Warenkorb
 

>> 100 Stunden Lese-Spaß um 20 EUR | 5 Taschenbücher bestellen und gratis Tragetasche sichern**

Der Ernährungskompass

Das Fazit aller wissenschaftlichen Studien zum Thema Ernährung. Mit den 12 wichtigsten Regeln der gesunden Ernährung. Ausgezeichnet mit dem Wissensbuch des Jahres 2018


Wissensbuch des Jahres 2018



Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln „jung essen“? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus.

Rezension
"Welche Nahrungsmittel sind gesund, welche ungesund? Das bestverkaufte Sachbuch des Jahres erklärt es. Wer es gelesen hat, muss zu diesem Thema nichts anderes mehr lesen." LiteraturSPIEGEL
Portrait
Kast, Bas
Bas Kast, Jahrgang 1973, studierte Psychologie und Biologie in Konstanz, Bochum und am MIT in Boston/USA. Er arbeitet als Wissenschaftsjournalist und Autor. Veröffentlichungen: Die Liebe und wie sich Leidenschaft erklärt (2004), Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft (2007), Und plötzlich macht es KLICK! (2015).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-10319-7
Verlag Bertelsmann
Maße (L/B/H) 22,1/14,4/3,2 cm
Gewicht 530 g
Abbildungen mit schwarzweissen Abbildungen, schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 3
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert, Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Die Zusammenfassung verschiedenster Studien zum Thema Ernährung. Der Autor räumt mit allerlei Halbwahrheiten auf und zeigt seinen Weg zur gesunden Ernährung. Die Zusammenfassung verschiedenster Studien zum Thema Ernährung. Der Autor räumt mit allerlei Halbwahrheiten auf und zeigt seinen Weg zur gesunden Ernährung.

Diana Fejzic, Thalia-Buchhandlung Liezen

Bei den unzähligen Ernährungstrends verliert man schnell den Überblick. Bas Kast räumt nun damit auf und bringt am Punkt, wie man sich gesund und ausgeglichen ernährt. Tolles Buch! Bei den unzähligen Ernährungstrends verliert man schnell den Überblick. Bas Kast räumt nun damit auf und bringt am Punkt, wie man sich gesund und ausgeglichen ernährt. Tolles Buch!

G. Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

Low-Carb, Low-Fat oder gar vegan? Allerhand Wissenswertes und viel Informatives über zahlreiche Ernährungsmythen; verständlich erklärt.
Ein tolles Buch und motivierend!!
Low-Carb, Low-Fat oder gar vegan? Allerhand Wissenswertes und viel Informatives über zahlreiche Ernährungsmythen; verständlich erklärt.
Ein tolles Buch und motivierend!!

Anja Gernandt, Thalia-Buchhandlung Wien

Kast fast hier viele Erkenntnisse zur Ernährung zusammen und filtert daraus sein Rezept zu einer wirklich gesunden Ernährung heraus. Verständlich geschrieben und sehr informativ. Kast fast hier viele Erkenntnisse zur Ernährung zusammen und filtert daraus sein Rezept zu einer wirklich gesunden Ernährung heraus. Verständlich geschrieben und sehr informativ.

„Für mich bereits jetzt ein Standardwerk!“

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Der "Ernährungskompass" ist mit Abstand eines der interessantesten und informativsten Bücher über das Thema Ernährung, das ich je gelesen habe.
Der Autor Bas Kast schafft es, Studien über die verschiedenen Bestandteile unserer Nahrung - Fette, Kohlenhydrate und Proteine (Eiweiße) - mit eigenen Erfahrungen und der Aufdeckung von Mythen zu verflechten. Dabei erklärt er auch, welche Studien von wem finanziert wurden und welche Lebensmittel zu unrecht verteufelt werden/wurden.
Er beleuchtet die Vor- und Nachteile einiger sehr bekannter Diäten (Low-Carb, Atkins, etc.) und beschreibt Vorgänge im Körper, die uns entweder schneller oder langsamer altern lassen.
Meiner Meinung nach sollte sich grundsätzlich jeder früher oder später für Ernährung interessieren, da es maßgeblich zu Gesundheit bzw. Krankheit beiträgt.
Als Starter zum Thema kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, da es leicht verständlich und wirklich spannend zu lesen ist.
Der "Ernährungskompass" ist mit Abstand eines der interessantesten und informativsten Bücher über das Thema Ernährung, das ich je gelesen habe.
Der Autor Bas Kast schafft es, Studien über die verschiedenen Bestandteile unserer Nahrung - Fette, Kohlenhydrate und Proteine (Eiweiße) - mit eigenen Erfahrungen und der Aufdeckung von Mythen zu verflechten. Dabei erklärt er auch, welche Studien von wem finanziert wurden und welche Lebensmittel zu unrecht verteufelt werden/wurden.
Er beleuchtet die Vor- und Nachteile einiger sehr bekannter Diäten (Low-Carb, Atkins, etc.) und beschreibt Vorgänge im Körper, die uns entweder schneller oder langsamer altern lassen.
Meiner Meinung nach sollte sich grundsätzlich jeder früher oder später für Ernährung interessieren, da es maßgeblich zu Gesundheit bzw. Krankheit beiträgt.
Als Starter zum Thema kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen, da es leicht verständlich und wirklich spannend zu lesen ist.

Margarete Stadlbauer, Thalia-Buchhandlung Linz

Ernährungsstudien gibt es wie Sand am Meer. Der Ernährungskompass versucht Orientierung zu geben und liefert viele Tipps und Anregungen für eine bewusste & gesunde Ernährung. Ernährungsstudien gibt es wie Sand am Meer. Der Ernährungskompass versucht Orientierung zu geben und liefert viele Tipps und Anregungen für eine bewusste & gesunde Ernährung.

„"Der Ernährungskompass" gibt fundierte Ratschläge, welche Lebensmittel gesund sind und welche nicht.“

Nina Oberngruber, Thalia-Buchhandlung Linz

Selten hat mich ein Sachbuch so begeistert wie dieses. Ich beschäftige mich aufgrund einer Nahrungsmittel Intoleranz schon sehr lange mit dem Thema Ernährung und habe schon vieles darüber gelesen. Aber ein so gut recherchierter Leitfaden wie dieser ist mir bisher noch nicht untergekommen.

Der Autor Bas Kast hat sich mit der Thematik anfangs aus rein privatem Interesse beschäftigt und Studie für Studie gewälzt. Als Wissenschaftsjournalist geht er dabei aber kritisch vor: statistische Verzerrungen sind ihm ein Begriff, außerdem hinterfragt er, wer hat die Studie finanziert, ein wesentlicher Aspekt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Diese gründliche Recherche hat mich überzeugt, genauso wie sein Ansatz, den er immer wieder betont, dass nicht jede Ernährung auf jeden Körper gleich wirkt.

Das Resultat ist ein Buch, das den Leser Schritt für Schritt an die verschiedenen Nährstoffe heranführt, sparsam mit Verallgemeinerungen umgeht, es aber trotzdem schafft, dass man nach der Lektüre eine ziemlich konkrete Vorstellung davon hat, welche Lebensmittel man meiden sollte und welche man vielleicht doch etwas mehr in seiner Ernährung berücksichtigen könnte.

Dieses Buch ist wirklich das beste, was ich jemals über das Thema Ernährung gelesen habe, und da ich so davon überzeugt bin, habe ich zum einen meine eigene Ernährung an die Ratschläge aus dem Ernährungskompass angepasst und außerdem das Buch schon meiner ganzen Familie ans Herz gelegt. Sehr empfehlenswert.
Selten hat mich ein Sachbuch so begeistert wie dieses. Ich beschäftige mich aufgrund einer Nahrungsmittel Intoleranz schon sehr lange mit dem Thema Ernährung und habe schon vieles darüber gelesen. Aber ein so gut recherchierter Leitfaden wie dieser ist mir bisher noch nicht untergekommen.

Der Autor Bas Kast hat sich mit der Thematik anfangs aus rein privatem Interesse beschäftigt und Studie für Studie gewälzt. Als Wissenschaftsjournalist geht er dabei aber kritisch vor: statistische Verzerrungen sind ihm ein Begriff, außerdem hinterfragt er, wer hat die Studie finanziert, ein wesentlicher Aspekt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Diese gründliche Recherche hat mich überzeugt, genauso wie sein Ansatz, den er immer wieder betont, dass nicht jede Ernährung auf jeden Körper gleich wirkt.

Das Resultat ist ein Buch, das den Leser Schritt für Schritt an die verschiedenen Nährstoffe heranführt, sparsam mit Verallgemeinerungen umgeht, es aber trotzdem schafft, dass man nach der Lektüre eine ziemlich konkrete Vorstellung davon hat, welche Lebensmittel man meiden sollte und welche man vielleicht doch etwas mehr in seiner Ernährung berücksichtigen könnte.

Dieses Buch ist wirklich das beste, was ich jemals über das Thema Ernährung gelesen habe, und da ich so davon überzeugt bin, habe ich zum einen meine eigene Ernährung an die Ratschläge aus dem Ernährungskompass angepasst und außerdem das Buch schon meiner ganzen Familie ans Herz gelegt. Sehr empfehlenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
41
8
0
1
1

tolle Anekdoten und Vergleiche, die das Verstehen erleichtern
von einer Kundin/einem Kunden aus Norderstedt am 18.01.2019

Klappentext: Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die... Klappentext: Als der Wissenschaftsjournalist Bas Kast gerade 40-jährig mit Schmerzen in der Brust zusammenbrach, stellte sich ihm eine existenzielle Frage: Hatte er mit Junkfood seine Gesundheit ruiniert? Er nahm sich vor, seine Ernährung radikal umzustellen, um sich selbst zu heilen. Doch was ist wirklich gesund? Eine mehrjährige Entdeckungsreise in die aktuelle Alters- und Ernährungsforschung begann. Was essen besonders langlebige Völker? Wie nimmt man effizient ab? Lassen sich typische Altersleiden vermeiden? Kann man sich mit bestimmten Nahrungsmitteln ?jung essen?? Vieles, was wir für gesunde Ernährung halten, kann uns sogar schaden. Aus Tausenden sich zum Teil widersprechenden Studien filtert Bas Kast die wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse über eine wirklich gesunde Kost heraus. Was ich gerne zum Buch sagen möchten: Es gibt kaum ein Thema, das so stark und gegensätzlich diskutiert wird wie die Ernährung. Jeder möchte einem was anderes ans Herz legen und jeder behauptet seine Methode ist die Beste. Doch was ist wirklich die richtige Ernährungsweise für den Menschen? Gibt es eine Theorie die für jeden gleichermaßen stimmt? Bas Kast hat mit seinem ?Ernährungskompass? ein wichtiges und viel diskutiertes Thema leicht zugänglich gemacht. Außerdem trifft er mit seinem bildhaften und leichten Schreibstil genau den richtigen Ton. Ich habe lange darüber nachgedacht ob ich mir dieses Buch wirklich kaufen soll und ob es mir wirklich Spaß macht es zu lesen. Jetzt kann ich nur sagen ? JA!! Ich habe es keinesfalls bereut dieses Buch gekauft zu haben. Ganz im Gegenteil, ich bin froh über dieses Buch und seine wunderbare Ehrlichkeit. Das Hauptaugenmerk im ?Ernährungskompass? liegt auf den drei Hauptnährstoffen ? Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Es wird sehr genau erklärt was der jeweilige Nährstoff in unserem Körper zu tun hat, für was er wichtig ist und was er bei übermäßigen Verzehr anrichten kann. Neben den 3 großen Nähstoffen geht Bas Kast aber auch auf Getränke, Nahrungsergänzungsmittel und die Zeit des Essens ein. Toll finde ich, dass der Autor ganz klar und deutlich sagt, dass es die eine richtige Ernährung nicht gibt. Jeder Mensch ist verschieden und deswegen sollte auch jeder seine eigene Ernährung finden, auf seinen Körper hören und sich selbst austesten. Man bekommt in diesem Buch viel Wissenswertes vermittelt und sollte am Ende das ganze einmal Revue passieren lassen. Man sollte sich überlegen ob man seinem Körper mit seiner Nahrung wirklich was Gutes tut oder ob man ihm schadet, denn teilweise sind wir uns gar nicht mehr bewusst was wir da genau essen. Alles muss schnell gehen, auch das Essen leidet unter diesen Zeitdruck! Am Ende fasst Bas Kast seine Erkenntnisse in 12 Ernährunsregeln zusammen. Diese geben noch einmal einen tollen Überblick und bleiben im Gedächtnis. Fazit: Bas Kast trifft mit seinem ?Ernährungskompass? den Nerv der Zeit und fasst die Ergebnisse aller wissenschaftlichen Studien perfekt zusammen. Dabei lässt er dem Leser einen großzügigen Spielraum für eigene Meinungen und Gedanken, denn nicht jeder denkt zu jedem Thema gleich. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich umfangreich mit dem wichtigen Thema Ernährung auseinandersetzen möchte und nicht stur alles glaubt, was in den bunten Zeitschriften steht. Von mir ganz klare 5 Sterne!!!

von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2019
Bewertet: anderes Format

Sehr sachliche und realistische Darstellung der aktuellen Ernährungstrends. Ohne großen Aufruhr und unmögliche Versprechungen appelliert Bas Kast an unsere Gesundheit.

Keine Kaufempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Heidelberg am 02.01.2019

Rückständige Darstellung über Fisch und Omega3. Fisch ist abgesehen von der katastrophalen Umweltbilanz stark mit Umweltgiften belastet und enthält keinerlei Ballastsstoffe, ausserdem entzündungsfördernde Substanzen. Fisch ist daher ähnlich ungesund wie Fleisch, egal ob aus Wild oder Massentierhaltung. Für die Omega3 Versorgung reichen Walnüsse und Leinsaat völlig aus. Meine... Rückständige Darstellung über Fisch und Omega3. Fisch ist abgesehen von der katastrophalen Umweltbilanz stark mit Umweltgiften belastet und enthält keinerlei Ballastsstoffe, ausserdem entzündungsfördernde Substanzen. Fisch ist daher ähnlich ungesund wie Fleisch, egal ob aus Wild oder Massentierhaltung. Für die Omega3 Versorgung reichen Walnüsse und Leinsaat völlig aus. Meine Empfehlung: "How not to Die" von Dr. Michael Greger. Das ist ein wirklicher Ernährungskompass.