Warenkorb
 

>> 100 Stunden Lese-Spaß um 20 EUR | 5 Taschenbücher bestellen und gratis Tragetasche sichern**

Das Gold der Krähen

Roman

Glory or Grave 2

Sechs unberechenbare Außenseiter - ein unerreichtes Ziel - Rache! Das Abenteuer geht weiter!

Ein Dieb mit der Begabung, die unwahrscheinlichsten Auswege zu entdecken
Eine Spionin, die nur 'das Phantom' genannt wird
Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache
Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben
Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann
Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz' Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen 'Dirtyhands' nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

Das sensationelle Finale von Leigh Bardugos Fantasy-Bestseller um den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte
Rezension
"Das liest sich temporeich und interessant, verwöhnt mit vielschichtigen Charakteren und bietet bestes Schmökermaterial abseits archaischer Kulissen." Phantastik-couch.de, 26.06.2018
Portrait
Bardugo, Leigh
Leigh Bardugo wurde in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Nach Stationen im Journalismus und im Marketing kam sie schließlich als Special Effects-Designerin zum Film. Leigh lebt und schreibt in Hollywood.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 03.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65449-1
Verlag Knaur HC
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/4,3 cm
Gewicht 703 g
Originaltitel Crooked Kingdom
Übersetzer Michelle Gyo
Verkaufsrang 4.576
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
17,50
17,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Glory or Grave

  • Band 1

    61306189
    Das Lied der Krähen
    von Leigh Bardugo
    (135)
    Buch
    17,50
  • Band 2

    87412581
    Das Gold der Krähen
    von Leigh Bardugo
    (60)
    Buch
    17,50
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Kaz's Abenteuer geht in die zweite Runde...“

Jacqueline Waibel, Thalia-Buchhandlung Bürs

Das Abenteuer von Kaz und seinem Team geht weiter. Nach dem geplatzten Deal mit Jan van Eck haben sie es sich nun zu ihrer Aufgabe gemacht Inej aus den gemeinen Fängen des Krämers zu befreien. Doch damit ist es noch lange nicht getan. Nachdem sie Inej befreien konnten tuen sich neue Herausforderungen für das Team auf. Jan van Eck hat sich mit dem Barrell-König und Kaz’s persönlichem Feind Pekka Rollins zusammengeschlossen und wollen nun Kaz und sein Team vernichten. Doch auch Kaz, Inej, Nina, Matthias, Wylan, Jasper und Kuwai haben einen großen Plan ausgetüftelt, sich an allen ihren Feinden zu rächen. Doch kann es am Ende einen Gewinner des Krieges geben oder werden sie alle gemeinsam zu Grunde gehen?

Der zweite Band schließt direkt an das Ende des ersten an. Was sich am Anfang sehr spannend erweist, wird schnell jedoch etwas eintönig und ruhig. Meiner Meinung nach passiert in Band zwei einfach zu viel und plätschert eher so dahin. Mir persönlich hätte es besser gefallen wie bei „Das Lied der Krähen“ ein großes Abenteuer und dafür spannend, und nicht viele kleine die nicht so spannend sind.
Das Ende jedoch konnte mich sehr überzeugen. Ich bin ein großer Fan von Happy Ends und so hat mir das Ende der Reihe sehr gut gefallen.
Fazit: Der zweite Band war okay, konnte meiner Meinung nach aber nicht mit „Das Lied der Krähen mithalten“.
Das Abenteuer von Kaz und seinem Team geht weiter. Nach dem geplatzten Deal mit Jan van Eck haben sie es sich nun zu ihrer Aufgabe gemacht Inej aus den gemeinen Fängen des Krämers zu befreien. Doch damit ist es noch lange nicht getan. Nachdem sie Inej befreien konnten tuen sich neue Herausforderungen für das Team auf. Jan van Eck hat sich mit dem Barrell-König und Kaz’s persönlichem Feind Pekka Rollins zusammengeschlossen und wollen nun Kaz und sein Team vernichten. Doch auch Kaz, Inej, Nina, Matthias, Wylan, Jasper und Kuwai haben einen großen Plan ausgetüftelt, sich an allen ihren Feinden zu rächen. Doch kann es am Ende einen Gewinner des Krieges geben oder werden sie alle gemeinsam zu Grunde gehen?

Der zweite Band schließt direkt an das Ende des ersten an. Was sich am Anfang sehr spannend erweist, wird schnell jedoch etwas eintönig und ruhig. Meiner Meinung nach passiert in Band zwei einfach zu viel und plätschert eher so dahin. Mir persönlich hätte es besser gefallen wie bei „Das Lied der Krähen“ ein großes Abenteuer und dafür spannend, und nicht viele kleine die nicht so spannend sind.
Das Ende jedoch konnte mich sehr überzeugen. Ich bin ein großer Fan von Happy Ends und so hat mir das Ende der Reihe sehr gut gefallen.
Fazit: Der zweite Band war okay, konnte meiner Meinung nach aber nicht mit „Das Lied der Krähen mithalten“.

„Rache ist Süß“

Sonja Birgmann, Thalia-Buchhandlung Linz, Lentia

Auf dieses Buch können sich die Fans schon freuen!
Da ich es auf englisch bereits gelesen habe, kann ich versprechen, dass das Finale der Duologie um die Krähen bombastisch, spannend und herzzerreißend wird.
Kaz Brekker ist auf Rache aus und seine unfreiwilligen Gefährten folgen ihm in den Kampf um Ketterdam. Ein fulminantes Abenteuer, das man sich nicht entgehen lassen darf!
Auf dieses Buch können sich die Fans schon freuen!
Da ich es auf englisch bereits gelesen habe, kann ich versprechen, dass das Finale der Duologie um die Krähen bombastisch, spannend und herzzerreißend wird.
Kaz Brekker ist auf Rache aus und seine unfreiwilligen Gefährten folgen ihm in den Kampf um Ketterdam. Ein fulminantes Abenteuer, das man sich nicht entgehen lassen darf!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
60 Bewertungen
Übersicht
46
10
4
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 12.01.2019
Bewertet: anderes Format

Band 2 und gleichzeitig schon das Finale der Geschichte um Kaz und seine Bande. Rasant, explosiv, emotional. Ich wollte mich wirklich nicht von den Krähen verabschieden. Großartig!

Noch besser als 'Das Lied der Krähen'!
von einer Kundin/einem Kunden am 12.01.2019

Ein wunderbar spannender Abschluss des Zweiteilers. Es war einfach schön zu erleben, wie die Charaktere immer mehr zueinander gefunden haben. Das alles fulminant in Worte gefasst und wie auch in Band eins vor der wunderbaren Kulisse Ketterdams. Gerade die unerwarteten Wendung halten die Spannung aufrecht! Immer wenn ich dachte es... Ein wunderbar spannender Abschluss des Zweiteilers. Es war einfach schön zu erleben, wie die Charaktere immer mehr zueinander gefunden haben. Das alles fulminant in Worte gefasst und wie auch in Band eins vor der wunderbaren Kulisse Ketterdams. Gerade die unerwarteten Wendung halten die Spannung aufrecht! Immer wenn ich dachte es könne nicht schlimmer kommen, wurde ich eines Besseren belehrt. Mir persönlich hat der zweite Band noch besser gefallen als der Erste und ist damit eine klare Empfehlung!

Ein großartiger Abschluss, der Band 1 absolut getoppt hat
von Caterina aus Magdeburg am 06.01.2019

 Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Immer wieder erwische ich mich dabei, wie ich manchen Büchern mit einer gewissen Skepsis gegenübertrete. Vor allem dann, wenn ich bislang nichts vom Autor gelesen habe. So ähnlich erging es mir auch beim Auftakt "Das Lied der Krähen". Zum Glück völlig unbegründet, denn Leigh...  Meine Meinung zum Buch Gestaltung: Immer wieder erwische ich mich dabei, wie ich manchen Büchern mit einer gewissen Skepsis gegenübertrete. Vor allem dann, wenn ich bislang nichts vom Autor gelesen habe. So ähnlich erging es mir auch beim Auftakt "Das Lied der Krähen". Zum Glück völlig unbegründet, denn Leigh Bardugo bewies mir schon sehr bald, dass sie des Schreiben mächtig ist. Die Atmosphäre und die absolut untypischen Figuren trugen ihren Teil dazu bei, dass die Autorin genau meinen Geschmack traf. So war schnell für mich klar auch zu "Das Gold der Krähen" zu greifen. Dass mir dieser sogar deutlich besser gefallen wird, ahnte ich natürlich nicht. Einstieg: Die Geschichte geht nahtlos da weiter, wo mich Leigh Bardugo mit "Das Lied der Krähen" zurückließ. Es mögen nur wenige Stunden seit der Rückkehr der Krähen vergangen sein und Kaz Brekker und seine Bande sehen sich mit einem verheerenden Verrat konfrontiert. Von der versprochenen Beute keine Spur und zu allem Übel ist auch noch das Phantom der Gruppe in den Fängen von Jan Van Eck geraten. Zwar beginnt das Buch durch besagte Ausgangssituation gleich temporeich, aber ich brauchte auf der anderen Seite doch einen Moment, ehe ich wieder gänzlich ankam zu mal Leigh Bardugo eine Figur einführt, die ich bislang noch nicht kannte. Meine anfänglichen Probleme waren zum Glück nach nur wenigen Seiten verflogen und ich konnte mich gänzlich auf die Geschichte konzentrieren.  Charaktere: Bereits im ersten Band lernt der Leser die einzelnen Figuren kennen und ich machte mir allmählich ein Bild von jedem einzelnen. Am Ende wusste ich, wen ich lieber mochte und wer mir noch etwas fremd erschien. Allerdings habe ich da nicht mit Leigh Bardugo gerechnet. Denn schon nach einem Drittel hatte ich so viel neues über die Figuren erfahren, dass meine Meinungen zu den einzelnen schnell eine andere Richtung einnahmen. Während ich in "Das Lied der Krähen" manchmal die Anzahl der Erzählperspektiven etwas abschreckend fand, hatte ich hier zu keiner Zeit ein Problem damit. Auch hier bleibt die Autorin ihren Erzählperspektiven treu, so dass die Geschichte mal von Kaz, Inej, Matthias, Nina, Wylan und Jasper erzählt wird. Ich tauchte immer tiefer in deren Gefühls- und Gedankenwelt und verstand viele Handlungen aus dem ersten Teil deutlich besser so dass nicht nur einmal der "Aha-Moment" bei mir eintraf. Alle Figuren machen auch hier eine enorme Entwicklung durch, die sehr spannend zu verfolgen waren. Gerade im Hinblick der Anzahl der Protagonisten, ist es für mich eine Glanzleistung der Autorin, dass keine Figur in dieser Geschichte zu kurz kommt, sondern jeder seine Entfaltungsmöglichkeit hat. Ganz besonders war ich hier von Kaz Brekker angetan, der sich für mich zu einer der tiefgründigsten und auch unscheinbarsten Figuren entwickelt hat. Handlung: Auch wenn dieser zweite Band handlungstechnisch auf den ersten Blick nicht so viel zu bieten hat, so hat Leigh Bardugo aus diesem Wenigen unglaublich viel draus machen können. Es war zu keinem Moment langweilig, weil sie das Spannunglevel konstant hoch hielt. Das war zum einem den Figuren verschuldet, weil es immer wieder Einblicke in ihre Vergangenheit gab, zum anderen aber auch der Handlung an sich. Ich fand es wahnsinnig spannend zu verfolgen, wie die von Rache getriebenen Krähen langsam aber stetig an ihr Ziel kam. Sehr bemerkenswert fand ich aber auch, dass die Clique dadurch noch mehr zusammenwächst und plötzlich Werte wie Vertrauen und Freundschaft und Liebe noch präsenter werden als noch zu Beginn ihrer Reise. Das hat für mich die Autorin absolut glaubhaft dargestellt. So waren die Beziehungen untereinander sehr schön zu verfolgen und hielten nicht nur einmal eine Überraschung für mich bereit. Das gesamte Buch gipfelt in einem Showdown, der mich schockiert und überrascht hat, aber auf der anderen Seite absolut glücklich und zufrieden zurücklässt. Es ist ein absolut passendes Ende, was in sich geschlossen ist, aber dennoch ein wenig Raum zur Spekulation übrig lässt. Und wer weiß, vielleicht gibt es ein Wiedersehen? Schreibstil: Leigh Bardugo hat eine Art zu erzählen, die mich von der ersten Seite gefesselt hat. Ihr durch und durch lebendiger und spannender Schreibstil machte auch dieses Buch zu einem wahren Leseerlebnis. Wie ich es bereits aus "Das Lied der Krähen" kannte, herrscht auch hier eine unterschwellige Dramatik, die mir wahnsinnig gut gefiel. Das macht die Reihe eben so aus. Sie ist viel düsterer als so manch andere, aber damit traf die Autorin auch hier genau meinen Geschmack.   Mein Urteil   Leigh Bardugo schuf mit ihrer "Krähen-Dilogie" eine unsagbar tolle Reihe, die so ganz anders ist, als das was ich bisher gelesen habe. Sie ist düster und weiß mit Figuren zu überzeugen, die ich zwar schon im ersten Band gemocht habe, aber erst in diesem Finale absolut liebgewonnen habe und die vor Tiefgründigkeit nur so trotzen. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier spannend, temporeich und dramatisch, dass ich mich zu keiner Sekunde gelangweilt habe und immer weiter lesen wollte. Dieser Abschluss entfachte einen Sog in mir, dass ich zwar immer weiter lesen, aber doch nicht zum Ende gelangen wollte. Ein großartiger Abschluss, der für mich den ersten Band absolut getoppt hat! Ich vergebe 5 von 5 Welten!