Warenkorb
 

>> Jetzt Anime-Filme auf Blu-ray sichern um nur 14,99 EUR**

Aladdin

Will Smith („Ali“, „Men in Black“) ist der temperamentvolle Flaschengeist Genie, der jedem, der seine Wunderlampe besitzt, drei Wünsche erfüllt. Die Titelrolle in dieser unsterblichen Geschichte des Straßenjungen Aladdin, der sich in Prinzessin Jasmin, die wunderschöne Tochter des Sultans verliebt, spielt Mena Massoud (Amazons „Jack Ryan“), einer der aufregenden neuen Schauspieler Hollywoods. Naomi Scott („Power Rangers“) verkörpert Jasmin, die ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Die Rolle des bösen Zauberers Jafar übernimmt Marwan Kenzari („Mord im Orient-Express“). In weiteren Rollen spielen Navid Negahban („Homeland“), Nasim Pedrad („Saturday Night Live“), Billy Magnussen („Into the Woods”) und Numan Acar („Homeland”).
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 26.09.2019
Regisseur Guy Ritchie
Sprache Deutsch, Englisch, Isländisch, Italienisch, Spanisch
EAN 8717418552619
Genre Abenteuer/Kinder/Fantasy
Studio Walt Disney
Spieldauer 123 Minuten
Bildformat 2.40:1
Tonformat Deutsch DD 5.1; Englisch DD 5.1
Verkaufsrang 3
Produktionsjahr 2019
Film (DVD)
Film (DVD)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Thumbs up!

Milli, Thalia-Buchhandlung Wien

Ich bin ja immer vorsichtig was die Disney-Realverfilmungen angeht. Aber von Aladdin war ich positiv überrascht. Ich fand die Schauspieler gut gewählt - ja, sogar Will Smith hat mich positiv überrascht (könnt daran liegen, dass er NICHT versucht hat Robin Williams zu ersetzen) - die Musik war auch super, auch die neuen Songs die sie vom Musical mit hineingenommen haben, un die Tanzsequenzen erinnern manchmal durch ihre Farbenpracht an eine Bollywood Produktion - was auf gar keinen Fall eine negative Kritik sein soll ( I love me some Bollywood Movies). Im großen und ganzen ist der Film durchaus sehenswert und macht Spaß beim Anschauen. Gehört meiner Meinung nach eindeutig zu den besseren Realverfilmungen und kann dem Zeichentrickfilm das Wasser reichen. (Jafar hat im Zeichentrickfilm jedoch eine viel bessere - damit mein ich gemeinere -Darstellung.)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Für die ganze Familie
von einer Kundin/einem Kunden aus Reken am 11.10.2019

Ich finde auch diese Neuverfilmung super gelungen und liebe diesen Film. Wer Disneyfilme mag, liegt mit diesem genau richtig. Top

Aladin
von einer Kundin/einem Kunden aus Brunn am Gebirge am 03.10.2019
Bewertet: Medium: Blu-ray

Gut gemachter film zur Unterhaltung für die ganze familie, die Umsetung ung des Filmes von der Zichentrick version ist gut gelungen

Guy Ritchie macht also auch Familienfilme...
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2019
Bewertet: Medium: Blu-ray

In der arabischen Stadt Agrabah kämpft sich Aladdin zusammen mit seinem kleinen Affen Abu durch’s Leben. Er stiehlt alles, was er zum Leben braucht und hat aus diesem Grund auch öfter Ärger mit dem Gesetz. Auf dem Markt lernt er eine vermeintliche Dienerin der Prinzessin kennen und verliebt sich in sie. Doch das ist noch das kle... In der arabischen Stadt Agrabah kämpft sich Aladdin zusammen mit seinem kleinen Affen Abu durch’s Leben. Er stiehlt alles, was er zum Leben braucht und hat aus diesem Grund auch öfter Ärger mit dem Gesetz. Auf dem Markt lernt er eine vermeintliche Dienerin der Prinzessin kennen und verliebt sich in sie. Doch das ist noch das kleinste seiner Probleme, denn als der Großwesir Dschafar auf seine Fähigkeiten als Dieb aufmerksam wird, soll er für ihn eine Lampe aus einer verborgenen Höhle stehlen…und zwar nicht irgendeine Lampe… Nach „Das Dschungelbuch“ stand ich den Realverfilmungen von Disney-Filmen extrem skeptisch gegenüber, denn bis auf die optisch absolut gelungene Umsetzung, fand ich „Das Dschungelbuch“ zum Abgewöhnen! Die Verfilmung von „Die Schöne und das Biest“ hat mich aber extrem besänftigt und aus diesem Grund wollte ich auch „Aladdin“ mal eine Chance geben, vor allem nachdem ich erfahren habe, dass Guy Ritchie den Streifen umsetzen durfte. Dieser Mann hat meiner Meinung nach nur einen Schandfleck in seiner bisherigen Filmografie (denn sind wir mal ehrlich, “Stürmische Liebe – Swept Away“ war, ist und bleibt ein Totalausfall!) und hat sonst nur absolut gute Arbeiten abgeliefert. In der Rolle des Aladdin sieht man den Hollywood-Newcomer Mena Massoud, Prinzessin Jasmin wird von Naomi Scott verkörpert, Marwan Kenzari darf in der Rolle des Dschafar wirklich herrlich böse sein und dann ist da natürlich noch Will Smith in der Rolle des Dschinni und besser hätte man diesen Charakter nicht besetzen können. Die Fußstapfen in die er tritt sind meiner Meinung nach riesig, denn selbst wenn Robin Williams „nur“ der Synchronsprecher für den damaligen Trickfilm war, hat er diese Rolle so grandios verkörpert, wie es sonst niemand hätte tun können. Aber Will Smith muss sich keineswegs verstecken und ist eine großartige Wahl für diese Rolle. Was sehr schön ist, ist dann auch die Tatsache, dass fast alle Songs aus dem Original auch genau so übernommen wurden. Alan Menken durfte wieder als Komponist ran (so wie bereits bei dem Trickfilm von 1992), was dem Film unheimlich gut tut. Hier und da wurden noch Songs ergänzt, die nicht zwingend hätten sein müssen, die fallen aber auch nicht sehr stark ins Gewicht. Mit „Aladdin“ hat man etwas mehr als zwei Stunden absolut unterhaltsames Familienkino, von Guy Ritchie herrlich in Szene gesetzt und durch die Wahl der Schauspieler absolut rund. Hier darf man also ruhig mal einen Blick riskieren und sich positiv überraschen lassen!