Warenkorb

Die Opfer, die man bringt

Ein Fall für Sebastian Bergman

Ein Fall für Sebastian Bergman Band 6

Der Nummer-1-Bestseller aus Schweden
Kriminalpsychologe Sebastian Bergman hat sich damit abgefunden, dass er Kommissar Höglunds Team bei der Reichsmordkommission verlassen musste. Er widmet sich seinem Buchprojekt und hält Vorträge, einzig zu Tatortanalytikerin Ursula hat er noch Kontakt. Seine Tochter Vanja will ihn weder sehen noch sprechen.
Vanja arbeitet inzwischen bei der Polizei in Uppsala, sie ermittelt in einer perfiden Vergewaltigungsserie. Als die Reichsmordkommission eingeschaltet und auch Sebastian Bergman hinzugezogen wird, trifft das Team von einst wieder zusammen: Alte Konflikte drohen zu eskalieren.
Und der brutale Vergewaltiger schlägt weiter zu. Bei der Suche nach ihm verdichten sich die Hinweise, dass er seine Opfer nicht zufällig auswählt. Doch gleich mehrere Personen scheinen verhindern zu wollen, dass die Verbindung zwischen den Frauen ans Licht kommt und der Täter gefasst wird.
Portrait
Michael Hjorth ist ein erfolgreicher schwedischer Produzent, Regisseur und Drehbuchautor. Er schrieb u.a. Drehbücher für die Verfilmungen der Romane von Henning Mankell.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 560
Erscheinungsdatum 28.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27109-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/5 cm
Gewicht 542 g
Originaltitel En högre rättvisa
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Ursel Allenstein, Ulla Ackermann
Verkaufsrang 4195
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Ein Fall für Sebastian Bergman

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Die Lösung liegt in der Vergangenheit

Andrea Kropik, Thalia-Buchhandlung Gerasdorf

Es ist bei diesem Buch von Vorteil, wenn man die vorhergehenden Bände gelesen hat, da viel auf die Beziehungen zwischen den Charakteren eingegangen wird. Sebastian versucht zum Beispiel verzweifelt, die Bindung zu seiner Tochter zu retten, doch Vanja verzeiht ihm seine früheren Fehler nicht. Auch seine Stellung im Polizei-Team wird hinterfragt. Der Polizist Billy ist ebenfalls ein großes Thema: er hat einen Mord begangen, und nun zieht sich die Schlinge immer enger zusammen. Die Aufgabe des gesamten Teams ist es, einen brutalen Serien-Vergewaltiger zu finden, dabei führt die Spur in die Vergangenheit. Gut zu lesen, vor allem für die Fans der anderen Bände, man will einfach wissen, wie die Geschichte weiter geht. Allerdings muss ich sagen, dass hier doch einige Handlungsstränge vorhersehbar waren.

Sebastian Bergman as usual

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Die Opfer, die man bringt ist bereits der siebte Band der Reihe rund um den Profiler Sebastian Bergman. Mit gewissen Abstrichen lässt sich der Roman auch gut lesen, ohne die vorigen Teile zu kennen. Allerdings kann es ein, dass bestimmte persönliche Verwicklungen, der nicht immer ganz so einfachen Figuren, einem erst peu á peu klar werden. Die Figur des Bergmann reiht sich dabei in eine Reihe von fiktiven Charakteren ein die hochintelligent, unausstehlich und alles andere als Sympathieträger sind. Der vorangegangene Band „Die Menschen, die es nicht verdienen“ erschien auf Deutsch im Jahr 2015. Es bleibt zu hoffen, dass der geneigte Leser auf den nächsten Roman nicht wieder so lange warten muss. Im Hinblick auf die Figuren und deren Entwicklungen gibt es den einen oder anderen Cliffhanger den man natürlich aufgelöst haben möchte. Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt bilden das gefeierte schwedische Krimi-Duo Hjorth & Rosenfeldt, dass die internationale Bestseller-Serie über den Profiler Sebastian Bergman produzieren. Die Reihe erscheint seit 2010 in 34 Sprachen und wurde bereits mehr in Millionenhöhe publiziert .

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
23
14
2
0
0

Er ist zurück :)
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2020

Da man ja schon die anderen fünf Bücher gelesen hat, ist es ein Muss zum 6. Band zu greifen! Langsam aber sicher hat man Sebastian Bergmann und seine unverwechselbare Art kennen und schätzen gelernt. Auch dies kommt im 6. Buch nicht zu kurz! Natürlich ist Bergmann nicht der einzige Grund, um das Buch zu lesen. Denn alle Aspekte,... Da man ja schon die anderen fünf Bücher gelesen hat, ist es ein Muss zum 6. Band zu greifen! Langsam aber sicher hat man Sebastian Bergmann und seine unverwechselbare Art kennen und schätzen gelernt. Auch dies kommt im 6. Buch nicht zu kurz! Natürlich ist Bergmann nicht der einzige Grund, um das Buch zu lesen. Denn alle Aspekte, die einen kurzweiligen und spannenden Krimi ausmacht, sind vorhanden. Da hofft man doch auf eine baldige Fortsetzung. :)

Nüchtern nur Durchschnitt
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 15.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Für Fans ein spannendes Buch, nüchtern betrachtet aber leider nur Durchschnitt. Der Täter ist leider mit einer weniger spannenden Geschichte/Persönlichkeit beschrieben, als in den anderen Büchern und die Handlung kommt auch nicht wirklich im Fahrt. Dazu hat sich teilweise der Schreibstil verändert, was ich persönlich nich... Für Fans ein spannendes Buch, nüchtern betrachtet aber leider nur Durchschnitt. Der Täter ist leider mit einer weniger spannenden Geschichte/Persönlichkeit beschrieben, als in den anderen Büchern und die Handlung kommt auch nicht wirklich im Fahrt. Dazu hat sich teilweise der Schreibstil verändert, was ich persönlich nicht songut fand, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Ich hoffe, dass Band 7 wieder deutlich besser wird, weil die Reihe absolut lesenswert ist.

Spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Ronnenberg am 07.03.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Buchreihe von Hjorth und Rosenfeldt um Sebastian Bergmann gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Auch hier wurden meine Erwartungen wieder übertroffen, ich war sofort wieder mit den Characteren vertraut und von der Geschichte gefangen. Weiter so! Klare Kaufempfehlung!