Warenkorb
 

Es wird Zeit

Roman

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
«Was soll jetzt noch kommen?» Judith ist fast fünfzig, und auf diese Frage fällt ihr leider keine zufriedenstellende Antwort ein. Die Kinder sind groß, ihr Mann ist in die Jahre gekommen und das Leben auch. Von der Liebe und dem Bindegewebe mal ganz zu schweigen. Dann stirbt ihre Mutter, und Judith kehrt nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, ein leeres Grab und einen Haufen Hoffnungen, Träume und Albträume zurückgelassen hat. Und plötzlich gerät alles aus den Fugen. Eine lebenslange Lüge stellt sich als Wahrheit heraus. Eine wiedergefundene Freundin hofft, den nächsten Sommer noch zu erleben, und will endlich wissen, was damals wirklich passiert ist. Eine Jugendliebe funkelt vielversprechend, eine Urne macht Umwege, und Judith stellt fest, dass es besser ist, sich zu früh zu freuen, als überhaupt nicht.
«Es wird Zeit» ist eine Geschichte von Schuld und Freundschaft, vom Älterwerden und vom Jungbleiben, es geht um die Heimat, die Liebe und den Tod und darum, dass am Ende nichts verlorengehen kann.
Portrait

Ildikó von Kürthy ist Rheinländerin, Mutter von zwei Söhnen, Journalistin und Kolumnistin bei der Brigitte. Sie lebt mit ihrem Mann und den Kindern in Hamburg, und besonders an Karneval hat sie schlimme Sehnsucht nach ihrer alten Heimat. Ildikó von Kürthys Romane wurden mehr als sechs Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Sie ist eine der meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen, ihr erster Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt, und auch ihre Sachbücher, «Unter dem Herzen», «Neuland» und «Hilde» waren allesamt Bestseller.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8052-0043-1
Verlag Wunderlich
Maße (L/B/H) 19,5/13,7/3,2 cm
Gewicht 585 g
Abbildungen zahlreiche 4-farbige Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Peter Pichler
Verkaufsrang 59
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
44
8
1
1
1

Kommt da noch was ?
von HK1951/trucks am 15.09.2019
Bewertet: gebundene Ausgabe

Kommt da noch was ? Das fragt man sich doch von Zeit zu Zeit, gerade wenn das Thema Älterwerden eines ist - und Frau eben erst recht... Judith geht das nicht anders: „Judith ist fast fünfzig, und auf diese Frage fällt ihr leider keine zufriedenstellende Antwort ein. Die Kinder sind groß, ihr Mann ist in die Jahre gekommen und... Kommt da noch was ? Das fragt man sich doch von Zeit zu Zeit, gerade wenn das Thema Älterwerden eines ist - und Frau eben erst recht... Judith geht das nicht anders: „Judith ist fast fünfzig, und auf diese Frage fällt ihr leider keine zufriedenstellende Antwort ein. Die Kinder sind groß, ihr Mann ist in die Jahre gekommen und das Leben auch. Von der Liebe und dem Bindegewebe mal ganz zu schweigen. Dann stirbt ihre Mutter, und Judith kehrt nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, ein leeres Grab und einen Haufen Hoffnungen, Träume und Albträume zurückgelassen hat. Und plötzlich gerät alles aus den Fugen. Eine lebenslange Lüge stellt sich als Wahrheit heraus. Eine wiedergefundene Freundin hofft, den nächsten Sommer noch zu erleben, und will endlich wissen, was damals wirklich passiert ist. Eine Jugendliebe funkelt vielversprechend, eine Urne macht Umwege, und Judith stellt fest, dass es besser ist, sich zu früh zu freuen, als überhaupt nicht...“ Dieses Buch ist so vielseitig und vielschichtig, dass ich das gar nicht in ein bestimmtes Genre einordnen möchte. Es geht um Freundschaft, ums Älterwerden und Jungbleiben, um Heimat, Liebe und Tod und so Vieles mehr. Irgendwie entdeckt man immer mehr, je mehr man liest. Ich bin schon länger Fan von Ildiko von Kürthy und mit diesem Buch hat sie wieder ein unverwechselbares Werk geschaffen, das ganz klar ihre Handschrift trägt, die mir wieder sehr, sehr gut gefallen hat.

Wir leben nur einmal!
von büchernarr aus Düsseldorf am 15.09.2019
Bewertet: gebundene Ausgabe

Judith ist seit 20 Jahren mit Joachim verheiratet, mehr aus Not als aus Liebe. Jetzt haben sie drei erwachsene Kinder, die unabhängig sind und nicht mehr an ihre Schürze hängen, ein Haus, das Judith nicht gefällt, weil es nicht nach ihrem Geschmack und Wünschen eingerichtet ist und ein Leben, das von Langeweile und Monotonie gef... Judith ist seit 20 Jahren mit Joachim verheiratet, mehr aus Not als aus Liebe. Jetzt haben sie drei erwachsene Kinder, die unabhängig sind und nicht mehr an ihre Schürze hängen, ein Haus, das Judith nicht gefällt, weil es nicht nach ihrem Geschmack und Wünschen eingerichtet ist und ein Leben, das von Langeweile und Monotonie gefüllt ist. Judith will sich verändern, ihr Aussehen ihr Gewicht, will etwas Neues erleben, wieder geliebt werden. Aber als dann auch noch ihre Mutter stirbt, ist sie am Boden zerstört. War es das mit dem Leben? Die Mid-lifecrisis ist nicht weit. Bei der Beerdigung ihrer Mutter trifft sie in ihrer alten Heimat auf ihre ehemals beste Freundin Anne und ihre Jugendliebe Heiko. Letzterer, der sie damals verlassen hat, macht ihr jetzt wieder Avancen. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen aber hat auch Hemmungen. Wird sie ein Abenteuer wagen? Das Buch hat mich sehr zum Nachdenken, Lachen und Weinen gebracht. Der Schreibstil ist leicht und locker. Sicherlich nicht mein letztes Buch von Ildiko von Kürthy.

Kann es wirklich nicht mehr so weitergehen?
von gaby2707 aus München am 14.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Judith Rogge ist fast fünfzig Jahre alt und steht an einem Scheideweg: Ihre Ehe mit einem Mann, den sie eigentlich nicht wollte, scheint am Ende; ihre drei erwachsenen Kinder brauchen sie nicht mehr; sie ist mit sich selbst total unzufrieden. Und dann stirbt auch noch ihre Mutter. Nun ist sie die Nächste. Kann das alles gewesen... Judith Rogge ist fast fünfzig Jahre alt und steht an einem Scheideweg: Ihre Ehe mit einem Mann, den sie eigentlich nicht wollte, scheint am Ende; ihre drei erwachsenen Kinder brauchen sie nicht mehr; sie ist mit sich selbst total unzufrieden. Und dann stirbt auch noch ihre Mutter. Nun ist sie die Nächste. Kann das alles gewesen sein? Die Fahrt zur Beerdigung ihrer Mutter führt sie aus Hamburg-Wedel nach Jülich im Rheinland, wo sie auch ihre frühere beste Freundin Anne, deren Leben gerade durch eine Krankheit auf der Kippe steht, und ihre große Liebe Heiko wiedersieht. Hier nimmt sie sich eine Auszeit und überdenkt ihr bisheriges und ihr vielleicht zukünftiges Leben. Ich bin zwar schon etwas älter als Judith, habe mich aber beim Lesen immer wieder an die Zeit erinnert, als ich mit mir selbst immer wieder gehadert habe. Ich denke, diese Phase macht jede Frau mehr oder weniger mal durch. Schon daher hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Die eingestreuten Songtexte aus Judiths Jugendzeit haben mich auch immer wieder an mich selbst in dieser Zeit erinnert. Da die Geschichte von Judith selbst erzählt wird, kann ich ihr Handeln und ihre Gedanken noch besser verstehen. Bin viel näher an ihr dran. Sie ist mir mit ihrer lieben, herzlichen und hilfsbereiten Art sofort sympathisch. Aber auch die anderen Menschen, in deren Umfeld ich mich hier bewege, werden sehr realitätsnah, menschlich und gut vorstellbar beschrieben. Es geht um verschiedene menschliche Schicksale, um Fragen, die in einem bestimmten Alter fast von alleine kommen, von einer Krise, die bewältigt werden will. Obwohl es um viele ernste Themen geht, driftet die Geschichte zu keinem Zeitpunkt ins deprimierende ab. Die kleinen humorvollen Spitzen, die immer wieder eingestreut werden, aber auch die lebensbejahende Art von Judith lässt für ein Schmunzeln immer wieder Raum. Bisher habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen. Was sich aber nun nach „Es wird Zeit“ ändern wird. Mir hat der eingängige, leicht zu lesende und zu verstehende und sehr realitätsnah geschriebene Roman sehr gut gefallen. Eine so warmherzige Geschichte mit viel Humor, mit traurigen Momenten, jeder Menge Emotionen und viel Gefühl, der mich nachdenklich gemacht hat. Der aber auch zeigt, wie viel das Leben zu bieten hat. Man muss es nur annehmen. Wunderschöne Zeichnungen von Peter Pichler runden den Roman ab. Ich habe es nicht bedauert, einen kleinen Teil ihres Lebens mit Judith gemeinsam gegangen zu sein. Nein, ich habe es richtig genossen.