Warenkorb

Nix passiert

Roman

Alex ist verlassen worden. Und ohne Jenny ist Berlin einfach nichts. Kurzentschlossen nimmt Alex sich eine Auszeit im Kaff seiner Kindheit. Doch statt Erholung sieht er sich mit einer Idylle konfrontiert, die keine ist, nie wirklich eine war – auf jeden Fall nicht für ihn. Statt Unterstützung gibt es Familienstreit, offene Rechnungen mit alten Freunden und vor allem Langeweile. Und Alex fragt sich, ob er die Kleinstadt eigentlich jemals hinter sich gelassen hat. Und was überhaupt Zuhause bedeutet.

Intensiv und unerschrocken, klar und kompromisslos erzählt Kathrin Weßling die Geschichte eines jungen Mannes, der nicht nur alle anderen, sondern vor allem sich selbst belogen und betrogen hat – das Abbild einer Generation auf der Suche nach allem und nichts, nach Heimat zwischen Provinz und Großstadt, vor allem aber nach sich selbst.
Portrait
Kathrin Weßling ist Autorin und Social-Media-Expertin. Auf Twitter und Instagram folgen ihr über 30.000 Menschen, die ihre Postings und Beiträge über Themen wie Feminismus, psychische Erkrankungen und Popkultur verfolgen.  Ihr letztes Buch, »Super, und dir?«, wurde von Presse und Leser*innen als »der Roman ihrer Generation« gefeiert. Sie schreibt außerdem regelmäßig für ZEIT ONLINE, Spiegel, MySelf uvm. Kathrin Weßling lebt in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 31.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96101-038-7
Verlag Ullstein fünf
Maße (L/B/H) 20,6/13,6/3 cm
Gewicht 356 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 17469
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
18,50
18,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
4
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.03.2020
Bewertet: anderes Format

Ein intensives Leseerlebnis, welches bei mir eine Achterbahnfahrt der Gefühle hervorgerufen hat. Wer sich nicht davor scheut auch einmal emotional beim Lesen zu werden, der ist hiermit bestens beraten.

Liebeskummer & Panikattacken
von einer Kundin/einem Kunden aus Kirchlengern am 12.03.2020

"Es ist erstaunlich, wie lange man etwas für sich behalten kann, das einen so quält, das so zehrt an der Kraft, eigentlich alle Energie verbraucht, während man trotzdem einfach so weiterlebt, als hätte man noch einen geheimen Reservetank, der nur dafür da ist, zu funktionieren, wenn eigentlich gar nichts mehr geht. Und dann, ein... "Es ist erstaunlich, wie lange man etwas für sich behalten kann, das einen so quält, das so zehrt an der Kraft, eigentlich alle Energie verbraucht, während man trotzdem einfach so weiterlebt, als hätte man noch einen geheimen Reservetank, der nur dafür da ist, zu funktionieren, wenn eigentlich gar nichts mehr geht. Und dann, eines Tages, in einem völlig unscheinbaren Moment, ist er aufgebraucht, dieser Reservetank, und das ganze System versagt, alle Lichter aus, ciao." Alex ist verlassen worden. Er hat Liebeskummer und ist am Boden zerstört. Etwas über ein Jahr war er mit Jenny zusammen. Jenny war seine absolute Traumfrau. Er kann nicht fassen, dass er die Beziehung so falsch gedeutet hat, er war doch so glücklich. Oder? Alex beschließt kurzerhand, die Eltern zu besuchen. Nach vielen Jahren in Berlin zurück in die Stadt, in der er aufgewachsen ist. Obwohl er eigentlich nie wieder dorthin zurück wollte...nach Braus. Kathrin Wessling überzeugt mit ihrem modernen, sarkastischen und provokativen Schreibstil. Am Anfang des Buches war ich etwas verwirrt, wo die Geschichte hingehen wird, weil das eigentliche Thema zumindest mir erst mit der Zeit klar wurde. Kathrin Wessling beschreibt einfühlsam, wie sich ein Leben mit Angst & Panikattacken anfühlt und regt wieder einmal zum Nachdenken an. Sehr lesenswert. Es hat mir gut gefallen.

Mit Liebeskummer auf der Suche nach dem Sinn
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2020

Vordergründig leidet Alexander "nur" an einer sehr hartnäckigen Form von Liebeskummer. Der Wahl-Berliner hat nun schon seit 10 Jahren dem Kleinstadt-Mief den Rücken gekehrt, doch nachdem er sich pathologisch davor fürchtet in Berlin auf seine Exfreundin Jenny zu treffen, nimmt er kurzerhand Urlaub und besucht seine Eltern in der... Vordergründig leidet Alexander "nur" an einer sehr hartnäckigen Form von Liebeskummer. Der Wahl-Berliner hat nun schon seit 10 Jahren dem Kleinstadt-Mief den Rücken gekehrt, doch nachdem er sich pathologisch davor fürchtet in Berlin auf seine Exfreundin Jenny zu treffen, nimmt er kurzerhand Urlaub und besucht seine Eltern in der Provinz, die davon nur mittelmäßig begeistert sind. NIX PASSIERT handelt maßgeblich von der Sinnkrise eines anfang dreißigjährigen und ist trotz der schlechten Stimmung des Protagonisten unterhaltsam und flott erzählt. Definitiv kann man von einer sehr klugen Geschichte sprechen. "Die Großstadt war nicht das Problem und das Dorf nicht die Lösung. Das Problem ist, dass ich jemand sein will, der ich gar nicht bin, dass ich eigentlich noch immer hier wohne, in mir drin, dass ich nie weggegangen bin, weil ich noch immer versuche zu vertuschen, was mit mir nicht stimmt, so verzweifelt versuche, jemand zu sein, damit ich irgendjemand bin." Mir hat's super gefallen. KLARE LESEEMPFEHLUNG