Warenkorb
 

>> SALE: Bis zu 80% sparen - Bücher, Filme & mehr sichern**

Auris

Thriller. Nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Der Start einer neuen Thriller-Reihe von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek - rund um die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik.
Portrait
Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Im Jahre 2010 startete er mit dem Bestseller "Die Reinheit des Todes" seine erste erfolgreiche Thrillerserie, weitere folgten. Mit "Auris", seinem Debüt bei Droemer, schrieb er den Roman zu einer Hörspielidee seines Freundes Sebastian Fitzek.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 02.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30718-2
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 320 g
Verkaufsrang 18
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
13,40
13,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Hörst du die Lüge?

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Für "Auris" hat sich der deutsche Thrillerautor Vincent Kliesch von einer Idee seines Freundes Sebastian Fitzek inspirieren lassen. Matthias Hegel, seines Zeichens akustischer Profiler und Ausnahmepolizist, sitzt für ein Verbrechen im Gefängnis, das er selbst gestanden hat. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge wird auf seinen nicht ganz schlüssigen Fall aufmerksam und macht es sich zur Aufgabe, seine Unschuld zu beweisen. Hinter diesem Vorhaben steckt allerdings ein nicht ganz uneigennütziges Ziel. Ob es sich aber lohnt, dafür einen ihrer liebsten Menschen in Todesgefahr zu bringen? Wenn ich ehrlich bin, hat mich nicht nur der Klappentext angesprochen, sondern vor allem auch, dass Sebastian Fitzek als Inspiration genannt wird. Wo Fitzek drauf steht, muss schließlich auch Fitzek drin sein und das kann ja eigentlich nur gut sein. Obwohl die Geschichte dieses Buchs toll, die Handlung verstrickt und voller Wendungen ist, hat es der Autor nicht geschafft, mich vollends zu packen. Ich kann nicht sagen, woran genau das liegt, denn eigentlich habe ich an "Auris" nichts Konkretes auszusetzen. Es fällt leicht, der Handlung zu folgen, die Charaktere sind nicht unsympathisch und man errät bis zum Schluss nicht selbst des Rätsels Lösung. Das Ende wirkt auf mich zwar ein bisschen übertrieben, macht aber definitiv auch Lust auf eine Fortsetzung. Insgesamt ist "Auris" ein Thriller, dem für mich zwar das "gewisse Etwas" fehlt, der aber trotzdem spannend ist und gut unterhält. Fans des Genres empfehle ich dieses Buch definitiv weiter.

Absolut spannend

Ursula Raab, Thalia-Buchhandlung Max-Center

Die beiden Autoren Fitzek und Kliesch sind eine super Kombination. Ich finde den Thriller sehr spannend, super aufgebaut und vor allem die Wendung am Ende des Buches kommt für mich völlig überraschend. Das einzige, was ich schade finde ist, dass der zweite Teil noch nicht auf dem Markt ist. Leseempfehlung für alle Krimi-Fans

Kundenbewertungen

Durchschnitt
140 Bewertungen
Übersicht
91
35
12
2
0

von einer Kundin/einem Kunden am 20.06.2019
Bewertet: anderes Format

Ein raffiniert konstruierter Thriller, der das Potential für eine Verfilmung hat. Schnell und tiefgründig geschrieben.

Ein grandioser Thriller
von Lesetiger am 19.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Matthias Hegel ist ein berühmter forensischer Phonetiker, der am Klang der Stimme bzw. anhand der kleinsten Abweichung, die Wahrheit herausfinden kann bzw. die Lüge herausfiltern kann. Doch nun steht er selbst im Fokus, hat er doch gestanden, eine Obdachlose ermordet zu haben und sitzt nun in Haft. Jula Ansorge ist auf ... Inhalt: Matthias Hegel ist ein berühmter forensischer Phonetiker, der am Klang der Stimme bzw. anhand der kleinsten Abweichung, die Wahrheit herausfinden kann bzw. die Lüge herausfiltern kann. Doch nun steht er selbst im Fokus, hat er doch gestanden, eine Obdachlose ermordet zu haben und sitzt nun in Haft. Jula Ansorge ist auf der Suche nach der Wahrheit, und sie ist darauf spezialisiert unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren. Entgegen Hegels Warnung beginnt sie in dem Fall zu graben. Meine Meinung: Ich hatte schon einiges über Auris gehört und war nun schon sehr gespannt. Allein den Plot fand ich sehr interessant – ist einfach mal was anderes. „Auris“ hat meinen Erwartungen standgehalten und wurde für mich zum Pageturner. Dies ist mein erstes Buch von Vincent Kliesch, und sicher auch nicht mein letztes. Der Autor hat mich definitiv überzeugt. Und er hat gar keinen Grund, sich hinter großen Namen zu verstecken. Zumindest kommt es mir vor, da zusammen mit seinem Namen Fitzek auf dem Cover groß erwähnt wird. Ein kurzes Wort zu Fitzek: Im Vorwort kommt Sebastian Fitzek echt sympathisch rüber. Und nun wieder zurück zu Vincent Kliesch. Sein Schreibstil ist locker, fesselnd, unterhaltsam und mitreißend, die Story dabei von Beginn an spannend. Inhaltlich kann er sich durchaus mit Fitzek messen, denn ich habe so manche grausame Szene noch direkt vor Augen. Dabei legt Vincent Kliesch nicht nur eine falsche Fährte, überrascht den Leser und führt ihn so regelrecht an der Nase herum. Die Kapitel sind recht kurz gehalten und es wird aus abwechselnder Sichtweise erzählt, was meiner Meinung nach die Spannung zusätzlich erhöht. Die Protagonistin Jula Ansorge, True-Crime-Podcasterin war mir sympathisch und sie macht Lust auf mehr Bände. Matthias Hegel, der forensischen Phonetiker, spielt eigentlich eine untergeordnete Rolle, ist aber doch sehr präsent und nicht minder sympathisch. Vincent Kliesch hat die beiden Figuren vielschichtig gezeichnet. Aber auch die anderen Charaktere gefielen mir gut und wurden von Vincent Kliesch überzeugend ausgearbeitet. Nachdem man durch die Seiten geflogen ist, kommt man zu einem schockierendem Ende und fragt sich: Wann bitte geht’s weiter? Fazit: Ein grandioser Thriller, an dem nicht nur Fitzek-Fans ihre helle Freude haben werden mit einer Story, die absolut überzeugt. Ein absolutes Muss für alle Thriller-Fans!

Gelungene Zusammenarbeit
von Jonas1704 aus Düsseldorf am 19.06.2019

Der akustische Profiler Matthias Hegel wird nach einem Mordgeständnis zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hat ein besonderes Gehör woü[r er Auris gennat wird. Die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge ist überzeugt dass der Falsche hinter Gittern sitzt und beschliesst der Sache auf den Grund zu gehen. Das Merkwürdige ist, da... Der akustische Profiler Matthias Hegel wird nach einem Mordgeständnis zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hat ein besonderes Gehör woü[r er Auris gennat wird. Die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge ist überzeugt dass der Falsche hinter Gittern sitzt und beschliesst der Sache auf den Grund zu gehen. Das Merkwürdige ist, dass der Profiler ein Geständnis abgeliefert hat. Jula forscht weiter nach und bringt nicht nur sich selbst mit ihren Recherchen in Lebensefahr. Generell fand ich in Auris einen gut geschriebenen und spannenden Krimi mit vielen überraschenden Wendungen, ganz nach Fitzeks Stil. Anfangs habe ich geglaubt, dass zu viele Werbung an dem Buch gemacht worden ist, und der Name Fitzek nur als Promotion draufgesetzt wurde, aber dies war nicht ganz so. Das Buch hat mir gut gefallen und ich würde mich über eine Fortsetzung freuen, denn die Geschichte von Hegel und Jula ist noch nicht zu Ende erzählt. Die Cliffhanger am Schluss lässt den Leser ungeduldig zurück.