Warenkorb
 

Dry

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es so weit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Neal und Jarrod Shusterman zeigen auf beängstigende Weise, wie schnell jegliche Form von Zivilisation auf der Strecke bleibt, wenn Menschen wie du und ich von heute auf morgen gezwungen werden, um den nächsten Schluck Wasser zu kämpfen.

Neal Shusterman, geboren 1962 in Brooklyn, USA, studierte in Kalifornien Psychologie und Theaterwissenschaften. Alle seine Romane sind internationale Bestseller und wurden vielfach ausgezeichnet. In Deutschland liegen bisher seine Serien »Vollendet« und »Scythe« vor.

Die »Vollendet-Serie« umfasst folgende Bände:
Vollendet – Die Flucht
Vollendet – Der Aufstand
Vollendet – Die Rache
Vollendet – Die Wahrheit (erscheint voraussichtlich März 2019)

Die »Scythe«-Serie umfasst folgende Bände:
Scythe – Die Hüter des Todes
Scythe – Die Rache der Gerechten
Band 3 erscheint voraussichtlich im Herbst 2019
Portrait
Shusterman, Neal
Neal Shusterman, geboren 1962 in Brooklyn, USA, ist in den USA ein Superstar unter den Jugendbuchautoren. Er studierte in Kalifornien Psychologie und Theaterwissenschaften. Alle seine Romane sind internationale Bestseller und wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem National Book Award.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 22.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5638-1
Verlag Fischer Sauerländer
Maße (L/B/H) 21,6/13,4/4,3 cm
Gewicht 607 g
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Kristian Lutze, Pauline Kurbasik
Verkaufsrang 4374
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,50
15,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Resch-Krenn, Thalia-Buchhandlung

Tap-Out heißt es, als plötzlich kein Wasser aus den Leitungen fließt. Ein Krieg um jeden Tropfen bricht aus! Erschreckend realistischer Jugendroman, der zeigt, wie gut es uns geht.

Alina Traxler, Thalia-Buchhandlung Plus City Pasching

Wir wissen, dass manche Gegenden der Erde kein Trinkwasser mehr haben und ihr Überleben ein täglicher Kampf ist. Doch was ist, wenn wir auch dazu gehören?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
107 Bewertungen
Übersicht
70
30
5
2
0

Stell Dir vor, du drehst den Wasserhahn auf und nichts kommt mehr raus.
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein mitreißender, realistisch erzählter Roman, der zum Mitdenken anregt. Plötzlich Wassermangel? Vielleicht noch unvorstellbar aber das Thema Erderwärmung ist hoch aktuell. Deswegen wird hier auf beängstigende Weise aufgezeigt, wie schnell eine Notsituation entstehen kann. Wie es sich anfühlt nicht mehr genügend Vorräte im Hau... Ein mitreißender, realistisch erzählter Roman, der zum Mitdenken anregt. Plötzlich Wassermangel? Vielleicht noch unvorstellbar aber das Thema Erderwärmung ist hoch aktuell. Deswegen wird hier auf beängstigende Weise aufgezeigt, wie schnell eine Notsituation entstehen kann. Wie es sich anfühlt nicht mehr genügend Vorräte im Haus zu haben und plötzlich das Überleben bedroht ist. Unmenschliches Verhalten, steht an der Tagesordnung. Auf der anderen Seite stehen die gut Vorbereiteten, die aber auch ihre Ängste haben. Eine brutal, realistische Story in einer Extremsituation. Volle 5 Sterne für dieses außergewöhnliche Buch. Ich habe mir doch glatt einen Wasservorrat angelegt.....

Erschreckend realistisch
von einer Kundin/einem Kunden am 14.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Dry“ vom Vater-Sohn-Duo Neal und Jarrod Shusterman ist eine spannende Dystopie, die sich in nicht allzu ferner Zukunft leider durchaus bewahrheiten kann. Es gibt kein Wasser mehr. Nirgendwo. Die Einwohner von Kalifornien sind von einer Minute auf die andere komplett von der Wasserversorgung abgeschnitten. Die Flüsse und Stau... „Dry“ vom Vater-Sohn-Duo Neal und Jarrod Shusterman ist eine spannende Dystopie, die sich in nicht allzu ferner Zukunft leider durchaus bewahrheiten kann. Es gibt kein Wasser mehr. Nirgendwo. Die Einwohner von Kalifornien sind von einer Minute auf die andere komplett von der Wasserversorgung abgeschnitten. Die Flüsse und Stauseen sind ausgetrocknet. Es gibt keine Reserven mehr und keine Aussicht auf Regen. Millionen Menschen sind betroffen. Die sechzehnjährige Alyssa und ihre Familie merken schnell, was das bedeutet. Zunächst sehen alle die Wasserlosigkeit noch als vorübergehende Unannehmlichkeit. Doch schon nach kurzer Zeit geht der unerbittliche Kampf um das kostbare Nass los. Angesichts der klimatischen Entwicklungen ist die düstere Zukunftsvision der beiden Autoren erschreckend realistisch. Die Wassersparmaßnahmen für Pools und Rasensprenger bei allzu langer Trockenheit gibt ja bereits. Das Buch geht im Prinzip nur einen kleinen Schritt weiter. Und genau das macht es so beklemmend. Alyssa ist die Hauptfigur im Buch und ein Beispiel, wie eine solche Krise einen Durchschnittsmenschen verändern kann. Die Extremsituation bringt Alyssa an ihre moralischen Grenzen und darüber hinaus. Im Buch gibt es jede Menge Figuren, die teils einen größeren Part einnehmen, oder nur einmalig auftauchen. Viele Einzelschicksale summieren sich zu einer beängstigenden Katastrophe. Die Charaktere müssen in kürzester Zeit eine extreme Entwicklung durchmachen, die von den Autoren glaubwürdig beschrieben wird. Die Perspektiven wechseln immer zwischen den verschiedenen Personen. Dadurch zeigt sich sehr schön, dass der äußere Anschein nicht immer zutreffend ist. Neal Shusterman hat einen fesselnden Schreibstil, der es unmöglich macht, das Buch zur Seite zu legen. Der protokollartige Aufbau lässt die Story teilweise noch intensiver wirken. Die beklemmende Grundstimmung herrscht ab der ersten Zeile und trotzdem bleibt immer ein Fünkchen Hoffnung, zumindest im Buch. Mir persönlich hat dieses düstere Buch sehr gut gefallen. Ich gebe volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung.

Ein Szenario das Angst macht
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2019

DRY ist ein Buch, dass man ohne Pause von Anfang bis Ende durchlesen und sich wundern kann, wohin die Zeit plötzlich verschwunden ist. Das liegt besonders daran, dass das Szenario des Buches sehr realistisch und bedrückend ist aber auch die klare Sprache sorgt dafür, dass das Buch eine packende Wirkung hat. Zugegeben, an der ein... DRY ist ein Buch, dass man ohne Pause von Anfang bis Ende durchlesen und sich wundern kann, wohin die Zeit plötzlich verschwunden ist. Das liegt besonders daran, dass das Szenario des Buches sehr realistisch und bedrückend ist aber auch die klare Sprache sorgt dafür, dass das Buch eine packende Wirkung hat. Zugegeben, an der einen oder anderen Stelle hätte ich mir die Handlung etwas anders gewünscht aber ich schätze, dass das einfach Geschmackssache ist. DRY ist auf jeden Fall ein spannender Roman, der sich nicht nur für Jugendliche als Lektüre eignet. Auch erwachsene Leser können sich von der beklemmenden Geschichte gruseln lassen ;-)