Warenkorb
 

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Erfolgsroman

(1)
Sie zog Das Kapital aus dem Regal. ›Hab ich auch mal zu lesen versucht. Schön und gut, aber irgendwie hätte ich gedacht, es müssten mehr Indianer drin vorkommen …‹

Die junge Frau, die sich für Marx interessiert, ist die Anglistikstudentin Kathrin Passig aus Regensburg. Martin Schlosser lernt sie Anfang der neunziger Jahre als Gewinnerin eines von ihm selbst organisierten Preisausschreibens für das Satiremagazin Kowalski kennen. Dort ist er inzwischen als freier Mitarbeiter tätig. Und weil auch der Merkur, die Frankfurter Rundschau und konkret seine Texte drucken, kann er endlich vom Schreiben leben. Von nun an steht er nicht mehr hinter dem Tresen einer friesischen Rumpeldiscothek, sondern geht als Reporter auf Reisen: etwa zu einem Jonglierfestival in Oldenburg, zur Wiedervereinigungsfeier vor dem Berliner Reichstag oder zu einem Atheisten-Kongress in Fulda. Nebenbei kümmert er sich um seine Großmutter in Jever, besucht hin und wieder seinen Vater in Meppen oder tummelt sich auf Tantra-Workshops. Dann zieht es ihn wieder nach Berlin. Alles wendet sich jetzt, wie es scheint, zum immer Besseren: Verleger bieten ihm Buchverträge an, es gibt Einladungen zu Lesungen, die Nächte werden länger, und das Leben ist schön.
Portrait
Gerhard Henschel, geboren 1962, lebt als freier Schriftsteller in der Nähe von Hamburg. Sein Briefroman Die Liebenden (2002) begeisterte die Kritik ebenso wie die Abenteuer seines Erzählers Martin Schlosser, die mit dem Kindheitsroman 2004 ihren Anfang nahmen. Henschel ist außerdem Autor zahlreicher Sachbücher. Er wurde unter anderen mit dem Hannelore-Greve-Literaturpreis, dem Nicolas-Born-Preis und dem Georg-K.-Glaser-Preis ausgezeichnet.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.09.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783455003826
Verlag Hoffmann und Campe
Dateigröße 1128 KB
Verkaufsrang 12.030
eBook
20,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Es geht aufwärts!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Längst hat Gerhard Henschel sich eine Fan-Gemeinde um die autobiografische Lebensgeschichte seines Alter Ego Martin Schlosser geschaffen. Auf den achten Teil, der die Zeit von 1990 - 1992 umfasst, hatte ich mich sehr gefreut und bin begeistert. So wollte ich doch wissen, ob sich sein großer Traum vom Schriftstellerdasein... Längst hat Gerhard Henschel sich eine Fan-Gemeinde um die autobiografische Lebensgeschichte seines Alter Ego Martin Schlosser geschaffen. Auf den achten Teil, der die Zeit von 1990 - 1992 umfasst, hatte ich mich sehr gefreut und bin begeistert. So wollte ich doch wissen, ob sich sein großer Traum vom Schriftstellerdasein erfüllte. Wie schon der Titel vermuten lässt, geht es beruflich endlich aufwärts mit Martin. Auch privat läuft es rund. Das Besondere an dieser Chronik ist der wunderbare Schreibstil: pointiert - satirisch - ironisch - amüsant - schonungslos offen - berührend und immer mit Tiefe. Für all die, die Anfang der 1960'er geboren sind, ist es eine sehr unterhaltsame Zeitreise der Erinnerungen. Gute 600 Seiten, die sich wie im Flug lesen. Schön zu hören, dass der Autor bereits an der Fortsetzung arbeitet.