Warenkorb
 

Bewerter

Peter Ball aus Krefeld

Gesamte Bewertungen 6 (ansehen)


Meine Bewertungen



Augenöffner par excellence!

Peter Ball aus Krefeld , am 25.04.2019

Sollte es Ihnen bis heute nicht im Traum eingefallen sein, daß selbst die sogenannten etablierten Medien wie Nachrichtensendungen und -magazine, überregionale Zeitungen oder die Internetberichterstattung der ernsthafteren Sorte unsere Nachrichten verfälschen, anpassen und oftmals im Sinne der größeren Betrachteraufmerksamkeit auslegen, dann wird Ihnen das Buch von Hans Rosling entweder einen gehörigen Schrecken einjagen oder Ihre Augen in bemerkenswerter Weise öffnen. Hans Rosling, der durch seine jahrzehntelange Erfahrung als Arzt in Entwicklungs- und Schwellenländern alle großen- in der Weltpresse regelmäßig postulierten sozialen Missstände der Weltgesundheit aus eigener Erfahrung kennt, entlarvt mit seinen Statistiken alle Berichterstattungen, die meist aus Sensationslust negieren, dramatisieren- und uns klarmachen wollen, daß sich die Welt hinsichtlich Gesundheit, des Hungers und des Krieges kontinuierlich verschlechtert. Der gewählte Untertitel des Buches 'Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist' trifft daher voll ins Schwarze und verspricht nicht zu viel. Hans Rosling gibt darüber hinaus jedem Leser ein wirksames Instrumentarium in Form von Leitsätzen ('Factfulness') an die Hand, mit dem jeder für sich zu hinterfragen lernt, was an Informationen dran ist, die allzu pessimistisch und einseitig daherkommen. Das Buch erweitert wirklich den Horizont und gehört zu den absoluten Höhepunkten des Jahres!

Factfulness - Hans Rosling, Anna Rosling Rönnlund, Ola Rosling
Factfulness
von Hans Rosling
(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70

Blick in die Zukunft gefällig?

Peter Ball aus Krefeld , am 01.04.2019

Michio Kaku ist bekennender Star-Trek Fan und Professor für Theoretische Physik - gerade das ist eine nahezu unschlagbare Kombination, um ein Buch wie das vorliegende zu schreiben. Zugegeben, es findet sich hier und da die eine- oder andere Anleihe aus seinen Bestsellern 'Physik der Zukunft' bzw. 'Physik der unsichtbaren Dimensionen', was aber dem hervorragenden Lehr- und Unterhaltungswert seines neuen Werkes 'Abschied von der Erde - Die Zukunft der Menschheit' absolut keinen Abbruch tut. Wer sich darauf einlässt und eintaucht in die hypothetische Betrachtung von Technologie und menschlichem Dasein in hundert-, tausend oder auch zehntausend Jahren ist unweigerlich fasziniert, erwartungsfroh oder einfach nur erschrocken ob der Tatsache, daß die Menschheit ausschließlich in den Tiefen des Weltraums eine Überlebenschance hat und wir 'da draußen' schon aus Gründen purer Wahrscheinlichkeit ganz sicher nicht alleine sind. Für viele der beschriebenen zukünftigen Technologien gibt es heute bereits Vorläufer oder zumindest Überlegungen, die in die jeweilige Richtung gehen - und genau das fasziniert an diesem Buch, trennt es von der abgehobenen-, konventionellen Science Fiction obwohl an vielen Stellen nicht minder fantastisch. Obwohl Kaku neben Hawking zu den bekanntesten und profiliertesten Physikern der Welt zählt, mutet er dem Leser nicht zu viele Details zu und besitzt die Fähigkeit, mitreißend zu erzählen. Lassen Sie sich einfach mitnehmen!

Abschied von der Erde - Michio Kaku
Abschied von der Erde
von Michio Kaku
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,70

Kompromisslosikeit pur!

Peter Ball aus Krefeld , am 14.03.2019

Wenn es in der Metal-Szene in den letzten Jahrzehnten eine außergewöhnliche Persönlichkeit gegeben hat, dann war das Ian Frazer 'Lemmy' Kilmister. Die-hard Fans und Musiker schmückten sich gern mit seiner Gesellschaft, kifften oder soffen mit ihm bis zur Besinnungslosigkeit und verwendeten das dann, um mit der eigenen, angeblichen Verkommenheit zu prahlen. Selbst James Hetfield von Metallica schreckte vor so einer 'Eigenwerbung' nicht zurück. Damit aber wird man Lemmy keinesfalls gerecht. Der an sich sensible Sohn eines Vikars war Vollblut Rock'n Roller, der Zeit seines Lebens ausbrechen wollte aus dem engen Korsett der Gesellschaft, aus der er ursprünglich kam. 'Ace of Spades', Killed by Death' oder 'Bomber' bis hin zu seinem fast philosophischen Spätwerk 'Orgasmatron' - alles Klassiker, geschaffen von einem Rock-Genie, der sein Musikerleben so kompromisslos gelebt hat, wie wohl sonst keiner vor ihm. Lemmy's Geschichte, erzählt mit seinen eigenen Worten - fesselnd und absolut lesenswert!

Lemmy - White Line Fever - Lemmy Kilmister
Lemmy - White Line Fever
von Lemmy Kilmister
(14)
Buch (Taschenbuch)
11,30

Kein Country-Fan? Völlig egal - lesen Sie trotzdem!

Peter Ball aus Krefeld , am 13.03.2019

Ein biographisches Epos zu schreiben - so etwas kann man sich als Autor wohl nicht so einfach vornehmen. So etwas passiert einfach. Robert Hilburn, der Journalist und Freund, der Johnny Cash Zeit seines Lebens so nahe kam, wie es sonst wohl nur June Carter, Cash's großer Liebe, gelang, hat eine Lebensgeschichte aufgeschrieben, die an Intensität, Detailreichtum und nicht zuletzt an Spannung ihresgleichen sucht. Als ungeliebter Sohn eines Vaters, der lieber Johnny anstatt seinen verunglückten Bruder tot gesehen hätte, erfüllt Cash sich seinen Lebenstraum von der Musik. Von den ersten Anfängen in den lokalen Clubs, über 'Folsom Prison' und 'Walk the line' bis zu dem an seinem Lebensende durch Rick Rubin produzierten Vermächtnis 'American Recordings' mit 'Hurt' und 'The man comes around' ist der Leser immer dabei, erlebt großartige Erfolge, grandiose Flops und Cash's obligatorische Drogenabstürze. Wenn die Bezeichnung 'Epos' jemals für eine Biographie gerechtfertigt erschien, dann für diese.

Johnny Cash - Robert Hilburn
Johnny Cash
von Robert Hilburn
(8)
Buch (Taschenbuch)
18,50

Einfach großartig - unbedingt lesen!

Peter Ball aus Krefeld , am 12.03.2019

Um ehrlich zu sein, es erschien mir zunächst tatsächlich etwas morbide, mir dieses Buch näher anzusehen. Eine Kulturgeschichte des Krebs - darauf muß man erst einmal kommen und wenn man augenscheinlich noch nicht betroffen ist, kostet es zunächst einige Überwindung, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Der Autor Siddhartha Mukherjee ist praktizierender Onkologe und Zellbiologe - und ein großer, mitreißender Erzähler. Mit hoher wissenschaftlicher Kompetenz und erzählerischer Kraft läßt er uns eintauchen in die packende Geschichte der Krebsforschung. Er läßt uns teilhaben an großen wissenschaftlichen Erfolgen und unendlichem Leid, unerwarteten, wundersamen Heilungen und niederschmetternden Rückschlägen. Wie nah dem Autor vieles von dem selbst geht, spürt man bei der Schilderung der Schicksale seiner eigenen Patienten, bei denen er seinen Kampf gegen den Krebs auch verloren hat. Das Buch ist ein großer Wurf, macht Hoffnung und lässt die Welt nach seiner Lektüre nicht mehr ganz so hoffnungslos aussehen.

Der König aller Krankheiten - Siddhartha Mukherjee
Der König aller Krankheiten
von Siddhartha Mukherjee
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,80

Einstein für Anfänger? Vergessen Sie's ... .

Peter Ball aus Krefeld , am 11.03.2019

Man sollte sich durch die etwas mehr als hundert Seiten- sowie dem Versprechen, kaum anspruchsvolle Mathematik verwendet zu haben, nicht täuschen lassen. Selbst wenn es Einstein selbst ist, der hier zum Teil sogar recht amüsant zu Wort kommt, bleibt das, was er erklären will, eine der komplexesten Sachverhalte, die die theoretische Physik zu bieten hat. Wer also tatsächlich den Anspruch hat, zumindest ansatzweise zu verstehen, wovon die Rede ist, muß viel Gedankenraum freiräumen und sich einlassen wollen, wobei eine relevante akademische Vorbildung in Mathematik oder Physik - allen zuvor gemachten Versprechungen zum Trotz - auf jeden Fall von Nutzen ist. Keine leichte Feierabendlektüre - trotzdem großartig.

Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie - Albert Einstein
Über die spezielle und die allgemeine Relativitätstheorie
von Albert Einstein
(1)
Buch (Taschenbuch)
39,05