Warenkorb
 

Bewerter

denise

Gesamte Bewertungen 126 (ansehen)


Meine Bewertungen

Gelungene Schritt-für-Schritt-Anleitung mit aussagekräftigen Fotos

denise , am 16.06.2019

Das Buch „Gemüsegärtnern super einfach“ wurde von Jean-Michel Groult geschrieben und ist im Verlag Eugen Ulmer erschienen. Herr Groult ist Botaniker, Buchautor, Journalist und Fotograf.

Das Buch besteht aus den drei Teilen „Basics“, „Gemüse von A bis Z“ und „Kräuter“. Bei den „Basics“ sind Informationen zur benötigten Grundausstattung (unter anderem zum Werkzeug, aber auch zu Licht, richtigem Boden, Wasser und Geduld) enthalten. Zum „Gemüse von A bis Z“ gehören beispielsweise Artischocke, verschiedene Bohnen, Erdbeere, Gurke, Kartoffel, Kürbis, Mangold, Melone, Rote Beete, Rübe, Spinat und Tomate. Da beim „Gemüse von A bis Z“ auch Naschobst enthalten ist, hat mich der Name des Teils etwas irritiert.

Für die verschiedenen Gemüse wird jeweils Schritt für Schritt erklärt, wie diese ausgesät bzw. die Jungpflanzen eingepflanzt werden, was während des Wachstums zu beachten ist (zum Beispiel Stützen, Entspitzen, Wässern und Triebe kürzen) und wann geerntet werden darf. Auch wird angegeben, wie viele Pflanzen für vier Personen benötigt werden. Durch Symbole wird dargestellt, wie viel Pflegebedarf das jeweilige Gemüse hat, ob der Standort sonnig oder halbschattig sein sollte, wie viel Wasserbedarf besteht und wie lang die Zeit bis zur Ernte dauert. Außerdem ist angegeben, in welchem Monat gepflanzt und wann geerntet werden kann.

Der Kräuterteil ist unterteilt in einjährige, mehrjährige und strauchige Kräuter sowie essbare Blüten. Der Aufbau der Schritt-für-Schritt-Anleitung ähnelt dem beim Gemüse. Außerdem werden die wichtigsten Kräuter kurz vorgestellt.

Im Rahmen des Buchs fällt positiv auf, dass sehr viele schöne und hilfreiche Fotos enthalten sind. Es gibt keinen Fließtext, sondern die verschiedenen Themen werden immer anhand von passenden Fotos und einem dazugehörigen kurzen Text erläutert. Dabei wurde aus meiner Sicht genau die richtige Textlänge gewählt. Sehr hilfreich finde ich auch den Jahreskalender, in dem für jeden Monat angegeben wird, was in diesem geerntet und was ausgepflanzt werden kann.

Wer tiefergehende Informationen zum Beispiel zum Bau eines Hochbeets oder zum Pflanzenschutz einschließlich Schädlingen und ihrer Bekämpfung erhalten möchte, wird in diesem Buch allerdings nicht fündig. Ich finde das allerdings nicht negativ, da diese Themen jeweils eigene Bücher füllen können und ansonsten aus dem kompakten, handlichen Buch ein dicker Wälzer geworden wäre.

Insgesamt hat mir das Buch durch seine Schritt-für-Schritt-Anleitung und den dazugehörigen gelungenen und aussagekräftigen Fotos sehr gut gefallen und es wird mir dadurch künftig beim Anbau meines Gemüses/Naschobstes und meiner Kräuter helfen.

Gemüsegärtnern super einfach - Jean-Michel Groult
Gemüsegärtnern super einfach
von Jean-Michel Groult
(1)
Buch (Klappenbroschur)
17,50

Ein unterschätztes Syndrom, das sich durch verschiedene Symptome bemerkbar machen kann

denise , am 16.06.2019

Das Sachbuch „Das hilft bei Leaky Gut“ wurde von Dr. med. Heike Bueß-Kovács (Ärztin und Medizinjournalistin mit den Schwerpunkten Präventionsmedizin, Ernährungsmedizin und ganzheitliche Medizin), Prof. Dr. Dr. med. Claus Muss (Ernährungsmediziner, Immunologe, Präventionsmediziner und Umweltmediziner) und Prof. Dr. med. Götz Nowak (Arzt und Pharmakologe) geschrieben und ist im Südwest Verlag erschienen.

Das Buch besteht aus den acht Kapiteln „Der Darm ist das Tor zum Leben“, „Die Darmflora – Ökosystem mit reicher Artenvielfalt“, „Der Darm – Das zweite Gehirn im Bauch“, „Nicht mit uns! Vom Kampfgeist unserer Abwehr-Armada“, „Leaky Gut – Alarm im Darm“, „100 Krankheiten, eine Ursache: Leaky Gut“, „Mit Spezialdiagnostik dem Leaky-Gut-Syndrom auf der Spur“ und „Die Therapie des Leaky Gut“.

Zu Beginn des Buchs sind Informationen zum Darm sowie zur Verdauung und den dazugehörigen Bakterienkulturen enthalten, bevor auf das Immunsystem eingegangen wird. Daran schließt sich die Vorstellung der unterschiedlichen Triggerfaktoren (zum Beispiel ungesunde Ernährung und Medikamente) sowie der bei Leaky Gut auftretenden zwölf Warnsignale (unter anderem Blähungen, Migräne und Autoimmunerkrankungen) an. Im Anschluss daran werden verschiedene Möglichkeiten zur Diagnose erklärt und es wird über verschiedene Fallbeispiele und deren Therapie berichtet. Am Ende des Buchs erfährt der Leser, wie eine umfassende Darmsanierung erfolgen kann.

Der Text des Buchs ist sehr verständlich geschrieben und die Fachbegriffe werden grundsätzlich erklärt bzw. ins Deutsche übersetzt. Verschiedene Zeichnungen und Fotos runden den Text ab und visualisieren die Informationen zusätzlich.

Das Buch lässt sich insgesamt sehr gut lesen und das Wissen wird verständlich vermittelt. Ich habe daher viele Informationen über das Syndrom erhalten und werde die Tipps zur Darmgesundheit in meinen Alltag einbeziehen und bei künftigen Symptomen auch hinterfragen, ob diese auf das Leaky-Gut-Syndrom zurückzuführen sind.

Das hilft bei Leaky Gut - Wie ein durchlässiger Darm uns krank macht und was wir dagegen tun können. Alles über Reizdarm & Co. - Heike Buess-Kovács, Götz Nowak, Claus Muss
Das hilft bei Leaky Gut - Wie ein durchlässiger Darm uns krank macht und was wir dagegen tun können. Alles über Reizdarm & Co.
von Heike Buess-Kovács
(1)
Buch (Paperback)
20,60

Sehr philosophische Ansätze

denise , am 16.06.2019

Das Buch „Sich selbst vertrauen – Kleine Philosophie der Zuversicht“ wurde von Charles Pépin, der Schriftsteller ist und Philosophie unterrichtet, geschrieben.

Es ist unterteilt in die Abschnitte „Pflege gute Beziehungen“, „Übe fleißig“, „Hör auf dich selbst“, „Staune“, „Sei entschlussfreudig“, „Lege Hand an“, „Schreite zur Tat“, „Bewundere“, „Bleibe deinem Begehren treu“ und „Vertraue dem Mysterium der Existenz“.

Im Rahmen seines Buchs zitiert Herr Pépin sehr viele verschiedene Personen. Das ist zwar ganz interessant, aber leider sind die zum Zitat dazugehörigen Erklärungen sehr kurz, so dass ich das Gefühl hatte, dass ständig von einem Zitat zum nächsten gesprungen wurde und dadurch der Lesefluss behindert wurde. Gut gefallen haben mir die verwendeten Beispiele/Lebensgeschichten, da diese sehr anschaulich sind sowie dass durch das Lesen des Buchs angeregt wird, sich mit dem Thema Selbstvertrauen zu beschäftigen. In diesem Zusammenhang entstanden bei mir auch Gedanken dazu, bei welchen Dingen es selbstverständlich ist, dass man sie üben muss, um sie gut zu können.

Auch wenn bereits aus dem Titel hervorgeht, dass das Thema aus philosophischer Sicht bearbeitet wird, hatte ich mir mehr nutzen für den Alltag erhofft.

Sich selbst vertrauen - Charles Pépin
Sich selbst vertrauen
von Charles Pépin
(27)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,50

Sehr informativ

denise , am 16.06.2019

Das Buch „Autoimmunerkrankungen mit chinesischer Medizin gezielt behandeln“ wurde von Wanzhu Hou, Guangpi Xu und Hanjie Wang geschrieben und von Dr. Petra Zimmermann ins Deutsche übersetzt. Erschienen ist das Buch beim Urban & Fischer Verlag (Elsevier GmbH). Die Autoren sind in der USA praktizierende Ärzte, die über entsprechende Kenntnisse sowohl in der chinesischen als auch in der westlichen Medizin verfügen.

Das Buch besteht aus 16 Kapiteln. Im ersten Kapitel „Grundlagen der Immunologie und Immunsystemstörungen“ werden insbesondere der Immunsystemprozess einschließlich Antigenen und Antikörpern sowie die verschiedenen Hypersensitivitätstypen beschrieben.

Im zweiten Kapitel „Autoimmunerkrankungen in der chinesischen Medizin und die Rolle des Yin-Mangels“ wird für verschiedene Autoimmunkrankheiten erläutert, wie sich die chinesische Medizin diesen nähert und wie sie therapiert werden.

Daran schließen sich 13 Kapitel an, die sich jeweils auf eine bestimmte Krankheit pro Kapitel beziehen. Zu diesen Krankheiten gehören beispielsweise rheumatoide Arthritis, Morbus Basedow, Hashimoto-Thyreoiditis, Multiple Sklerose und Raynaud-Phänomen. Die entsprechenden Kapitel sind dabei mindestens in die Bereiche „Ätiologie und Pathologie gemäß der westlichen Medizin“ (Ätiologie ist die Lehre von den Ursachen und der Entstehung von Krankheiten), „Diagnose gemäß der westlichen Medizin“, „Ätiologie und Pathologie gemäß der chinesischen Medizin“, „Allgemeines Therapieprinzip“, „Differenzierung und Therapie“, „Kasuistiken“ (Beschreibung von Krankheitsfällen), „Analyse der Fallbeispiele“ und „Hinweise zu Lebensstil und Gesundheitsrisiken“ unterteilt.

Am Ende des Buchs befinden sich die Schlussfolgerungen, das Glossar der Immunologie, die Verzeichnisse der chinesischen Arzneimittelrezepturen und der Akupunkturpunkte sowie das Register.

Das Buch zeigt auf, dass die chinesische Medizin eine gute Ergänzung der westlichen Medizin sein kann und daher bei einem Therapieansatz berücksichtigt werden sollte.

Es ist sehr gut strukturiert und viele Fachbegriffe werden erläutert. Die Zielgruppen des Buchs sind grundsätzlich Ärzte/Therapeuten und Medizinstudenten. Daher ist es sehr „medizinisch“ geschrieben und der Laie muss manches Fachwort nachschlagen. Allerdings fand ich es mit dieser Einschränkung auch für eine Laien gut lesbar.

Sehr hilfreich ist für mich das Glossar der Immunologie und ich hätte mir ebenfalls eins für die chinesische Medizin gewünscht. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, denn ich habe viele nützliche Informationen erhalten und werde insbesondere die Hinweise zu Lebensstil und Gesundheitsrisiken in meinem Alltag berücksichtigen und die erworbenen Erkenntnisse auch für meine Arztgespräche nutzen.

Autoimmunerkrankungen mit chinesischer Medizin gezielt behandeln - Wanzhu Hou
Autoimmunerkrankungen mit chinesischer Medizin gezielt behandeln
von Wanzhu Hou
(1)
Buch (Taschenbuch)
40,10

Ein gelungener Krimi

denise , am 22.05.2019

Der Niederbayern-Krimi „Der letzte Tanz“ wurde von Karoline Eisenschenk geschrieben. Wie bereits dem Buchtitel zu entnehmen ist, spielt ein Tanz, nämlich der sogenannte Schäfflertanz, der nur alle sieben Jahre aufgeführt wird, eine große Rolle.

Der pensionierte Geschichtsprofessor Gregor Cornelius ist mal wieder im Urlaub in Neukirchen. Eigentlich möchte er ausspannen und sich den Schäfflertanz ansehen. Allerdings kommt es anders als erhofft. Denn er wird unfreiwillig Zeuge von verschiedenen unschönen Begebenheiten, die alle mit Julian Bernbacher, dem ersten Vortänzer und Juniorchef eines Sägewerks, zusammenhängen, hineingezogen. Es beginnt alles damit, dass ein Auto beim Ausparken Julian fast anfährt. Dann findet er eine tote Ratte auf seinem Auto. Die negativen Ereignisse nehmen von ihrer schwere immer weiter zu und Herr Cornelius s schafft es nicht, diesen aus dem Weg zu gehen, auch wenn er bei der örtlichen Polizei auf Grund einer alten Geschichte nicht gerne gesehen ist.

Frau Eisenschenk gelingt es hervorragend den Leser insbesondere mit Julian und auch mit Herrn Cornelius mitfiebern zu lassen und ihn bezüglich des jeweiligen Täters immer wieder auf eine falsche Spur zu bringen. Dabei wird nach und nach immer klarer welche Personen wie miteinander verbunden sind. Die handelnden Personen werden selbst wenn sie nur eine kleine Rolle besitzen sehr plastisch dargestellt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und der Leser erfährt nicht nur viel über die verschiedenen Personen und ihre familiäre Situation sondern auch über den Schäfflertanz.

Insgesamt hat mir das spannende Buch sowohl in Bezug auf die Story als auch von der Art und Weise wie es geschrieben wurde sehr gut gefallen. Ich kann es daher sehr empfehlen.

Der letzte Tanz - Karoline Eisenschenk
Der letzte Tanz
von Karoline Eisenschenk
(3)
Buch (Taschenbuch)
17,40

Wunderschöne Fotos und Zeichnungen sowie hilfreiche Informationen

denise , am 19.05.2019

Das Buch „Wo die wilden Nützlinge wohnen“ wurde von Sonja Schwingesbauer geschrieben. Sie ist promovierte Landschaftsplanerin und arbeitet als Pflanzplanerin. Als wissenschaftliche Assistentin an der Universität für Bodenkunde in Wien (BOKU) war sie in der universitären Lehre tätig und konnte im Rahmen von Forschungsprojekten ihre Dissertation verfassen.

Das Buch gliedert sich in die drei Teile „Mein wilder Nützlingsgarten“, „Wer lebt im wilden Nützlingsgarten?“ und „Wie wird mein Garten zum wilden Nützlingsschlaraffenland?“. Im ersten Teil wird beispielsweise beschrieben, wann es sich bei einem Garten um einen Nützlingsgarten handelt und welchen Vorteil es hat Wildtiere im Garten zu haben.

Der Teil zwei enthält Portraits von mehr als 70 verschiedenen Nützlingen. Zu diesen gehören unter anderem verschiedene Schmetterlinge (beispielsweise Tagpfauenauge und Bläuling), Bienen, Hummeln, Eichhörnchen, Kohlmeise, Mönchsgrasmücke, Spitzmaus, Zauneidechse, Braunbrustigel, Wespenspinne, Weberknecht, Siebenpunkt-Marienkäfer, Gemeiner Ohrwurm, Libelle, Blattlauswespe, Gemeiner Regenwurm und Tausendfüßler.

Die Portraits beinhalten insbesondere allgemeine Informationen sowie die Kategorien Art, Familie, Unterklasse, Klasse, Stamm, Merkmale, Wohlfühlorte, Lieblingsessen und verwandte Arten sowie eine Zeichnung und ggf. Fotos.

Im dritten Teil sind verschiedene Informationen und Tipps enthalten, wie die Nützlinge angelockt werden und was für sie getan werden kann. Die Tipps und Informationen reichen vom besten Zeitpunkt zum Rasenmähen über einer Wiese mit Pflanzen, die von den Nützlingen gerne gemocht werden (Kräuter-/Wildblumenwiese), bis hin zu geeigneten Pflanzen für Beete einschließlich der Angabe von Blütezeit, Blütenfarbe, Wuchshöhe und Besonderheiten sowie Wasserstellen, Futterstationen und Unterkünfte für die Nützlinge.

Im Buch sind viele wunderschöne Fotos und auch Zeichnungen enthalten. Die Texte sind verständlich geschrieben und die Informationen und Tipps sind weit gefächert, so dass nicht nur viel Wissen vermittelt wird, sondern auch für jeden etwas dabei ist, was sie/er zum Erhalt bzw. zur Unterstützung der Nützlinge umsetzen kann.

Mir gefällt das Buch sehr gut, denn es enthält viele brauchbare Informationen über unsere Nützlinge und die Dinge, die ich für sie tun kann.

Wo die wilden Nützlinge wohnen - Sonja Schwingesbauer
Wo die wilden Nützlinge wohnen
von Sonja Schwingesbauer
(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90

Nützliche Informationen und Tipps zu verschiedenen Küchenhelfern und dazugehörige Rezepte

denise , am 19.05.2019

Das Buch „Kochwerkstatt – Küchentechnik, Handwerkszeug, 1000 Tipps & Tricks“ wurde von Martina Meuth und ihrem Ehemann Bernd Neuner-Duttenhofer geschrieben. Frau Meuth hat die Deutsche Journalistenschule in München besucht und für zwei Zeitschriften gearbeitet, bevor sie sich als Autorin selbständig machte. Herr Neuner-Duttenhofer hat zunächst ein Studium Generale (Theater-, Kunstgeschichte und Soziologie) angefangen, bevor er das Kochressort der Zeitschrift „Meine Familie & ich“ übernahm. Seit 1988 sind die beiden als Köche im WDR-Fernsehen („Kochen mit Martina und Moritz“) zu sehen.

Das Buch ist eine Mischung aus Informationen zu verschiedenen Küchenhelfern und deren Handhabung sowie Rezepten, bei deren Umsetzung die Küchenhelfer benötigt werden. Außerdem sind verschiedene Tipps und Tricks im Buch enthalten.

Das Buch gliedert sich in die Teile „Das Wunder des Elektromotors“ (zum Beispiel Stabmixer und Zubehör, Zerhacker und Küchenmaschine mit Kochfunktion), „Moderne Feuerstellen“ (wie Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle), „Töpfe und Pfannen“ (unter anderem Wok und Bräter und Backformen), sowie „Handwerkszeug“ (beispielsweise Messer, Hobel, Mühlen, Mörser sowie Siebe). Am Ende des Buchs befindet sich noch der Abschnitt „Die ideale Küche“ und das Register.

Die verschiedenen Küchenhelfer werden verständlich beschrieben und es werden Tipps zu ihrem Kauf und dem Umgang mit ihnen gegeben. Außerdem werden auch die Grenzen der verschiedenen Küchenhelfer aufgezeigt.

Die Rezepte enthalten neben der Angabe der Personenzahl, für die das Rezept vorgesehen ist, die Zutatenliste und die Zubereitung sowie zu den benötigten Küchenhelfern Verweise auf die dazugehörigen Seiten. Außerdem gehören meist Fotos zum Rezept. Nährwertangaben sind nicht enthalten. Die für die Umsetzung der Rezepte benötigten Zeiten (wie Zubereitungs- und Backzeit) sind in der Beschreibung der Zubereitung enthalten.

Das Buch ist eine gute Mischung aus Informationen zu unterschiedlichen Küchenhelfern, ihrem Kauf sowie ihrer Verwendung und dazugehörigen Rezepten und passenden Tipps und Tricks. Es ist insbesondere für Personen geeignet, die sich neue Küchenhelfer anschaffen möchte oder Informationen zu ihrer Nutzung erhalten möchten.

Kochwerkstatt - Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer
Kochwerkstatt
von Martina Meuth
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
41,10

Viele abwechslungsreiche Rezepte

denise , am 19.05.2019


Das Buch „Kochen kann so einfach sein!“ wurde von der Ernährungswissenschaftlerin Gertrud Hartl geschrieben. Die Rezepte, die im Buch enthalten sind, beruhen auf zehn Basiszutaten, nach denen das Buch auch gegliedert ist. Diese Basics sind: Getreide, Grieß, Reis, Nudeln, Linsen & Bohnen, Brot, Kartoffeln, Gemüse, Milch & Milchprodukte sowie Eier.

Zu diesen sind beispielsweise folgende Rezepte im Buch enthalten: „Buchweizen-Blinis mit geräucherter Forelle“, „Grießknödel mit Mangold-Begleitung“, „Kürbiscurry mit Reis“, „Nudeln mit Nüssen und Apfelmus“, „Laibchen aus Bohnen mit frischem Salat“, „Wärmende Brotsuppe“, „Überbackenes Kartoffelallerlei“, „Brokkoli-Haselnuss-Salat“, „Spinat-Ricotta-Nockerln mit Salbeibutter“ und „Kaiserschmarrn schmeckt auch pikant“.

Die Rezepte enthalten die Zutaten und die Zubereitung sowie meist ein Foto. Außerdem sind in Stichworten, wie „ganzes Jahr“, „einfach & gut“, „schnell gekocht“, „tolle Alternative zu Reis“, die Besonderheiten des jeweiligen Rezepts angegeben. Verschiedene Zeitangaben, wie zum Beispiel Zubereitungs-, Koch- und Ruhezeiten, sind, sofern überhaupt vorhanden, nur im Text über die Zubereitung enthalten. Das erschwert insbesondere für Kochanfänger die Umsetzung der Rezepte.

Es erscheint dem fachkundigen Leser wahrscheinlich zunächst etwas ungewohnt, dass nicht die meist übliche Aufteilung der Rezepte in Vorspeise, Hauptgericht und Dessert verwendet wurde. Da aber die o. g. Basics die Grundlage des Buchs bilden, ist dieses verständlich und ich habe mich auch daran gewöhnt.

Die für die allgemeinen Texte, die Zutaten und Zubereitung verwendete Schriftgröße hätte nach meinem Geschmack gerne etwas größer sein können.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass mir die Idee der zehn verschiedenen Basics und die Abwechslung an Rezepten einschließlich der enthaltenen Variationsmöglichkeiten sehr gut gefallen hat. Leider gab es wenige Kleinigkeiten, wie die Schriftgröße und die zum Teil fehlenden Kochzeiten, die dazu geführt haben, dass das Buch von mir „nur“ vier Sterne erhält.

Kochen kann so einfach sein! - Gertrud Hartl
Kochen kann so einfach sein!
von Gertrud Hartl
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90

Was lassen sich Frauen gefallen?

denise , am 05.05.2019

Das Buch „Golden cage“ wurde von Camilla Läckberg geschrieben. Die Protagonistin des Buchs ist Faye. Sie dachte, dass sie mit Ihrem Mann Jack ein absolutes Traumpaar sei. Zusammen mit Henrik haben sie ein erfolgreiches Unternehmen aufgebaut. Allerdings wandelte sich die Rolle von Faye immer mehr dahin, dass sie nur noch gut aussehen soll und sich um die gemeinsame Tochter Julienne kümmert. Sie tat nur noch Dinge, mit denen sie glaubte ihrem Mann gut zu gefallen. Dabei war ihr nicht klar, dass sie ihre eigene Persönlichkeit verlor und bei einer Trennung sowohl ohne Geld als auch ohne Studiumabschluss dastand. Das stellt sie dann allerdings im Rahmen der unschönen Trennung von Jack fest.


Das Buch lässt sich gut lesen und regt auch zum Nachdenken über seine eigene Rolle sowohl in der Gesellschaft als auch in einer Beziehung an. Es wird regelmäßig zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt, so dass sich das Bild insbesondere über Faye nach und nach zusammensetzt. Grundsätzlich hat mir das Buch gefallen, aber an mancher Stelle fand ich den Roman durch zu viele Klischees und Vorurteil etwas überzogen. Daher gebe ich ihm 4 Sterne.

Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem. - Camilla Läckberg
Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem.
von Camilla Läckberg
(171)
Buch (Paperback)
18,50

Viele gut strukturierte Informationen zu verschieden Gemüsearten und Kräutern

denise , am 05.05.2019

Das Buch „Gemüse und Kräuter im Garten“ wurde von Dr. Markus Phlippen geschrieben und ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen. Der Autor hat Biologie studiert und war von 2004 bis 2014 als Gärtner im „ARD Ratgeber Haus + Garten“ zu sehen.

Das Buch beginnt mit dem Abschnitt „Grundlagen“, in dem unter anderem der Ort der Aussaat, die Bodenbeschaffenheit sowie die Fruchtfolge und Mischkulturen kurz thematisiert werden. Daran schließt sich der „Gemüse“-Teil an, der Porträts von mehr als 30 Gemüsearten enthält. Der letzte Teil „Kräuter“ informiert über 15 verschiedene Kräuter.

Zu den vorgestellten Gemüsearten gehören unter anderem Kartoffeln, Rhabarber, Mangold, Knollenfenchel, Pastinaken, Brokkoli, Kohlrabi und Knoblauch. Jedes der Gemüseporträts enthält allgemeine Informationen sowie unter anderem Informationen zu den Herkunftsgebieten, zu Typen und Varianten, zum richtigen Standort ggf. einschließlich der Möglichkeit des Anbaus auf dem Balkon, zur Aussaat und Kultur, zur Ernte und Lagerung, zur Sortenkunde sowie einer Tabelle zur Aussaat-, Pflanz- und Erntezeit, den Experten-Tipp und einen Steckbrief. Im Steckbrief sind die wichtigsten Informationen, wie beispielsweise Aussaat/Pflanzung, Ernte, Standort, Lebensdauer, Besonderheiten, gute und schlechte Nachbarn, Lagerung, Haltbarkeit und Verwendung in übersichtlicher Form aufgelistet.

Der Bereich der Kräuter beginnt mit allgemeinen Informationen zu Kräutern insbesondere zu den Bereichen der richtige Standort, die Aussaat und Kultur sowie die Ernte und Lagerung. Die Darstellung der einzelnen Kräuter beinhaltet spezielle Informationen zum jeweiligen Kraut, die Herkunftsgebiete, eine Tabelle zur Aussaat-, Pflanz- und Erntezeit sowie einen Steckbrief mit den Kategorien Aussaat, Pflanzung, Ernte, Standort, Wasserbedarf, Winterhärte, Lebensdauer, Vermehrung, Verwendung und Besonderheiten.

Abgerundet werden sowohl die Porträts des Gemüses als auch die der Kräuter durch gelungene Fotos und Zeichnungen. Leider sind keine Fotos von den Keimlingen und Jungpflanzen enthalten. Dieses hätte mir dabei geholfen die kleinen Pflanzen, wenn ich sie selbst gesät habe, von Unkraut zu unterscheiden.

Die Texte sind verständlich geschrieben und es sind aus meiner Sicht alle wichtigen Informationen zu den Gemüsearten und Kräutern enthalten. Jedoch hätte ich es noch besser gefunden, wenn die Gemüsearten in alphabetischer Reihenfolge im Buch enthalten wären.

Insgesamt gefällt mir das Buch insbesondere auf Grund der Übersichtlichkeit, der enthaltenen Rubriken sowie der Auswahl an Gemüsearten und Kräutern sehr gut und ich nutze es immer wieder gerne.

Gemüse und Kräuter im Garten - Markus Phlippen
Gemüse und Kräuter im Garten
von Markus Phlippen
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
41,10

 
zurück