Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Nicole Pieringer
aus der Thalia-Buchhandlung in Linz

Gesamte Empfehlungen 8 (ansehen)


Alter:
32 Jahre
Lieblingsautoren:
J.K. Rowling, Agatha Christie, Arthur Conan Doyle, Oscar Wilde, William Shakespeare, Jane Austen, Richard Dübell

Meine Empfehlungen



Was passiert eigentlich wirklich, wenn Frauen die Macht haben?

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 19.02.2018

Durch eine Mutation haben junge Frauen im Teenager-Alter plötzlich die Fähigkeit, durch bloße Berührung Stromstöße auszusenden. Die Bandbreite reicht von leicht (aphrodisierend) bis tödlich. Dadurch verschiebt sich weltweit das Machtgefälle und Frauen sind plötzlich mächtiger als Männer. Es stellt sich heraus, dass „die Gabe“ auch an andere Frauen weitergegeben werden kann... Militärs versuchen schon bald „die Gabe“ für sich zu nutzen, auch religiöse Gruppen werden darauf aufmerksam. Journalisten, die die Entwicklung dokumentieren wollen, leben gefährlich. Aber wird durch die neue Machtordnung wirklich alles so viel besser wie immer prophezeit?

Superspannend, kritisch, aktuell und keineswegs reine Feministinnenenliteratur! Ich habe das Buch im Anschluss an Margaret Atwoods "Der Report der Magd" verschlungen und beide fand ich super. Für mich bereits eines der Highlights dieses Jahres! Durch die einzelnen Erzählstränge und Blickwinkel und die Zusammenführung derselben wirklich spannend zu lesen. Auch für Fans von klassischen Science Fiction Romanen wie "Schöne neue Welt" oder "1984" geeignet. Einige Szenen sind ziemlich brutal oder involvieren milde Erotik, deshalb erst ab 16 Jahren empfehlenswert.

Die Gabe - Naomi Alderman
Die Gabe
von Naomi Alderman
(35)
Buch (Paperback)
17,50

Erschreckend und unterhaltend

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 27.06.2017

Michael Nast lebt in Berlin und schreibt diverse Onlinekolumnen. In diesem Buch versucht er unterhaltsam, persönlich aber doch nüchtern zusammenzufassen, wie der heutige Dating-Markt funktioniert und trifft damit voll ins Schwarze. Die Generation Online Dating die zu keinen festen Beziehungen mehr fähig ist wird gnadenlos unter die Lupe genommen. Der Autor nimmt sich dabei aber nicht aus sondern betrachtet auch sein eigenes Liebesleben kritisch.

Eigentlich lese ich ja keine Ratgeber, aber das Thema hat mich aus persönlichen Gründen durchaus interessiert. Ich habe das Buch in nur einem Tag ausgelesen und muss sagen: Ich habe mich in sehr vielen beschriebenen Situationen wiedererkannt! Ich finde es für alle zwischen 20 und 40 durchaus lesenswert. Es führt unserer aktuellen Gesellschaft den Spiegel vor Augen und man wird zur Selbstreflexion ermuntert, was ich sehr gut finde!

Generation Beziehungsunfähig - Michael Nast
Generation Beziehungsunfähig
von Michael Nast
(16)
Buch (Paperback)
15,40

Tolles Zeitporträt und Auftakt zur Familiensaga

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 22.06.2017

Bristol, Südengland, nach Ende des ersten Weltkriegs: Die zwei Familien Clifton und Barrington arbeiten beide im Hafen. Die Barringtons sind die Reederei-Inhaber und sozial angesehen, die Cliftons sind einfache Hafenarbeiter. Trotzdem kreuzen sich die Wege der beiden Familien und ihre Geschichte beginnt sich miteinander zu verweben als Harry Clifton im Internat auf Emma Barrington trifft...

Die Unvereinbarkeit verschiedener sozialer Schichten, gesellschaftliche Schwierigkeiten (alleinerziehende Mütter die arbeiten) und Familiengeheimnisse machen diesen historischen Roman zu einem umfassenden Spiegel der Zwischenkriegszeit. Zusätzlich fand ich den Wechsel der Erzählperspektive sehr spannend und abwechslungsreich. Wirklich gelungener historischer Roman!

Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1 - Jeffrey Archer
Spiel der Zeit / Clifton Saga Bd.1
von Jeffrey Archer
(87)
Buch (Klappenbroschur)
10,30

Sehr spannend

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 22.06.2017

Ein Labyrinth, eine kleine Farm, 50 Jungs - Thomas ist der letzte Neuankömmling. Seine Erinnerung wurde bis auf den Vornamen gelöscht. Der Alltag ist geregelt, jeder hat eine fixe Aufgabe, allen voran die Läufer. Sie versuchen einen Ausweg aus dem Labyrinth zu finden. Doch dann schicken "die Schöpfer" ein Mädchen und alles ändert sich schlagartig...

Superspannender erster Teil der Trilogie. Die Themen Freundschaft, Umwelt und auch eine kleine Romanze runden das Buch ab. Eine tolle Dystopie für jugendliche Leser, nicht nur Fans von "Die Tribute von Panem" kommen hier auf ihre Kosten! Für Mädchen und Jungs ab 14 geeignet.

Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1 - James Dashner
Maze Runner - Im Labyrinth / Die Auserwählten Trilogie Bd.1
von James Dashner
(63)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Zweiter Weltkrieg einmal anders

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 22.06.2017

Wie würde die Welt eigentlich aussehen, hätten die Nazis den Krieg gewonnen? Diese furchteinflößende Idee spinnt Philip K. Dick in "Das Orakel vom Berge" weiter. Die USA - aufgeteilt unter den Nazis und den Japanern - wird streng kontrolliert. Nur in einer kleinen neutralen Zone in den Rocky Mountains gibt es Widerstand. Und dann ist da noch dieses mysteriöse Buch "Die Plage der Heuschrecke" das Antworten und eine Lösung verspricht...

Ein grandioser Geniestreich; abschreckend, spannend und schön zugleich. Es lohnt sich definitiv, auch andere Science-Fiction Romane von Philip K. Dick zu lesen!

The Man in the High Castle/Das Orakel vom Berge - Philip K. Dick
The Man in the High Castle/Das Orakel vom Berge
von Philip K. Dick
(6)
eBook
9,99

Poirot wie wir ihn kennen und lieben

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 22.06.2017

Hercule Poirot will entspannen doch wie das Schicksal es so will wartet schon der nächste Fall auf den Meisterdetektiv: Als Poirot sich eine kleine Auszeit in einem Londoner Café gönnt, spricht ihn die nervös wirkende Kellnerin an - sie fühle sich verfolgt. Kurz darauf steht auch schon ein alter Bekannter Poirots vor dessen Tür und bittet ihn um Hilfe. Edward Catchpool von Scotland Yard ist überfordert mit seinem aktuellen Fall. Im Bloxham Hotel wurden gleich drei Leichen auf einmal entdeckt...

Als Poirot-Fan musste ich dieses Buch natürlich in die Hand nehmen. Am Anfang etwas skeptisch wurde ich aber nach wenigen Seiten sofort in den Bann des Falls gezogen. Auch sprachlich bemüht sich Hannah sehr nah an Christies Eigenheiten heranzukommen und ihr Poirot hat die gleichen Eigenheiten wie das Original das treue Christie-Leser wie ich so sehr lieben! Als ich gehört habe, dass es einen zweiten Fall geben wird, habe ich gleich den Nachfolger "Der offene Sarg" bestellt ;)

Hannah, S: Monogramm-Morde - Sophie Hannah
Hannah, S: Monogramm-Morde
von Sophie Hannah
(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60

Die Abgründe der menschlichen Seele

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 22.06.2017

Dr. Robert Laing wohnt in einem hochmodernen Hochhaus in London. Der Psychiater und die anderen Hausbewohner gehen sich normal eher aus dem Weg doch aufgrund mehrerer baulicher und technischer Mängel nimmt die Katastrophe ihren Lauf...

Ein Hochhaus als Spiegel der menschlichen Gesellschaft und ihrer Abgründe - einfach genial gemacht! Je mehr das Haus verfällt desto mehr verfallen auch seine Bewohner in einen Zustand menschlicher Verrohung. Die Einteilung der sozialen Klassen und die Korrelation zum jeweiligen Stockwerk des Hauses fand ich ebenfalls sehr gut. Düster und realistisch, wirklich ein tolles Buch!

Ballard, J: High-Rise - J. G. Ballard
Ballard, J: High-Rise
von J. G. Ballard
(1)
Buch (Taschenbuch)
18,50

In 2 Tagen ausgelesen

Nicole Pieringer aus der Thalia-Buchhandlung in Linz , am 22.06.2017

Die Dienerin Desfred lebt in einer Welt ohne Rechte, gezwungen Kinder für fremde Familien zu gebären. Ihr wird vorgeschrieben, wie sie sich kleiden muss, wen sie wie ansprechen soll und wann sie das Haus verlassen darf. Im Amerika der Zukunft, einem religiös motivierten totalitären Staat, wurden den Frauen alle Rechte entzogen, doch Desfred gibt die Hoffnung nicht auf zu entkommen.

Eine erschreckend realistische Dystopie, angesiedelt im zukünftigen Amerika das durch einen religiösen Bürgerkrieg geteilt ist. Die Macht totalitärer Staaten und die Unterdrückung der Frauen und Kontrolle ihrer Fruchtbarkeit ist themenmäßig leider nach wie vor aktuell. Durch eine neue Fernsehserie basierend auf Atwoods Roman erfreut sich das Buch momentan wieder großer Beliebtheit und regt viele Zuseher und Leser zum Nachdenken an.

Der Einblick in Desfreds Gedankengänge und ihre natürliche Sehnsucht nach echter Liebe sowie ihre andauernde Hoffnung auf ein Entkommen sind essentielle Themen des Romans. Die realistische Schilderung und der Spannungsbogen der Geschichte haben mich wirklich gefesselt. Ich werde es sicher noch einmal lesen!

Der Report der Magd - Margaret Atwood
Der Report der Magd
von Margaret Atwood
(86)
Buch (Taschenbuch)
12,40