Warenkorb

Bewerter

Meine Bewertungen

Schöne Liebesgeschichte!

Luna-liest , am 06.08.2019

Ich liebe die Bücher von Sarina Bowen und auch mit dieser Geschichte konnte sie mich wieder überzeugen.

Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Bella und Rafe. Bella liebt Eishockey und managt mit großer Freude das Eishockey Team. Sie versteht sich super mit den Spielern und weiß sich in dieser Männerdomäne zu behaupten. Sie ist prinzipiell ein sehr offener Mensch, egal ob Partys oder One-Night-Stands. Sie lebt ihr Leben so wie sie es möchte und lässt sich von niemanden etwas reinreden. Das hat mir sehr an ihr gefallen.

Rafe ist ein richtiger Gentleman. Er ist durch und durch eine treue Seele und würde alles für seine Liebste tun. Im Gegensatz zu Bella hält er nicht so viel von One-Night-Stands, sondern setzt auf richtige Beziehungen.

Auf den ersten Blick passen die beiden nicht wirklich zusammen, doch im Laufe der Geschichte entwickelt sich zwischen ihnen eine unglaublich tolle Freundschaft aus der langsam die große Liebe wird. Rafe hilft ihr durch die schwerste Zeit in ihrem Leben.

Beide Charaktere fand ich sehr sympathisch, obwohl mir Rafe teilweise fast zu brav war. Zudem gab es Szenen, bei welchen ich seine Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer fantastisch. Durch ihre flüssige Schreibweise fliegt man fast durch das Buch und kann sich richtig fallen lassen. Was mir auch sehr gefallen hat ist, das Sarina Bowen sich nicht vor ernsten Themen scheut. In diesem Buch geht sie auf das Thema Mobbing ein und beschreibt sehr gut wie es der Protagonistin geht. Man fühlt und leidet richtig mit.

Fazit

Trotz ein paar kleinen Schwächen hat mir das Buch im Großen und Ganzen sehr gefallen. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.

The Ivy Years 04 - Wenn wir vertrauen - Sarina Bowen
The Ivy Years 04 - Wenn wir vertrauen
von Sarina Bowen
(44)
Buch (Paperback)
13,30

Grandioser Abschluss einer fantastischen Reihe!

Luna-liest , am 18.05.2019

Nach dem ich bereits alle vorherigen Bände dieser Reihe nahezu verschlungen habe, war ich wahnsinnig gespannt auf Banes Geschichte. Und was soll ich sagen, die Autorin hat mich ein viertes Mal völlig umgehauen.

Die zwei Charaktere haben mir wirklich gut gefallen. Jesse musste sehr viel Leid erfahren und hat schreckliches durchgemacht. Immer noch kämpft sie Tag für Tag mit ihrer Vergangenheit und verlässt nur selten das Haus. Niemand kommt an sie ran, bis Bane in ihr Leben tritt. Bane ist nicht nur attraktiv, sondern witzig, frech und vor allem hartnäckig. Die beiden wirken wie Tag und Nacht, doch sie haben eines gemeinsam, eine düstere Vergangenheit.

Die Geschichte ist nicht immer was für schwache Nerven. Brutalität und sexuelle Gewalt spielen eine große Rolle. Die Autorin erzählt unglaublich einfühlsam und sehr realistisch wie sehr Jesse unter dem was ihr geschehen ist leidet und wie sie sich zurückzieht. Man fühlt mit ihr mit und dass ein oder andere Tränchen kann da schon fliesen. Umso schöner ist jedoch wie sehr Bane sich dafür einsetzt, damit Jesse wieder zu sich selbst findet. Das Tempo und die Entwicklung der Beziehung ist sehr realistisch und wirklich gut gelungen.

Insgesamt ist der Schreibstil der Autorin einfach fantastisch. Viel Gefühl und viel Emotion fließen in das Buch, aber auch Humor und Spritzigkeit fehlen nicht. Ich konnte mich nur schwer von dem Buch losreisen, so sehr hat es mich in den Bann gezogen.

Fazit:
Dieses Buch konnte mich ab der ersten Seite an fesseln und hat mich tief berührt. Uneingeschränkte Leseempfehlung meinerseits!

Broken Love - L. J. Shen
Broken Love
von L. J. Shen
(29)
Buch (Paperback)
13,30

Einfach schön!

Luna-liest , am 08.04.2019

Ich liebe diese Reihe, weshalb ich mich schon sehr auf diesen Band gefreut habe. Ich war schon sehr gespannt auf Zara’s Geschichte. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Zara war schon immer eine taffe, starke Frau, die sich von niemanden etwas sagen lässt. Nach außen wirkt sie cool und gelassen, doch innerlich ist das nicht immer der Fall. Um ihr Herz zu schützen, lässt sie niemanden an sich ran, bis zu dem einen Sommer als sie Dave begegnete und sich ihr Leben schlagartig verändert hat.

Ich fand den Wandel der jungen Frau einfach großartig. Sie wurde zu einer verantwortungsbewussten und liebevollen Persönlichkeit, die ihre Stärke nie verloren hat. Auch Dave hat mir wahnsinnig gut gefallen. Er ist liebevoll, witzig, charmant und scheut sich nicht davor Verantwortung zu übernehmen. Beide harmonieren einfach perfekt miteinander und die Dialoge sind zum Niederknien. Und dann wäre da noch die kleine Nicole. Sie ist ein unglaublich süßes Kind und sie wurde sehr gut in die Geschichte integriert.

Der Schreibstil von Sarina Bowen ist wie immer phänomenal. Mit viel Gefühl, aber dennoch mit einer gewissen Lockerheit und mit viel Humor wird die Geschichte erzählt. Es war schön mitzuverfolgen wie sich die beiden nach dieser langen Zeit wieder nähergekommen sind und langsam zu einer Einheit wurden. Es war sehr authentisch.
Gut gefallen hat mir zudem auch das Wiedersehen mit den anderen Charakteren und das Setting.

Fazit:
Alles in allem gibt die Geschichte alles her, was man sich nur wünschen kann: Liebe, Humor, Drama und Leidenschaft. Nicht zu vergessen die symphytischen Charaktere.

True North - Kein Für immer ohne dich - Sarina Bowen
True North - Kein Für immer ohne dich
von Sarina Bowen
(38)
eBook
9,99

Ein Spiel zwischen Leidenschaft und Rache!

Luna-liest , am 17.03.2019

Avery weiß nicht mehr weiter, ihr Vater befindet sich in einer gesundheitlich sehr schwierigen Lage, nachdem er die falschen Leute betrogen hatte, wurde er heftig zusammengeschlagen und ist seitdem an sein Bett gefesselt. Die medizinische Betreuung kostet sehr viel Geld, Geld dass Avery und ihr Vater nicht mehr haben. Avery ist verzweifelt, ihr letzter Ausweg ist der Herrenclub. Dort wurde Gabriel Miller auf sie aufmerksam, er sieht, dass sie nichts besaß was von Wert war, abgesehen von ihrer Jungfräulichkeit…

Avery mochte ich von Anhieb an. Sie hat alles verloren und gibt dennoch nicht auf. Sie tut alles, um ihren Vater und ihr Zuhause zu retten und das obwohl sich jedes Haar an ihrem Körper gegen diesen Deal sträubt. Gabriel ist derzeit noch ein Mysterium für mich. Man erfährt nicht wirklich viel von ihm, er ist geheimnisvoll und man weiß nicht genau welche Absichten er führt. Ich hoffe, dass wir ihn in den nächsten Bänden besser kennen lernen.

Zwischen Avery und Gabriel herrscht von Anfang an diese Anziehungskraft, der man nicht entfliehen kann. Es ist eine Geschichte voller Leidenschaft und Rache.

Der Schreibstil der Autorin ist phänomenal. Sie reißt einen mit und lässt einen mit einem fiesen Cliffhanger zurück. Die Spannung in dem Buch ist kaum auszuhalten, was dazu geführt hat, dass ich es in einem Stück durchgelesen habe. Einziges Manko: das Buch ist sehr kurz. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Autorin die Geschichte in 2 Bänden anstatt 3 Bänden erzählt hätte.

Fazit:
Ein spannendes, mitreißendes Buch voller Leidenschaft und Rache!

Endgame Buch 1 - Skye Warren
Endgame Buch 1
von Skye Warren
(1)
eBook
5,20

Würdiger Abschluss einer grandiosen Reihe!

Luna-liest , am 23.01.2019

„Der letzte erste Song“ ist der vierte und gleichzeitig letzte Band der „Firsts“ Reihe. Das Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden, jedoch würde ich jedem empfehlen auch die anderen Bücher zu lesen, es lohnt sich wirklich 😊

Grace und Mason sind ja bereits aus den vergangenen Bänden bekannt, deswegen war ich schon sehr gespannt auf die beiden und wurde wirklich überrascht. Irgendwie hatte ich von Grace ein ganz anderes Bild. Die immer perfekt gekleidete Grace wirkte für mich irgendwie immer etwas hochnäsig, doch das ist sie keineswegs. Eher im Gegenteil, sie ist eine sehr liebenswerte junge Frau, die unglaublich unsicher ist und hat kein gutes Bild über sich selbst hat.

Mason fand ich schon immer ganz witzig, obwohl ich die On-Off Beziehung mit Jenny nie ganz verstanden habe. Er ist ein unglaublich fürsorglicher, liebevoller Mensch, der alles für seine Liebsten tun würde.

Beide können sich am Beginn überhaupt nicht ausstehen und finden erst durch ihre gemeinsame Leidenschaft, die Musik, zueinander. Ich fand es sehr schön, dass sich die Liebe zwischen den beiden sehr langsam entwickelt hat, so dass sie es lange nicht mal wirklich bemerkten. Sie tun einander sehr gut und die Entwicklung, die sie durch den jeweils andere durchmachen, fand ich super schön.

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni ist wie immer Weltklasse. Ab der ersten Seite an versinkt man in dem Buch und will es erst aus der Hand legen, wenn es zu Ende ist. Man darf sich auf Humor, Emotionen, prickelnde Leidenschaft, etwas Drama und die ganz große Liebe freuen.

Die Autorin greift in diesem Buch das Thema Musik sehr stark auf und integriert es sehr harmonisch in die Geschichte. Die Leidenschaft der Charaktere für Musik kann man beinahe spüren.

Weiters muss ich auch in diesem Band die Einbindung der Nebencharaktere loben. Es war schön die Clique nochmal „wiederzusehen“. Besonders der Epilog am Ende hat es mir angetan. Besser hätte man die Reihe nicht beenden können. Ich war begeistert, nochmal von allen zu lesen und zu erfahren was aus ihnen geworden ist und wie es ihnen nach zweieinhalb Jahren geht. Ich muss schon sagen, ich bin etwas traurig, dass die Reihe nun ihr Ende gefunden hat, freue mich aber schon auf weitere Reihen von Bianca Iosivoni!

Fazit:
Wunderschöner Abschluss einer phantastischen Reihe. Uneingeschränkte Leseempfehlung meinerseits!

Der letzte erste Song - Bianca Iosivoni
Der letzte erste Song
von Bianca Iosivoni
(68)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Verboten gut!

Luna-liest , am 21.01.2019

Schon seit ich Band 2 beendet habe, habe ich diesem Buch entgegengefiebert und ich wurde nicht enttäuscht.

Besonders die Charaktere haben es mir angetan. Trent gehört zu den vier HotHoles und lässt dies richtig raushängen. Er ist arrogant, skrupellos und verschlossen. Nur selten gibt er seine Meinung kund, er wird nicht umsonst der „Stumme“ genannt. Doch wenn er dann einmal loslegt, dann richtig. Für ihn gibt es nur zwei Dinge im Leben, die ihn wirklich interessieren, dass ist zum einen seine Karriere voranzutreiben und zum anderen seine vierjährige Tochter Luna. Die Sorge um Letzteres ist groß, da Luna, seit ihre Mutter sie verlassen hat, nicht mehr spricht

Edie hingegen interessiert der Reichtum und die Macht nur wenig. Sie ist in einem Käfig aus Gold aufgewachsen, ohne Liebe, mit einer kranken Mutter und einem schrecklichen Vater. Aber auch sie hat eine Sache, für die sie kämpft, koste es was es wolle. In diesem Punkt sind Trend und Edie sich einige, sie kämpfen beide um das was ihnen wichtig ist.

Die Anziehung zwischen den beiden war von Beginn an spürbar, doch Edie ist nur halb so alt wie Trent weshalb aus diesem Prickeln nie mehr werden darf, außerdem verachten sie sich zutiefst. Doch als Luna und Edie eine Beziehung zueinander aufbauen und Luna wieder zu lächeln beginnt, bringt dies Trent gewaltig durcheinander.

Neben dem phantastischen Schreibstil ist auch die Story einfach verboten gut. Die Autorin konnte mich ab Seite 1 an dieses Buch fesseln und der Spannungsbogen hat im gesamten Verlauf niemals abgenommen. Aus meiner Sicht wurde hier alles richtig gemacht. Ganz klare Leseempfehlung!

Fazit
Hochexplosiv, skandalös und verboten gut! Ein Muss für alle „Sinners of Saint“ Liebhaber.

Scandal Love - L. J. Shen
Scandal Love
von L. J. Shen
(37)
eBook
9,99

Krit und Blythe

Luna-liest , am 26.12.2018

„Bad For You – Krit und Blythe” ist der 7. Band der Sea Breeze Reihe. Die Bände sind in sich abgeschlossen und können getrennt voneinander gelesen werden.

Blythe hatte alles andere als eine schöne Kindheit und freut sich auf einen Neuanfang am College in Sea Breeze. Sie kann es kaum erwarten Ruhe in ihrer neuen Wohnung zu finden und einen Ort des Rückzugs zu haben. Diese Rechnung hat sie jedoch ohne ihren neuen Nachbarn Krit gemacht, denn der Sänger einer Rockband liebt es zu feiern. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch bekommen sie einander nach ihrer ersten Begegnung nicht mehr aus dem Kopf.

Blythe ist sehr unsicher, ihr ganzes Leben lang musste sie sich von ihrer Pflegemutter anhören wie hässlich sie ist und dass sie nichts wert ist. Sie meidet Menschen und ist am liebsten alleine. Krit hingegen liebt die Aufmerksamkeit als Rockstar, er strotzt vor Selbstbewusstsein und ist kein Kind der Traurigkeit, egal ob es dabei um Frauen oder Partys geht.

Blythe und Krit waren mir von Anfang an sympathisch. Die beiden harmonieren sehr gut miteinander. Sie entwickeln sich beide durch den anderen weiter. Auch die Story und das Tempo der Geschichte haben mir sehr gefallen. Die zarte Liebe zwischen den beiden entsteht sehr langsam und wirkt dadurch authentisch.

Was mich aber etwas gestört hat war, dass zwar von Krits schlimmer Vergangenheit gesprochen aber nicht wirklich darauf eingegangen wurde. Weiters fand ich es schade, dass nur wenig vom College erzählt wurde, ich hätte es schön gefunden, wenn Blythe auch dort richtigen Anschluss gefunden hätte.

Trotz dieser kleinen Schwächen hat mir das Buch im Großen und Ganzen sehr gefallen. Der Schreibstil von Abbie Glines ist wie immer super angenehm zu lesen, in nur kürzester Zeit habe ich das Buch verschlungen.

Fazit
Eine Liebesgeschichte zwischen zwei besonderen Charakteren die berührt. Trotz kleiner Schwächen kann die Story überzeugen.

Bad For You - Krit und Blythe - Abbi Glines
Bad For You - Krit und Blythe
von Abbi Glines
(1)
Buch (Taschenbuch)
15,50

Sexy, prickelnd, romantisch und humorvoll!

Luna-liest , am 01.12.2018

Gabriel Scott hasst nichts mehr als zu fliegen. Doch eins hasst er noch mehr, von fremden Menschen vollgequatscht zu werden, während eines Fluges. Egal wie unverschämt er sich gegenüber seiner gutaussehenden Sitznachbarin auch verhält, sie will ihr kleines Plappermaul einfach nicht halten. Egal 7 Stunden durchhalten und dann ist er sie für immer los. Doch leider geht diese Rechnung nicht auf, denn Sophie Darling sitzt nicht ohne gewissen Grund neben ihm, wie er nach einer Weile erfährt könnte sie womöglich bald seine neue Angestellte sein…

Ich liebe die beiden Charaktere. Sie sind beide absolut authentisch und harmonieren perfekt miteinander. Sophie Darling ist eine aufgeweckte, quirlige, junge Frau, die sich von nichts und niemanden aufhalten lässt. Sie ist lebensfroh und lustig und bietet jedem die Stirn, am meisten Spaß macht es ihr aber ihrem neuen Chef Paroli zu bieten.

Gabriel Scott ist super sexy und unverschämt attraktiv, aber leider auch ein Griesgram. Er versucht niemanden an sich ranzulassen und lässt aus Prinzip keine Gefühle zu, denn sobald man jemanden in sein Herz schließt, tut es zu sehr weh, sollte man diesen Menschen wieder verlieren. So ist er mit seiner Einstellung auf der sicheren Seite. Glaubt er zumindest, denn Sophie Darling kann das nicht akzeptieren.

Die beiden zusammen sind einfach ein Traum. Sie liefern sich einen Schlagabtausch nach dem anderen und necken einander wo es nur geht. Doch da ist auch dieses tiefe Verlangen nacheinander, dem sie sich nur schwer entziehen können. Beide tun einander richtig gut und entwickeln sich durch den anderen weiter.

Aber nicht nur die Hauptcharaktere können absolut überzeugen, nein auch die Nebencharaktere rund um die Band sind einfach phantastisch.

Der Schreibstil ist locker und leicht und super angenehm zu lesen. Kristen Callihan hat einen sehr gelungenen Mix aus Humor, Leidenschaft und der ganz großen Romantik geschaffen. Sie konnte mich an das Buch fesseln, so dass ich es innerhalb weniger Stunden ausgelesen habe.

Das Buch ist der zweite Teil einer Reihe. Die Bücher sind zwar in sich abgeschlossen und können ohne Probleme getrennt gelesen werden, ich empfehle aber mit Band 1 zu beginnen. Ich habe das leider nicht gemacht, werde mir Band 1 aber unbedingt noch kaufen.

Fazit:
Sexy, prickelnd, romantisch und humorvoll! Mich konnte die Autorin mit der Geschichte rund um die Rockband Kill John und den wundervollen Charakteren absolut begeistern.

Idol - Gib mir dein Herz - Kristen Callihan
Idol - Gib mir dein Herz
von Kristen Callihan
(43)
eBook
9,99

Bisher bester Band der Reihe!

Luna-liest , am 30.11.2018

Ich bin ein riesen Fan von Sarina Bowen und fand auch die Ivy Years Reihe bisher sehr gut, doch mit diesem dritten Band hat sich die Autorin wieder einmal selbst übertroffen!

Seit sich John Rikker geoutet hat, ist nichts mehr wie es einmal war. Vorallem als Eishockeyspieler hat er es nicht wirklich leicht. Aber ein Versteckspiel kommt für ihn nicht in Frage. Ganz anders sieht es bei Michael Graham aus, er leugnet sein wahres Verlangen, was auch ziemlich lange gut gegangen ist, bis auf einmal Rikker wieder vor ihm steht und sein ganzes Leben auf den Kopf stellt…

Die beiden Charaktere waren mir von Anhieb symphytisch, aber vorallem Rikker ist mir so richtig ans Herz gewachsen. Beide haben es nicht besonders leicht ihm Leben. Rikkers Familie hat sich von ihm abgewandt und auch sonst hat er nur wenige Freunde, die ihn so akzeptieren wie er ist. Die meiste Zeit verbringt er allein und darf sich auch noch dumme Sprüche anhören. Er ist ein starker, junger Mann, der sich im Laufe der Zeit eine ziemlich dicke Haut anlegen hat müssen um das alles zu ertragen. Meistens kontert er mit ziemlich schlagfertigen Sprüchen und zeigt sich nach außen hin cool, aber auch er hat eine verletzliche Seite und ihn lässt das alles nicht kalt.

Michael hingegen kommt mit seiner Homosexualität überhaupt nicht klar. Er glaubt „krank“ zu sein, weil er anders ist. Er versucht es immer wieder mit Mädchen um sich selbst etwas zu beweisen und um nach außen hin „normal“ zu wirken, denn viel zu schrecklich waren die Geschehnisse in der Vergangenheit.

Aber auch die Nebencharaktere konnten in dem Buch richtig begeistern. Vor allem diejenigen die den beiden so viel Rückhalt gegeben haben. Ich fand den Trainer klasse, Rikkers Oma ist einfach zum Knutschen und auch Bella und Hartley (den wir ja schon aus den vorherigen Bänden kennen) sind einfach toll. Aber auch der Exfreund von Rikker, Skippy, ist etwas ganz Besonderes.

Die Story hat mir richtig gut gefallen, sie ist authentisch und zeigt das Liebe alles überwinden kann. Es werden ernste Themen wie Mobbing, Schuld, Vertrauen und Intoleranz behandelt.

Der Schreibstil von Sarina Bowen ist wie immer phänomenal. Mit viel Gefühl, aber dennoch mit einer gewissen Lockerheit und mit viel Humor wird die Geschichte erzählt. Ab der ersten Seite weg, war ich an das Buch gefesselt. Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen und konnte mich auch nur schwer von den beiden wunderbaren Charakteren verabschieden. Liebend gerne hätte ich noch viel mehr von ihnen gelesen.

Das Buch gehört zu einer Reihe, aber jeder Teil ist in sich abgeschlossen und kann getrennt von einander gelesen werden. Jedoch tauchen die Charaktere immer wieder auf, deshalb empfehle ich trotzdem mit dem ersten Band zu beginnen. Es lohnt sich auch 😉

Fazit
Ein großartiger Roman über die Liebe zwischen zwei Männern. Man darf sich auf viel Gefühl, super symphytische Charaktere und tolle Dialoge freuen. Mich konnte die Autorin absolut überzeugen. Ganz klare Leseempfehlung meinerseits!

The Ivy Years - Solange wir schweigen - Sarina Bowen
The Ivy Years - Solange wir schweigen
von Sarina Bowen
(59)
Buch (Paperback)
13,30

Anders als erwartet!

Luna-liest , am 29.11.2018

Der Bruder von Norah’s neuer Mitbewohnerin ist der Bad Boy schlecht hin. Für Norah ist klar, dass sie die Finger von ihm lassen soll, vor allem nach der Geschichte mit ihrem Exfreund. Doch Norah ist einfach zu fasziniert von Max und umso näher sie sich kommen umso stärker werden ihre Gefühle. Leider wird ihr schnell klar, dass Max etwas vor ihr verbirgt, doch nie im Leben hätte sie damit gerechnet, dass sein Geheimnis sie in Gefahr bringen würden…

Die Charaktere waren zwar sympathisch aber leider zwischendurch auch etwas blass und wirkten unstimmig. Norah wurde von ihrem Ex-Freund tief verletzt und interessiert sich seither nicht mehr für Jungs. Sie widmet ihre gesamte Zeit dem Lernen und ihre Freundinnen müssen sie zum Fortgehen fast schon zwingen. Und dann lernt sie Max kennen und läuft ihm hinter her wie ein Hündchen und himmelt ihn an obwohl er anfangs wirklich alles andere als nett war. Max wird am Anfang als Bad Boy dargestellt, was er aber absolut nicht ist. Er lässt zwar niemanden an sich ran, macht den Mädchen aber auch keine Hoffnungen. Er liebt seine Schwester über alles und hat einen enormen Beschützerinstinkt.

Die Idee der Story fand ich eigentlich ganz gut, leider wirkte die Umsetzung aber etwas zu gewollt. Es passiert sehr, sehr viel in dem Buch, was mir schon fast ein bisschen zu viel des Guten war. Zeitweise fand ich die Story auch etwas fragwürdig.

Was mir super gefallen hat war der Zeitsprung, so konnte man sehen wie beide erwachsen wurden und es gab auch ein paar Wendungen, mit denen man so nicht gerechnet hätte.

Den Schreibstil der Autorin fand ich gut. Locker und flüssig. Und auch die Ich-Perspektive und die abwechselnden Sichten haben mir gefallen.

Das Cover ist ein richtiger Blickfang, wunderschön!

Fazit
Eine nette, unterhaltsame Story für Zwischendurch mit viel Drama. Leider ist es aber keine Geschichte, die im Gedächtnis bleibt.
3,5 von 5 Sterne!

Still Broken - April Dawson
Still Broken
von April Dawson
(57)
Buch (Taschenbuch)
10,30

 
zurück