Warenkorb
 

BuchhändlerInnen im Portrait

Judith Lehner
aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße

Gesamte Empfehlungen 54 (ansehen)


Alter:
35 Jahre
Abteilung:
Schule, Schreiben, Office, Künstlerbedarf & Basteln
Funktion:
Abteilungsleitung Papier
Lieblingsautoren:
... gibt es eigentlich zu viele, um alle zu nennen - ein paar dürfen aber nicht fehlen: Jorge Luis Borges, Carlos Ruiz Zafón, Paul Auster, Ian McEwan, Umberto Eco, Milan Kundera, Franz Kafka, Patrick Süskind, Thomas Glavinic ...
Im Beruf seit:
seit 2008
Das beste Buch aller Zeiten:
Gibt es nur eines?

Meine Favoriten

Meine Empfehlungen

Intelligent & Wortwitzig - Wolf Haas bis jetzt BESTES BUCH!

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 12.08.2014

Das Liebesleben des Benjamin Lee Baumgartner ist alles andere als normal - er verliebt sich nur wenn Seuchen ausbrechen. Der Leser begleitet ihn auf seinen unterschiedlichen Liebes-Stationen - seien es London mitsamt Rinderwahn , China und die Vogelgrippe oder EHEC in Deutschland. Verliebtsein ist einfach kompliziert...
Wolf Haas versucht uns daher einen logischen Zusammenhang zwischen Seuchenausbrüche und diesem Verliebtsein zu erklären. Inhaltlich natürlich etwas gewagt ;-) und trotzdem oder gerade deshalb extrem toll. Sprachlich ist der Roman sowieso schlichtweg genial und natürlich absolut witzig. Der österreichische Autor läuft in den Dialogen zur Höchstform auf. Seine Wortwahl und deren Thematisierung ist ein Lesegenuss per excellence. Außerdem veranschaulicht er seinen experimentellen Schreibstil sogar im Layout und der Topographie. "Die Verteidigung der Missionarsstellung" ist sicherlich das bis jetzt BESTE BUCH von Wolf Haas.

Verteidigung der Missionarsstellung - Wolf Haas
Verteidigung der Missionarsstellung
von Wolf Haas
(22)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Junge Literatur aus Österreich – Prädikat: Sehr lesenswert!

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 25.02.2014

Mae kann den Krebstod ihres Bruders nicht überwinden und trägt täglich seine Chucks. Mae ist ein Punk auf den Straßen von Wien und lebt von Dosenbier und Metaphysik. Mae führt mit Jakob ein bürgerliches Leben, scheitert aber beim Bauen von Luftschlössern. Mae lernt Paul kennen und lieben, doch er ist HIV-positiv und jeder Tag kann der letzte sein. Mae kämpft gegen das Vergessen. Mae ist all das und vieles mehr…

Chucks ist ein Roman über Verlust
Chucks ist ein Roman über Erwachsenwerden
Chucks ist ein Roman über Liebe
Chucks ist ein Roman über Tod
Chucks ist ein Roman über all das und vieles mehr…

Die junge österreichische Autorin hat mich und viele Kritiker mit diesem Roman absolut begeistert. Ihre klare und zugleich großartige Sprache ist frech, flott, rebellisch, punkig aber auch humorvoll und lebenslustig und dabei zugleich zärtlich, ehrlich und ernst. Die episodenhafte Gliederung ist literarisch toll gelungen und nicht gekünstelt, sondern authentisch. Denn es geht um Erinnerungen und die sind nicht geradlinig – so wie das Leben selbst.
Prädikat: Sehr sehr sehr sehr… lesenswert!

Chucks - Cornelia Travnicek
Chucks
von Cornelia Travnicek
(9)
Buch (Taschenbuch)
9,30

Philipps Autobiographie – Vorlage für Kinofilm „Ziemlich beste Freunde“

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 08.10.2013

Philippe stammt aus einer alten französischen Adelsfamilie und ist sozusagen mit dem goldenen Löffel ausgewachsen. Er führt ein privilegiertes Leben, was ihm oft nicht viel nützt. Seine Frau ist chronisch krank und nach einem Unfall beim Paragliding ist Philippe Tetraplegiker, das heißt er ist vom Hals abwärts gelähmt. Auf der Suche nach einem Pfleger lernt er den 21jähringen Algerier Abdel Sellou kennen. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem werden sie für die nächsten 10 Jahre und darüberhinaus „Ziemlich beste Freunde“.
Philippe und Abdel (Driss) sind vielen aus dem gleichnamigen französischen Kinofilm bekannt. Die dem Film zugrunde liegende Autobiographie Philipps wurde bereits 2001 unter dem Titel „Der zweite Atem“ veröffentlicht. Philippe schreibt darin über sein ganzes Leben – natürlich vor allem über sein schweres Schicksal. Seine Trauer, Verzweiflung, Schmerzen und Qualen sind ständig präsent und trotzdem kann man immer wieder Freude und Lebenslust in seinem Leben entdecken. Wie im Film findet man in der Autobiographie ein faszinierendes Schicksal, das einem nicht mehr loslässt.
PRÄDIKAT LESENWERT!

Ziemlich Beste Freunde.Ungekürzte Geschenkausgabe
Ziemlich Beste Freunde.Ungekürzte Geschenkausgabe
(1)
Hörbuch (CD)
26,99

Achtung Suchtgefahr – TrueBlood macht abhängig!

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 22.05.2013

Seit dem es „TruBlood“, japanisches Kunstblut gibt, ist es für Vampire möglich in der Öffentlichkeit zu leben. Doch nicht jeder ist damit einverstanden. Anders Sookie Stackhouse – sie verliebt sich in Vampir Bill Compton. Denn auch Sookie ist anders, durch ihre telepathischen Fähigkeiten kann sie Gedanken lesen. Eine Mord¬serie an „Fangbangern“ versetzt Bon Temps in Aufruhr und sehr bald entwickeln auch andere Vampire Interesse für Sookie, allem voran Eric…
„Vorübergehend tot“ ist der Anfang einer großartigen neuen Fantasy-Reihe rund um Vampire und Übernatürliches. Charlaine Harris geht dabei ganz neu an das Thema heran. Ihre Idee, dass die Vampire im wahrsten Sinne des Wortes aus ihren Särgen klettern und in die Öffentlichkeit treten, ist erfrischend anders und einfach genial. Außerdem erzählt sie ihre Geschichten mit viel Humor, Ironie und Erotik, so dass man nach Sookie & CO süchtig wird. Für Fans der Serie „True Blood“ ein Muss, für alle anderen Fantasy-Fans auch. Aber Achtung, es gibt viele, teilweise sehr große Unterschiede zur TV-Serie. Einfach lesen und selbst herausfinden.

Vorübergehend tot - Charlaine Harris
Vorübergehend tot
von Charlaine Harris
(39)
eBook
6,99

Philosophische Satire der Gegenwart!

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 22.05.2013

Der Philosoph und „realistische Idealist“ Eugen Maria Schulak und der Wirtschaftphilosoph Rahim Taghizadegan liefern uns eine gewagte Satire auf die Zustände unserer Gesellschaft. Der Text entspricht keiner politischen Analyse, sondern ist eher eine ironische Betrachtung wichtiger Bereiche wie Bildung, Karriere, Gesundheit etc. Extrem unterhaltsam und zum Schmunzeln ist, dass die beiden Autoren ihre Thesen logisch aufbauen und am Ende absichtlich ihren vorher aufgestellten Annahmen widersprechen. Im Laufe des Textes etablieren sie die These, dass der „nützliche Systemtrottel“ ein Rädchen im System ist. Im 2. Teil plädieren sie daher für eine Alternative, dass wir aus dem Hamsterrad ausbrechen und zum „Wutbürger“ werden – toll dargestellt in der Rede von Roland Düringer. Wir sollen aber keine Wutbürger bleiben, sondern unseren Verstand nützen um den eigenen „kleinen“ Frieden zu finden. Man soll zum „Gärtner“ einer „kleine Gemeinschaft“ werden. Wie sinnvoll diese Aufforderung zum Aussteigen ist, sei dahingestellt. Daher unbedingt selber lesen und sich eine eigene Meinung bilden!

Vom Systemtrottel zum Wutbürger - Rahim Taghizadegan, Eugen Maria Schulak
Vom Systemtrottel zum Wutbürger
von Rahim Taghizadegan
(4)
eBook
14,99

Nicht nur der Tod, sondern auch die Rache ist süß.

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 22.05.2013

Als die junge Journalistin Britt Shelley neben dem Polizisten Jay Burgess aufwacht, muss sie feststellen, dass er tot ist und sie sich an nichts mehr erinnern kann. Britt wird bald zur Hauptverdächtigen, doch bevor sie sich verteidigen kann, wird sie entführt. Denn nicht nur der Tod, sondern auch die Rache ist süß. Der Ex-Feuerwehrmann Raley Gannon ermittelte als Brandermittler nach dem Feuer des alten Polizeigebäudes, bei dem Jay zum Helden wurde. Als er damals etwas Verdächtiges fand, verlor er alles – Job, Ruf, Verlobte…
Mit diesem Krimi beweist Sandra Brown, dass ihre Bücher nicht umsonst so erfolgreich sind. Neben den faszinierenden Charakteren und der sich rasch ent-wickelnden Handlung, kommt es immer wieder zu unerwarteten, aber schlüssigen Wendungen. „Süßer Tod“ ist von Anfang bis zum Schluss einfach spannend.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Süßer Tod - Sandra Brown
Süßer Tod
von Sandra Brown
(14)
eBook
1,99 bisher 8,99

Pulitzerpreisträger 2010

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 22.05.2013

Der Protagonist des Romans, der Uhrmacher George Washington Crosby, beginnt an seinem Totenbett zu halluzinieren und sein Leben zieht noch einmal an ihm vorüber. Er macht sich Gedanken über seine eigene Vergangenheit und die Vergangenheit seiner Familie. Der Leser lernt daher auch die Geschichte seines Vaters Howard, dem titelgebenden „Tinker“ – Kesselflicker und fahrender Händler, kennen. Alles ist eingebettet in die Geschichte und Landschaft Mains von Anfang zwanzigstes Jahrhundert bis zur Gegenwart des Romans.
Paul Harding liefert uns in seinem kurzen Roman ein sehr verschachteltes Werk mit vielen Perspektivenwechseln und unterschiedlichsten, nicht chronologischen Zeitebenen, was das Lesen nicht gerade einfach macht. Auch eher eigenwillig sind die Einschübe aus einem (fiktiven) Fachbuch über Uhren, die neben ihrem symbolischen Gehalts alleine schon auf Grund des Berufs des Protagonisten eine große Rolle spielen. Ein interessantes Detail am Rande ist, dass Hardings Romandebüt lange Zeit von allen Verlagen abgelehnt wurde und sozusagen jahrelang in einer Schublade verstaubte, bis ein kleiner Verlag eine niedrige Auflage druckte und so eine typisch amerikanische Erfolgsgeschichte begann, die im Pulitzerpreis für Literatur ihren Höhepunkt fand.

Tinkers - Paul Harding
Tinkers
von Paul Harding
(8)
eBook
7,99

Klein aber fein – macht eindeutig Lust auf mehr!

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 22.05.2013

Johann Friedrich von Allmen hat von seinem Vater ein Vermögen geerbt. Was aber keiner weiß ist, dass auf Grund seines exquisiten Lebensstils das Geld bereits verprasst ist und Allmen nur mehr im Gartenhaus seiner einstigen Villa wohnt. Was nun? Allmen entschließt sich bei der Geldbeschaffung kreativer zu werden und Antiquariate werden zu seinem „Jagdgebiet“. Richtig haarig wird es allerdings als er den edlen Libellenschalen einer Damenbekanntschaft nicht widerstehen kann. Allmen muss bald feststellen, dass das vielleicht nicht seine beste Idee war…
Martin Suter liefert dem Leser einen kleinen aber feinen Krimi, in dem ein sympathischer „Gentlemangauner“ und sein treuer Butler im Mittelpunkt stehen. Auch wenn der kurze Roman nicht mit seinen umfangreicheren Texten mithalten kann, macht seine Schreibweise einfach Lust auf mehr. Teil 2 und 3 sind Gott sei Dank bereits in Planung.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Allmen und die Libellen - Martin Suter
Allmen und die Libellen
von Martin Suter
(25)
eBook
8,99

Unterhaltsamer und witziger Roman über Klimawandel und Solarenergie.

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 22.05.2013

Der neue Roman des Briten Ian McEwan handelt vom alternden Physiknobelpreisträger Michael Beard, dessen Leben total aus den Fugen gerät als ihn seine vierte Frau betrügt – und man vergönnt es ihm. Er ist ein schrecklicher Mensch. Er ist ein Schwätzer, Säufer, hemmungslos esssüchtig und wird dadurch immer dicker. Trotzdem ist er ein Frauenheld, aber keine hält es lange mit ihm aus. Nobelpreis und wissenschaftlicher Erfolg liegen lange zurück und er ist ein schlechter Chef ohne Verant¬wortung und Ehrgeiz. Erderwärmung und Solarenergie interessieren ihn eigentlich überhaupt nicht. Das ändert sich erst als er nach einer Reise auf seinen größten Fan (Physiker) und gleichzeitig Geliebten seiner Frau trifft und dieser über ein Eisbärfell stolpert und stirbt. Die Devise lautet nun – schnell mal einem anderen Nebenbuhler den Mord anhängen und dann die fremden Ideen verwirklichen...
Solar ist sicher nicht McEwans bester, aber vielleicht sein komischster Roman. Das Leben Beards ist gespickt mit Peinlichkeiten und (irr)witzigen Unfällen. Auch wenn Humor und Slapstick manchmal (im wahrsten Sinne des Wortes) unter der Gürtellinie liegen, ist der Roman von Anfang bis Ende extrem unterhaltsam.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Solar - Ian Mc Ewan
Solar
von Ian Mc Ewan
(11)
eBook
10,99

Aufreger des Jahres 2011 jetzt als Taschenbuch!

Judith Lehner aus der Thalia-Buchhandlung in Linz Landstraße , am 12.02.2013

Literatur oder Schund?
Realität oder Pornographie?
Lesenwert oder nicht?
EGAL - Charlotte Roche muss man lesen!
...allein schon um ungeniert darüber schimpfen zu können.

Schoßgebete - Charlotte Roche
Schoßgebete
von Charlotte Roche
(52)
Buch (Taschenbuch)
11,40

 
zurück