Warenkorb
 

Bewerter

Meine Bewertungen

Wichtige und mitreißende Geschichte!

Golden Letters , am 16.06.2019

Man sieht sich immer zwei Mal im Leben.
Das muss Micah feststellen, als sie auf ihren neuen Nachbarn trifft, denn Julian hat ihretwegen vor zwei Monaten seinen Job verloren.
Micah möchte das wieder gut machen, was gar nicht so leicht ist, denn Julian lässt aus gutem Grund nur wenige Menschen nah an sich heran.

"Someone New" ist der erste Band einer Trilogie von Laura Kneidl, der aus der Ich-Perspektive der achtzehn Jahre alten Michaella Rosalie Owens, genannt Micah, erzählt wird.

Micah hat mir als Protagonistin richtig gut gefallen! Sie ist nicht auf den Mund gefallen, hat Humor und weiß was sie will. Sie ist in einem privilegierten Elternhaus aufgewachsen und musste sich nie Sorgen ums Geld machen. Im Moment wünscht sie sich allerdings nichts sehnlicher, als ihren Zwillingsbruder Adrian zu finden, der von ihren Eltern rausgeschmissen wurde, nachdem diese erfahren haben, dass er schwul ist. Micah studiert Jura, um den Familienfrieden zu wahren, dabei würde sie viel lieber Kunst studieren. Sie ist eine talentierte Zeichnerin, die Graphic Novels, Comics und Superhelden liebt. Ich mochte Micah auf Anhieb und auch Julian ist mir schnell ans Herz gewachsen!
Julian Brook ist vierundzwanzig Jahre alt und hat wegen Micah seinen Job als Kellner verloren. Nun entpuppt er sich ausgerechnet als ihr neuer Nachbar und ist anscheinend immer noch sauer auf Micah. Julian ist auf den ersten Blick ein wenig unnahbar, denn er hält nicht nur Micah auf Abstand, auch seine Mitbewohner lässt er nicht an sich heran. Aber er ist ein guter und hilfsbereiter Mensch, der ein großes Geheimnis mit sich herumträgt.

Wir lernen in "Someone New" sehr viele spannende Charaktere und Thematiken kennen!
Micahs Bruder Adrian ist schwul und wurde von seinen Eltern verstoßen, während Micahs gleichaltrige Freundin Lilly mit Lincoln bereits einen drei Jahre alten Sohn hat. Mit Aliza, die aus einer pakistanischen Familie stammt und mit großer Leidenschaft einen Foodblog betreibt, freundet sich Micah schnell an, denn sie besuchen den gleichen Studiengang. Dann gibt es noch Julians Mitbewohner Cassie, die an Diabetes erkrankt ist und Maurice, der schwarz ist.
Eine bunte und sehr liebenswerte Mischung! Die Themen Diversity und Akzeptanz werden in diesem Buch großgeschrieben, wobei es für meinen Geschmack schon fast ein wenig zu viel war, dass fast alle Charaktere aus Micahs Freundeskreis divers waren. Dennoch fand ich es sehr spannend und die vielen Themen konnten mich auch zum Nachdenken anregen!

Ich hatte mir "Someone New"als signierte Special Edition vorbestellt, in der in den Buchdeckeln drei farbige Illustrationen und im Buch selbst noch viele schwarz-weiß Illustrationen von Gabriella Bujdosó zu finden waren. Diese wirklich großartigen Illustrationen zeigen Szenen aus der Geschichte und ergänzen diese ganz wunderbar!
Es hat ein wenig gedauert, bis ich zu "Someone New" gegriffen habe, weil mich der Hype, der kurz nach Erscheinen aufkam, ehrlich gesagt etwas abgeschreckt hat, obwohl ich mich eigentlich sehr auf die Geschichte gefreut habe! Nun ist ein wenig Zeit vergangen und es hat sich richtig angefühlt, das Buch zu beginnen und die Geschichte konnte mich auch wirklich mitreißen! Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil es sich so gut lesen ließ und die Atmosphäre einfach toll war, auch wenn ich mich an manchen Stellen gefragt habe, in welche Richtung sich die Handlung entwickeln wird, weil mir zu wenig passiert ist.
Die ernsten und wichtigen Thematiken, die Laura Kneidl in die Geschichte hat einfließen lassen, fand ich allesamt sehr spannend und gut umgesetzt! Dass Julian ein großes Geheimnis mit sich herumträgt, wurde schnell klar, doch die Auflösung ließ lange auf sich warten, was aber überhaupt nicht schlimm war! Ganz im Gegenteil, denn so hat man wirklich mitgefiebert und war bis zum Ende gespannt! Mit der Auflösung konnte mich Laura Kneidl komplett überraschen und begeistern!
Ich freue mich schon jetzt sehr auf den zweiten Band "Someone Else", der die Geschichte von Cassie und Auri erzählen wird und hoffe, dass wir viele Charaktere aus "Someone New" wiedersehen werden!

Fazit:
"Someone New" von Laura Kneidl ist ein sehr gelungenes Buch, in dem die Themen Diversity und Akzeptanz großgeschrieben werden!
An manchen Stellen ist mir zu wenig passiert und mir war die Themenvielfalt fast schon ein wenig zu viel, aber ich mochte die vielseitigen Charaktere alle total gerne, besonders natürlich Micah und Julian, und mit dem Verlauf der Handlung konnte Laura Kneidl mich wirklich mitreißen und überraschen!
Zwischenzeitlich konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter vergebe und mich schon sehr auf den zweiten Band freue!

Someone New - Laura Kneidl
Someone New
von Laura Kneidl
(175)
Buch (Paperback)
13,30

Toller zweiter Band!

Golden Letters , am 10.06.2019

Nova und Adrian stehen noch immer auf verschiedenen Seiten, denn Nova gehört zu den Anarchisten und Adrian ist ein Renegade. Doch die Gefühle zwischen ihnen, lassen sich nicht leugnen.
Als die Renegades eine neue Erfindung vorstellen, die die Welt völlig verändern kann, wissen die Anarchisten, dass sie nicht mehr lange mit ihren nächsten Zug warten dürfen.

"Geheimnisvoller Feind" ist der zweite Band von Marissa Meyers Renegades Trilogie, der aus den personalen Erzählperspektiven von Nova Artino und Adrian Everhart erzählt wird.

Nova ist immer noch undercover bei den Renegades, wo sie für die Anarchisten wichtige Informationen sammeln soll, doch die Anarchisten möchten nicht länger im Verborgenen agieren und treffen Vorbereitungen, um wieder in erstarkt in Erscheinung treten zu können. Pläne, bei denen Nova eine wichtige Rolle spielt.

Sowohl Nova, als auch Adrian haben mir in diesem zweiten Band wieder richtig gut gefallen! Ich finde es sehr spannend, dass sie auf komplett unterschiedlichen Seiten stehen! Nova ist eine Anarchistin und Adrian ein Renegade. Besonders ihre geheimen Identitäten als Nachtmahr und der Wächter verfeinden sich immer mehr, während Nova und Adrian sich immer stärker zueinander hingezogen fühlen.
Nova mochte ich ein wenig lieber, als Adrian. Sie ist impulsiv und mutig, auch wenn sie immer Angst hat, dass ihre Tarnung bei den Renegades auffliegt. Adrian ist ein guter Kerl, aber für meinen Geschmack fast schon zu gut. Er versucht, immer Gutes zu tun, da fand ich es klasse, dass er ab und an auch mal ein paar Regeln verletzt hat!
Die Liebesgeschichte hat sich auch im zweiten Band nicht in den Vordergrund gedrängt, was ich sehr mochte!
Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass die zahlreichen Nebencharaktere ein wenig stärker im Fokus gestanden hätten! Sowohl die Mitglieder von Sketchs Team, als auch die Anarchisten hätte ich gerne noch besser kennengelernt!

Nach dem Lesen des ersten Bandes war ich ja etwas unzufrieden, weil so viele Fragen aufgeworfen wurden und man leider nur wenig Antworten bekommen hat. Das ändert sich auch im zweiten Band nicht, was ich sehr schade finde! Zwischenzeitlich hatte ich sogar den Gedanken, dass es ein typischer Zwischenband ist, aber so stimmt das einfach nicht!
"Geheimnisvoller Feind" ist deutlich ruhiger, als ich es erwartet hätte. Es geht zwar spannend los, aber besonders in der ersten Hälfte gab es nur wenige Actionszenen. Die Geschichte ließ sich trotzdem sehr gut lesen und langweilig wurde es auch nicht!
Die Welt der Superhelden und Schurken hat mir wieder sehr gut gefallen, weil diese abwechslungsreich war und wir außerdem viel Neues über die Welt erfahren haben. Mit Agent N wird dann auch eine neue Waffe vorgestellt, die viele spannende Fragen aufgeworfen hat! Generell hat es mir sehr gut gefallen, dass wir in diesem zweiten Band viele neue und auch überraschende Aspekte der Welt zu sehen bekommen haben!

Die Handlung hatte es besonders auf den letzten hundert Seiten noch mal in sich! Hier ist viel Spannendes passiert und es gab einige Überraschungen, sodass mir der zweite Band insgesamt echt gut gefallen hat und ich mich schon sehr auf den Abschluss der Reihe freue!
Ich hätte mir zwar wirklich gewünscht, dass zumindest ein paar der vielen aufgeworfenen Fragen beantwortet werden, oder es die eine oder andere Offenbarung gegeben hätte, mit der ich im zweiten Band fest gerechnet habe, aber so habe ich große Hoffnungen an den dritten Band, der mich dann hoffentlich nicht enttäuschen wird!

Fazit:
"Geheimnisvoller Feind" ist ein toller zweiter Band von Marissa Meyers Renegades Trilogie!
Ich mochte Nova und Adrian wieder richtig gerne und auch die Welt hat mir wieder sehr gut gefallen, auch weil wir viel Neues und Überraschendes über diese erfahren konnten!
Die Handlung ist deutlich ruhiger, als ich es erwartet hätte, und leider wurden kaum Fragen beantwortet.
Die Geschichte ließ sich trotzdem immer sehr gut lesen und besonders das Ende konnte mich überzeugen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe und mich schon sehr auf den finalen dritten Band freue!

Renegades - Geheimnisvoller Feind - Marissa Meyer
Renegades - Geheimnisvoller Feind
von Marissa Meyer
(6)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60

Großartiger Auftakt!

Golden Letters , am 06.06.2019

Ein Auftrag der Königin von Venda führt Kazimryah und ihre Mit-Rahtan Wren und Synové nach Höllenrachen, wo sie einen Verräter ausfindig machen sollen.
Doch Kazis Mission erweist sich komplizierter als gedacht, denn in Höllenrachen warten zahlreiche Probleme auf die junge Diebin, nicht zuletzt in Gestalt des attraktiven Jase Ballenger.

"Der Klang der Täuschung" ist der Auftakt von Mary E. Pearsons Chroniken der Hoffnungen, der aus den wechselnden Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Kazimryah - genannt Kazi - aus Hellnebel und des neunzehn Jahre alten Jase Ballenger erzählt wird.

Das Buch ist ein Spin-off zu den Chroniken der Verbliebenen und setzt sechs Jahre nach dem großen Krieg an. Wir begegnen altbekannten Charakteren, die aber absolut nicht im Vordergrund gestanden haben, was mir sehr gut gefallen hat, denn wir lernen mit Kazi, Wren, Synové, Jase und seinen Familienmitgliedern viele spannende und neue Charaktere kennen! Trotzdem war es schön, dass wir erfahren konnten, wie es mit den lieb gewonnenen Charakteren weitergeht!
Ich mochte die Welt schon in der eigentlichen Reihe total gerne und fand es klasse, dass wir diese nun noch besser kennenlernen dürfen! Wir entdecken neue Orte und erfahren mehr über die Geschichte der Welt.

Kazi lernen wir als geschickte Diebin und talentierte Rahtan der Königin von Venda kennen. Sie musste schon einige Verluste verarbeiten und hatte definitiv keine einfache Kindheit in Venda. Sie ist zu einer starken jungen Frau herangewachsen, die sich nicht unterkriegen lässt, aber auch eine weiche und mitfühlende Seite hat. Sie auch ist loyal und pflichtbewusst, eine tolle Mischung, die mir sehr gefallen hat!
Jase Ballenger entstammt einer großen Familie, die seit Jahrhunderten über Torsfeste und Höllenrachen herrscht. Als Patrei ist er schon in jungen Jahren zum Oberhaupt der Familie geworden und trifft am Ende die wichtigen Entscheidungen. Jase ist temperamentvoll und überlegt bevor er handelt. Seine Familie geht ihm über alles und er ist ein guter Zuhörer.
Sowohl Kazi, als auch Jase mochte ich richtig gerne! Ich konnte mit den beiden absolut mitfiebern und die Entwicklung der Liebesgeschichte hat mir ebenfalls sehr gut gefallen! Bei den beiden stimmt die Chemie einfach und das hat man wirklich gemerkt, auch wenn die beiden es sich nicht einfach gemacht haben!

Die Handlung konnte mich ebenfalls fesseln! Es gab zwar auch ruhigere Stellen, aber ich musste mich niemals zum Weiterlesen zwingen. Ganz im Gegenteil! Das Buch entwickelte sich zu einem richtigen Pageturner!
Die Geschichte war immer spannend, der Schreibstil von Mary E. Pearson ließ sich sehr gut lesen und auch die Atmosphäre hat mir echt gut gefallen!
"Der Klang der Täuschung" ist der erste Band einer Dilogie und so werden nicht alle Fragen beantwortet, aber es lässt mich auch nicht unzufrieden zurück. Besonders das letzte Kapitel verspricht, dass es mit Kazi und Jase spannend weitergehen wird und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

Fazit:
"Der Klang der Täuschung" ist ein großartiger Auftakt von Mary E. Pearsons Chroniken der Hoffnung!
Kazi und Jase waren zwei spannende Protagonisten, die ich sehr mochte und mit denen ich absolut mitfiebern konnte!
Es war großartig wieder in die tolle Welt eintauchen zu können und mehr über diese zu erfahren!
Die Atmosphäre hat mir richtig gut gefallen und auch die Handlung konnte mich von Beginn an fesseln, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte!
Ich vergebe fünf Kleeblätter und freue mich riesig auf die Fortsetzung!

Der Klang der Täuschung - Mary E. Pearson
Der Klang der Täuschung
von Mary E. Pearson
(49)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,50

Wunderschön und ehrlich!

Golden Letters , am 01.06.2019

In "Love - Her - Wild" von Atticus finden wir, wie der Untertitel schon verrät, Gedichte und Notizen, zu den drei Themengebieten Love, Her und Wild.

Ich folge Atticus bereits seit ein paar Monaten auf Instagram und mag seine Gedichte total gerne, deshalb war ich sehr gespannt auf das Buch!
Die Aufmachung finde ich richtig gelungen, denn neben den Texten findet man auch viele wirklich schöne schwarz-weiß Fotografien, die auch zum Inhalt der Texte gepasst haben! Dieses Zusammenspiel sorgt für eine wunderbare Atmosphäre beim Lesen!

Die Texte selbst sind voller Ehrlichkeit. Manche sind schlicht, andere etwas umfangreicher.
Ich mochte die Mischung total gerne und viele der Gedichte konnten mich wirklich ansprechen und berühren! Viele konnten zum Nachdenken anregen, oder haben mich an Dinge erinnert, die mir auch schon mal passiert sind, sodass man sich oft in den Worten wiedergefunden hat, was ich sehr schön fand!

Ich habe mich an dieser kurzen Rezensionen richtig schwergetan, einfach weil ich nicht in Worte fassen kann, wie sehr mir die Gedichte und Notizen gefallen haben!
Deshalb empfehle ich euch, macht euch von Atticus ein Bild auf Instagram und wenn euch die Texte gefallen, dann werdet ihr viel Freude an diesem Buch haben!

Fazit:
"Love - Her - Wild - Gedichte und Notizen" von Atticus konnte mich unter anderem mit seiner Aufmachung total überzeugen, denn es gab tolle schwarz-weiß Fotografien, die großartig zu den wunderschönen und ehrlichen Texten von Atticus gepasst haben!
Die Texte an sich haben mir auch richtig gut gefallen und viele konnten mich berühren!
Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter!

Love - Her - Wild Gedichte und Notizen - Atticus
Love - Her - Wild Gedichte und Notizen
von Atticus
(16)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,50

Eine spannende Geschichte, die mich fast restlos begeistern konnte!

Golden Letters , am 31.05.2019

Seit über hundert Jahren steht Rya als Statue in einem Museum und wünscht sich nichts sehnlicher, als wieder am Leben teilnehmen zu können. Dieser Wunsch wird ihr plötzlich erfüllt, mit dem Kuss des Kriegers Nicks. Doch Rya landet in einer Welt, die vom Krieg der Gorgonen gegen die Krieger des Perseus beherrscht wird. Wird Rya in diesem Krieg eine wichtige Rolle einnehmen können?

"Magie aus Gift und Silber" ist ein Einzelband von Lisa Rosenbecker, der aus der Ich-Perspektive von Rya erzählt wird.
Von Lisa Rosenbecker habe ich bisher noch nichts gelesen, aber ich kann schon mal verraten, dass mir "Magie aus Gift und Silber" so gut gefallen hat, das es für mich definitiv nicht das letzte Buch der Autorin bleiben wird!

Rya ist seit Jahrzehnten in einem Körper aus Stein gefangen, erst der Kuss von Nick kann sie erlösen, doch an ihr altes Leben kann sie sich nicht mehr erinnern. Ihr neues Leben verspricht aber spannend zu werden, denn sie landet in einem uralten Krieg zwischen den Gorgonen und den Kriegern des Perseus!

Rya mochte ich als Protagonistin richtig gerne! Sie ist eher still und abwartend, aber auch loyal, humorvoll und mutig, eine tolle Mischung! Ich fand, dass sie am Anfang ein wenig zu leicht in ihr neues Leben in der modernen Welt hineingefunden hat, wenn man bedenkt, wie lange sie als Statue in einem Museum stand, aber das wurde mit der Zeit besser!
Nick ist ein Krieger des Perseus, der den ewig währenden Krieg so langsam leid ist. Er wird zu Ryas Bezugsperson und findet so eine Aufgabe, in der er vollkommen aufgeht. Nick mochte ich total gerne, auch wenn ich gerne noch mehr über ihn erfahren hätte! Er ist ein mutiger Krieger, der für seine Ziele kämpft und alles für Rya tun würde. Zusammen haben mir die beiden dann auch sehr gut gefallen!

In "Magie aus Gift und Silber" lernen wir die Gorgonen, die Krieger des Perseus und die Mageía Mésa kennen. Die Gorgonen kämpfen mit Schild und einer magischen Schlange, die sie rufen können und die normalerweise als Tattoo in ihren Nacken sitzt, gegen die Krieger des Perseus, die sich mit ihren Dolchen zu wehren wissen. Die Gorgonen haben die Macht Menschen in Statuen, die sogenannten Ágalmas, zu verwandeln, die die Krieger des Perseus zurückverwandeln können. Die Krieger kümmern sich anschließend um die Menschen, die im Stein gefangen waren.
Die Mageía Mésa sind Magierinnen, die der Göttin Hekate dienen und die dritte Partei in diesem Krieg. Sie sind eher neutral und helfen sowohl den Gorgonen, als auch den Kriegern des Perseus.
Mir hat die Welt, in die Lisa Rosenbecker uns entführt, richtig gut gefallen, denn sie war spannend, liebevoll ausgearbeitet und gut durchdacht! Die Geschichte ist lose an die Sage von Medusa und Perseus angelehnt und ich mochte die Einflüsse der griechischen Mythologie total gerne! An der ein oder anderen Stelle hätte ich gerne noch ein paar weitere Informationen zu den Gorgonen, dem Orden des Perseus und den Mageía Mésa bekommen, aber die drei Parteien haben mir auch so sehr gut gefallen!

Die Handlung konnte mich von Beginn an mitreißen, wobei ich den Mittelteil ein wenig schwächer fand, aber das Ende konnte mich wieder komplett begeistern! Es gab so einige überraschende Wendungen und ich finde, dass die Geschichte ein rundes und gelungenes Ende bekommen hat!
Ich könnte zwar noch viel mehr über Rya, Nick und auch die sympathische Mágissa Ilena lesen, denn die drei, und auch die vielen anderen tollen Nebencharaktere, sind mir absolut ans Herz gewachsen, aber mit dem Verlauf und dem Abschluss der Geschichte bin ich absolut zufrieden! Der Schreibstil von Lisa Rosenbecker ließ sich auch sehr gut lesen und so war das Buch viel zu schnell ausgelesen!

Fazit:
"Magie aus Gift und Silber" ist ein toller Einzelband von Lisa Rosenbecker, der mich fast komplett begeistern konnte!
Mir sind Rya und Nick schnell ans Herz gewachsen und die großartig ausgearbeitete Welt hat mir richtig gut gefallen, auch weil es Elemente aus der griechischen Mythologie gab!
Die Handlung konnte mich dann ebenfalls mitreißen, auch wenn ich den Mittelteil etwas schwächer fand, aber es gab viele spannende Wendungen und das Finale konnte mich komplett begeistern!
Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter!

Magie aus Gift und Silber - Lisa Rosenbecker
Magie aus Gift und Silber
von Lisa Rosenbecker
(7)
Buch (Taschenbuch)
15,40

Lässt mich etwas zwiegespalten zurück!

Golden Letters , am 27.05.2019

Mutig sein und die Dinge tun, die sie sich früher nie getraut hätte. Diese beiden Dinge nimmt Hailee sich vor, bevor sie sich auf einen wochenlangen Roadtrip begibt, ohne festes Ziel vor Augen.
Chase kehrt für den Sommer in seine Heimatstadt Fairwood zurück, in der ihn nichts reizt, bis er auf Hailee trifft. Die beiden fühlen sofort die besondere Verbindung, die zwischen ihnen besteht, doch Hailees Zeit in Fairwood ist begrenzt.

"Falling Fast" ist der Auftakt einer Dilogie von Bianca Iosivoni, der die Geschichte der einundzwanzig Jahre alten Hailee DeLuca und des zweiundzwanzig Jahre alten Chase Whittaker erzählt.
Die Geschichte wird aus den Ich-Perspektiven der beiden erzählt.

Die Bücher von Bianca Iosivoni konnten mich bisher fast alle komplett begeistern, sodass ich mich sehr auf Hailee und Chase gefreut habe! Ich mag Bianca Iosivonis Schreibstil total gerne und so ließ sich die Geschichte sehr gut lesen!

Hailee ist seit über zwei Monaten alleine auf einem Roadtrip, als sie in Fairwood ankommt. Hier hat ihr bester Freund Jesper gewohnt, mit dem auch Chase befreundet war. Durch Jesper kommen die beiden in Kontakt und von Beginn an besteht zwischen den beiden eine besondere Verbindung, doch macht es Sinn, diese zu erforschen, wenn Hailee schon bald weiterreisen wird?

Mir hat besonders Chase richtig gut gefallen, denn er ist ein netter und aufmerksamer Kerl, der für seine Freunde alles tun würde, egal was es ihn kostet! Mit Hailee dagegen hatte ich leider so meine Probleme, obwohl ich sie eigentlich auch sehr mochte! Sie nimmt sich vor mutig zu sein, und will Dinge erleben, für die sie bisher nicht den Mut hatte. Sie ist irgendwo zurückhaltend und ängstlich, aber auch lebensfroh und mutig. Besonders am Anfang fand ich sie etwas widersprüchlich, aber das hat sich mit der Zeit gebessert.
Was allerdings dafür gesorgt hat, dass ich nicht komplett mit ihr warm geworden bin, war, dass wir erst sehr spät hinter ihr großes Geheimnis kommen! Sie hat vieles vor dem Leser geheim gehalten und so hat man leider nur wenig über Hailee selbst erfahren und das hat mich fast schon genervt, denn so hatte ich immer das Gefühl sie nicht wirklich zu kennen!

Die Entwicklung der Geschichte hat mir aber gut gefallen! Ich fand zwar, dass sich stellenweise ein paar Längen eingeschlichen haben und an manchen Stellen hätte ich mir ein wenig mehr Spannung gewünscht, aber durch den tollen Schreibstil und auch die angenehme sommerliche Atmosphäre hat mich das kaum gestört! Auch die Rolle von Jesper und die vielfältigen Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen!
Das Ende hat noch mal alles auf den Kopf gestellt und das Buch endet an einer sehr fiesen Stelle. Man bekommt endlich ein paar Erklärungen, die dafür gesorgt haben, dass man Hailee deutlich besser versteht, aber dann ist das Buch auch schon vorbei und hat mich ehrlich gesagt etwas zwiegespalten zurückgelassen. Ich muss sagen, dass ich mir letzten Endes ein wenig mehr von dem Buch erhofft hatte, eben weil mir die anderen Bücher von Bianca Iosioni immer richtig gut gefallen haben!
Für mich kamen die Erklärungen fast schon zu spät, aber mir hat die Geschichte dann trotzdem so gut gefallen, dass ich am liebsten sofort mit dem zweiten Band weitermachen würde! Auch, weil ich die Hoffnung habe, dass mir Hailee in diesem Band besser gefallen wird!
Bianca Iosivoni spricht in "Falling Fast" viele ernste Themen an und es gibt eine Triggerwarnung. Mir hat der Themenmix sehr gut gefallen und ich finde, dass die Autorin die Themen sehr gelungen umgesetzt hat. Ich bin definitiv gespannt, wie die Geschichte von Hailee und Chase im zweiten Band weitergehen wird!

Fazit:
"Falling Fast" von Bianca Iosivoni ist ein Auftakt, der mich etwas zwiegespalten zurücklässt.
Leider bin ich mit Hailee nicht wirklich warm geworden, weil ich fast während des gesamten Buches das Gefühl hatte sie nicht richtig zu kennen. Das fehlende Puzzlestück kam für mich fast schon zu spät und mir hat auch ein wenig die Spannung gefehlt. Hier lege ich aber große Hoffnung auf den zweiten Band!
Mir hat besonders Chase richtig gut gefallen und ich mochte die Atmosphäre total gerne! Die Entwicklung der Geschichte hat mir ebenfalls sehr gut gefallen und nach dem Cliffhanger am Ende kann ich es kaum erwarten mit "Flying High" zu starten!
Ich vergebe gute drei Kleeblätter.

Falling Fast - Bianca Iosivoni
Falling Fast
von Bianca Iosivoni
(56)
Buch (Paperback)
13,30

Konnte mich mitreißen und emotional berühren!

Golden Letters , am 26.05.2019

Als Kacey Dawson nach einer durchzechten Nacht auf der Couch des Limousinenfahrers Jonah Fletcher aufwacht, ahnt sie nicht, dass er ihr Leben für immer verändern wird.
Doch ihre Beziehung ist von Beginn an zum Scheitern verurteilt.

"All In - Tausend Augenblicke" ist der Auftakt von Emma Scotts All-In Duett, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der zweiundzwanzig Jahre alten Kacey Dawson und des fünfundzwanzig Jahre alten Jonah Fletcher erzählt wird.

Um das Buch schleiche ich schon sehr lange herum, auch weil es so viele absolut begeisterte Stimmen gibt, was mich ehrlich gesagt ein wenig abgeschreckt hat. Meistens gehe ich an solche Bücher dann mit zu hohen Erwartungen ran und werde enttäuscht. Bei "All In - Tausend Augenblicke" war es zum Glück nicht so, auch wenn mich Kaceys und Jonahs Geschichte auch nicht restlos begeistern konnte.

Besonders Kacey konnte mich wirklich überraschen! Sie ist Gitarristin in der Band Rapid-Confession, mit der sie gerade auf Tournee ist und die kurz vor dem großen Durchbruch steht. Doch das Partyleben tut Kacey nicht gut und zerstört sie Stück für Stück. Ich habe mir Kacey irgendwie als knallharten Rockstar vorgestellt, für die es nichts Wichtigeres gibt, als die Musik. Doch sie ist eine quirlige und lebensfrohe junge Frau, auf die man sich absolut verlassen kann, was mich echt positiv überrascht hat!
Jonah hat zwei harte Jahre hinter sich, denn er leidet an einer schweren Krankheit. Er ist ein passionierter und begabter Glasbläser, der Kacey zur Hilfe kommt, als sie kurz vor dem kompletten Absturz steht. Auch Jonah mochte ich richtig gerne, weil er ein netter Kerl ist, der sich nicht unterkriegen lässt!

Zwischen Jonah und Kacey gab es von Beginn an eine tolle Verbindung, auch weil sie beide den gleichen Humor haben, doch besonders Jonah kämpft, verständlicherweise, gegen seine Gefühle an.
Ich möchte auch gar nicht zu viel verraten, denn es gibt einen guten Grund, warum Jonah Kacey nicht zu nah an sich heranlassen möchte. Mir ging es dann ein wenig zu schnell mit den beiden, auch wenn mir die Entwicklung ihrer Beziehung richtig gut gefallen hat!
Der Schreibstil von Emma Scott ließ sich richtig gut lesen und besonders das Ende konnte mich emotional mitreißen und begeistern!
Nach diesem doch sehr gemeinen Ende freue ich mich aber schon sehr auf den zweiten Band, denn ich habe so meine Vermutung, wie es weitergehen wird. Ich bin gespannt, ob das wirklich so kommt, wie ich denke, und wie Emma Scott die Fortsetzung gelingen wird! Ich bin echt neugierig auf den zweiten Band, obwohl ich gar nicht unbedingt eine Fortsetzung brauchen würde.

Fazit:
"All In - Tausend Augenblicke" von Emma Scott hat mir richtig gut gefallen!
Die Geschichte von Kacey und Jonah ließ sich richtig gut lesen und die beiden haben mir auch sehr gut gefallen! Mir ging es mit den beiden irgendwo ein wenig zu schnell, aber besonders das Ende konnte mich mitreißen und emotional berühren, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter vergebe!

All In - Tausend Augenblicke - Emma Scott
All In - Tausend Augenblicke
von Emma Scott
(107)
Buch (Paperback)
13,30

Schöne und berührende Geschichte!

Golden Letters , am 23.05.2019

Es war Liebe auf den ersten Blick, als Marnie und Nick sich begegnen, doch das Schicksal meint es nicht gut mit den beiden. Sie sind erst wenige Monate zusammen, als Nick einen Hirnschlag erleidet und ins Koma fällt. Für Marnie beginnt eine schwere Zeit, denn sie gibt die Hoffnung nicht auf, dass ihre große Liebe wieder aufwachen wird.

"Ein Jahr an deiner Seite" ist ein Einzelband von Kate Saunders, der aus der Ich-Perspektive der dreißig Jahre alten Marnie Rivers erzählt wird.
Fast alle Kapitel sind so aufgebaut, dass man Marnie in der Gegenwart begleitet, wo sie oft an Nicks Krankenbett zu finden ist und hofft, dass er wieder aufwacht, aber auch in die Vergangenheit springt, um so zu erfahren, wie die beiden sich kennengelernt haben und wie ihre Beziehung sich entwickelt hat.

Mir hat es richtig gut gefallen, dass die Geschichte auf zwei Zeitebenen spielt, da es so nicht langweilig wurde! Der Anfang konnte mich zwar noch nicht vollständig mitreißen, aber besonders der Mittelteil und das Ende konnten mich überraschen!
Ich fand es spannend, dass wir Nick, dank der Rückblicke, so als den Menschen kennenlernen konnten, der er war und natürlich auch, wie die Beziehung von Marnie und Nick war.

Marnie ist Schauspielerin am Theater, ebenso wie ihre beste Freundin Pandora und Dominic Sedley, genannt Nick. Während Pan und Nick eher schillernde und einnehmende Persönlichkeiten sind, ist Marnie ruhiger und überlegter. Sie ist klug und verliebt sich fast sofort in Nick. Ihre Beziehung ist leidenschaftlich, aber auch kurz, denn die beiden sind nur wenige Monate zusammen, als Nick den Hirnschlag erleidet und ins Koma fällt. Sie besucht Nick jeden Tag und während viele die Hoffnung schon aufgegeben haben, glaubt Marnie immer noch an ein Wunder.
Marnie mochte ich als Protagonistin ganz gerne. An manchen Stellen konnte ich mich nicht komplett in sie hineinversetzen und habe mich ein wenig außen vor gefühlt, aber je mehr ich gelesen habe, desto besser hat sie mir gefallen!

Das Thema ist natürlich kein einfaches und die ernste Frage, was passieren soll, wenn Nick nicht wieder aufwacht, stand des Öfteren im Raum. Auch wenn die Stimmung deshalb etwas ernster war, gab es auch viele fröhliche Szenen und die Atmosphäre des Buches hat mir insgesamt sehr gut gefallen!

Fazit:
"Ein Jahr an deiner Seite" von Kate Saunders hat mir sehr gut gefallen!
Der Anfang konnte mich zwar noch nicht komplett mitreißen und auch mit Marnie musste ich erst mal warm werden, aber mir haben die Geschichte und auch die Charaktere immer besser gefallen!
Ich vergebe vier Kleeblätter.

Ein Jahr an deiner Seite - Kate Saunders
Ein Jahr an deiner Seite
von Kate Saunders
(9)
Buch (Taschenbuch)
10,30

Mitreißender dritter Band!

Golden Letters , am 12.05.2019

Zoe Hornsby und Drake O'Grady sind seit über dreißig Jahren befreundet und haben schon viele schlimme Zeiten durchgemacht. Besonders die schwere Zeit nach dem Tod von Drakes Frau und Zoes bester Freundin Heather hat die beiden noch enger zusammengeschweißt, doch plötzlich sieht Drake Zoe mit anderen Augen, was die Beziehung der beiden völlig durcheinander bringt!

"Es beginnt mit einer Nacht" ist der dritte Band von Kelly Morans Redwood Love Reihe, der aus den wechselnden personalen Erzählperspektiven von Zoe Hornsby und Drake O'Grady erzählt wird.
Die beiden sind ein fester Bestandteil der Clique, die wir in den ersten beiden Bänden schon kennenlernen durften, sodass sie keine Unbekannten waren.
Ich fand es schön, dass Brent, Flynn und Gabby und Avery und Cade auch in diesem Band ein Teil der Geschichte waren und man sie so noch ein Stück begleiten durfte, denn sie sind mir echt ans Herz gewachsen!

Seit Drakes Frau Heather vor vier Jahren gestorben ist, hat Drake sich stark zurückgezogen. Erst Averys Auftauchen in Redwood hat Drake aus seinem Schneckenhaus gelockt und ihn dazu gebracht, wieder am Leben teilzunehmen.
Auch Zoe hat Heathers Tod schwer getroffen, denn die beiden waren die besten Freundinnen. Zoe und Drake haben sich gegenseitig durch die schwere Zeit geholfen und ihre Freundschaft ist dadurch noch enger geworden. Aber Zoe musste mit der frühen Demenzerkrankung ihrer Mutter gleich den nächsten Schicksalsschlag hin- und die Verantwortung für ihre kranke Mutter übernehmen.
Die Thematik des dritten Bandes hat mir richtig gut gefallen, auch wenn die Krankheiten, der Verlust und die Trauerbewältigung wirklich keine leichten Themen waren. Kelly Moran hat diese gut in ihre Geschichte eingearbeitet und ich fand die Entwicklung sehr gelungen!

Auch Zoe und Drake haben mir richtig gut gefallen! Drake war um einiges unsicherer, als ich vermutet hätte! Die Tatsache, dass er sich pötzlich zu Zoe hingezogen fühlt, mit der er seit über dreißig Jahren befreundet ist, bringt ihn richtig durcheinander! Bisher war er der knallharte Kerl, der immer wusste was zu tun war und nun kommt eine weiche Seite zum Vorschein, was ich sehr spannend fand! Zoe trägt viel Verantwortung auf ihren Schultern und die schwierige Situation mit ihrer Mutter macht ihr ordentlich zu schaffen! In den letzen Jahren hat sie sich ein Stück weit selbst verloren und ich fand es schön, dass sie mit Drakes Hilfe zu sich selbst zurückfindet.
Die Entwicklung der Liebesgeschichte konnte mich mitreißen, auch wenn ich den zweiten Band im direkten Vergleich ein wenig stärker fand! Bei Zoes und Drakes Geschichte gab es für meinen Geschmack teilweise auch zu viele Ähnlichkeiten zu den vorherigen Bänden, was mir nicht ganz so gut gefallen hat.

Fazit:
"Es beginnt mit einer Nacht" ist ein mitreißender dritter Band von Kelly Morans Redwood Love Reihe!
Mir haben Zoe und Drake richtig gut gefallen und auch die Thematik der Geschichte fand ich sehr spannend!
Das Buch ließ sich richtig gut lesen und hat mir echt gut gefallen, sodass ich starke vier Kleeblätter vergebe!

Redwood Love - Es beginnt mit einer Nacht - Kelly Moran
Redwood Love - Es beginnt mit einer Nacht
von Kelly Moran
(65)
Buch (Paperback)
13,40

Wunderschöne und berührende Geschichte!

Golden Letters , am 28.04.2019

Gabby und Flynn sind seit der Vorschule unzertrennlich. Sowohl im Privatleben, als auch im Arbeitsalltag sind die beiden ein eingespieltes Team, allerdings schwärmt Flynn schon seit Jahren heimlich für die hübsche Gabby. Nun werden diese Gefühle immer stärker, aber kann ihre Freundschaft das überstehen?

"Es beginnt mit einem Kuss" ist der zweite Band von Kelly Morans Redwood Love Reihe, der aus den personalen Erzählperspektiven von den dreißig Jahre alten Gabby Cosette und Flynn O'Grady erzählt wird.

Flynn ist der mittlere der drei O'Grady Brüder, die die Tierklinik Animal Instincts in Redwood führen. Flynn ist taub, ein Handicap, das sein Leben allerdings nicht so negativ beeinflusst, wie man vermuten könnte. Sowohl seine Familie, als auch seine beste Freundin Gabby sorgen dafür, dass er bei Gesprächen nie außen vor ist und mit einbezogen wird. Flynn hat mir richtig gut gefallen, denn er hat einen tollen Humor und lässt sich nicht unterkriegen, auch wenn er es manchmal nicht leicht hat!
Gabby hat ein großes Herz, ist sehr mitfühlend und gibt, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Sie ist das nette Mädchen von nebenan, das von vielen Männern einfach übersehen wird, was sie oft ziemlich verletzt. Für Flynn würde sie alles tun und ist auch im Arbeitsleben als seine Tierarzthelferin immer zur Stelle, wenn er sie braucht. Auch Gabby mochte ich total gerne, denn sie ist ein sehr fröhlicher Charakter, der einfach viel Freude gemacht hat!
Die beiden sind seit über zwanzig Jahren beste Freunde, doch Flynn empfindet schon länger mehr für Gabby, als er zugeben will. Das Verlangen, das die beiden plötzlich überkommt, kommt völlig unerwartet und bringt ihre Freundschaft gehörig durcheinander!

Schon nach dem ersten Band hatte ich das Gefühl, dass Gabbys und Flynns Geschichte etwas ganz Besonderes werden wird. Ich bin mit ziemlich hohen Erwartungen an das Buch herangegangen, aber damit, dass es mir so gut gefallen würde, hatte ich überhaupt nicht gerechnet!
Die ersten hundertfünfzig Seiten habe ich in einem Rutsch gelesen und wäre es nicht schon später Abend gewesen, hätte ich auch direkt weitergelesen! Gabby und Flynn konnten mich berühren und absolut mitreißen, haben mich zum Lachen und zum Weinen gebracht! Eine wunderschöne und tiefgründige Geschichte!
Mein einziger kleiner Kritikpunkt ist, dass es mir ein wenig zu viel hin und her ging, was die Beziehung der beiden angeht. Aber das hat mich nur minimal gestört, ansonsten konnte ich das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen. Für mich ein wahres Highlight!

Fazit:
"Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss" von Kelly Moran ist ein großartiger zweiter Band und für mich ein richtiges Highlight!
Die wunderschöne und tiefgründige Geschichte von Gabby und Flynn konnte mich absolut berühren und mitreißen, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte!
Ich bin echt begeistert und vergebe verdiente fünf Kleeblätter!

Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss - Kelly Moran
Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss
von Kelly Moran
(90)
Buch (Paperback)
13,40

 
zurück