Warenkorb
 

>> Taschenbücher zum Knallerpreis - Sichern Sie sich das 5. Taschenbuch gratis**

Eine Hand voller Sterne

Roman. Ausgezeichnet mit dem Zürcher Kinderbuchpreis 'La vache qui lit' 1987, dem Kinder- und Jugendbuchpreis 'Die Blaue Brillenschlange' 1987 und mit dem Preis der Leseratten des ZDF 1987

Ein Bäckerjunge in Damaskus führt Tagebuch - und wird zum Untergrundjournalisten.

Über mehrere Jahre führt ein Bäckerjunge in Damaskus ein Tagebuch. Es gibt viel Schönes, Poetisches und Lustiges zu berichten aus der Stadt, in der Menschen so vieler Nationalitäten miteinander leben: Vom alten Kutscher und Geschichtenerzähler Salim, von seiner Liebe zu Nadja und vom Basar, auf dem die Mutter Meisterin im Handeln ist. Aber es gibt auch Armut, Ungerechtigkeit und politische Verfolgung in der Stadt. Der Bäckerjunge wird zum Journalisten - im Untergrund.
Portrait
Rafik Schami, geboren 1946 in Damaskus, siedelte 1971 in die Bundesrepublik Deutschland über. Er promovierte in Chemie. Seit 1982 ist er freier Schriftsteller und lebt in Marnheim/Pfalz. Für sein literarisches Werk erhielt er viele wichtige Auszeichnungen, u.a. den Adalbert-von-Chamisso-Preis, den Hermann-Hesse-Preis und den Großen Preis der Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. Seine Werke, darunter die Romane »Eine Hand voller Sterne«, »Erzähler der Nacht« und »Der ehrliche Lügner«, wurden vielfach ausgezeichnet und in zahlreiche Sprachen übersetzt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 12.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-78701-9
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 18,7/12,5/2 cm
Gewicht 256 g
Auflage 25
Verkaufsrang 33036
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,20
9,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

>> Alles muss raus! Sparen Sie bis zu 80%*

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Hand voller Sterne

Sabrina Reiter, Thalia-Buchhandlung Wien, Donauzentrum

Obwohl Rafik Schamis Roman beinahe 30 Jahre alt ist, ist er vermutlich aktueller denn je. Dieses Buch handelt von einem ärmlichen Bäckerssohn, der sich für Literatur begeistert und eines Tages Journalist werden will. Sein Vater jedoch hat andere Pläne für seinen Spross und lässt ihn die Schule abbrechen um in seinem Betrieb zu arbeiten. Erzählt wird der Roman in Form eines Tagebuchs, das der Junge zwischen seinem vierzehnten und siebzehnten Lebensjahr führt. Man erfährt ungeschönt, wie das Leben eines Jugendlichen in Damaskus aussieht: einfach, hart, gefährlich. Dieser Roman ist humorvoll, zärtlich, ernst, aber auch brutal und regt definitiv zum Nachdenken an.

Erstklassik!

Jasmin Ruess, Thalia-Buchhandlung Wien

In diesem Buch, das in Tagebuchform geschrieben ist, geht es um den älteren Salim, der sein Leben Revue passieren lässt, wie sein damals Vater wollte, dass er in eine Lehre geht, er selbst jedoch immer nur schreiben wollte. Er beschreibt die schönen aber auch die schlimmen Seiten in Damaskus. Ein imposant geschriebenes Werk, dass so flüssig geschrieben ist, dass man es in einem Zug verschlingt. Auf interessante Weise wird dem Leser das Leben in Damaskus näher gebracht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
5
2
0
0
0

Perfekt für zwischendurch!
von Lia48 am 24.03.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

KURZREZENSION: INHALT: Damaskus: In der syrischen Hauptstadt fallen Bomben. Die 10-jährige Salima sitzt gemeinsam mit ihren Großeltern in einem Luftschutzkeller. Sie würden gerne das Land verlassen, doch dies ist ihnen aktuell noch nicht möglich. Da fängt Opa Farid an, aus seinem Tagebuch vorzulesen. Er erzählt von einer Ze... KURZREZENSION: INHALT: Damaskus: In der syrischen Hauptstadt fallen Bomben. Die 10-jährige Salima sitzt gemeinsam mit ihren Großeltern in einem Luftschutzkeller. Sie würden gerne das Land verlassen, doch dies ist ihnen aktuell noch nicht möglich. Da fängt Opa Farid an, aus seinem Tagebuch vorzulesen. Er erzählt von einer Zeit in Damaskus vor dem Krieg, von seinen Träumen und wie er das Schreiben für sich entdeckt hat. MEINUNG: Das Hörspiel beinhaltet aufgrund seiner kurzen Länge von 49 Minuten natürlich einige Szenen weniger als das Buch (in dessen Leseprobe ich reingelesen habe). Trotzdem habe ich diesen Ausschnitt aus Farids Leben unglaublich gerne verfolgt. Während er versucht seinen Traum zu verwirklichen, erfährt man nebenbei auch noch einige Dinge über das Land. Zusammen mit einer angenehmen und passenden Musikuntermalung, entsteht eine wunderbare, eigene Atmosphäre und ich hatte direkt Bilder vor Augen. Die Stimmen empfand ich als angenehm und für mich hätte das Hörspiel noch sehr viel länger gehen können. FAZIT: Perfekt für zwischendurch! Hörempfehlung und 4,5/5 Sterne!

Fin Buch zum Verschenken an liesse Freunde
von einer Kundin/einem Kunden aus Lausanne am 11.10.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Tagebuch eines 15-jährigen Syriers ist voller Anmut, Witz und Bereicherung an fremder Kultur, sehr gut beobachtet und geschrieben. Absolut empfehlenswerte Lektüre. Margret Cart, Lausanne

Eine Hand voller Sterne
von einer Kundin/einem Kunden aus Bottrop am 20.05.2017

Sehr einfühlsam, zum Teil amuesant geschrieben. Hat viel Freude gemacht zu lesen. Kann ich nur weiterempfehlen. Habe es an Freunde weitergegeben.