Meine Filiale

Kollaps

Warum Gesellschaften überleben oder untergehen

Jared Diamond

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,50
15,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
In den Warenkorb

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 15,50

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 4,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Der Weltbestseller nun als erweiterte Neuausgabe!

Die überwucherten Tempelruinen von Angkor Wat, die zerfallenden Pyramiden der Maya in Yucatan und die rätselhaften Moai-Statuen der Osterinsel – sie alle sind stille Zeugen von einstmals blühenden Kulturen, die irgendwann verschwanden. Doch was waren die Ursachen dafür? Jared Diamond zeichnet in seiner erweiterten, faszinierenden wie hochaktuellen Studie die Muster nach, die dem Untergang von Gesellschaften (oder ihrem Überleben) zugrunde liegen, und zeigt, was wir für unsere Zukunft daraus lernen können.

Jared Diamond, 1937 in Boston geboren, ist Professor für Geographie an der Universität von Kalifornien in Los Angeles. Sein Hauptforschungsgebiet ist die Evolutionsbiologie. In den letzten 25 Jahren hat er rund ein Dutzend Expeditionen in entlegene Gebiete von Neuguinea geleitet. Für seine Arbeit auf den Gebieten der Anthropologie und Genetik ist er mehrfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Pulitzer-Preis. Nach ›Der dritte Schimpanse‹, ›Arm und Reich‹, ›Warum macht Sex Spaß?‹ und seinem Bestseller ›Kollaps. Warum Gesellschaften überleben oder untergehen‹, hat er zuletzt 2013 im FISCHER Taschenbuch ›Vermächtnis. Was wir von traditionellen Gesellschaften lernen können‹ (17732) veröffentlicht. Literaturpreise: Britain's Rhône-Poulenc Prize for Science Books 1998, Pulitzer-Preis 1998, Lannan Literary Award 1999, Dickson Prize für Wissenschaft 2006, Wolf-Preis für Agrarwissenschaft 2013

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 736
Erscheinungsdatum 09.09.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-19258-8
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 21,3/14,1/4,8 cm
Gewicht 715 g
Originaltitel Collapse. How Societies Choose to Fail or Succeed
Abbildungen s./w. Fotos
Auflage 4
Übersetzer Sebastian Vogel
Verkaufsrang 2250

Buchhändler-Empfehlungen

Aufstieg und Fall unserer Gesellschaften

Philipp Brandstötter, Thalia-Buchhandlung Linz

Unsere moderne Welt gliedert sich in unterschiedliche Länder und Regionen. Auch wenn manche von ihnen heute moderner und fortschrittlicher anmuten als andere, so sind wir dennoch eine große globale Gemeinschaft. Gerade in Zeiten, welche von modernen Medien als „schwierig“ bezeichnet werden, wird einem dies wieder richtig bewusst. Besonders in Krisenzeiten fällt aber auch auf, wie unterschiedlich die verschiedenen Länder mit Krisen umzugehen versuchen – und wie gut oder schlecht sie diese dann bewältigen. Die Coronakrise ist nur das aktuellste Beispiel dafür.   Jared Diamond, der Autor des hier vorliegenden 700 Seiten-Wälzers begibt sich auf eine weltweite Spurensuche, um herauszufinden, wie es schon in der Vergangenheit passieren konnte, dass große Reiche und gebildete Völker wieder von unserer Erde verschwunden sind. Seine Reise führt ihn in die hintersten Winkel unseres Planetens, zu teils sehr abgelegenen, indigenen Völkern. Jedoch sind auch moderne Gesellschaften oder Staatsformen nicht vor einem Untergang gefeilt. Diamonds aktuellstes Beispiel ist die Sowjetunion. Hierbei muss noch erwähnt werden, dass das Buch im Original bereits 2005 erschienen ist und somit noch kein Bezug zu aktuelleren Krisen herangezogen werden kann – doch besonders aus der Geschichte sollte man für die Gegenwart lernen.   Für den Untergang oder das Überleben einer Gesellschaftsform gibt Diamond in seinem Buch fünf Faktoren an. Diese werden dann im Einzelnen sehr umfangreich beschrieben, wodurch ich mich im Folgenden auf zwei beschränken werde. Der eine Grund, den Diamond nennt, ist die Zerstörung der Lebensgrundlage einer Gesellschaft. Sollte das Umfeld mit Nahrungsmitteln oder dringend benötigten Baumaterialien plötzlich nicht mehr in ausreichender Menge zur Verfügung stehen, so droht der Zusammenbruch dieser Gesellschaft. Vor allem Völkern, die in einer isolierten Umgebung leben und daher von außen keine Hilfe erwarten können, droht dieses Schicksal. Als Beispiel nennt er hier unter anderem die Osterinseln. Der Zusammenbruch dieses Volkes im Südpazifik Mitte des 17. Jahrhunderts war bereits einige Jahrzehnte zuvor absehbar. Durch die komplette Abholzung ihres Regenwaldes auf der Insel waren die Bewohner nicht mehr in der Lage Holz für Fischerboote zu verwenden und somit die Nahrungsversorgung für die eigene Bevölkerung zu gewährleisten.   Eine zweite sehr interessante These dieses Buches ist die Gefahr des Wegfalls der „freundlichen Nachbarn“ als Handelspartner. In der Geschichte der Menschheit haben sich nur sehr wenige Hochkulturen entwickelt ohne mit anderen Völkern zu interagieren. Auch wenn moderne Medien uns manchmal den Eindruck vermitteln, dass in früheren Zeiten oft und allerorts Krieg herrschte, so sind viele frühe Hochkulturen erst durch den regen Austausch mit anderen Volksgruppen entstanden. Sollte einer oder mehrerer dieser „freundlichen Nachbarn“ plötzlich den wirtschaftlichen und kulturellen Austausch mit der Hochkultur abbrechen, so droht der Untergang dieses Volkes. Nicht jede Zivilisation ist in der Lage jedes benötige Produkt selbst zu produzieren – eine wirklich interessante und lesenswerte These mit sehr aktuellem Bezug.   Lassen Sie sich vom Umfang dieses Buches nicht abschrecken, es liest sich sehr schnell und flüssig. Außerdem kann man sich bei Interesse einzelne Kapitel heraussuchen und muss somit nicht das ganze Buch in einem Stück lesen. Ich habe das selber genauso gemacht. Es ist sehr informativ und auch knapp 15 Jahre nach seinem Erscheinen noch immer aktuell zu lesen.

Aus der Vergangenheit lernen

Mag. Roland Daxl, Thalia-Buchhandlung Linz

Jared Diamond hat ein ungeheuer spannendes Buch über den Untergang einst großer Kulturen verfasst. Anhand ausgewählter Gesellschaften wie den Maya, den Bewohnern der Osterinseln oder den Wikingern auf Grönland ergründet Diamond, welche Faktoren dem Totalzusammenbruch einer Kultur zugrunde liegen. Dies erfolgt mit großem Detailwissen und Einfühlungsvermögen. Es wird bewiesen, dass der Untergang einer Kultur immer mit Umweltproblemen zu tun hat, welche verschuldet oder unverschuldet auftreten können und entweder ursächlich für den Kollaps sind oder anderweitige gesellschaftliche Probleme potenzieren. Diese Erkenntnis lässt die Umweltprobleme unsere heutigen globalen Gesellschaft in einem beängstigenden Licht erscheinen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 29.05.2018
Bewertet: anderes Format

Anhand verschiedener Beispiele (Khmer-Kultur, Maya-Zivilisation etc.) widmet sich Jared Diamond diesmal gewohnt kenntnisreich der Frage, wieso Gesellschaften mitunter kollabieren.

Faszinierendes Werk über den Untergang alter Kulturen
von einer Kundin/einem Kunden am 14.10.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In seinem Werk Kollaps zeigt Jared Daimond wunderbar anhand verschiedener Beispiele, warum einige alte Kulturen untergegangen sind. Oft war es z.B. die Selbstverschuldung des Menschen durch Raubbau an der Natur, aber auch Naturereignisse, auf welche die Menschen keinen Einfluss hatten. Gut verständlich geschrieben führt uns Da... In seinem Werk Kollaps zeigt Jared Daimond wunderbar anhand verschiedener Beispiele, warum einige alte Kulturen untergegangen sind. Oft war es z.B. die Selbstverschuldung des Menschen durch Raubbau an der Natur, aber auch Naturereignisse, auf welche die Menschen keinen Einfluss hatten. Gut verständlich geschrieben führt uns Daimond auf die Pfade längst vergessener Kulturen.

  • Artikelbild-0