Warenkorb
 

Die große Welt

Ausgezeichnet mit dem National Book Award für Literatur 2009

«Keiner, der über New York schrieb, ist jemals tiefer eingetaucht und höher aufgestiegen.» Frank McCourt

Im Jahr 1974 sind die Menschen in New York müde von Richard Nixon und dem Vietnamkrieg. Sie haben auch so schon Probleme genug in einer Stadt des ewigen Überlebenskampfes. Am Morgen eines schönen Augustsommertags starren die Passanten in Lower Manhattan daher ungläubig zu den Twin Towers hinauf. Fast einen halben Kilometer über ihnen läuft, springt und tanzt ein Hochseilartist – ein schwebender Moment von absoluter Freiheit und künstlerischem Triumph. Doch unten in den Straßen geht das Leben weiter, für die Armen und die Reichen, die Sorglosen und die Unglücklichen

Ausgezeichnet mit dem National Book Award
Portrait
Colum McCann wurde 1965 in Dublin geboren. Er arbeitete als Journalist, Farmarbeiter und Lehrer und unternahm lange Reisen durch Asien, Europa und Amerika. Für seine Romane und Erzählungen erhielt McCann zahlreiche Literaturpreise, unter anderem den Hennessy Award und den Rooney Prize for Irish Literature. Zum internationalen Bestsellerautor wurde er mit den Romanen «Der Tänzer» und «Zoli». Für den Roman «Die große Welt» erhielt er 2009 den National Book Award. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in New York.

Dirk van Gunsteren, 1953 geboren, übersetzte u.a. Jonathan Safran Foer, Colum McCann, Thomas Pynchon, Philip Roth, T.C. Boyle und Oliver Sacks. 2007 erhielt er den Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 01.03.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24847-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/11,6/3,3 cm
Gewicht 370 g
Originaltitel Let The Great World Spin
Abbildungen mit 1 schwarzweissen Fotos
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Dirk van Gunsteren
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,40
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Unfälle, Glücksfälle, Zufälle

Herbert Hofer, Thalia-Buchhandlung Wien

Colum McCanns Roman „Die große Welt“ ist so vielseitig schillernd und einzigartig wie die Stadt selbst, der er gewidmet ist. Der irische Mönch in der Bronx, der den Prostituierten ganz selbstverständlich seine Wohnung als Ruheort zur Verfügung stellt; die Dame von der Park Avenue, deren Trauer um den in Vietnam gefallenen Sohn sie in die Gesellschaft von Frauen aus ganz anderen, weniger privilegierten Verhältnissen führt; das chice Künstlerpaar, das den Drogen und der überdrehten Kunstszene für ein einfaches Leben auf dem Lande den Rücken gekehrt hatte ... Aus den unterschiedlichsten Gegenden und Milieus New Yorks stammen die zahlreichen Figuren des Romans, ihre nur lose verbundenen Erzählungen fangen das Flair und die Einmaligkeit der großartigen Stadt ein. In den 1970er Jahren ist New York rau und wild, manche Gegenden brandgefährlich, die Stadtverwaltung bankrott. Dennoch ist die Stadt im Aufbruch, kulturelles Zentrum der westlichen Welt. Jene Türme des World Trade Center, die, als das Buch 2009 geschrieben wurde, längst nicht mehr standen, waren damals noch unvollendet. Der junge, in jeder Hinsicht grenzgängerische Seiltänzer Philippe Petit schlug mit seinem atemberaubend poetischen Akt eines unangemeldeten Seiltanzes zwischen den Dächern der Türme die ganze Stadt in seinen Bann – am Morgen jenes Augusttages 1974, in den auch Colum McCann 35 Jahre danach die vielen Farben, Facetten und Nuancen seines Romans einfügt. Ein tolles, unbedingt lesenswertes Buch. Übrigens ist der mit dem Oscar für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnete Film „Man on Wire“ über dieses Projekt des Seiltänzers Petit auch als DVD erhältlich.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Hochseilartist verbindet die unterschiedlichsten Menschen. Toll und einfühlsam werdeb sie von Colum McCann charakterisiert, so dass man gerne ein Stück mit ihnen geht.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein Hochseilartist verbindet die unterschiedlichsten Menschen. Toll und einfühlsam werdeb sie von Colum McCann charakterisiert, so dass man gerne ein Stück mit ihnen geht.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Colum McCann lässt an einem besonderen Tag im Jahr 1974 die Leben seiner Protagonisten zusammenlaufen und beeindruckt durch atemberaubende Perspektiven in luftiger Höhe.