Happy Road

Dem Weg ist das Ziel egal

Sarah Kringe

(61)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
20,60
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 20,60

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

"Also i find’s a guats Platzl“, versucht Mathias mich in seinem schönsten Österreichisch zu überzeugen. Ich schaue auf den malerischen Feldweg, auf dem wir stehen, die Blumenwiese neben dem Bus, das traditionelle rumänische Kreuz an der Weggabelung und die himmelweite Aussicht: Ich finde es zum Kotzen.

Wie ist es, wenn man mit dem neuen Partner auf drei Quadratmetern zusammenlebt? Eine Pressereferentin aus Berlin und ein Skilehrer aus Österreich sind in einem umgebauten Transporter durch Europa gereist. Die Autorin erzählt auf humorvolle Weise von ukrainischen Grillpartys, wildgewordenen montenegrinischen Schafherden und einigen zwischenmenschlichen Herausforderungen.

In diesem Buch findet niemand die Formel zum Glück oder justiert sein Nasen-Chakra neu. Vielmehr gibt es auf witzige Weise einen ehrlichen Einblick in den Camperalltag und räumt dabei mit der heilen Instagram-Vanlife-Welt auf. Denn spätestens, wenn man bei Minusgraden mit Blasenentzündung in einem Bus ohne Toilette sitzt, hört der Spaß auf. Wirklich.

Geschrieben hat Sarah Kringe schon immer:
zu Schulzeiten Geschichten und Gedichte mit ihren Freundinnen, während des Studiums als freie Mitarbeiterin einer Tageszeitung über Kommunales und Regionales, später als Referentin für politische Kommunikation in Berlin Pressemitteilungen, Reden, Gastbeiträge. Früher fand ihr Leben zwischen parlamentarischen und politischen Prozessen statt. Ein Leben im Takt von Sitzungswochen, Legislaturperioden und Mandatszeiten in der Großstadt Berlin mit ihren abertausend Möglichkeiten. Die Energie vermisst sie heute noch ein bisschen. Sie war schon immer eine Weltenbummlerin und Fernweh-Geplagte. Für eine richtig große und lange Reise hat sich aber nie die Gelegenheit geboten, immer war irgendwas: Studium, Job, Wahlkampf … 2018 hat Sarah dann ein dreimonatiges Sabbatical gemacht, weil sie einfach mal raus musste aus dem Job und der Stadt. Während des Sabbaticals hat sie Mathias kennen gelernt und beiden war schnell klar: Jetzt oder nie. Obwohl sie sich kaum kannten, haben die beiden sich einen VW-Bus gekauft, umgebaut und sind ein paar Monate später losgefahren. Auf der Reise hat Sarah ihr Faible für kreatives Schreiben wieder entdeckt. Sie hat gebloggt, eine regelmäßige Vanlife-Kolumne für die Rhein-Neckar-Zeitung geschrieben und auch für andere Medien über das Reisen im Van berichtet. Daraus ist die Idee für das Buch entstanden.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 18.06.2021
Verlag Wenn Nicht Jetzt-Verlag
Seitenzahl 296
Maße (L/B/H) 2,5/15,2/22,5 cm
Gewicht 641 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-947824-15-1

Buchhändler-Empfehlungen

Quer durch Europa

Pia-Marie Graves, Thalia-Buchhandlung

Mit einem Van quer durch Europa fahren? Fremde Menschen und Kulturen kennenlernen? Und dabei auch noch in ein Abenteuer nach dem anderen stolpern? Was nach einer preisverdächtigen Liebeskomödie klingt, ist für Sarah und Mathias Realität. Mehrere Monate verbringen die beiden in ihrem umgebauten VW-Bus und fahren durch Sonne, Regen und Schnee bis hin zum nördlichsten Punkt Europas. In ihrem Reisebericht schreibt Sarah Kringe über die unglaublichen Eindrücke und Bekanntschaften mit kotzenden Welpen, neugierigen Bären und dem Mann in der Unterhose. Das Ganze schildert sie so spannend (und humorvoll!); oft musste ich mich beim Lesen daran erinnern, dass es sich bei diesem Werk nicht um Fiktion handelt. Auch die Gestaltung des Buches ist sehr liebevoll. Einzelne Bilder (von welchen es meiner Meinung nach ruhig mehr hätte geben können) und die Karte der Reiseroute sind ebenfalls vorhanden und unterstreichen die Geschichten gekonnt. Reisende und Weltenbummler, dieses Buch gefällt euch sicher!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
34
19
8
0
0

#vanlife
von hamburg.lesequeen aus Bargfeld-Stegen am 12.09.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sarah lernt im Österreich-Urlaub ihren Vermieter Mathias kennen und verliebt sich in ihn. Zurück in Berlin kann sie es kaum erwarten ihre neue Liebe wiederzusehen. Bei der nächsten Gelegenheit schnallt sie ihr Fahrrad aufrecht auf den Dachgepäckträger und macht sich auf den Weg zu Mathias nach Österreich. Kurz vor dem Ziel noc... Sarah lernt im Österreich-Urlaub ihren Vermieter Mathias kennen und verliebt sich in ihn. Zurück in Berlin kann sie es kaum erwarten ihre neue Liebe wiederzusehen. Bei der nächsten Gelegenheit schnallt sie ihr Fahrrad aufrecht auf den Dachgepäckträger und macht sich auf den Weg zu Mathias nach Österreich. Kurz vor dem Ziel noch schnell die Kaufhaus-Toilette benutzen, sich umziehen und frisch machen, denkt Sarah, denn die letzten Stunden sass sie mit Jogginghose im Auto - so will sie sich nicht Mathias präsentieren. Wie wird er mich begrüßen? Doch hoffentlich nicht per Handschlag.., denkt sie gerade, als sie in die Tiefgarage des Kaufhauses runterfährt. RUMPS! Ein Riesenknall reißt sie aus den Gedanken und sofort ist sie sich bewußt, was diesen ‚Knall‘ ausgelöst hat: Ihr Fahrrad, oben auf dem Gepäckträger - die Höhe des Rades passte nicht ganz zur Höhe der Tiefgarage. So beginnt das Buch Happy Road von Sarah Kringe. Man ist sofort dabei: Leicht und flüssig, mit viel Humor schreibt die Autorin und erzählt von ihrer Road Tour in einem umgebauten Transporter quer durch Europa. Eigentlich kennen sie sich kaum, nur wenige Monate, aber sie gehen das Risiko ein, kündigen ihre Jobs und stürzen sich in das Abenteuer. Ein Abendteuer wird es wirklich, denn Sarah und Mathias erleben Pannen, übernachten bei -21°,Trinkwasser aufzutreiben ist nicht immer einfach und das Problem mit der Toilette stellt sich täglich. Wunderschöne Natur entschädigt sie jedoch oft. Sie reisen durch Griechenland, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Serbien, Rumänien, Ukraine, Lettland, Estland, Finnland, Norwegen und Schweden, wobei sie den harten Winter in Skandinavien verbracht haben. Mir hat das Buch inkl. Bilder unglaublich gut gefallen. 243 Seiten (Tolino) waren viel zu schnell gelesen und Sarah schreibt so authentisch, dass ich das typische Geräusch hören konnte, wenn der Camper bei Sarahs Erzählungen durch die tiefen Schlaglöcher der Ukraine polterte. Grosse Leseempfehlung.

schöner und ehrlicher Reisebericht
von siraelia aus Hamburg am 29.08.2021

„Happy Road – Dem Weg ist das Ziel egal“ von Sarah Kringe ist ein wundervolles Buch, welches im Wenn-nicht-jetzt-Verlag (auch wnj-verlag.de) erschienen ist. Schon allein der Verlag kann seine eigene Geschichte erzählen (tut er auch auf seinen Blog), denn er ist 2018 an einem Strand in Sizilien gegründet worden, um Autorinnen und... „Happy Road – Dem Weg ist das Ziel egal“ von Sarah Kringe ist ein wundervolles Buch, welches im Wenn-nicht-jetzt-Verlag (auch wnj-verlag.de) erschienen ist. Schon allein der Verlag kann seine eigene Geschichte erzählen (tut er auch auf seinen Blog), denn er ist 2018 an einem Strand in Sizilien gegründet worden, um Autorinnen und Autoren, deren Schwerpunkte im Bereich Reisen liegen, eine Plattform zu geben. Und das hier vorliegende Buch handelt von einer Reise durch den Norden und Osten Europas mit einem Van. Sarah Kringe nimmt uns nicht nur mit auf die Reise, sondern auch in den Beginn einer Beziehung zwischen zwei Menschen, die eher mehr Unterschiede haben (österreichischer Skilehrer und Berliner Pressereferentin) als Gemeinsamkeiten (den Willen zusammen auf Reisen zu gehen und es zu schaffen). Mir gefallen Reiseberichte sowieso und so konnten mich auch Sarah und Mathias mit ihren Informationen, ihren Gefühlen und Erlebnissen überzeugen. Gerade den Alltag und die Reise mitzuerleben fand ich erfrischend. Eine weitere Besonderheit hat dieses Buch: es ist cradle-to-cradle produziert. Das bedeutet, dass bei der Herstellung umweltschonende Techniken eingesetzt, auf FSC-zertifizierten Papier gedruckt. Es bringt richtig Spaß es in die Hand zu nehmen und wird mit wunderschönen Bildern und einer tollen Karte abgerundet. Einzig die Schrift war mir persönlich zu klein und die Farbe zu wenig kontrastreich, sodass ein Lesen am Abend für mich persönlich nicht mehr ging. Insgesamt bin ich begeistert, sowohl vom Buch als auch vom Verlag und vergebe 5 von 5 Sterne für dieses besondere Erlebnis.

Interessante Reise
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 12.08.2021

Das Buch hat mir recht gut gefallen. Es war interessant, teilweise auch recht spannend und abwechslungsreich. Wie ist es, wenn man sich nur kurze Zeit kennt und dann auf 3qm zusammen leben will. Wenn man sein Leben aufgibt, um mit einem Bus rumzufahren? Ich finde die Entscheidung sehr mutig. Für mich wäre das definitiv nichts... Das Buch hat mir recht gut gefallen. Es war interessant, teilweise auch recht spannend und abwechslungsreich. Wie ist es, wenn man sich nur kurze Zeit kennt und dann auf 3qm zusammen leben will. Wenn man sein Leben aufgibt, um mit einem Bus rumzufahren? Ich finde die Entscheidung sehr mutig. Für mich wäre das definitiv nichts, dafür gehe ich viel zu gern auf Nummer sicher. Aber ich bewundere die beiden, dass sie ihren Traum leben. Gut fand ich, dass die Abschnitte recht kurz waren. Nicht gut fand ich auch, dass sie Abschnitte recht kurz waren. Bei manchen Geschichten hätte ich mir einfach etwas mehr gewünscht, die Erzählungen etwas ausführlicher. Was ich mir auch gewünscht hätte wären einige Bilder mehr. Einige Sachen waren so gut beschrieben, dass ich mir das gern nochmal visuell gewünscht hätte. Ich und einige andere werden vermutlich das meiste nie zu Gesicht bekommen.


  • artikelbild-0