Meine Filiale

Die kleinen Geheimnisse des Herzens

Roman

Celia Anderson

(34)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,90
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

€ 18,90

Accordion öffnen
  • Die kleinen Geheimnisse des Herzens

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    € 18,90

    Lübbe

eBook (ePUB)

€ 13,99

Accordion öffnen
  • Die kleinen Geheimnisse des Herzens

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    € 13,99

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Eine zauberhafte Geschichte über die Liebe, das Leben und den Wert wahrer Freundschaft

May Rosevere, eine rüstige Dame in gesegnetem Alter, genießt ihren Lebensabend in dem kleinen Dorf Pengelly in Cornwall. Als Emily, die Enkelin ihrer Nachbarin, anreist, um ihr Leben neu zu ordnen, beobachtet May Emilys Bemühungen mit Interesse und Wohlwollen. Denn seit einem tragischen Vorfall vor ein paar Jahrzehnten, in den die Familien beider Frauen verwickelt waren, fühlt sich die alte Dame Emilys Familie gegenüber schuldig. May würde die Zeit wahnsinnig gerne zurückdrehen. Aber da es für sie selber schwierig ist, ihr Leben umzukrempeln und von vorne anzufangen, beschließt sie, stattdessen Emily zu helfen - wenn auch mit etwas unkonventionellen Methoden ...

"Warmherzig, romantisch und auf die allerbeste Art ein bisschen anders" Katie Fforde

"Ein Juwel von einem Buch" USA Today


Celia Anderson lebt mit ihrem Mann und einer unsozialen Katze im britischen Derbyshire, besucht aber ihre Töchter in Brighton so oft wie möglich, um am Meer zu sein. Bevor sie sich in Vollzeit dem Schreiben zuwandte, war die Autorin lange Zeit Lehrerin.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 30.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2696-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/4,3 cm
Gewicht 463 g
Originaltitel 59, Memory Lane
Auflage 1. Auflage 2020
Übersetzer Kerstin Ostendorf

Buchhändler-Empfehlungen

der Sommer kann kommen....

Ingrid Führer, Thalia-Buchhandlung Gmunden

Ein Mix aus Erinnerung und Feindschaft, aus der Freundschaft wird. Zwei alte Damen einer Jungen-Frau und eines alleinerziehenden Witwers. Was will man mehr für einen schönen Sommer Roman!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
14
13
6
1
0

Magisch
von Karin Z. am 02.07.2020

Das Cover finde ich einfach zauberhaft schön. Die Geschichte wirkt auch ein wenig Märchenhaft.Wenn man sich aber darauf einlässt,vermischt sich Märchen und das wahre Leben miteinander. May eine betagte Dame mit immerhin 110 Jahren, scheint eine besondere Gabe zu haben. Ihr Wunsch ist es, mindestens 111 Jahre alt zu werden. ... Das Cover finde ich einfach zauberhaft schön. Die Geschichte wirkt auch ein wenig Märchenhaft.Wenn man sich aber darauf einlässt,vermischt sich Märchen und das wahre Leben miteinander. May eine betagte Dame mit immerhin 110 Jahren, scheint eine besondere Gabe zu haben. Ihr Wunsch ist es, mindestens 111 Jahre alt zu werden. Das hohe Alter kann sie nur erreichen,indem sie von Erinnerungen anderer Leute lebt und deren Energie daraus zieht.Dann gibt es noch Julia eine 85jährige Dame. Die beiden haben sich nicht immer gut verstanden . Die Gründe liegen weit zurück. Schaffen die beiden sich zusammen zu raufen?Was hat es mit den vielen Briefen auf sich ? Während Julia immer vergesslicher zu werden scheint,reist Emily ihre Enkelin an . Hier trifft man auf die ältere Generation. Die Handlungen werden aus der Sicht von May ,Julia und Emily erzählt. Ich mochte sie einfach alle! Es hat mir Freude bereitet ,den Damen in ihre Vergangenheit und Gegenwart zu folgen. Dieser Roman ist anders.Ein Hauch von Magie. Der Schreibstil ist ruhig. Es geht ums Verzeihen,Einsamkeit,Familiengeheimnissen ,Freundschaften,Liebe und den Verlust! Fazit:Ein gelungener Mix einer reizenden Geschichte mit einem Hauch Magie haben mich überzeugt!

Nachbarschaftshilfe ...
von Claudia R. aus Berlin am 28.06.2020

Klappentext: Eine zauberhafte Geschichte über die Liebe, das Leben und den Wert wahrer Freundschaft May Rosevere, eine rüstige Dame in gesegnetem Alter, genießt ihren Lebensabend in dem kleinen Dorf Pengelly in Cornwall. Als Emily, die Enkelin ihrer Nachbarin, anreist, um ihr Leben neu zu ordnen, beobachtet May Emilys Bemühu... Klappentext: Eine zauberhafte Geschichte über die Liebe, das Leben und den Wert wahrer Freundschaft May Rosevere, eine rüstige Dame in gesegnetem Alter, genießt ihren Lebensabend in dem kleinen Dorf Pengelly in Cornwall. Als Emily, die Enkelin ihrer Nachbarin, anreist, um ihr Leben neu zu ordnen, beobachtet May Emilys Bemühungen mit Interesse und Wohlwollen. Denn seit einem tragischen Vorfall vor ein paar Jahrzehnten, in den die Familien beider Frauen verwickelt waren, fühlt sich die alte Dame Emilys Familie gegenüber schuldig. May würde die Zeit wahnsinnig gerne zurückdrehen. Aber da es für sie selber schwierig ist, ihr Leben umzukrempeln und von vorne anzufangen, beschließt sie, stattdessen Emily zu helfen - wenn auch mit etwas unkonventionellen Methoden ... "Warmherzig, romantisch und auf die allerbeste Art ein bisschen anders" Katie Fforde "Ein Juwel von einem Buch" USA Today Cover: Das Cover wirkt sehr edel, elegant und wunderschön. Ein kleiner Vogel mit einem Ring im Schnabel auf einem wunderschönen Blütenzweig. In goldener Schrift ist der Titel geschrieben. Die Farben in türkis und zartem rosa sind eher gediegen und passen sehr gut. Ein tolles Cover für einen Roman und sehr passend. Meinung: Der Schreibstil ist ruhig, locker und angenehm. Es wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und so kann man sich sehr gut in die unterschiedlichen Charaktere hineinversetzen. May ist bereits 110 Jahre alt und hat die Eigenart sich die Gegenstände anderer zu Eigen zu machen und bezieht daher auf magische Weise ihr Alter. Durch ein "Leih-Oma" Projekt gerät sie mit Julia zusammen und sie verbringen gezwungener Maßen Zeit zusammen und katalogisieren die alten Briefe ihres verstorbenen Mannes. In den Briefen ist immer wider von einem verschwundenen Ring die Rede. Was es wohl damit auf sich hat? Und während May sie einiger Briefe beraubt, um neue Lebensenergie zu erlangen, scheint Julia immer mehr mit Gedächtnislücken kämpfen zu müssen. Was hinter alledem steckt und was inhaltlich noch so passiert, möchte ich hier lieber nicht zu viel verraten. Die Geschichte ist sehr schön und liebevoll erzählt. An einigen Stellen gibt es jedoch einige Längen und zieht sich ein wenig. Durch die wundervollen und sehr eigensinnigen Charaktere wird dies aber sehr gut überspielt. Die Geschichte vereint realitätsnahe Familienschicksale und unerklärliche Phänomene. Auf liebevolle Art und Weise wird hier eine sehr schöne Geschichte erzählt, bei der ein Hauch Magie in der Luft liegt und welche dadurch den Leser gefangen nimmt. Die Charaktere sind wunderschön gestaltet und waren mir alle sehr sympathisch. Sowohl May, wie auch Julia, Emily und Alex, sowie die anderen konnten mich begeistern und für sich gewinnen. Eine sehr außergewöhnliche und zugleich wunderschöne Geschichte wird hier erzählt. Der Handlung kann man sehr gut folgen und man hat den Eindruck, als würde man sich in diesem kleinen Städtchen Cornwall befinden. Jedoch fehlt hier ein wenig die Spannung. Die Geschichte wird hauptsächlich durch die Figuren und das Finden des Ringes getragen, sowie den Beziehungen zwischen den Charakteren. Eine Geschichte über Einsamkeit im Alter, Zusammenhalt der Nachbarschaft, Freundschaft, Erinnerungen gemischt mit einer Prise Magie und Schicksal. Mir hat dies gut gefallen und mir wurden so einige tolle Lesemomente beschert. Ein wunderschönes Buch für Zwischendurch, mit ruhigen Momenten und zum Abschalten. Fazit: Eine Geschichte über Einsamkeit im Alter, Zusammenhalt der Nachbarschaft, Freundschaft, Erinnerungen gemischt mit einer Prise Magie und Schicksal.

Freundschaft, Nachbarschaftshilfe und alte Erinnerungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiburg am 26.06.2020

May ist 110 Jahre alt und hat sich über die Jahre kleinere Schätze angelegt. Sie sammelt Erinnerungen ihrer Nachbarn. Allerdings ahnt das keiner in ihrem Umfeld, hier und da verschwindet etwas und keiner denkt sich groß etwas dabei. May zieht aus diesen Gegenständen Magie und Stärke. Ida, eine Nachbarin erkennt, dass einige... May ist 110 Jahre alt und hat sich über die Jahre kleinere Schätze angelegt. Sie sammelt Erinnerungen ihrer Nachbarn. Allerdings ahnt das keiner in ihrem Umfeld, hier und da verschwindet etwas und keiner denkt sich groß etwas dabei. May zieht aus diesen Gegenständen Magie und Stärke. Ida, eine Nachbarin erkennt, dass einige ältere Dorfbewohner*innen einsam sind und hat die Idee durch ein Leihoma-Projekt Abhilfe zu schaffen. Jeder soll sich um eine ältere Dame bzw einsamen Herren kümmern. Julia, 25 Jahre jünger und selbst kürzlich Witwe geworden, bekommt May zugeteilt, doch die beiden sind sich anfangs gar nicht grün. Irgendetwas muss vor Jahren vorgefallen sein. Zusammen beginnen sie alte Briefe zu katalogisieren, die Julia in einer alten Truhe ihres Mannes gefunden hat. In den Briefen ist immer wieder von einem verschwundenen Ring die Rede. Was hat es damit auf sich? Julia denkt, dass sie vergesslich wird, da sie einige der Briefe nicht wieder finden kann. Sie ahnt nicht, dass May (im wahrsten Sinne des Wortes) ihre Finger im Spiel hat. Und dann sind da noch Emily, Julias Enkelin und Andy, ein junger Witwer mit seiner kleinen Tochter. Die Handlung wird aus abwechselnden Perspektiven erzählt, so dass ich mich gut mit den einzelnen Figuren identifizieren konnte, welche liebenswert dargestellt wurden. Besonders die etwas schrullige May, die sagt was sie denkt, ist mir dabei ans Herz gewachsen. Fazit: Ein zauberhafte und warmherzige Geschichte über Liebe, Freundschaft, Nachbarschaftshilfe, Einsamkeit im Alter, alte Erinnerungen, eine Prise Magie mit tollem Setting an der Küste Cornwalls.


  • Artikelbild-0