Meine Filiale

Tod in Emden. Ostfrieslandkrimi

Hedda Böttcher ermittelt Band 4

Thorsten Siemens

(11)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

€ 12,40

Accordion öffnen
  • Tod in Emden. Ostfrieslandkrimi

    Klarant

    Versandfertig in 7 - 9 Tagen

    € 12,40

    Klarant

eBook (ePUB)

€ 3,99

Accordion öffnen
  • Tod in Emden. Ostfrieslandkrimi

    ePUB (Klarant)

    Sofort per Download lieferbar

    € 3,99

    ePUB (Klarant)

Beschreibung

In der ostfriesischen Stadt Emden sorgt ein brutaler Mord für Aufsehen. Ein Teenager wurde erschlagen aufgefunden. Ist ein Streit unter Jugendlichen eskaliert? Die polizeilichen Ermittlungen haben schnell einen möglichen Täter im Visier, doch ein Freund des Verdächtigen ist von seiner Unschuld überzeugt. Er bittet Enno Frerichs und Hedda Böttcher um Hilfe, und die beiden ostfriesischen Ermittler rollen den bizarren Fall noch einmal auf. Schon bald stoßen sie auf einige Ungereimtheiten und schreckliche Details. Der Fall nimmt eine völlig neue Wendung, die Zeit drängt, denn der perfide Mörder verfolgt einen abscheulichen Plan...

In der „Hedda Böttcher ermittelt" - Reihe sind bisher folgende Ostfrieslandkrimis erschienen:
1. Tod in Neermoor
2. Tod auf Langeoog
3. Tod in Norddeich
4. Tod in Emden
5. Tod am Nordseestrand
6. Tod am Kap Norderney
7. NEU: Tod in Leer

Die Ostfrieslandkrimis von Thorsten Siemens können unabhängig voneinander gelesen werden.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.06.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783955739737
Verlag Klarant
Dateigröße 291 KB
Verkaufsrang 46794

Weitere Bände von Hedda Böttcher ermittelt

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
3
1
0
0

Ein spannender Krimi
von Helgas Bücherparadies am 15.01.2020

Hedda und Enno werden der Geheimeinheit in Wilhelmshaven zugeordnet. Sie sollen in Zukunft schwierige und gefährliche Fälle klären. Getarnt als Streetworker und Krimiautorin ziehen Sie in die erste gemeinsame Wohnung. Enno geht in seiner Arbeit als Streetworker auf und arbeitet mit den Jugendlichen an einem Musikproject.... Hedda und Enno werden der Geheimeinheit in Wilhelmshaven zugeordnet. Sie sollen in Zukunft schwierige und gefährliche Fälle klären. Getarnt als Streetworker und Krimiautorin ziehen Sie in die erste gemeinsame Wohnung. Enno geht in seiner Arbeit als Streetworker auf und arbeitet mit den Jugendlichen an einem Musikproject. Bis eines Tages einer der Jugendlichen an ihn herantritt und um Hilfe für seinen Freund bittet, der unter Mordverdacht steht. Enno und Hedda reisen nach Emden um Näheres zu erfahren. Sie stoßen auf mehrere Verdächtige und kommen dem Täter immer näher. Thorsten Siemens hat hier einen spannenden Krimi geschrieben Dies ist der vierte Teil der Reihe mit Hedda und Enno und kann unabhängig voneinander lesen werden. Beide sind sehr sympathisch und ihre Beziehung bringt Abwechslung in die Geschichte. Der Autor bringt uns seinen Heimatort Emden näher. Ich wusste nicht, dass dort der schiefste Turm der Welt steht und nicht in Pisa. Sein bildhafte Sprache lässt uns alles gut vor Augen entstehen. Die Geschichte entwickelt sich unerwartet, so hätte man es sich anfangs nicht gedacht. Wer einen kurzweiligen, unterhaltsamen und spannenden Ostfriesenkrimi mag, ist hier genau richtig. Von mir gibt es 4 Sterne

Spannend und aufregend - ein neuer Fall für Hedda und Enno
von Marion Wolfram aus Hof am 15.07.2019
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Hedda ist Erwachsen geworden, und hat auch bereits zusammen mit ihrem Freund Enno einige Fälle gemeinsam gelöst. Der 4. Fall bringt die beiden nach Emden; wo ein brutaler Mord für Aufsehen sorgt: Ein Teenager wurde erschlagen aufgefunden. Schnell hat die Polizei einen Täter im Visier, doch ein Freund des Verdächtigen ist von de... Hedda ist Erwachsen geworden, und hat auch bereits zusammen mit ihrem Freund Enno einige Fälle gemeinsam gelöst. Der 4. Fall bringt die beiden nach Emden; wo ein brutaler Mord für Aufsehen sorgt: Ein Teenager wurde erschlagen aufgefunden. Schnell hat die Polizei einen Täter im Visier, doch ein Freund des Verdächtigen ist von dessen Unschuld überzeugt und er wendet sich an Enno. Hedda und er ermitteln und stossen dabei auf viele Ungereimtheiten. Mit viel Spürsinn gelingt es den beiden die Wahrheit ans Licht zu bringen und den Täter zu überführen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig- die Seiten fliegen nur so dahin und eh man sich versieht ist man am Ende des Buches angelangt. Eine absolut empfehlenswerte Reihe die süchtig macht. Bitte mehr davon.

Hat mir leider keine Lust auf weitere Bände gemacht
von PMelittaM aus Köln am 14.06.2019
Bewertet: Einband: Kunststoff-Einband

Hedda und Enno sind nun Mitglied einer Geheimeinheit, Ennos neuer Deckberuf ist Streetworker, und in diesem Zusammenhang wird er in den Mord an einem Jugendlichen hineingezogen. Für mich ist es der erste Band um die beiden jungen Ermittler. Leider hatte ich große Schwierigkeiten, mich mit dem Roman wohlzufühlen, vieles ersch... Hedda und Enno sind nun Mitglied einer Geheimeinheit, Ennos neuer Deckberuf ist Streetworker, und in diesem Zusammenhang wird er in den Mord an einem Jugendlichen hineingezogen. Für mich ist es der erste Band um die beiden jungen Ermittler. Leider hatte ich große Schwierigkeiten, mich mit dem Roman wohlzufühlen, vieles erschien mir sehr unglaubwürdig, z. B. die Sache mit der Geheimeinheit, die zudem für diesen Fall noch am Rande relevant Ist, aber dennoch oft thematisiert wird. Vielleicht kommt einem das weniger an den Haaren herbeigezogen vor, wenn man die Reihe von Anfang an gelesen hat. Sehr gestört hat mich auch das oft zu ausführliche Privatleben der beiden, das sich im wesentlichen auf Alltägliches und ihr Liebesleben bezieht, und den sowieso schon recht kurzen Krimi nur in die Länge zieht, den Fall manchmal zu sehr an den Rand drängt, und wenig zur Auflösung beigeträgt. Der Fall selbst entwickelt sich recht unerwartet, was mir gut gefallen hat. Dass Rechtsextremismus derzeit auch ein Thema vieler Romane ist, finde ich okay, immerhin spiegelt sich hier die Realität wieder, und so lange es kritisch beleuchtet wird, ist nichts dagegen zu sagen. Die Auflösung ist gut nachvollziehbar und deutet sich erst relativ spät an. Gut gefallen haben mir die vielen Informationen (nicht nur) über Emden, wodurch der Roman einiges an Lokalkolorit erhält, und vielleicht mancher Leser Lust bekommt, sich das einmal vor Ort anzuschauen. Leider hat mir der Roman nicht so gut gefallen wie erhofft. Wer die Reihe mag, wird ihn wahrscheinlich gern lesen, mir hat er leider keine Lust auf weitere Bände gemacht.


  • Artikelbild-0