Warenkorb
 

>> Heiße Angebote für Ihren Urlaub - eBooks für 2,99 EUR*

Das Geheimnis des versunkenen Tals

Les éditions du 38 Band 3

Frei nach dem keltischen Mythos über die versunkene Stadt Ys erlebt das Ermittlerpaar Gwenn und Soazic Rosmadec ein neues Abenteuer im Herzen der Bretagne.

Der reiche Texaner Tom O'Hara will zu Ehren seiner keltischen Wurzeln KerGradlon erbauen. Es ist die Rekonstruktion einer Stadt aus dem fünften Jahrhundert an den Ufern des Saint-Michel-Sees im Gebirgsmassiv Monts d'Arrée. Die Gegend des mystischen Todesboten Ankou ist eingebettet in eine Landschaft aus wildem Hochmoor und rauen Felskämmen. Sie wird des Nachts heimgesucht von den Geistern der Verdammten.

Dieses Projekt pharaonischen Ausmaßes verbirgt einige dunkle Absichten, aber mithilfe seines Onkels Klaod steckt Gwenn seine Nase in die Angelegenheiten des Texaners und seiner atemberaubenden, aber gefährlichen Tochter Vivianne.

Unser Lieblingsbretone wird dem Gesang der Sirenen widerstehen müssen, um das Tal vor den Machenschaften des skrupellosen Geschäftsmannes zu beschützen.
Portrait
Der bretonische Autor Alex Nicol war langjähriger Leiter französischer Schulen auf der ganzen Welt und ist ein unermüdlich Reisender. Sein urbretonisches und sympathisches Ermittlerpaar nimmt die Leser mit auf spannende Reisen, führt sie in die entlegensten Winkel der Erde, und lässt sie dort verrückte Abenteuer erleben. Die Reihe Bretonische Ermittlungen zählt bereits mehr als 50.000 Leser in der französischen Originalfassung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 126 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 06.05.2019
Sprache Deutsch
EAN 9782374536545
Verlag Via tolino media
Dateigröße 331 KB
Übersetzer Julia Wetter
Verkaufsrang 4939
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Les éditions du 38

  • Band 1

    143535474
    Maries dunkles Geheimnis
    von Alex Nicol
    (3)
    eBook
    5,99
  • Band 2

    143535473
    Mord in der keltischen Brauerei
    von Alex Nicol
    (2)
    eBook
    5,99
  • Band 3

    143534808
    Das Geheimnis des versunkenen Tals
    von Alex Nicol
    (4)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Spannende Geschichte, sympathische Charaktere
von janaka aus Rendsburg am 29.06.2019

*Inhalt* Das Ermittlerpaar Gwenn und Soazic Rosmadec besucht Klaod, Gwenns Onkel und seine Frau Yvonne im Herzen der Bretagne. In diesem idyllischen Gebiet will der texanische Ölmillionär Tom O’Hara eine Stadt aus dem 5.Jahrhundert nachbauen. Den dreien fallen Unregelmäßigkeiten auf und sie kommen einem Riesenbetrug auf die Spu... *Inhalt* Das Ermittlerpaar Gwenn und Soazic Rosmadec besucht Klaod, Gwenns Onkel und seine Frau Yvonne im Herzen der Bretagne. In diesem idyllischen Gebiet will der texanische Ölmillionär Tom O’Hara eine Stadt aus dem 5.Jahrhundert nachbauen. Den dreien fallen Unregelmäßigkeiten auf und sie kommen einem Riesenbetrug auf die Spur. Doch ihre Recherchen bleiben nicht unbemerkt und sie geraten in Lebensgefahr… Können Gwenn, Soazic und Klaod Tom O'Hara und seiner Tochter Vivianne Einhalt gebieten? *Meine Meinung* "Das Geheimnis des versunkenen Tals" von Alex Nicol eine richtig spannende Kurzgeschichte mit geschichtlichem Einschlag. Dieses Abenteuer ist nach dem keltischen Mythos der versunkenen Stadt Ys entstanden. Der Schreibstil des Autors ist spannend und fesselnd, ich bin nur so durchs Buch geflogen. Gerne hätte ich noch mehr über dieses Thema gelesen. Die Landschaft wird einfach wunderschön beschrieben. Ich kenne die Bretagne nicht, kann sie mir nun aber gut vorstellen. Die Charaktere sind lebendig und authentisch beschrieben. Gwenn und Soazic kenne ich ja schon, aber ich kann mir nun auch ein Bild von dem Onkel und seiner Frau machen. Die beiden sind mir auch sehr sympathisch. Besonders gut hat mir auch die Beschreibung von Vivianne gefallen. Eine wunderschöne aber durchtriebene Frau, die nur auf ihren Vorteil bedacht ist. Bei ihrer Begegnung mit Gwenn habe ich mich sehr um Gwenn gesorgt. *Fazit* Dieser Kurzkrimi hat mir sehr gut gefallen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Verborgene Geheimnisse in der Tiefe
von eiger aus Berlin am 08.05.2019

In dieser Kurzgeschichte (ca. 65 Seiten) um Gwenn und Soazic dringen die beiden tief in die bretonische Geschichte ein. Sie besuchen Gwens Onkel, Klaod, dessen Hobby die Ahnenforschung ist. Er lebt zwar nur 35 km entfernt, jedoch ich einer ganz anderen Welt. Es ist die geheimnisvolle Gegend um Yeoun Elez, einem Naturschutzgeb... In dieser Kurzgeschichte (ca. 65 Seiten) um Gwenn und Soazic dringen die beiden tief in die bretonische Geschichte ein. Sie besuchen Gwens Onkel, Klaod, dessen Hobby die Ahnenforschung ist. Er lebt zwar nur 35 km entfernt, jedoch ich einer ganz anderen Welt. Es ist die geheimnisvolle Gegend um Yeoun Elez, einem Naturschutzgebiet mit Torfmooren, Bergen und dem See Saint Michel, wo Sagen und Legenden noch im Alltag der Menschen zu spüren sind. Ausgerechnet hier plant der amerikanische Ölmillionär Tom O’Hara ein gigantisches Projekt, KerGradlon genannt, wo die Bretonen ihre Seele wiederfinden sollen. Ein bretonisches Dorf aus dem 5. Jahrhundert soll aufgebaut werden und Forschungs- und Begegnungsstätte, Kino, Bibliothek sowie ein Theater beherbergen. Auf dem See, der durch Überflutung von Dörfern vergrößert wird, werden Wikingerschiffe schwimmen. Vieles passt nicht zusammen und Nachfragen werden radikal abgewiegelt. Das Misstrauen in der Region ist geweckt. Der See darf nicht mehr von den Einheimischen zum Fischen benutzt werden. Fünf junge Männer sind spurlos verschwunden. In der ehemaligen Kapelle Saint Michel wurde ein streng bewachtes Planungsbüro für das Projekt eingerichtet. Leiterin ist die verführerische und gerissene Tochter von O’Hara. Das Misstrauen ist geweckt und Klaod bittet Gwenn um Hilfe bei Nachforschungen über die Aktivitäten des Amerikaners. Beide ahnen nicht, in welches gefährliche Abenteuer sie sich begeben. Gwenn entdeckt Unglaubliches. Alex Nicol erzählt eine sehr spannende Geschichte, die den Leser sofort fesselt. Der flüssige und informative Schreibstil überzeugt. Die Beschreibung von Klaod und seiner Frau Yvonne, die ungemein leckere bretonische Gerichte zaubert und couragiert handelt, vermittelt viel Lokalkolorit. Die wunderbaren Beschreibungen der Natur verzaubern. Glenn und Soazic sind ein liebenswertes und perfekt harmonierendes Team, welches gemeinsam auch die kompliziertesten Situationen meistert. Am Ende überzeugt ein packendes und rasantes Finale mit listigen Ideen der findigen Bretonen den Leser nochmals von der rundum gelungenen und in sich stimmigen Geschichte. Mit dieser Kurzgeschichte ist dem Autor eine außergewöhnliche und spannende Erzählung gelungen, die aus meiner Sicht eine klare Leseempfehlung ist.

Was geschieht am See Saint Michel ?
von einer Kundin/einem Kunden aus Villingen-Schwenningen am 08.05.2019

Gwenn und Soazic Rosmadic besuchen ihren Onkel Klaod und seine Frau Yvonne im Yeoum Elez. Die Stimmung ist gedrückt, denn die beiden sollen ihr Haus verlassen und in eine Seniorenwohnung ziehen. Der reiche Industrielle Tom O´Hara plant eine Art Disneyland in der Gegend. Dazu soll der See Saint Michel aufgestaut und vergrößert we... Gwenn und Soazic Rosmadic besuchen ihren Onkel Klaod und seine Frau Yvonne im Yeoum Elez. Die Stimmung ist gedrückt, denn die beiden sollen ihr Haus verlassen und in eine Seniorenwohnung ziehen. Der reiche Industrielle Tom O´Hara plant eine Art Disneyland in der Gegend. Dazu soll der See Saint Michel aufgestaut und vergrößert werden und Klaods Anwesen würde in den Fluten versinken. Geschäftsführerin des Vorhabens ist O´Haras Tochter Vivienne, ein Vamp, die keine Rücksicht kennt. Der geplante Freizeitpark und das Geheimnis darum - kritische Fragen bleiben unbeantwortet - wecken Gwenns Neugierde und Misstrauen. Als er mit seinen Nachforschungen Beginnt, zieht er sich damit Viviennes Zorn zu. Diese lässt ihn nun von ihren Leibwächtern beschatten. Gwenn und seine Familie sind sich nun sicher, dass weit mehr als ein Vergnügungspark hinter der Sache steckt. Was Gwenn dann entdeckt, überrascht auch ihn. Die Novelle thematisiert den keltischen Mythos über die versunkene Stadt Ys. Ich kenne die Sage selbst nicht, mich hat die Geschichte wie sie Nicol erzählt überzeugt. Gwenn und Soazic kannte ich bereits aus einem Krimi und ich mochte ihre Charaktere. Der Eindruck wurde durch die Erzählung bestätigt. Gut gefallen hat die Schilderung bretonischer Eigenheiten und dass der Autor glücklicherweise die bretonischen Namen beibehält. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich fand, dass die Handlung und Erzählweise gut zusammen passen. Da die Novelle nur knapp 70 Seiten umfasst, ist es eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch.