Meine Filiale

Nayla 1: Die Tochter des Paradieses

Nayla Band 1

Josephine Ausland

(7)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

**Nichts ist perfekt. Nicht einmal das Paradies**
Nayla lebt umgeben von den leuchtendsten Farben exotischer Blüten an einem Ort, den sie nur als Paradies bezeichnen kann. Aber der Frieden ihrer Insel wird immer wieder von der unbändigen Macht des Meeres zerstört. Als ihre Schwester von einer Flutwelle erfasst und in die Weiten des Ozeans hinausgerissen wird, bricht für Nayla eine Welt zusammen. Der Legende nach kann nur ein fremdartiges Volk hinter den Nebeln für den Verlust ihrer Schwester verantwortlich sein. Sie begibt sich auf die Spur eben dieses Volkes und begegnet einem Krieger, der eigentlich ihr erbitterter Feind sein sollte. Doch Thiens Nähe birgt eine Anziehungskraft, der sie sich nur schwer entziehen kann...  
 //Alle Bände der paradiesischen Fantasy-Reihe "Nayla":   
-- Nayla. Die Tochter des Paradieses     
-- Nayla. Die Erwählte des Ozeans 
-- Nayla. Die Hüterin der Wellen//   
Diese Reihe ist abgeschlossen.

In Josephines Gedanken gibt es Welten, die alle Grenzen sprengen. Schon als Kind segelte sie mit Piraten um die Welt und braute mit Hexen Zaubertränke, anstatt im Unterricht zuzuhören. Die Fähigkeit zur unbegrenzten Fantasie bekam sie in die Wiege gelegt und gibt sie nun auch an ihre Kinder weiter. Die Nähe zum Meer und zu den mysteriösen Wäldern der Ostsee inspirierte sie schließlich dazu, eine dieser Welten zu ihrem Debütroman zu küren.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 501 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783646605112
Verlag Carlsen
Dateigröße 3061 KB

Weitere Bände von Nayla

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

Achterbahn der Gefühle
von Karina Hofmann aus Fürth am 18.02.2020

Meine Meinung Dieses Buch zeigt uns erst einmal ein wunderschönes Cover. Mich hat es sehr angesprochen, da es bunt ist und den Leser bereits vorher schon verzaubert. Nayla ist eine Kriegerin, die bei einem Waldvolk lebt. Sie ist stark und hat viel Mut, das mochte ich sehr an ihr. Sie hat eine kleine Schwester, die sie über... Meine Meinung Dieses Buch zeigt uns erst einmal ein wunderschönes Cover. Mich hat es sehr angesprochen, da es bunt ist und den Leser bereits vorher schon verzaubert. Nayla ist eine Kriegerin, die bei einem Waldvolk lebt. Sie ist stark und hat viel Mut, das mochte ich sehr an ihr. Sie hat eine kleine Schwester, die sie über alles liebt, und die ihre einzige Familie ist. Ihre Eltern gibt es leider nicht mehr. Eines Tags passiert jedoch etwas dramatisches. Eine riesige Flutwelle kommt und reißt Anela (ihre Schwester) mit sich. Ja was soll ich sagen. Das Buch ist wahrlich eine Achterbahn der Gefühle. Verlust, Hoffnung, Rache, Liebe, wir haben die ganze Palette im Buch und deswegen klebt man auch an den Seiten. Ab einem gewissen Punkt wird das Buch aus 2 Perspektiven erzählt, die ich beide sehr interessant fand. Man steht 2 Völkern gegenüber, die sich hassen. Die gar nicht wissen wohin mit ihrem Hass. Doch dann ist da wieder etwas anderes, etwas das zu etwas viel größerem werden kann. Ich war begeistert vom ersten Band der Geschichte, es hat Spaß gemacht zu lesen und auch Naila war für mich einfach total super. Ich konnte mich gut in sie hinein versetzen und hatte nie das Gefühl, das sie falsch Handelt. Sie handelt immer nach dem Herzen. Fazit: Ein toller erster Band, der den Leser gefangen hält.

Atemberaubend
von einer Kundin/einem Kunden am 30.08.2019

Ich beginne mal mit einem Auszug aus dem Buch von Josephine Ausland, dem ersten Band einer Dilogie. "Das spannendste und Faszinierendste aber ist, dass, sobald sie sich berühren, ihre Herzen anfangen im gleichen Rhythmus zu schlagen. Erst wenn sie einander loslassen schlagen sie wieder im eigenen Takt." Diese Verbindung nennen ... Ich beginne mal mit einem Auszug aus dem Buch von Josephine Ausland, dem ersten Band einer Dilogie. "Das spannendste und Faszinierendste aber ist, dass, sobald sie sich berühren, ihre Herzen anfangen im gleichen Rhythmus zu schlagen. Erst wenn sie einander loslassen schlagen sie wieder im eigenen Takt." Diese Verbindung nennen die Huna Ke Koa, Seelenliebe, die Iho Aloha. Sie ist die stärkste Form der Liebe und auch die seltenste. Diese beiden Menschen müssen zusammenkommen, weil ihre Liebe die Welt verändern kann. Und da wären wir auch schon bei Nayla, die wissen möchte was Liebe ist. Nayla ist 17 und gehört zu dem Stamm der Huna Ke Koa. Sie ist vorlaut, frech aber vor allem ist sie eine ausgebildete Kriegerin. Sie hat mich mit ihrer vorlauten Art manchmal wahnsinnig gemacht. Trotz allem mochte ich sie aber, weil sie ihr Herz am rechten Fleck hat und alles für ihr Volk machen würde. Sie würde selbst ihren eigenen Tod in Kauf nehmen. Seit Jahren herrscht Krieg zwischen den Stämmen der Huna Ke Koa und den Moana, die auf einer anderen Insel leben und mindestens einmal im Jahr eine Flutwelle schicken, die etlichen Menschen der Huna Ke Koa das Leben kostet. Beide Stämme besitzen besondere Fähigkeiten. Die Huna Ke Koa besitzen die Kraft der Natur und die Moana die Kraft des Wassers. Nayla hat durch die Flutwellen ihre  ganze Familie verloren. Als ihre kleine Schwester Anela ins Meer gezogen wird brich für Nayla die ganze Welt zusammen. Sie versucht mit den Moana zu verhandeln, damit dieser Krieg endlich aufhört. Sie wird gefangen und gequält. Aber was ist größer? Ihr Rachegefühl oder ihr Wunsch nach Frieden? Gefangen bei den Moana, verarztet Thien, der Sohn des Anführers, ihre schweren Verletzungen. Und als er sie berührt, schlagen ihre Herzen als wäre es eins. Sind Nayla und Thien etwa die Auserwählten? Fazit: Dieses wundervolle Buch hat mich von meiner 6 wöchigen Leseflaute befreit. Josephine Ausland hat einen so unglaublich bildgewaltigen Schreibstil, das ich selbst die kleinste Blume, die auf dieser Insel wächst , vor Augen hatte. Diese Farbenpracht der Huna Ke Koa und dann genau das Gegenteil der Moana, in ihrem kargen Inselgefilde. Ich habe mich beim Lesen so wohl gefühlt und alle Emotionen die Nayla erlebt hat, mit ihr durchlebt. Mein Gesicht wurde böse als ihres es war, meine Tränen liefen als sie weinte und als sie glücklich war, da war ich es auch. Alle Protagonisten wurden so gut beschrieben und waren so sympathisch, das ich sie in mein Herz gelassen habe. Ich bin mega gespannt wie es weitergeht und möchte am liebsten direkt weiterlesen. Da muss wohl ganz schnell Band 2 her.  Von mir auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung  und 5 / 5

Wunderschönes Setting
von MsChili am 05.06.2019

Teil 1 der Dilogie Nayla lebt gewissermaßen im Paradies. Auf einer wunderschönen Insel mit faszinierenden Kräften. Doch diese traumhafte Welt wird immer wieder von Flutwellen erfasst und überflutet. Als eines Tages ihre Adoptivschwester Opfer dieser Gewalt wird, versucht sie alles um sie zu rächen. Hier hat mich das Cover ... Teil 1 der Dilogie Nayla lebt gewissermaßen im Paradies. Auf einer wunderschönen Insel mit faszinierenden Kräften. Doch diese traumhafte Welt wird immer wieder von Flutwellen erfasst und überflutet. Als eines Tages ihre Adoptivschwester Opfer dieser Gewalt wird, versucht sie alles um sie zu rächen. Hier hat mich das Cover angesprochen und auch der Klappentext hat mir direkt zugesagt. Anfangs hatte ich leider so meine Probleme, was einerseits etwas an Nayla lag, an ihrer doch recht großen Klappe und weil mir der rote Faden und der Durchblick gefehlt haben. Anderseits lag es dann der Vielzahl an Rechtschreib- und Grammatikfehler, als ob das Buch noch nicht korrekturgelesen wurde. Das hat während des gesamten Buches die Lesefreude etwas getrübt. Doch ansonsten hat es mich ab der Flutwelle, bei der Anela verschwindet, gefangen genommen. Ich wollte unbedingt mehr von den Moana erfahren, wie alles zusammenhängt und was dahintersteckt. Die Autorin hat hier eine zauberhafte Geschichte mit erbitterten Feinden geschaffen und hat so manche Überraschung im Gepäck. Nayla erzählt größtenteils die Geschichte, wobei es auch kurze Abschnitte aus Thien’s Sicht in kursiver Schrift gibt. Letztendlich gibt es aber auch zum Schluss kein wirkliches Ende und es bleiben noch jede Menge Fragen offen, die hoffentlich in der Fortsetzung der Dilogie beantwortet werden. Eine schöne Geschichte mit einem wunderschönen Setting.


  • Artikelbild-0