Warenkorb
 

>> Jetzt abräumen - Buch-Schnäppchen unter 5 EUR*

Über Meereshöhe

Roman

Im Jahr 1979 begegnen sich zwei Menschen, die scheinbar nichts miteinander gemein haben, auf einer italienischen Gefängnisinsel: Luisa, eine Bergbäuerin, die ihre fünf Kinder allein großzieht, weil ihr Mann seinen Jähzorn nicht unter Kontrolle hatte, und Paolo, ein ehemaliger Lehrer, der nach wie vor nicht versteht, wie sein einziger Sohn zu einem Terroristen werden konnte.
Beide sind gekommen, um ihre Angehörigen zu besuchen. Luisa hat ihrem Mann Ravioli mitgebracht, damit er sie unter den Mithäftlingen verteilen kann. Paolo hofft darauf, überhaupt wieder eine Beziehung zu seinem Sohn herzustellen. Doch das Wiedersehen verläuft für beide enttäuschend und demütigend. Ein aufkommender Sturm zwingt sie, auf der Insel zu bleiben, und so beginnen sie zu sprechen. Die Bedeutung dieser Begegnung wird ihnen allerdings erst viele Jahre später bewusst werden …
Portrait
Francesca Melandri, geboren in Rom, hat sich in Italien zunächst als Autorin von Drehbüchern für Kino- und Fernsehfilme einen Namen gemacht. Mit ihrem ersten Roman »Eva schläft« wurde sie auch einem breiten deutschsprachigen Lesepublikum bekannt. Ihr zweiter Roman »Über Meereshöhe« wurde von der italienischen Kritik als Meisterwerk gefeiert. Ihr drittes Buch »Alle, außer mir« stand zehn Wochen lang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 14.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8031-2812-6
Verlag Wagenbach
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,2 cm
Gewicht 244 g
Übersetzer Bruno Genzler
Verkaufsrang 9310
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,30
14,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Begegnung zweier Unbekannter

Andrea Gangl, Thalia-Buchhandlung Wien

Der Roman beschreibt nur wenige Stunden im Leben zweier Leute, die sich noch nie zuvor gesehen haben. Luisa, eine mittlerweile alleinerziehende Bergbäuerin, und Paolo, ein ehemaliger Lehrer, lernen einander kennen, als sie ihre Angehörigen im Gefängnis auf einer abgelegenen Insel besuchen. Ein Sturm zwingt die beiden die Nacht auf der Insel zu verbringen und so beginnen die beiden voneinander zu erzählen. Ein wunderschöner und sehr elegant geschriebener Roman. Man fühlt und leidet mit den Protagonisten und ihren Schicksalen so richtig mit. Ein bisschen schade war für mich der Schluß - ich hatte irgendwie das Gefühl, dass die Autorin schnell zu einem Ende kommen wollte. Für mich hätte die Geschichte ruhig noch ein paar Seiten länger sein können. Trotzdem eine Top-Empfehlung!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2019
Bewertet: anderes Format

Ein sturmverhangener Tag auf einer Gefängnisinsel wird für zwei Menschen zu einem nachklingenden Erlebnis. "Über Meereshöhe" ist ein stimmungsvoller Roman für einen Tag zuhause.

Ungewöhnlicher Blickwinkel
von einer Kundin/einem Kunden am 01.07.2019

Die Handlung dieses Romans spielt in einem Zeitfenster von zwei Tagen - und fängt doch ganze Leben ein. Vor dem Hintergrund der sog. "Bleiernen Jahre " in Italien, geht es hier um diejenigen, die die Folgen schwerer Straftaten auch mittragen müssen. Da sind die Angehörigen der Täter; Luisa, eine Bergbäuerin, oder Paolo, ein ehem... Die Handlung dieses Romans spielt in einem Zeitfenster von zwei Tagen - und fängt doch ganze Leben ein. Vor dem Hintergrund der sog. "Bleiernen Jahre " in Italien, geht es hier um diejenigen, die die Folgen schwerer Straftaten auch mittragen müssen. Da sind die Angehörigen der Täter; Luisa, eine Bergbäuerin, oder Paolo, ein ehemaliger Lehrer und es geht um Nitti Pierfrancesco, einen Strafvollzugsbeamten. Francesca Melandri erzählt in ihrer poetischen, präzisen Sprache ihre Geschichten. Ihr Stil ist feinfühlig und berührend, sie schreibt atmosphärisch dicht und voller Spannung. Dieser Gegensatz zwischen ungewöhnlichem Thema und eleganter Sprache macht den besonderen Reiz des Romans aus. "Über Meereshöhe" ist der zweite Band der Trilogie der Väter, kann aber unabhängig vom ersten Band "Eva schläft" gelesen werden.

von einer Kundin/einem Kunden am 23.05.2019
Bewertet: anderes Format

Dies ist eine wunderschön schnörkellose Geschichte um zwei Menschen, die sich zufällig begegnen und ins Gespräch kommen. Maestrale und Meer bilden eine großartige Kulisse dazu.