Warenkorb

Doc Maunzilius

Chaos ist die beste Medizin


Lustige Tiergeschichte à la „Pets": Was tun Haustiere, wenn ihre Besitzer außer Haus sind?

In der Praxis von Kater Maunzilius versammeln sich tierische Patienten mit den unterschiedlichsten Beschwerden: von der liebeskranken Kuh bis hin zur Spinne mit Höhenangst. Vor allem Jonny Stinker stellt den Doc vor eine große Herausforderung – wie kann er ihm nur wieder dazu verhelfen zu stinken, wie es sich für einen echten Pop-Star gehört? Da muss sich Maunzilius ordentlich was einfallen lassen und er begibt sich auf eine abenteuerliche Recherchereise, auf der er es nicht nur mit hochfrisierten Pudeln und schwäbelnden Dackeln zu tun bekommt ...

Portrait
Schon von klein auf hat sich Viola Herzlieb für außergewöhnliche Tiere begeistert: Sandfisch, Mondqualle, Gürteltier, denn deren Namen hörten sich nach Abenteuern und Fernweh an.
Doch dann war es ein ganz normaler Nachmittag in einem gemütlichen Katzencafé irgendwo in einer Stadt in Süddeutschland. Mitten auf dem Sofa thronte ein stolzer, behäbiger Kater, und Viola Herzlieb, die nicht nur Tiere, sondern auch das Schreiben liebt, wusste sofort, dass er der Held einer aufregenden Geschichte werden würde.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 8 - 10
Erscheinungsdatum 13.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-522-50609-0
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 21,3/15,4/1,8 cm
Gewicht 294 g
Abbildungen schwarz-weiße Illustrationen
Auflage 1. Auflage
Illustrator Dominik Rupp
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,30
10,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Ist das Frauchen aus dem Haus verarztet die Katze auf dem Tisch

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Ried im Innkreis

In der Arzt Praxis von Doc Maunzilius treffen sich Tiere mit allerhand Beschwerden. Von einem geruchlosen Stinktier bis zu auffrisierten Pudeln ist alles vertreten. Gemeinsam mit Sprechstundenhilfe Lora versucht Maunzilius seinen tierischen Patienten so gut wie möglich zu helfen. Spaß und Chaos sind vorprogrammiert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

tierisch lustig
von Martina Suhr aus Salem am 06.11.2018

Ein farbenfrohes Cover, ein Kater, der mich irgendwie an Garfield erinnert und ein Klappentext, der Spaß verspricht – was will man mehr?! Okay, zugegeben, da gibt es schon noch ein paar Sachen, aber auch da kann ich mich bei diesem Buch nicht beschweren. Der Schreibstil ist toll, nicht nur für die Kleinen, auch große Bücherfre... Ein farbenfrohes Cover, ein Kater, der mich irgendwie an Garfield erinnert und ein Klappentext, der Spaß verspricht – was will man mehr?! Okay, zugegeben, da gibt es schon noch ein paar Sachen, aber auch da kann ich mich bei diesem Buch nicht beschweren. Der Schreibstil ist toll, nicht nur für die Kleinen, auch große Bücherfreunde werden an dieser Geschichte ihren Spaß haben. Allerdings eignet sich dieses Buch auf Grund der vielen Informationen und doch anspruchsvolleren Satzkonstruktionen weniger als Vorlesebuch. Aber zurück zu den wirklich lustigen Figuren. Doc Maunzilius ist ein Kater, der nicht auf dem Tisch tanzt, wenn Frauchen zum Kaffeekränzchen aufbricht, sondern die Wehwehchen seiner tierischen Freunde behandelt. Tatkräftig wird er dabei von Sprechstundenpapagei Lorna unterstützt, meinem persönlichen Highlight. Noch mehr Vergnügen an diesem Buch hätte ich gehabt, wenn es mehr Illustrationen gehabt hätte, aber das ist wirklich Jammern auf höchstem Niveau. Ein wirklich tolles Buch, das Spaß macht und heitere Lesestunden bereitet. Ich kann es nur empfehlen.

Unterhaltsam und spannend
von leseratte1310 am 29.09.2018

Frau Gerlinde Güldenzahn ist aus dem Haus, wie immer am Montag-, Mittwoch- und Freitag-Nachmittag. Darauf hat Doc Maunzilius nur gewartet. Schwupps, wird das Haus verändert und die Sprechstunde eröffnet. Dann taucht die Sprechstundenhilfe Lorna auf und auch jede Menge tierischer Patienten mit allerlei Beschwerden. Doch Johnny St... Frau Gerlinde Güldenzahn ist aus dem Haus, wie immer am Montag-, Mittwoch- und Freitag-Nachmittag. Darauf hat Doc Maunzilius nur gewartet. Schwupps, wird das Haus verändert und die Sprechstunde eröffnet. Dann taucht die Sprechstundenhilfe Lorna auf und auch jede Menge tierischer Patienten mit allerlei Beschwerden. Doch Johnny Stinker hat ein besonderes Problem, denn er muss unbedingt wieder stinken. Eine große Herausforderung ist das für Maunzilius und seine Recherche wird ziemlich abenteuerlich. Der Schreibstil ist gut zu lesen und kindgerecht. Von der ersten Seite an ist die Geschichte interessant und packend, denn es ist allerhand los, was genau beschrieben ist, so dass man es sich gut vorstellen kann. Maunzilius ist ein orangefarbener Kater, der auf gutes Essen steht. In seiner Praxis wird er mit allen möglichen Problemen konfrontiert und ganz kreativ sorgt er dafür, dass seine Patienten beschwerdefrei werden. Er, Papageienweibchen Lorna und alle seine Patienten werden gut dargestellt und jeder ist auf seine Art einzigartig. Maunzilius muss natürlich aufpassen, dass Frau Güldenzahn nicht mitbekommt, was in ihrem Haus wo alles geschieht, während sie mit ihren Freundinnen beim Kaffeeklatsch ist. Man mag sich gar nicht vorstellen, was passiert, sollte sie unverhofft einmal früher zurückkommen. Es ist eine actionreiche und spannende Geschichte, welche die Kinder in Atem hält. Auch das Ende ist passend und gefällt mir gut.

'Notfelle' bei Doc Maunzilus
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 27.09.2018

3,5 Sterne Die Idee, dass Haustiere bei Abwesenheit ihrer Herrchen und Frauchen ein Eigenleben haben, fand ich ja schon bei "Pets" entzückend, und das war auch bei diesem Kinderbuch mit dem tollen Titelbild der Grund, es lesen zu wollen. Sobald seine Besitzerin sich auf ein Kaffeekränzchen mit ihren betagten Freundinnen trif... 3,5 Sterne Die Idee, dass Haustiere bei Abwesenheit ihrer Herrchen und Frauchen ein Eigenleben haben, fand ich ja schon bei "Pets" entzückend, und das war auch bei diesem Kinderbuch mit dem tollen Titelbild der Grund, es lesen zu wollen. Sobald seine Besitzerin sich auf ein Kaffeekränzchen mit ihren betagten Freundinnen trifft, eröffnet ihr oranger Kater (der vor allem mit seiner Vorliebe für gutes Essen ein bißchen an Garfield erinnert) seine Haustierpraxis. Dabei werden die Tiere (und auch Fr. Güldenzahn) alle so ausreichend vorgestellt, dass man sich sehr gut ein Bild von ihnen machen kann. Für das Lesealter fand ich es aber ein bißchen zu textlastig, und die Geschichte war zwar definitv spannend und actionreich (inklusive Ausflug in Hotel und Tierheim), aber auch ein bißchen zu verstrickt, bzw. manchmal 'langatmig'. Oder vielleicht waren auch nur manche Sätze zu lang... Jedenfalls hatte mein kleines Lesepublikum manchmal etwas Mühe, dem zu folgen was ich vorlas. Beim abendlichen Vorlesen reichte die Aufmerksamkeit anfangs nur für 1 Kapitel, das besserte sich aber definitv ab der 2. Hälfte als es deutlich spannender wurde. Ich möchte damit aber auch nicht sagen, dass Kinderbücher durchwegs spannend sein müssen, das würde die Kinder sicher auch etwas überfordern und außerdem muss man ja auch erstmal in das Geschehen einführen. Das ist mir als Erwachsene schon klar, aber den Kindern fehlte anscheinend irgendwas am Anfang, ohne dass sie es genau benennen können.