>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Die Tyrannei des Schmetterlings

Roman

(64)
»Die Tyrannei des Schmetterlings« - Frank Schätzings atemberaubender neuer Thriller über eines der brisantesten Themen unserer Zeit: künstliche Intelligenz.
Kalifornien, Sierra Nevada. Luther Opoku, Sheriff der verschlafenen Goldgräberregion Sierra in Kaliforniens Bergwelt, hat mit Kleindelikten, illegalem Drogenanbau und steter Personalknappheit zu kämpfen. Doch der Einsatz an diesem Morgen ändert alles. Eine Frau ist unter rätselhaften Umständen in eine Schlucht gestürzt. Unfall? Mord? Die Ermittlungen führen Luther zu einer Forschungsanlage, einsam gelegen im Hochgebirge und betrieben von der mächtigen Nordvisk Inc., einem Hightech-Konzern des zweihundert Meilen entfernten Silicon Valley. Zusammen mit Deputy Sheriff Ruth Underwood gerät Luther bei den Ermittlungen in den Sog aberwitziger Ereignisse und beginnt schon bald an seinem Verstand zu zweifeln. Die Zeit selbst gerät aus den Fugen. Das Geheimnis im Berg führt ihn an die Grenzen des Vorstellbaren – und darüber hinaus.
Rezension
»Noch kann man von einer besseren Welt träumen, wie einst Jules Verne, in dessen große Fußstapfen Schätzing mit seinem neuesten Werk getreten ist.«
Portrait
Frank Schätzing, geboren 1957 in Köln, veröffentlichte 1995 den historischen Roman »Tod und Teufel«, der zunächst zum regionalen, später bundesweit zum Bestseller avancierte. Nach zwei weiteren Romanen und einem Band mit Erzählungen sowie dem Thriller »Lautlos« erschien im Frühjahr 2004 der Roman »Der Schwarm«, der seit Erscheinen eine Gesamtauflage von 4,5 Millionen Exemplaren erreicht hat und weltweit in 27 Sprachen übersetzt wurde. Es folgten die internationalen Bestseller »Limit« (2009) und »Breaking News« (2014). Im Frühjahr 2018 erscheint Frank Schätzings neuer Thriller »Die Tyrannei des Schmetterlings«. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 736 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783462318333
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Dateigröße 4202 KB
Verkaufsrang 89
eBook
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Tyrannei des Schmetterlings

Die Tyrannei des Schmetterlings

von Frank Schätzing
(63)
eBook
19,99
+
=
Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman

Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman

von Volker Klüpfel, Michael Kobr
(120)
eBook
18,99
+
=

für

38,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannende Story rund um künstliche Intell“

Andrea Resch-Krenn

Wieder einmal hat Frank Schätzing ein interessantes Thema für ein Buch gewählt - künstliche Intelligenz.
Das Buch beginnt spannend. Undersherrif Luther Opoku untersucht den Tod einer Frau. Diese ist scheinbar auf der Flucht vor Verfolgern ums Leben gekommen.
Er ermittelt im Umkreis der Firma, bei der die Tote gearbeitet hat und muss sich bald mit dem Supercomputer ARES beschäftigen. Bei einer Verfolgungsjagd auf dem Firmengelände landet Opoku plötzlich in einem Paralleluniversum.
Das Abdriften in Sciene Fiction hat mir persönlich nicht so gefallen und hat bei mir den Eindruck hinterlassen, dass durch viel Action und Effekthascherei die teilweise abstrusen Gedankengänge überdeckt werden sollen
Schätzing hat auch wie bei seinen anderen Büchern gut recherchiert. Das Thema „künstliche Intelligenz“ wird einem gut näher gebracht. An seinen Erfolg „Der Schwarm“ kommt Schätzing nicht heran, aber es ist dennoch ein spannendes Buch.
Wieder einmal hat Frank Schätzing ein interessantes Thema für ein Buch gewählt - künstliche Intelligenz.
Das Buch beginnt spannend. Undersherrif Luther Opoku untersucht den Tod einer Frau. Diese ist scheinbar auf der Flucht vor Verfolgern ums Leben gekommen.
Er ermittelt im Umkreis der Firma, bei der die Tote gearbeitet hat und muss sich bald mit dem Supercomputer ARES beschäftigen. Bei einer Verfolgungsjagd auf dem Firmengelände landet Opoku plötzlich in einem Paralleluniversum.
Das Abdriften in Sciene Fiction hat mir persönlich nicht so gefallen und hat bei mir den Eindruck hinterlassen, dass durch viel Action und Effekthascherei die teilweise abstrusen Gedankengänge überdeckt werden sollen
Schätzing hat auch wie bei seinen anderen Büchern gut recherchiert. Das Thema „künstliche Intelligenz“ wird einem gut näher gebracht. An seinen Erfolg „Der Schwarm“ kommt Schätzing nicht heran, aber es ist dennoch ein spannendes Buch.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
64 Bewertungen
Übersicht
24
16
20
4
0

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2018
Bewertet: anderes Format

Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Frank Schätzing hat es wieder einmal geschafft mich zum Nachdenken zu bringen. Hoffen wir dass seine Geschichten nur Utopie bleiben.

Langatmig und aufgebauscht
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Schätzings neues Werk überzeugt leider wenig. Es fängt zwar spannend an, aber verzettelt sich dann immer mehr in Ungereimtheiten und Logiklücken, am Ende bleiben viele Fragen unbeantwortet. Dazu ist das Buch geradezu unnötigerweise aufgebläht mit Handlungssträngen und Beschreibungen, die völlig irrelevant für den Plot an sich sind, u.A. einer Romanze... Schätzings neues Werk überzeugt leider wenig. Es fängt zwar spannend an, aber verzettelt sich dann immer mehr in Ungereimtheiten und Logiklücken, am Ende bleiben viele Fragen unbeantwortet. Dazu ist das Buch geradezu unnötigerweise aufgebläht mit Handlungssträngen und Beschreibungen, die völlig irrelevant für den Plot an sich sind, u.A. einer Romanze vom anderen Ufer und weitausschweifenden Beschreibungen von US-amerikanischer Wildnis und später quasi eine Art Blade Runner Szenario. Dazu wird der Handlungsstrang auch noch andauernd von ausschweifenden philosophischen Überlegungen unterbrochen und unnötigerweise mußte der Autor natürlich auch politische Kommentare und Symboliken einstreuen, z.B. alleine schon die Hauptfigur mit Namen und Hintergrund. Ja ja, wir wissens ja nun, der aktuelle US-Präsident ist ein ganz Böser, die IT-Gurus quasi die gute Bastion dagegen, allen voran sein fiktiver Gates-Verschnitt Elmar Nordvisk. Zum Ende hin mußte ich mich regelrecht durchquälen, gerade die Stellen, wo das eigentliche Geschehen sich wie Kaugummi zieht, da Schätzung nun noch den letzten Baum beschreiben mußte, daß man schon fast die Blätter zählen konnte...ich hab dann doch alle knapp 730 Seiten geschafft, nur um am Ende mit einem auf die letzten paar Seiten hingeklatschten Finale abgespeist zu werden, welches äußerst unbefriedigend ist. Schade um die eigentlich interessante Thematik. Andererseits, so neu ist die Idee ja nicht, wer Dan Browns "Origin" gelesen hat, kann sich des Eindruckes nicht erwehren, daß Schätzing danach geschielt hat... Leider keine Empfehlung.

Das Erwachen - oder : das Überlebend er Menschheit
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2018

Sheriff Luther Opoku hat sein Revier abgelegen in den kalifornischen Bergen. Sein tägliches Brot sind Kleinkriminelle und Drogengeschäfte. Eigentlich ein ruhiges Leben bis zu dem Tag, als eine Frau in den Bergen in eine Schlucht stürzt. Die Umstände sind schon obskur und richtig : eine Spur führt zu einer Forschungsanlage... Sheriff Luther Opoku hat sein Revier abgelegen in den kalifornischen Bergen. Sein tägliches Brot sind Kleinkriminelle und Drogengeschäfte. Eigentlich ein ruhiges Leben bis zu dem Tag, als eine Frau in den Bergen in eine Schlucht stürzt. Die Umstände sind schon obskur und richtig : eine Spur führt zu einer Forschungsanlage und deren Mitarbeiter verhalten sich sehr seltsam. Das ist der Anfang einer interessanten Geschichte über künstliche Intelligenz, gewagte Experimente in der Gentechnik und letzten Endes zu der Frage : wohin geht die Reise für die Menschheit ?? Werden wir bald überflüssig sein, ausgemerzt von uns überlegener Technik ?? Spannende Ideen , gut recherchierte Wissenschaftsbeiträge - aber als Roman zu langatmig und zu detailverliebt. Vielleicht wäre ein Sachbuch zusätzlich zu dem Thema die bessere Variante gewesen ??