In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Roman

Hamburg-Reihe 5

(124)
Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.
Rezension
"Petra Hülsmann hat es geschafft, so viele Charaktereigenschaften und Problematiken hervorzuheben, dass man einfach mit jedem einzelnen mitgefiebert hat. Mir fiel es schwer, zwischen den einzelnen Lese-abschnitten nicht weiterzulesen, da man einfach mit jeden einzelnen mitfiebert." Zeilenliebhaberin, 06/06/2018

"Ich habe richtig mitgefiebert!" OK!, 23/05/2018

"Unter diesem Titel hat der Bastei-Lübbe-Verlag ein Buch herausgegeben, das an bester Unterhaltung großen Stellenwert einnimmt. Hülsmann gehört zu jenen Autoren, die es verstehen ihre Leserschaft zu beeindrucken, zu fesseln. Eine Bereicherung für alle Leserinnen und Leser" Bonnreport, 12/06/2018
Portrait
Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wurde in der niedersächsischen Provinz geboren. Später brach sie erfolgreich ihr Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft in Bremen ab, machte eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin in Bremerhaven und landete schließlich in Hamburg, wo sie zehn Jahre als Sekretärin in Rechts- und Patentanwaltskanzleien arbeitete. 2013 reiste sie für sechs Monate mit ihrem Mann durch Südostasien. Inzwischen lebt die Autorin wieder mit ihrem Mann in Hamburg.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 575 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 25.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732556632
Verlag Bastei Entertainment
Dateigröße 1188 KB
Verkaufsrang 48
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

von Petra Hülsmann
(124)
eBook
8,99
+
=
Ohne ein einziges Wort

Ohne ein einziges Wort

von Rosie Walsh
(194)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Hamburg-Reihe

  • Band 1

    39254786
    Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (56)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    41843383
    Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (35)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (104)
    eBook
    8,99
  • Band 4

    47824079
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (130)
    eBook
    8,99
  • Band 5

    85242194
    Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (124)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

„Gefühlsachterbahn à la Petra Hülsmann“

Katharina Petz

Annika ist gerne Lehrerin für Musik und Geografie. Als sie an ihrem Geburtstag erfährt dass sie nach den Sommerferien an einer Problemschule unterrichten wird, ist es für sie ein Schock. Schneller als ihr lieb ist sind die Ferien vorbei. Der Wunsch zurück an ihre alte Schule zurück zu kehren lässt nicht nach. Sie gründet mit Kollegen die Musical und Technik AG. Bald steht fest, sie braucht Hilfe - und zwar von ihrer unerwiederten Jugendliebe Tristan (Theaterressigeur). Sebasitan, ihr hilfsbereiter Nachbar und zuständig für das Bühnenbild ist auch mit von der Partie. Gefühlschaos ist somit vorprogramiert! Sie muss sich entscheiden - wem gehört ihr Herz wirklich? Annika ist gerne Lehrerin für Musik und Geografie. Als sie an ihrem Geburtstag erfährt dass sie nach den Sommerferien an einer Problemschule unterrichten wird, ist es für sie ein Schock. Schneller als ihr lieb ist sind die Ferien vorbei. Der Wunsch zurück an ihre alte Schule zurück zu kehren lässt nicht nach. Sie gründet mit Kollegen die Musical und Technik AG. Bald steht fest, sie braucht Hilfe - und zwar von ihrer unerwiederten Jugendliebe Tristan (Theaterressigeur). Sebasitan, ihr hilfsbereiter Nachbar und zuständig für das Bühnenbild ist auch mit von der Partie. Gefühlschaos ist somit vorprogramiert! Sie muss sich entscheiden - wem gehört ihr Herz wirklich?

„Wenn`s einfach wär...“

Johanna Humer, Thalia-Buchhandlung Thalia Max Center

Anni wird als Lehrerin auf eine Schule, in einem Problem Bezirk versetzt. Sie versucht den Schülern wieder Mut & Selbstvertrauen zu geben, mit der Gründung einer Musical Ag. Ich fand das Buch sehr humovoll und liebenswert, mit sozial kritischen Einblicken.
Die einzelnen Charaktere sind sehr authentisch und toll beschrieben.
Eine wirklich gut gelungene Mischung aus Freundschaft, Schulalltag, Vorurteile, Liebe & ganz viel Gefühlschaos....
Perfekt für einen Sommertag!!!
Anni wird als Lehrerin auf eine Schule, in einem Problem Bezirk versetzt. Sie versucht den Schülern wieder Mut & Selbstvertrauen zu geben, mit der Gründung einer Musical Ag. Ich fand das Buch sehr humovoll und liebenswert, mit sozial kritischen Einblicken.
Die einzelnen Charaktere sind sehr authentisch und toll beschrieben.
Eine wirklich gut gelungene Mischung aus Freundschaft, Schulalltag, Vorurteile, Liebe & ganz viel Gefühlschaos....
Perfekt für einen Sommertag!!!

An einer Brennpunkt-Schule gründet Annika eine Musical AG und lernt die wichtigen Dinge im Leben zu schätzen. Fast wie bei Sister Act- aber ohne Nonnen dafür mit Liebesgeschichte. An einer Brennpunkt-Schule gründet Annika eine Musical AG und lernt die wichtigen Dinge im Leben zu schätzen. Fast wie bei Sister Act- aber ohne Nonnen dafür mit Liebesgeschichte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
124 Bewertungen
Übersicht
76
33
13
2
0

Mir hat es gefallen
von Nina Häger am 12.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Annika hat ihren Traumjob an ihrer Traumschule und fällt aus allen Wolken, als sie in eine Schule im Problembezirk versetzt wird. Dort versucht sie alles, um wieder zurück an ihre geliebte Schule zu kommen. Dafür Opfert sie ihre Freizeit und stellt eine Musical AG , bestehend aus scheinbar talentfreien... Annika hat ihren Traumjob an ihrer Traumschule und fällt aus allen Wolken, als sie in eine Schule im Problembezirk versetzt wird. Dort versucht sie alles, um wieder zurück an ihre geliebte Schule zu kommen. Dafür Opfert sie ihre Freizeit und stellt eine Musical AG , bestehend aus scheinbar talentfreien Schülern, auf die Beine. Die Story hat mir sehr gut gefallen und es hat Spaß gemacht, Annika auf ihrem Weg zu begleiten. Die Geschichte ist gut durchdacht und könnte genauso im realen Leben sattgefunden haben. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es wird aus Annikas Sicht berichtet, sodass man ihre Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen kann. Ihr innerer Konflikt kommt hervorragend zur Geltung und man ist gespannt, ob sie alle Hindernisse, die ihr in den Weg gelegt werden, überwinden kann. Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Ich liebe die Liebesgeschichte, die sich entwickelt und auch die wachsende Beziehung zwischen Annika und ihren "Problemkids" finde ich toll. Das Cover ist schön gestaltet und mit den Farben springt es einem direkt ins Auge. Fazit: Wenn´s einfach wär, würd´s jeder machen, ist ein wundervoller Roman für zwischendurch. Das Buch ist sehr Realitätsnah und berührt einen mitten im Herzen. Es greift auch ernste Themen auf und regt zum Nachdenken an. Mir hat es gut gefallen.

Ich habe mich gut unterhalten gefühlt
von schafswolke aus Kiel am 03.09.2018

Annika fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie von nun an die Problemschule in Hamburg-Ellerbrook muss. Ihre Gedanken drehen sich nur noch darum, wie sie von dort wieder an ihr geliebtes Gymnasium kann. Und so reift die Idee einer Musical-AG. Leider sind ihre Schüler weder musikalisch... Annika fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie von nun an die Problemschule in Hamburg-Ellerbrook muss. Ihre Gedanken drehen sich nur noch darum, wie sie von dort wieder an ihr geliebtes Gymnasium kann. Und so reift die Idee einer Musical-AG. Leider sind ihre Schüler weder musikalisch noch schauspielerisch begabt und so setzt sie auf einen Profi. Ihre letzte Chance ist schließlich ihre Jugendliebe Tristan. Es fließen viele Probleme mit in die Geschichte. Mobbing, Schulprobleme, Integration sind alles Themen, die mich teilweise auch sehr berührt haben. Doch trotzdem geht die Leichtigkeite des Buches nicht verloren. Annika hat ein Ego, wie ein Hochhaus. Auf der einen Seite war sie mir schnell sympathisch, aber in Bezug auf ihren Beruf war sie schon arrogant und zu sehr von sich überzeugt, aber ganz langsam verändert sie sich. Bei ihrer Geschichte sind bei mir auch schon ein Paar Tränchen geflossen. Aber es gibt hier auch Humor und ene süße Liebesgeschichte. Das Buch lässt sich locker und flockig lesen. Es war auch mein erstes Buch von Petra Hülsmann und hat mir gut gefallen. Ich werde von ihr definitiv noch mehr lesen. Mich hat das Buch gut unterhalten und so gibt es hier 4 Sterne.

Tolle Story die Themen wie Problemkinder und Mobbing gut darstellt.
von Sandra8811 am 25.08.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

Wie kam ich zu dem Hörbuch? Man hörte schon viel von diesem Buch und alle waren begeistert, also musste ich mir das Hörbuch holen. Ich kannte davor noch nichts von Petra Hülsmann. Cover: Das Cover sieht sehr verspielt und süß aus. Es deutet für mich ein bisschen auf eine Liebesgeschichte hin. Das... Wie kam ich zu dem Hörbuch? Man hörte schon viel von diesem Buch und alle waren begeistert, also musste ich mir das Hörbuch holen. Ich kannte davor noch nichts von Petra Hülsmann. Cover: Das Cover sieht sehr verspielt und süß aus. Es deutet für mich ein bisschen auf eine Liebesgeschichte hin. Das comichafte lässt es auch ein wenig lustig wirken. Insgesamt passt es gut zu den anderen Covers von Petra Hülsmanns Bücher und Hörbücher. Inhalt: Annika lebt ihr Leben in ihrer Komfortzone. Alles ist perfekt, sie ist Lehrerin, arbeitet an ihrer Lieblingsschule, lebt harmonisch in einer WG und versteht sich gut mit den Nachbarn. Leider ändert sich das eines Tages, als sie an die Problemschule, der ALS, versetzt wird. Sie muss feststellen, dass sie ersetzbar war und möchte jetzt etwas dagegen unternehmen. Handlung und Thematik: Petra Hülsmann hat gut dargestellt, dass gerade Kinder aus Problemfamilien Anerkennung und Aufmerksamkeit benötigen. Auch die persönliche Komfortzone spielt in diesem Buch eine große Rolle und es regt sehr zu denken an, ob es sich vielleicht lohnt, diese zu verlassen. Die Handlung war interessant, es war alles in sich rund und das Ende war schön. Anfangs erinnerte es mich leicht an Fack Ju Göhte, vermutlich wegen des gelungenen Dialekts und der super Betonung der Sprecherin. Charaktere: Annika war anfangs eine sehr bequeme Person. Sie lebte in ihrer Komfortzone und fühlte sich wohl. Sie interessierte sich viel für sich selbst. Mit der Zeit wurde sie zur Kämpferin, dadurch hat sie sich in mein Herz gekämpft. Die Nebencharakter (Schüler sowie Freunde von Annika) fand ich alle besonders. Petra Hülsmann hat dafür gesorgt, dass die Charaktere lebendig und vielfältig erschienen. Sprecherin: Ich war absolut begeistert von der Sprecherin! Nana Spier kannte ich bisher nur von ihren Synchronstimmen für Sarah Michelle Gellar und Drew Berrymore. Sie konnte mich auch als Hörbuchsprecherin total begeistern. Ich fand es super, wie sie z.B. bei Track 8 gesungen hat. Auch die Aussprache der Dialekte und Akzente ist ihr gut gelungen. Persönliche Gesamtbewertung: Ich bin begeistert von dieser tollen Story! Es war nicht zu kitschig und auch nicht langweilig. Die Charaktere waren großartig und auch das Thema Mobbing und Benachteiligung bestimmter Personen gut dargestellt. Ich kann das Hörbuch empfehlen, es eignet sich auch für die kalten Wintermonate :-)