>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

In ewiger Schuld

Thriller

(3)
Maya – Pilotin und nach einem umstrittenen Einsatz aus dem Militär entlassen – blickt fassungslos auf die Filmaufnahmen ihrer Nanny-Cam: Dort spielt ihre kleine Tochter seelenruhig mit Mayas Ehemann Joe. Doch Joe wurde zwei Wochen zuvor brutal ermordet – und Maya hat tränenblind an seinem Grab gestanden. Kann Maya ihren Augen trauen? Wer würde sie so grausam täuschen? Und was geschah wirklich in der Nacht, in der Joe ermordet wurde? Um Antworten auf all ihre Fragen zu finden, muss Maya sich den düsteren Geheimnissen nicht nur ihrer eigenen Geschichte stellen. Sie muss auch tief in die Vergangenheit von Joes reicher Familie eintauchen. Doch dort ist sie plötzlich nicht mehr willkommen ...

Rezension
»Harlan Coben: Ein ganz toller Autor. Von ihm kaufe ich alles unbesehen.«
Portrait
Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang fünfzehn Thriller geschrieben, die in über dreißig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641185985
Verlag Goldmann
Dateigröße 1292 KB
Übersetzer Gunnar Kwisinski
Verkaufsrang 2.117
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

In ewiger Schuld

In ewiger Schuld

von Harlan Coben
(29)
eBook
9,99
+
=
Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4

Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4

von Andreas Gruber
(72)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Familiengeheimnisse
von Nicole aus Nürnberg am 26.12.2017

Meine Meinung zum Thriller: In ewiger Schuld Aufmerksamkeit: Diesen Punkt könnt ihr bei mir auf dem Blog entdecken. Inhalt in meinen Worten: Maya ist eine Ex-Soldatin, Mutter eines zweijährigen Mädchens und eine Witwe. Ihr Mann kam bei einem Überfall im Park um das Leben. Ihre Schwester wurde wenige Monate davor erschossen, und insgesamt kam... Meine Meinung zum Thriller: In ewiger Schuld Aufmerksamkeit: Diesen Punkt könnt ihr bei mir auf dem Blog entdecken. Inhalt in meinen Worten: Maya ist eine Ex-Soldatin, Mutter eines zweijährigen Mädchens und eine Witwe. Ihr Mann kam bei einem Überfall im Park um das Leben. Ihre Schwester wurde wenige Monate davor erschossen, und insgesamt kam dadurch so manches in ihr Durcheinander. Nicht nur das ihr Traumata durch ihren Dienst bei der Armee Spuren hinterlassen hatte. Sie begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit und entdeckt so manch grausiges Detail ihrer Schwiegerfamilie. Was ist das Geheimnis das eigentlich behütet werden soll? Das erfährt man nach und nach in dieser Geschichte. Lasst ihr euch auf die Wahrheit von Maya ein? Wie ich das gelesene empfand: Ich fand dass das Buch sehr sanft geschrieben ist, und ich mir irgendwie deutlich mehr Spannung gewünscht hätte. Das Ende war zwar irgendwie überraschend für mich aber auch irgendwie nicht wirklich nachvollziehbar und ich hatte das Gefühl, hier hat der Autor nicht weiter gewusst, und um ein besseres Ergebnis bemüht schmeißt er alles über Board und entwirft ein völlig anderes Ende als man damit rechnet. Geschichte: Gut finde ich, dass der Autor die Schrecken des Krieges aufgreift und klar macht, jeder Mord geht an einem Menschen nicht einfach so vorbei und es gibt Spuren. Entweder weil der Mensch dadurch verlernt gesund zu leben, andererseits aber auch weil ein Mord eben ein Ende ist. Somit wird auch das Trauma der Protagonisten gut aufgegriffen, jedoch wird mit ihr auch bitter gespielt und bis knapp vor dem Ende denkt man was für doofe Zufälle, dann am Ende jedoch zu merken, das Maya mehr auf dem Gewissen hat, als das man am Anfang erahnen kann, überraschte mich, jedoch nicht unbedingt in das positive sondern eher an das grausame und erschreckende. So ist gerade die Live-Übertragung eines Mordes für mich mehr als wirr und auch nicht ganz nachvollziehbar. Wenn ich mir vorstelle, dass meine eigene Schwiegermutter so ein Manipulierendes Spiel spielen würde und alles wovon ich ausging so nicht existierte, wäre ich wohl auch sehr stark verunsichert und hätte irgendwie keinen Halt mehr in meiner Familie. Somit ist es auch wieder verständlich wie Maya sich verhält. Problematische Gedanken: Was mir jedoch nicht gefallen hat wie negativ Therapie und auch Therapeuten und Ärzte wegkommen in diesem Buch und das man gewissen Krankheitsbildern so negativ begegnet. Finde ich einfach nicht so angenehm. Einfach weil ich manches ganz anders empfand, als der Autor hier versuchte zu vermitteln. Was er klar auf den Punkt bringt, das Menschen schnell zu manipulieren sind und auch schnell selbst zu Tätern werden. Wie man diesem Kreislauf entkommen kann, zeigt er leider nicht auf. Hier hätte ich mir persönlich mehr Feingefühl und Empathie für mich erbeten. Spannung: Die Spannung steigerte sich sehr langsam und ich war immer versucht mich zu fragen, was denn nun für ein Thriller hier vorliegt, es war eher wie eine Such und Fanggeschichte aber eben nicht direkt ein Thriller, das änderte sich erst auf den letzten 150 Seiten. Also ich war jetzt nicht so in einer Spannungsspitze, wie ich es eigentlich vom Autor erwartet hätte. Charaktere: Maya wirkte zu Anfang als das arme Hascherl, dem einfach nicht gut mitgespielt worden ist, erst nach und nach lernt man Maya zu ergreifen und ihre Geschichte zu verstehen. Die Leidtragende ist eigentlich ihre Tochter. Maya hat eine Schwiegermutter die mit allen Wassern gewaschen ist und auch nicht alles was mit den einzelnen Protagonisten zu tun hatte, wurde auch aufgeklärt. Somit erwartet nicht zu viel von den Protas. Gerade am Ende werdet ihr sehr überrascht und vielleicht auch enttäuscht werden, wenn ihr die Zusammenhänge verstehen lernt. Empfehlung: Eigentlich mag ich den Autor bzw seinen Stil mir seine Geschichten näher zu bringen, doch dieses Buch hat mich dann doch ein klein wenig enttäuscht. Das Ende war mir zu sehr gespielt und nicht völlig überzeugend. Wer also diesen Autor durch seine anderen Bücher kennt, könnte so wie ich, ein klein wenig enttäuscht sein, andererseits hat er eine interessante Geschichte um einen interessanten Charakter gesponnen, wo ich wirklich gern mit auf die Suche ging, um zu erfahren, was denn jetzt wirklich passiert ist. Wer auf blutrünstige Thriller steht, wird das hier nicht finden, wer gerne in Abgründe von Menschen taucht und sich überraschen lässt, wird eher mit diesem Buch etwas anfangen können. Bewertung: Nachdem ich das Buch gerne gelesen habe, das Ende mich aber absolut nicht überzeugen konnte und ich auch enttäuscht vom Buch worden bin, gibt es leider nur drei Sterne. Ich hatte einfach viel mehr erwartet und war gespannt was kommen wird, doch mit dieser Geschichte hab ich so nicht gerechnet.

Nervenkitzel pur!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.10.2017

Was wirst du tun, wenn alles woran du je geglaubt hast, eine Lüge zu sein scheint? Ist dein Mann wirklich tot? Kannst du seiner Familie trauen? Hochgradig spannend und mitreißend!

Harlan Coben hat es wieder geschafft, denn dieser Thriller lässt Sie nicht mehr los.
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2017

Mein erster Thriller von Harlan Coben wird definitiv nicht mein letzter sein. Die einstige Army-Pilotin Maya hat gerade ihren Mann zu Grabe getragen, doch dann in einem Video zwei Wochen nach der Beerdigung taucht er plötzlich wieder auf... und spielt mit der gemeinsamen Tochter. Was geht hier vor sich? Ist... Mein erster Thriller von Harlan Coben wird definitiv nicht mein letzter sein. Die einstige Army-Pilotin Maya hat gerade ihren Mann zu Grabe getragen, doch dann in einem Video zwei Wochen nach der Beerdigung taucht er plötzlich wieder auf... und spielt mit der gemeinsamen Tochter. Was geht hier vor sich? Ist Joe wirklich tot? Toll, das ist mein erster Thriller von Bestseller-Autor Harlan Coben und was soll ich sagen? Nach einer kurzen Einführungsphase hatte er mich in eine packende Jagd nach der Wahrheit hineingezogen. Man fühlt mit Maya mit und will ihr förmlich dabei helfen, das Geheimnis um ihren ermordeten Ehemann zu lüften. Eine hundertprozentige Leseempfehlung von mir!