>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Zwölf Mal Juli

(5)
»Liebe Juli, ich komme in zwölf Tagen. Bist Du da? Jakob« Juli, eine Schriftstellerin mit Stapeln unbezahlter Rechnungen, exzentrischen Freunden und einer Neigung zu überlebensgroßen Träumen, bleiben zwölf Tage, bis sie Jakob wiedersieht – den Mann, der ihr das Herz gebrochen hat. In dieser Zeit trifft sie auf zwölf Menschen. Das Porträt einer eigenwilligen jungen Frau in zwölf verrückten und skurrilen Begegnungen.
Portrait
Astrid Rosenfeld, geboren 1977 in Köln, ging nach dem Abitur für zwei Jahre nach Kalifornien, wo sie erste Berufserfahrungen am Theater sammelte. Danach begann sie eine Schauspielausbildung in Berlin, die sie nach anderthalb Jahren abbrach. Eine Zeitlang hat sie
in diversen Jobs in der Filmbranche gearbeitet, unter anderem als Casterin. Ihre Romane ›Adams Erbe‹ und ›Elsa ungeheuer‹ wurden in elf Sprachen übersetzt. Astrid Rosenfeld lebt als freie Autorin in Berlin und Marfa, Texas.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 23.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-24367-3
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 18/11,5/1,5 cm
Gewicht 149 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Känguru-Trilogie
    von Marc-Uwe Kling
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,80
  • Harry Potter und der Stein der Weisen (vierfarbig illustrierte Schmuckausgabe) (Harry Potter 1)
    von Joanne K. Rowling
    (262)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,80
  • Zwölf Mal Juli
    von Astrid Rosenfeld
    eBook
    7,99
  • Nachttankstelle
    von Tom Liehr
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die Geschichte der Baltimores
    von Joël Dicker
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,70
  • Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Zwölf Mal Juli
    von Astrid Rosenfeld
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Was vom Tage übrig blieb
    von Kazuo Ishiguro
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Vincent
    von Joey Goebel
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Aktfotografie zu Hause
    von Henrik Pfeifer
    eBook
    26,80

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2964695
    Der Fänger im Roggen
    Der Fänger im Roggen
    von J.D. Salinger
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33756219
    Adams Erbe
    Adams Erbe
    von Astrid Rosenfeld
    (69)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 37439488
    Elsa ungeheuer
    Elsa ungeheuer
    von Astrid Rosenfeld
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 37619365
    34 Meter über dem Meer
    34 Meter über dem Meer
    von Annika Reich
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45244837
    Von Männern, die keine Frauen haben
    Von Männern, die keine Frauen haben
    von Haruki Murakami
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45526765
    Auerhaus
    Auerhaus
    von Bov Bjerg
    Schulbuch (Taschenbuch)
    8,30
  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (170)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 88669271
    Der Club
    Der Club
    von Takis Würger
    (78)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 17.08.2017
Bewertet: anderes Format

Juli erhält eine Nachricht von Jakob, der ihr einst das Herz gebrochen hat: In zwölf Tagen will er sie treffen! Zwölf Tage, zwölf Begegnungen - und am Ende ein Wiedersehen?

von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2016
Bewertet: anderes Format

In diesem Buch liegt die Kunst im Detail. Astrid Rosenfeld gibt keine allwissende Antworten, sondern zeigt wie das Leben ist, denn manchmal bleiben Fragen einfach unbeanwortet.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2016
Bewertet: anderes Format

Eine kurze Erzählung, in der eigentlich nichts geschieht, das auch nur ansatzweise unterhaltsam oder interessant ist. Und schon ist es durchgelesen und nichts bleibt hängen. Öde!