>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Zurück zu ihr

(7)
Ein Versprechen, eine Taschenuhr und die Liebe ...

Georg und Charlotte leben in gefährlichen Zeiten. Als Widerstandskämpfer gegen das Hitler-Regime müssen sie täglich um ihr Leben bangen. Trotzdem will sich Georg an einem Sabotageakt gegen die deutschen Truppen beteiligen. Bevor er aufbricht, schwört er, bald zu Charlotte zurückzukehren und erhält von ihr eine silberne Taschenuhr als Wegbegleiter. Doch Georg kann sein Versprechen nicht halten.
Und so begibt sich die Taschenuhr allein auf eine ungewöhnliche Reise, die ganze Jahrzehnte überdauert. Ob sie den Weg zurück zu Charlotte finden wird?
Portrait
"Zurück zu ihr" ist ein Gemeinschaftsprojekt der Autorinnen Elke Becker, Joleen Carter, Johanna Danninger, Greta Milán, Ramona Seidl und Babsy Tom.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 300 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739314839
Verlag Via tolino media
Dateigröße 448 KB
Verkaufsrang 22.525
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Eine Nacht im November
    von Katja Maybach
    (11)
    eBook
    9,99
  • Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (14)
    eBook
    9,99
  • Mörder, High Heels, heiße Küsse
    von Liv Hoffmann
    (3)
    eBook
    1,49
  • Wenn Amor nicht zuhört
    von Elke Becker
    (14)
    eBook
    3,99
  • Lockruf der Vergangenheit
    von Barbara Wood
    eBook
    7,99
  • Drei Herzen auf Safari
    von Elke Becker
    (3)
    eBook
    3,99
  • One Night in Bangkok
    von Elke Becker
    (5)
    eBook
    3,99
  • Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (15)
    eBook
    8,99
  • GROSSE BRÜDER - Thriller
    von Marco Born-Miljak
    (14)
    eBook
    2,49
  • Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
    von E L James
    (105)
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Kurweilig
von einer Kundin/einem Kunden aus Kerpen am 17.02.2016

Ein toll geschriebenes Buch das mit Kurzgeschichten die Reise einer Taschenuhr beschreibt. Es war zu keiner langweilig weil jede Geschichte für sich ihren Reiz hat. Kann ich bedenkenlos weiter empfehlen

absolut überzeugend
von Beate von Buch-Plaudereien am 10.10.2015

Inhalt: In diesem Buch sind sieben Kurzgeschichten, geschrieben von sechs verschiedenen Autorinnen zu einer einzigen wunderschönen Geschichte verwebt worden. Die Gemeinsamkeit in all diesen Kurzgeschichten ist eine silberne Taschenuhr, die in jeder der sieben Kurzgeschichten einen neuen Besitzer findet. Die Protagonisten dieser Geschichten kennen sich nicht, und jede Geschichte ist... Inhalt: In diesem Buch sind sieben Kurzgeschichten, geschrieben von sechs verschiedenen Autorinnen zu einer einzigen wunderschönen Geschichte verwebt worden. Die Gemeinsamkeit in all diesen Kurzgeschichten ist eine silberne Taschenuhr, die in jeder der sieben Kurzgeschichten einen neuen Besitzer findet. Die Protagonisten dieser Geschichten kennen sich nicht, und jede Geschichte ist in sich abgeschlossen. Und alle erzählen sie ein kleines Stückchen deutscher Geschichte und von der Liebe. Meine Meinung: Ich muss zugeben, normalerweise lese ich keine Kurzgeschichten und habe es auch nicht wirklich mit Büchern, in denen es „geschichtlich“ zugeht. „Zurück zu ihr“ habe ich wirklich nur zu lesen begonnen, weil ich die Autorin Elke Becker schon sehr lange kenne und bisher alle ihre Bücher geliebt habe. Und jetzt kann ich „Zurück zu ihr“ allen, denen es wie mir geht und die keine Kurzgeschichten oder „Geschichte“ mögen, aus ganzem Herzen empfehlen. Für mich war es ein absolutes Überraschungspaket. Jede Erzählung in sich abgeschlossen erzählt eine kleine Liebesgeschichte. Wobei es nicht immer ein wirkliches Happy-End gibt. Jedes Paar ist auf seine ganz eigene Weise ganz wunderbar. Manchmal musste ich schmunzeln, manchmal musste ich die Luft anhalten und manchmal habe ich auch mitgeweint. Die Erzählungen beginnen 1943 im Umfeld der „weißen Rose“ zu Hitlers Zeiten und enden im Jahr 2007, dabei erlebt der Leser ein Stücken Nachkriegszeit, ein Stückchen Wirtschaftswunderzeit, ein Stückchen DDR, den Mauerfall und die Annäherung zwischen der BRD und der DDR. Für mich war es absolut erstaunlich wie sechs unterschiedliche Autorinnen mit jeweils ganz eigenem Schreibstil sieben kleine Erzählungen zu einer ganz großen Geschichte werden lassen konnten. Auf der silbernen Taschenuhr, die die Geschichten, die Liebespaare und die vielen Jahre miteinander verbindet, ist ein Spruch eingraviert, der das Herz all dieser Geschichten bildet. Der Leser ahnt oder hofft natürlich bereits in der ersten Erzählung, auf einen bestimmten Ausgang, aber auf dieses Ende war ich so nicht gefasst. Mein Fazit: „Zurück zu ihr“ bekommt meine absolute Leseempfehlung. Es erzählt so viel vom Leben und von der Liebe. Es hallt nach und bleibt auch noch lange nach dem Lesen im Kopf. Sechs Autorinnen mit unterschiedlichen Schreibstilen, zeigen hier absolut überzeugend, wie schön sich alles zusammenfügen kann und dass nichts „unüberwindbar“ ist.

Sehr sensibel und anspruchsvoll
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 09.10.2015

Eine besonders schöne silberne Taschenuhr ist das Objekt, das sich sinnbildlich und als Sache durch den Roman „Zurück zu ihr“ von den Autorinnen Elke Becker, Joleen Carter, Johanna Dannninger, Babsy Tom, Greta Milan und Ramona Seidl zieht. Die Autorinnen bauen sehr sensibel eine weitläufige Geschichte um diese silberne Taschenuhr auf.... Eine besonders schöne silberne Taschenuhr ist das Objekt, das sich sinnbildlich und als Sache durch den Roman „Zurück zu ihr“ von den Autorinnen Elke Becker, Joleen Carter, Johanna Dannninger, Babsy Tom, Greta Milan und Ramona Seidl zieht. Die Autorinnen bauen sehr sensibel eine weitläufige Geschichte um diese silberne Taschenuhr auf. Dem Leser offenbart sich der Schreibstil jeder einzelnen Schriftstellerin. Es wird jeweils ein eigenes Bild um diese Taschenuhr entworfen, die auf besonders feinfühlige Art mit dem vorausgegangenen Geschehen verknüpft wird. Der Leser fühlt sich zu jedem Zeitpunkt ganz klar in das jeweilige Geschehen mit einbezogen und erkennt sehr schnell die aufgeführten Zusammenhänge. Die sechs Schriftstellerinnen führen dem Leser sehr viele unterschiedliche Schicksale vor Augen . Mir persönlich hat an diesem Roman sehr gut gefallen, dass jede Schriftstellerin sehr detailliert auf die jeweilige Lebenssituation ihrer Protagonisten und auf deren Gefühle eingeht. Aus diesem Grund erlebte ich die geschilderte Handlung sehr unmittelbar und in gewisser Weise persönlich mit. Durch den sehr guten Schreibstil und durch das in meinen Augen positive Sinnbild der Taschenuhr zog sich stetig ein Band der Hoffnung durch die Handlung. - Die Taschenuhr als Abschiedsgeschenk, als Liebesbeweis und Erinnerung, die Taschenuhr als Zeichen für einen Neuanfang. Diese silberne Taschenuhr stimmte jeden der Protagonisten sehr nachdenklich und löste in gewisser Weise eine Sensibilität aus. Ihre Geschichte reiste durch die Zeit. Aus meiner Sicht handelt es sich bei dem Roman „Zurück zu ihr“ um einen sehr anspruchsvollen und sensiblen Roman! Die Zusammenarbeit der sechs Autorinnen ist meiner Meinung nach sehr geglückt! In ihrem Schreibstil und in dem sensiblen Fortlauf der Handlung ergänzen sie sich auf wundervolle Weise! Während des Lesens merkte ich rasch, dass dem geschriebenen Wort eine gründliche Recherche zugrunde lag. Dadurch gestaltete sich der Roman für mich noch intensiver und lebensnaher. Mein großer Dank gilt den Autorinnen Elke Becker, Joleen Carter, Johanna Danninger, Greta Milan und Ramona Seidl für dieses aus meiner Sicht herausragende Werk! Ich danke ihnen sehr für ihren Mut gemeinsam einen solch handlungsintensiven und nachdenklich stimmenden Roman verfasst zu haben! Mich persönlich haben ihre Worte und der gesamte Verlauf des Buches sehr stark angesprochen nachdenklich gestimmt und innerlich bewegt! Ich würde mich sehr über ein weiteres Werk der sechs Autorinnen freuen und wünsche ihnen für diesen Roman und für ihre jeweilige schriftstellerische Laufbahn alles Gute!