>> GUTSCHEIN-COUNTDOWN: Montag 18% | Dienstag 16% | Mittwoch 14% Rabatt auf Spiele, Filme & mehr**

Zündstoff

Ein Schleswig-Krimi

(22)
Portrait
Gea Nicolaisen wurde in Bremerhaven geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend auf Sylt. Nach dem Studium in Kiel zog sie in die Nähe von Schleswig, wo sie seitdem mit ihrer Familie und einigen Pelzträgern auf Samtpfoten lebt. Sie schreibt mit Leidenschaft Krimis, Thriller und Abenteuer, die sie am liebsten zu ihrer eigenen Melange vermischt und mit Romantik garniert.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783958190191
Verlag Midnight
eBook
3,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14907190
    Der gehetzte Uhrmacher
    von Jeffery Deaver
    eBook
    9,99
  • 42414315
    Ostfriesische Rache - Ostfrieslandkrimi. Spannender Roman mit Lokalkolorit für Ostfriesland Fans!
    von Andrea Klier
    (6)
    eBook
    3,99
  • 43955114
    Mopshimmel
    von Martina Richter
    (12)
    eBook
    2,99
  • 17414068
    Vergebung
    von Stieg Larsson
    (47)
    eBook
    9,99
  • 42404906
    Tatort Nordostpassage
    von Elsbeth Weckerle
    eBook
    4,99
  • 44870078
    Tödliche Schlei
    von Gea Nicolaisen
    (1)
    eBook
    3,99
  • 41596559
    Kornblumenjahre
    von Eva-Maria Bast
    eBook
    9,99
  • 43380489
    Bruckmanns Wanderführer Wilder Kaiser und Kitzbüheler Alpen
    eBook
    9,99
  • 31130804
    Schneetreiben
    von Stefan Holtkötter
    (10)
    eBook
    8,99
  • 41022407
    Quintus
    von Sabine Bresan
    eBook
    3,49

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
3
10
6
3
0

schönes Schleswig - Feeling, aber leider nicht viel mehr
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 14.05.2016

Die Story ist etwas an den Haaren herbeigezogen, die Figuren agieren ständig unvorhersehbar und damit wenig authentisch und die Dialoge sind grausig. Aber der Lokalkolorit stimmt.

Gea Nicolaisen - Zündstoff
von Hotel aus Ostfriesland am 13.10.2015

Mich hat dieses E-Book von Anfang an gefesselt. Ich mag es, wenn die Figuren in einem Buch gut gezeichnet und ausbaufähig sind und dies hat Gea Nicolaisen bravourös gemeistert. Der Fall als solches war jetzt nicht so spektakulär, aber das ganze Drumherum der Ermittler, ihre Interaktion, die von Neid,... Mich hat dieses E-Book von Anfang an gefesselt. Ich mag es, wenn die Figuren in einem Buch gut gezeichnet und ausbaufähig sind und dies hat Gea Nicolaisen bravourös gemeistert. Der Fall als solches war jetzt nicht so spektakulär, aber das ganze Drumherum der Ermittler, ihre Interaktion, die von Neid, nicht verarbeiteten Vergangenheitserlebnissen und Ehrgeiz geprägt ist, hat mir außerordentlich gut gefallen. Vor allem aber habe ich mich bei der Suche nach dem Täter, immer wieder an der Nase herumführen lassen. Die vielen Wendungen im Geschehen haben die Spannung aufrecht erhalten und mich mitfiebern lassen. Welche Abgründe der menschlichen Seele sich dann im Laufe des Falles auftaten, haben mich schon schaudern lasse. Die Charaktere sind vielseitig und wirken durchaus real – man hat manchmal das Gefühl, von existierenden Personen zu lesen, da ihre Gedanken und Handlunge durchaus glaubwürdig erscheinen. Jeder hat so seine Eigenheiten und seine Geheimnisse. Auch die Gefühlsebene kommt nicht zu kurz, man erfährt so einiges über die Gefühle und auch über die Gedanken der Protagonisten. Nicolaisen schafft es, dass man mehr über die Charaktere erfahren möchte, dass man wissen will, was sie alles erlebt haben. Auch fiebert man mit den einzelnen Personen mit. Die Autorin erzeugt im Verlaufe des Krimis viele spannende Situationen, sodass der Spannungsbogen niemals wirklich erlischt. Selber überlegt man sich, wie alles passiert sein könnte, wer von den eingeführten Charakteren der Täter sein könnte. Das Ermittlungsteam selber erlebt hierbei nicht nur Hochs – nein, es muss auch Rückschläge erleiden oder verfolgt falsche Spuren. Dies empfand ich als gelungen, dass man nicht nur von Erfolgen liest und selber immer miträtseln kann Im diesem Krimi ist nichts wie es scheint. Die Autorin führt ihre Leser gekonnt auf falsche Fährten, doch erst ganz zum Schluss erfährt man, wer für den Mord an Fenja verantwortlich ist. Dabei gibt es einige Überraschungen. Es bleibt natürlich auch nicht bei dem einem Mord. Die zwischenmenschlichen Beziehungen fast aller Beteiligter sind kompliziert, aber interessant. Schon ab der ersten Seite versteht Gea Nicolaisen es, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Durch die leichte und bildhafte Sprache konnte ich sofort ins Geschehen eintauchen. Ich war sozusagen live dabei. Trotz der zahlreichen Charaktere und Ereignisse konnte ich gut folgen. Immer wenn ich dachte, jetzt hab ichs, jetzt weiß ich Bescheid, wurde ich eines Besseren belehrt. Gea Nicolaisen hat es geschafft mich bis zum Ende im Unklaren zu lassen, bis zum Ende wurde ich gefordert. Zu keinem Zeitpunkt ist Langeweile, Monotonie oder ein Abfall der Spannung aufgetreten. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich dabei. Gerne empfehle ich dieses Krimidebüt von Gea Nicolaisen. Komplexer, solider konstruierter Kriminalroman mit tollen Protagonisten. Insgesamt ein durchweg empfehlenswertes Lektürevergnügen mit reichlich Luft nach oben!

Zündstoff
von Sylvia Mangl aus Wien am 13.04.2015

Lucie Kroon lebt seit kurzem in Schleswig und hat sich mit Fenja angefreundet. Fenja ist Ragnar Calliesen verfallen, der jedoch von ihr nichts wissen will. Fenja spring von einer Autobahnbrücke und wird von einem Lastwagen überfahren. Malte Stürmer, der seinerseits seit Jahren in Fenja verliebt ist, glaubt nicht an... Lucie Kroon lebt seit kurzem in Schleswig und hat sich mit Fenja angefreundet. Fenja ist Ragnar Calliesen verfallen, der jedoch von ihr nichts wissen will. Fenja spring von einer Autobahnbrücke und wird von einem Lastwagen überfahren. Malte Stürmer, der seinerseits seit Jahren in Fenja verliebt ist, glaubt nicht an den Selbstmord und will mit Lucies Hilfe beweisen, dass Ragnar Fenja ermordet hat. Lucie erhält nach Fenjas Tod durch einen Boten ein Päckchen mit Fenjas Tagebuch. In einem Brief an Lucie bittet Fenja, dieses Tagebuch ungelesen an Ragnar zu übergeben. Als Lucie Ragnar in einem Antiqariat treffen will, geht dort eine Bombendrohung ein, und der Ort wird geräumt, ehe die beiden aufeinandertreffen. Als Lucie Ragnar endlich kennenlernt, ist sie nicht sehr angetan, dennoch treffen die beiden immer wieder aufeinander und immer wieder an Schauplätzen wo mit Bomben gedroht wird. Fenjas Tod tritt ein wenig in den Hintergrund und Malte ist verärgert. Eines Tages wird Rainer Calliesen, Ragnars Vater, ermordet aufgefunden. Dieser Roman hatte in der Leseprobe eigentlich recht vielversprechend gewirkt, war mir dann aber zu langatmig. Zu wenig Handlung, zu viel Landschaftsbeschreibung, zu viele Längen, obwohl der Roman insgesamt nur rund 200 Seiten umfasst. Die letzten 40 Seiten waren schon wieder eine neue Leseprobe.


Wird oft zusammen gekauft

Zündstoff - Gea Nicolaisen

Zündstoff

von Gea Nicolaisen

(22)
eBook
3,49
+
=
Mord am Schleiufer - Gea Nicolaisen

Mord am Schleiufer

von Gea Nicolaisen

(1)
eBook
3,99
+
=

für

7,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen