>> -50% Rabatt auf viele bereits preisreduzierte Bücher**

Zu Hause redet das Gras

(10)

Die Welt von Wilhelmina ist golden, frei und ungebunden. Mit ihrem Vater lebt sie auf einer Farm in Simbabwe und hat, wie sie selbst sagt, alles: "Ich habe alles, Sir. Ich habe sogar mehr als alles, nicht wahr, Dad? Ich habe zehn Zwerghühner, die überall im Haus Eier legen, und ich habe die Jungen - Simon und Peter und außerdem Penga und Learnmore - vor allem aber Simon - und außerdem ist da Kezia, meine Äffin - und Shumba, mein Pferd - und ich habe mehr Obst, als wir je essen könnten, und ich habe Bücher und Farben, und der Captain hat gesagt, ich darf meine Zimmerdecke mit Vögeln bemalen, wenn ich eine Leiter finde, und ich habe einen eigenen Mangobaum namens Marmaduke".

Aber nach dem Tod ihres Vaters muss Will fort, weil die Farm verkauft werden soll. Sie wird nach England ins Internat geschickt. Und die Mädchen dort sind schlimmer als Löwen oder Hyänen. Will möchte am liebsten weglaufen.

Und das tut sie auch. Sie versteckt sich im Zoo und trifft dort auf Daniel. Ihm und seiner resoluten Großmutter vertraut Wilhelmina und lässt sich am Ende von ihnen überzeugen, doch zurück ins Internat zu gehen und sich dort ihrem neuen Leben zu stellen.

Katherine Rundell vertraut in ihrem außerordentlichen Debut ganz ihrer Geschichte und ihren Figuren. Zum Glück, denn so entgeht sie den gängigen Klischees und schafft stattdessen ein unverbrauchtes Bild von Wills Afrika - kindheitsgolden, und dennoch echt und lebendig. Auch Will selbst scheint einem von jeder Seite des Buches geradezu entgegenzuspringen. Ihre Freude und ihre Verzweiflung sind so überzeugend, so wahr, dass man sich ihrer Geschichte nicht eine Minute lang entziehen kann. Dieses Buch macht einen glücklich, auch wenn man beim Lesen weinen muss.

Portrait
Katherine Rundell, geboren 1987, wuchs in London, Zimbabwe und Brüssel auf. 2008 bekam sie ein Forschungsstipendium am All Souls College, Oxford.
Henning Ahrens, geboren 1964, lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Handorf, Niedersachsen. 2016 wurde er mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 11 - 13
Erscheinungsdatum 30.07.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31420-8
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/2,3 cm
Gewicht 247 g
Originaltitel The Girl Savage
Übersetzer Henning Ahrens
Buch (Taschenbuch)
8,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42420170
    Sophie auf den Dächern
    von Katherine Rundell
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    15,50
  • 31958903
    Das Buch der seltsamen Wünsche Bd. 1
    von Angie Westhoff
    (1)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    7,20
  • 37284275
    Tatsächlich 13
    von Heike Abidi
    (4)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    10,30
  • 44253358
    Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe
    von Nina Blazon
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 18607532
    Wie man unsterblich wird
    von Sally Nicholls
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 32174196
    Ein Jahr ohne Juli
    von Liz Kessler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,40
  • 15204736
    Mio, mein Mio
    von Astrid Lindgren
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,40
  • 15217651
    Letty und die Mäusebande
    von Evelyne Schulz
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 13870095
    Millionen
    von Frank Cottrell Boyce
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 45287768
    Mit ZORRO durch die Nacht
    von Andrea Hensgen
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,40

Buchhändler-Empfehlungen

„eine Wildkatze in England...“

Nicola Neller, Thalia-Buchhandlung Wels

Will wächst auf einer Farm in Simbabwe auf. Sie verbringt die meiste Zeit draußen, mit den Tieren, den Pferdeburschen, frei und wild. Doch als ihr Vater stirbt und der Farmbesitzer wieder heiratet, ändert sich alles und Will wird ins regengraue England ins Internat geschickt. Will wächst auf einer Farm in Simbabwe auf. Sie verbringt die meiste Zeit draußen, mit den Tieren, den Pferdeburschen, frei und wild. Doch als ihr Vater stirbt und der Farmbesitzer wieder heiratet, ändert sich alles und Will wird ins regengraue England ins Internat geschickt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 21.04.2018
Bewertet: anderes Format

Wilhelmina wächst in Afrika in absoluter Freiheit auf. Nach dem Tod des Vaters muss sie nach England in ein Internat,katastrophal für sie.Voller Lebendigkeit,Verzweiflung,Hoffnung!

Heimweh
von einer Kundin/einem Kunden am 20.01.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nach dem Tod des Vaters wird Will auf ein Internat nach England geschickt. Will, aufgewachsen auf einer Farm in Simbabwe mit allen Freiheiten, Natur, Tiere und gute Freunde, kommt im Großstadtdschungel jeden Tag an ihre Grenzen. Sie hat unendliches Heimweh! Doch Will läßt sich auf England ein und... Nach dem Tod des Vaters wird Will auf ein Internat nach England geschickt. Will, aufgewachsen auf einer Farm in Simbabwe mit allen Freiheiten, Natur, Tiere und gute Freunde, kommt im Großstadtdschungel jeden Tag an ihre Grenzen. Sie hat unendliches Heimweh! Doch Will läßt sich auf England ein und versucht aus beiden Welten zu lernen, dies gelingt mit Hilfe einiger Menschen, die Ihr ohne Vorurteile begegnen!

In der S-Bahn weinen ...
von Nora Leithold aus Berlin am 21.08.2012
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich habe es gestern tatsächlich. Und es war mir nicht einmal peinlich. Denn der Grund war dieses Buch! Das Debut der britischen Autorin Katherine Rundell hat mich schlichtweg aus den Socke geworfen. Denn schon allein das Cover: So schön! Und wenn man den Schutzumschlag entfernt erwartet einen ein afrikanisches... Ich habe es gestern tatsächlich. Und es war mir nicht einmal peinlich. Denn der Grund war dieses Buch! Das Debut der britischen Autorin Katherine Rundell hat mich schlichtweg aus den Socke geworfen. Denn schon allein das Cover: So schön! Und wenn man den Schutzumschlag entfernt erwartet einen ein afrikanisches Tuchmust. Ach ich bin ganz hin und weg. Kurz zum Inhalt? Es geht um Will, die in der Weite Simbabwes aufwächst, als Wildfang, bei ihrem Vater, der nach dem Tod der Mutter allein mit ihr auf einer Plantage lebt. Und Will liebt dieses Leben, die Freiheit, ihre Freunde, die Tiere, die Sonne, die Weite, die Geborgenheit, die Wärme ihres Vaters und aller Menschen. Das Leben einfach. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Will landet, nach vielen Rückschlägen auf einem Londoner Mädcheninternat. Und dort ist alles so anders, so kalt. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten, nur soviel: Ich habe Afrika gesehen, gerochen, bin selbst durch den Sand gelaufen und habe mit Wills bestem Freund Simon gerauft. Jedem Satz merkt man an, dass er von Will stammt. Vielerorts habe ich gelesen, dass diese Schreibart nicht gefiehl, aber mich hatte das Buch gerade deshalb. Weil es eben mit der Stimme der Wildkatze Will spricht und ich ihm jedes Gefühl, jedes Zweifeln, jedes Lächeln glaube. Einfach nur: Schön!


Wird oft zusammen gekauft

Zu Hause redet das Gras - Katherine Rundell

Zu Hause redet das Gras

von Katherine Rundell

(10)
Buch (Taschenbuch)
8,30
+
=
Ritter Rost: Ritter Rost auf Kreuzfahrt - Jörg Hilbert

Ritter Rost: Ritter Rost auf Kreuzfahrt

von Jörg Hilbert

Buch (gebundene Ausgabe)
15,50
+
=

für

23,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen