>> Geschenke finden, die Weihnachten besonders machen.

Zerschunden / Fred Abel Bd.1

True-Crime-Thriller

Fred Abel 1

(61)
Der erste Thriller von Michael Tsokos basiert – wie könnte es anders sein – auf einem authentischen Fall und echten Ermittlungen. Sein Protagonist, Rechtsmediziner Dr. Fred Abel vom BKA, bekommt es mit einem europaweit agierenden Serienmörder zu tun:
Im Umkreis europäischer Flughäfen geschehen Schlag auf Schlag Morde an Frauen, die der Täter mit einer mysteriösen Parole beschriftet. Durch eine spezielle DNA-Analyse gerät der Ex-Soldat Lars Moewig in Verdacht – ausgerechnet ein alter Kumpel des Rechtsmediziners aus gemeinsamen Bundeswehrzeiten, dem Abel so brutale Verbrechen niemals zugetraut hätte. Doch Moewig fehlen die Alibis, und er wird in U-Haft genommen. Während Moewigs kleine Tochter an Leukämie stirbt, versucht Abel fieberhaft, den wahren Täter zu entlarven. Eine atemlose Verfolgungsjagd über den europäischen Kontinent gefährdet nicht nur Abels Leben. Und die Zweifel an der Unschuld seines alten Freundes erdrücken ihn fast.
„Nichts ist so grausam wie die Realität. „Zerschunden“ ist eine fulminante Mischung aus Fakten und Fiktion.“ Sebastian Fitzek
Rezension
"Das Tolle an diesem Thriller ist, dass er so echt daher kommt. Ich habe als Leser den Eindruck, wirklich Alltag zu erleben. Wenn Abel zum Beispiel erstmal gar nicht dazu kommt, sich um den eigentlichen Fall zu kümmern, weil so viel anderes passiert und erledigt werden muss. Dazu kein großes privates Geplänkel und jede Menge geschickt eingestreute Erklärungen über Forensik und die Erkenntnisse von Profilern. Lesevergnügen mit Lerneffekt." WDR 2, 23.11.2015
Portrait
Prof. Dr. Michael Tsokos, geboren 1967 in Kiel, leitet das Institut für Rechtsmedizin der Charité und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin. Er ist der bekannteste deutsche Rechtsmediziner und als Experte im In- und Ausland tätig, beispielsweise für die UN zur Identifizierung ziviler Opfer in Kriegsgebieten. 2005 wurde ihm der Medienpreis "Bambi" für seinen Einsatz bei der Identifizierungs-Mission deutscher Tsunami-Opfer in Thailand verliehen.
Andreas Gößling, geboren 1958, lebt und arbeitet als freier Autor in Coburg. Der promovierte Literatur- und Kommunikationswissenschafter beschäftigt sich seit vielen Jahren mit mythen- und kulturgeschichtlichen Themen, insbesondere mit der alten Maya-Kultur, mit Drachenmythen und der Voodoo-Religion. Neben Romanen für erwachsene und junge Leser hat er auch zahlreiche mythen- und kulturgeschichtliche Sachbücher publiziert.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 01.10.2015
Serie Fred Abel 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-51789-5
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 210/136/32 mm
Gewicht 516
Verkaufsrang 12.128
Buch (Paperback)
15,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230395
    Zerbrochen / Fred Abel Bd.3
    von Michael Tsokos
    (13)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44153533
    Skin
    von Veit Etzold
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (174)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (204)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 43526269
    Der Schlafmacher / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.10
    von Michael Robotham
    (31)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 44114440
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (120)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • 45228388
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,20
  • 44925380
    Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd.5
    von Cody McFadyen
    (90)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,60

Weitere Bände von Fred Abel

  • Band 1

    42462720
    Zerschunden / Fred Abel Bd.1
    von Michael Tsokos
    (61)
    Buch
    15,50
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    44127772
    Zersetzt / Fred Abel Bd.2
    von Michael Tsokos
    (16)
    Buch
    15,50
  • Band 3

    45230395
    Zerbrochen / Fred Abel Bd.3
    von Michael Tsokos
    (13)
    Buch
    15,50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 11351670
    Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1
    von Simon Beckett
    (284)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 15543346
    Leichenblässe.
    von Simon Beckett
    (127)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,50
  • 21266138
    Der Totenleser
    von Michael Tsokos
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39940580
    Der Fall Scholl
    von Anja Reich
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40981304
    Totengeld / Tempe Brennan Bd.16
    von Kathy Reichs
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42379006
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44127772
    Zersetzt / Fred Abel Bd.2
    von Michael Tsokos
    (16)
    Buch (Paperback)
    15,50
  • 44243306
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (117)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,60
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (174)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 47937581
    Dem Tod auf der Spur
    von Michael Tsokos
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
35
23
1
1
1

Hochspannende Mischung aus Fakten und Fiktion
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchholz am 22.10.2015

Die sechsundsiebzigjährige Irina Petrowa befindet sich auf dem Heimweg vom Supermarkt. In der Berliner Gluthitze, die seit Tagen in der Hauptstadt herrscht, wird jeder Schritt für Irina zur Qual. Mühsam schleppt sie sich in ihren Wohnkomplex. Plötzlich geht alles ganz schnell, denn jemand stößt sie in ihre Wohnung, schließt... Die sechsundsiebzigjährige Irina Petrowa befindet sich auf dem Heimweg vom Supermarkt. In der Berliner Gluthitze, die seit Tagen in der Hauptstadt herrscht, wird jeder Schritt für Irina zur Qual. Mühsam schleppt sie sich in ihren Wohnkomplex. Plötzlich geht alles ganz schnell, denn jemand stößt sie in ihre Wohnung, schließt die Tür und dann bemerkt Irina nur noch einen schwarzen Schatten, der seine Hände um ihren Hals legt. Rechtsmediziner Dr. Fred Abel wird nach dem Auffinden ihrer Leiche an den Tatort gerufen. Abel findet minimale Spuren des Täters. Dadurch lässt dieser sich zwar nicht genau identifizieren, aber eine Eingrenzung ist immerhin möglich. Die Ergebnisse sorgen dafür, dass Lars Moewig ins Visier der Ermittlungen gerät. Der ehemalige Soldat ist Abel bestens bekannt, denn die beiden waren gemeinsam bei der Bundeswehr. Moewig hat für die Tatzeit allerdings kein Alibi und landet in Untersuchungshaft. Er beteuert seine Unschuld und hofft darauf, dass er schnell aus der Haft entlassen wird, denn seine kleine Tochter Lilly ist an Leukämie erkrankt und hat nur noch wenige Tage zu leben. Ihr größter Wunsch ist es, sich von ihrem Vater zu verabschieden. Abel beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Er ahnt noch nicht, in welche Gefahr er sich und andere dabei bringt....... Bei "Zerschunden" handelt es sich um einen True-Crime-Thriller, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Im Nachwort erfährt man, inwieweit sich Fiktion und Realität mischen. Die Handlung wird in verschiedenen Strängen erzählt. Man beobachtet, wie Rechtsmediziner Fred Abel die Ermittlungen aufnimmt und dabei durch halb Europa hetzt. Außerdem ist die kleine Lilly, die nur noch wenige Tage zu leben hat und darauf hofft, ihren Vater noch einmal zu sehen, Teil der Handlung. Es gibt außerdem Rückblicke in die Vergangenheit eines äußerst brutalen Killers. Das Buch besteht aus fast 100, manchmal recht kurzen, Kapiteln. Da jedes mit dem Handlungsort, Datum und Uhrzeit versehen ist, fällt es leicht, die Übersicht über die unterschiedlichen Perspektiven zu behalten. Der Schreibstil wirkt zunächst etwas knapp und eher distanziert. Daran gewöhnt man sich allerdings recht schnell, denn schon nach kurzer Zeit gerät man in den Sog der Handlung und möchte unbedingt wissen, wie sich die Handlungsfäden verknüpfen und mit welchem Killer man es hier zu tun hat. Fred Abel ist ein sehr sympathischer Hauptprotagonist. Der Rechtsmediziner hat das Herz auf dem richtigen Fleck und scheut sich nicht, auch mal etwas zu riskieren. Man kann deshalb wunderbar mit ihm mitfiebern und gebannt seine Jagd durch halb Europa verfolgen. Durch das Fachwissen von Michael Tsokos wirkt der Rechtsmediziner besonders authentisch. Allzu zartbesaitet sollte man beim Lesen dieses True-Crime-Thrillers allerdings nicht sein, denn der Killer geht mit seinen Opfern äußerst brutal um. Das Wissen, dass das Geschehen auf einer wahren Begebenheit beruht, verstärkt den Gänsehautfaktor beim Lesen zusätzlich. An einer zuweilen recht vulgären Ausdrucksweise, sollte man sich auch nicht stören, doch selbst die wirkt nicht aufgesetzt und übertrieben, sondern passend zu den entsprechenden Szenen. Die aufgebaute Spannung ist durchgehend spürbar und kann sich zum Ende hin sogar noch steigern. Michael Tsokos gelingt es hervorragend, die unterschiedlichen Handlungsfäden zum Schluss stimmig zu verbinden. Ein Cliffhanger am Ende sorgt dafür, dass man unbedingt erfahren möchte, wie es mit Dr. Fred Abel weitergeht. Ich bin mit hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Die hochspannende Mischung aus Fakten und Fiktion konnte mich restlos überzeugen. Ich war so gebannt von der Handlung, dass ich das Buch beinahe in einem Rutsch durchgelesen habe. Der Cliffhanger am Ende sorgt dafür, dass ich unbedingt erfahren möchte, wie es weitergeht. Ich vergebe deshalb begeisterte fünf Bewertungssterne und freue mich bereits jetzt auf ein Wiedersehen mit dem sympathischen Rechtsmediziner.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Hart
von einer Kundin/einem Kunden aus Wallenhorst am 09.03.2017

Michael Tsokos weiß, wovon er schreibt. Als Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner und Forensiker leitet er seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité. Was ein Mensch einem anderen Menschen an Gewalt beibringen kann, ist unaussprechlich und leider oftmals so grausam, dass man es nicht glauben kann oder will. Doch... Michael Tsokos weiß, wovon er schreibt. Als Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner und Forensiker leitet er seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Berliner Charité. Was ein Mensch einem anderen Menschen an Gewalt beibringen kann, ist unaussprechlich und leider oftmals so grausam, dass man es nicht glauben kann oder will. Doch das Leben schreibt leider bekanntlich die besten Geschichten. In seinem ersten Thriller Zerschunden, der im Verlag Droemer Knaur erschienen ist, erzählen Michael Tsokos und sein Koautor Andreas Gößling eine authentische Geschichte. Das Autorenduo gibt dem Leser einen sehr realen und blutig-nüchternen Einblick in die Aufgaben und Tätigkeiten der Abteilung Extremdelikte des BKA in Berlin. Hier werden auf den ersten Seiten schon Fallbeispiele geschildert, die man schwerlich begreifen möchte. Ebenso werden sehr schnell und prägnant die Protagonisten vorgestellt, allen voran Dr. Fred Abel. Dessen Lebenslauf, seine Karriere als Mediziner, beinhaltet biografische Züge des Autors Michael Tsokos. Ebenso ist ein Großteil der Handlung überwiegend aus Fakten geklont worden. Genau das ist die große Stärke des vorliegenden True-Crime-Thrillers – es sind die Fakten, die erzählt werden, und selbst bei den Protagonisten und Schauplätzen haben sich die Autoren grandios daran gehalten, nicht zu viel Fiktion einzubauen, geschweige denn, sich in inhaltlose Floskeln und Übertreibungen zu verstricken. Auch die übrigen Charaktere sowie der Mörder sind bildhaft modelliert, mit viel persönlichem Hintergrund, so dass hier eine gewisse Tiefe der Handlung den letzten Feinschliff gibt. Das ergibt in der Summe natürlich diverse Nebenschauplätze, doch diese sind überschaubar und gut in die Handlung integriert. An emotionaler Härte und auch an der Sensibilität für das sprichwörtliche Detail fehlt es nicht. Prägnant allerdings sind die blutigen Beschreibungen, aber nicht zuletzt trägt der Roman zu Recht den Titel Zerschunden. Die Handlung gliedert sich in zwei Erzählstränge – einmal aus der Perspektive von Dr. Fred Abel, der quer durch Europa die Spur des Täters verfolgt, zum anderen aus dem Blickwinkel des Killers. Stoff, aus dem Alpträume entstehen können – und prädestiniert dafür, verfilmt zu werden. Auch wenn der Roman mit einem spannenden Cliffhanger endet, so ist inzwischen schon der zweite Band Zersetzt erschienen. Doch vorsichtig, dieser spielt 10 Monate vor den Ereignissen von Zerschunden. Das Debüt von Michael Tsokos und Andreas Gößling ist absolut Erfolg versprechend. Zerschunden ist ein großartiger Roman – spannend, pfeilschnell und dabei so scharf wie ein Skalpell. Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Bände. Michael Sterzik

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Unfassbar – ein authentischer Fall
von asio otus aus Schönebeck am 11.02.2017

Das Cover ist farblich sehr schlicht gehalten, die aufgeworfenen Buchstaben und die Narbe haben mich sehr angesprochen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend, durch die kurz gehaltenen Kapitel war es sehr gut zu lesen. Ich hatte das Buch in 2 Tagen durchgelesen, da es sich um einen „True-Crime-Thriller“... Das Cover ist farblich sehr schlicht gehalten, die aufgeworfenen Buchstaben und die Narbe haben mich sehr angesprochen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend, durch die kurz gehaltenen Kapitel war es sehr gut zu lesen. Ich hatte das Buch in 2 Tagen durchgelesen, da es sich um einen „True-Crime-Thriller“ handelte musste ich das Ganze erst mal verdauen. Das Buch beginnt im Prolog mit der Geschichte einer jungen Frau die angefahren und verschleppt wird. In seinem Versteck richtet der Mörder sie grausam zu und quält sie zu Tode. Fünf Jahre später beginnt eine Mordserie mit dem Tod der 76 jährigen Irina Petrowa die auf dem Heimweg vom Supermarkt in ihre Wohnung beobachtet wird. In ihrer Wohnung wird sie dann getötet und ausgeraubt,der Mörder „beschriftet“ auch noch ihren Körper. Ein alter Freund von Rechtsmediziner Fred Abel gerät in Verdacht den Mord begangen zu haben. Es beginnt eine Mordserie die sich durch Europa zieht. Da die Tochter von Lars Moewig, Abels Kumpel, an Leukämie erkrankt ist und im Sterben liegt stellt Abel Nachforschungen an um den Fall aufzuklären damit Moewig aus dem Gefängnis entlassen wird und zu seiner Tochter ans Sterbebett ins Krankenhaus gehen kann. Er glaubt nicht an die Schuld seines Alten Kumpel und verfolgt den Mörder durch ganz Europa. Ich glaube zwar nicht das sich ein Rechtsmediziner auf den Weg durch ganz Europa macht um eine Mordserie aufzuklären, fand aber das Buch dennoch sehr Spannend. Es ist kaum zu glauben zu was manche Menschen fähig sind, da es sich ja um einen authentischen Fall handelt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Zerschunden / Fred Abel Bd.1 - Michael Tsokos, Andreas Gössling

Zerschunden / Fred Abel Bd.1

von Michael Tsokos , Andreas Gössling

(61)
Buch (Paperback)
15,50
+
=
Zersetzt / Fred Abel Bd.2 - Michael Tsokos, Andreas Gössling

Zersetzt / Fred Abel Bd.2

von Michael Tsokos

(16)
Buch (Paperback)
15,50
+
=

für

31,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen