>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Wir waren hier

(33)
Berlin im Jahr 2039: Die Stadt liegt in Trümmern, das öffentliche Leben ist längst zusammengebrochen. Für die überlebenden Menschen geht es um die nackte Existenz. Wie den Horror des Alltags, den Kampf gegen Hunger und Kälte überstehen? Mittendrin die 15-jährige Anna, die ihren Weg sucht und für das Leben und die Liebe kämpft – und für eine Welt, in der trotz allem eine Zukunft für sie möglich ist.
Portrait
Nana Rademacher, geboren 1966, studierte Sozialpädagogik in Bielefeld und arbeitete danach beim NDR in Hamburg als Regieassistentin und Lektorin. Seit 2001 ist sie für den Südwestrundfunk in den Redaktionen Hörspiel, Feuilleton und Musik tätig und lebt derzeit als freie Autorin in Stuttgart.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 18.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40139-0
Reihe Ravensburger Junge Reihe
Verlag Ravensburger Buchverlag
Maße (L/B/H) 21,9/15,3/3,8 cm
Gewicht 630 g
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
15,50
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Wir waren hier
    von Nana Rademacher
    (33)
    eBook
    12,99
  • Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.1
    von George R.R. Martin
    (171)
    eBook
    14,99
  • Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie (Alle Bände in einer E-Box!)
    von Sandra Regnier
    (24)
    eBook
    6,99
  • The School for Good and Evil 1: Es kann nur eine geben
    von Soman Chainani
    (38)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Alba und Seven
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Die letzten 12 Tage / Gated Bd. 1
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • Das Licht der letzten Tage
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Solange wir lügen
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Soul Colours 1: Blaue Harmonie
    (11)
    eBook
    3,99
  • Infernale
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Gone 1: Verloren
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Evolution (1). Die Stadt der Überlebenden
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Monument 14 Bd.1
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Die Geheimnisse der Alaburg
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Kundenbewertungen

Durchschnitt
33 Bewertungen
Übersicht
15
11
6
1
0

In einer Welt des Krieges
von Hortensia13 am 12.11.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Anna ist 15 Jahre alt und lebt in Berlin im Jahr 2039. Die Welt ist durch Kriege und Katastrophen zerstört. Alle kämpfen nur um die blosse Existenz. Auch Anna versucht sich und ihre Familie am Leben zu erhalten. Findet sie einen Weg, auch mit ihrer neu entdeckten Liebe zu... Anna ist 15 Jahre alt und lebt in Berlin im Jahr 2039. Die Welt ist durch Kriege und Katastrophen zerstört. Alle kämpfen nur um die blosse Existenz. Auch Anna versucht sich und ihre Familie am Leben zu erhalten. Findet sie einen Weg, auch mit ihrer neu entdeckten Liebe zu überleben?? In dieser dystopischen Geschichte herrscht eine beklemmende Atmosphäre, in die der Leser von der ersten Zeile an eintaucht. Leider sagt mir der Schreibstil nicht gänzlich zu, besonders im ersten Teil der aus Blogeinträgen und Chatverläufen versucht modern daher zukommen. Daher gibt es von mir nur eine mittelmässige Bewertung.

von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2017
Bewertet: anderes Format

Düstere, sehr realistische Zukunftsvision, die mich verstört zurück gelassen hat. Leider für mich etwas zu distanziert erzählt, sodass mir die Protagonistin fremd geblieben ist.

Erschreckend realitätsnah
von einer Kundin/einem Kunden aus Ulm am 17.10.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Autorin: Nana Rademacher Verlag: Ravensburger Genre: Jugendbuch/Dystopie Seitenanzahl: 222 (e-book) Inhalt: NACH UNS DIE UNENDLICHKEIT Und manchmal denke ich, wie das wohl wäre, wenn das jemand in Hundert Jahren oder so liest. Und ich hoffe, dass dieser Jemand glücklich ist und satt und sagt: ?Da bin ich aber froh, dass die dunkle Zeit vorbei ist... Autorin: Nana Rademacher Verlag: Ravensburger Genre: Jugendbuch/Dystopie Seitenanzahl: 222 (e-book) Inhalt: NACH UNS DIE UNENDLICHKEIT Und manchmal denke ich, wie das wohl wäre, wenn das jemand in Hundert Jahren oder so liest. Und ich hoffe, dass dieser Jemand glücklich ist und satt und sagt: ?Da bin ich aber froh, dass die dunkle Zeit vorbei ist und alle Menschen frei sind und genug zu Essen haben.? Aber vielleicht ist in Hundert Jahren auch überhaupt niemand mehr auf dieser Welt. Berlin im Jahr 2039: Die Stadt liegt in Trümmern, das öffentliche Leben ist längst zusammengebrochen. Für die überlebenden Menschen geht es um die nackte Existenz. Wie den Horror des Alltags, den Kampf gegen Hunger und Kälte überstehen? Mittendrin die 15-jährige Anna, die ihren Weg sucht und für das Leben und die Liebe kämpft ? und für eine Welt, in der trotz allem eine Zukunft für sie möglich ist. Meine Meinung: Das Buch besteht aus drei Teilen ? der erste ist aus Blogposts zusammengesetzt, die von der Hauptprotagonistin Anna verfasst worden sind. Darin wird die Situation, die Welt zerstörte Welt, in der sie lebt, genau geschildert. Über ihren Blog lernt sie schließlich auch Ben kennen, einen Jungen, in den sie sich im späteren Verlauf verliebt. An dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich so das ein oder andere Problem damit hatte, mich in diesem ersten Teil zurechtzufinden. Er hat mich nicht wirklich angesprochen ? die Story hörte sich gut an, ohne Frage, aber irgendwie hat mir das Beschreiben mithilfe dieser Posts nicht besonders gut gefallen. Dementsprechend erleichtert war ich, als ich feststellte, dass der zweite Teil völlig normal aus der Sicht der Protagonistin im Präsens erzählt wird. Und ich bin glücklich darüber, das Lesen trotz anfänglicher Schwächen nicht aufgegeben zu haben, denn der zweite Teil ist, meiner Meinung nach, unfassbar stark. Die Geschichte schreitet voran, ist spannend und voller interessanter Charaktere, die dem Leser im Laufe der Zeit begegnen. Die Atmosphäre bleibt durchgehend düster aber immer realistisch, unterbrochen von gefühlvollen und emotionalen Momenten. Hierbei sollte ich womöglich anmerken, dass die Liebesgeschichte überhaupt nicht kitschig ist. Sie ist einzigartig und auf ihre ganz eigene Weise wirklich schön ? aber im Gegensatz zu den meisten Jugendbüchern eben nicht übertrieben rosig und sentimental. Das hat mir, neben der realitätsnahen Dystopie, am besten gefallen. Spannung war ebenfalls reichlich vorhanden und es fiel mir nicht schwer, mich mit Anna zu identifizieren. Die Wendung, die der Roman am Ende, also im allerletzten (dritten) Teil nimmt, hat das Buch in meinen Augen nur noch lesenswerter gemacht. Ich möchte keine potenziellen Leser spoilern, weshalb ich nur sage, dass ich nach dem Lesen der letzten Seite ernsthaft das ganze Buch nochmal habe überdenken müssen. Fazit: Nicht das beste Buch, das ich in diesem Genre gelesen habe, aber mit Sicherheit eines, das mich zum Nachdenken gebracht hat. Die dargestellte Dystopie entsetzt mich in gewisser Hinsicht ? wahrscheinlich gerade weil sie mir so realistisch erscheint. Alles in allem ein wirklich empfehlenswertes Jugendbuch! Ich vergebe vier von fünf Sternen.