>> BLACK FRIDAY: 20% Rabatt auf tolino eReader & mehr**

Wir sehen uns GESTERN

BitterSweets E-Shorts

(3)
Schokoheiß – Slamgefahr – Zitronensüß… OMG! Mallorys Traum von einem eigenen Auto droht zu zerplatzen. Die erhoffte Lösung: ein Auftritt beim Diary-Slam und die Peinlichkeiten ihres jüngeren Ichs zum Besten geben. Theoretisch machbar, wäre da nicht der neue Typ an ihrer Schule.
Rezension
"Ich muss gestehen, die E-Shorts von bittersweet machen mich langsam süchtig.", magischemomentefuermich.blogspot.de, Susanne Maiaschek, 26.01.2015
Portrait
Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 72, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 14.01.2015
Serie BitterSweets E-Shorts
Sprache Deutsch
EAN 9783646601060
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 27.147
eBook
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41115434
    Im Herzen der Vollmond
    von Natalie Luca
    (7)
    eBook
    1,49
  • 47003873
    Winterflüstern
    von Tanja Voosen
    (3)
    eBook
    3,99
  • 39664853
    Emily lives loudly
    von Tanja Voosen
    (7)
    eBook
    3,99
  • 47003886
    Kai & Annabell: + Ben & Helena (Alle Bände und der Spin-off in einer E-Box!)
    von Veronika Mauel
    eBook
    9,99
  • 52010328
    Frühlingsflüstern
    von Tanja Voosen
    (1)
    eBook
    3,99
  • 43608047
    Herbstflüstern
    von Tanja Voosen
    (7)
    eBook
    3,99
  • 42785942
    Liebe auf der Überholspur
    von Barbara J. Zister
    (1)
    eBook
    1,49
  • 45502166
    Kein Kuss wie dieser
    von Tanja Voosen
    (7)
    eBook
    3,99
  • 71745895
    Sternenmeer
    von Tanja Voosen
    (4)
    eBook
    3,99
  • 43608051
    Phantomliebe
    von Tanja Voosen
    (11)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Witzige Idee, tolle Umsetzung
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 24.02.2015

Mallory, die Heldin der Geschichte, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist entschlossen, clever und witzig, geht ihr Leben mit Tatkraft und Einfallsreichtum an, und wenn sie nicht gerade lernt oder arbeitet, schraubt sie am liebsten an Autos rum. Das macht sie an ihrer Schule zur uncoolen Außenseiterin, zum... Mallory, die Heldin der Geschichte, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist entschlossen, clever und witzig, geht ihr Leben mit Tatkraft und Einfallsreichtum an, und wenn sie nicht gerade lernt oder arbeitet, schraubt sie am liebsten an Autos rum. Das macht sie an ihrer Schule zur uncoolen Außenseiterin, zum Lieblingsopfer des selbsternannten "Elite Clubs", aber davon lässt sie sich nicht unterkriegen. Man kann wunderbar mit ihr mitfiebern und mitfühlen! Mit Xander, dem Neuen an ihrer Schule, hat sie einen denkbar schlechten, turbulenten Start: in einem Anfall von Wut und Frustration passt sie nicht auf, wo sie hinläuft und klatscht ihm in der Mittagspause aus Versehen ihr Essen an die Brust, was ihn zum Gespött der ganzen Schule macht. Danach laufen sie sich immer wieder über den Weg, ein Missverständnis jagt das nächste - und schon bald entwickeln sich zwischen den beiden Gefühle, die ich richtig süß und goldig geschrieben fand. Ich habe mehr als einmal laut "Oooooh!" gesagt und hätte am liebsten meinen eReader geknuddelt... Ich war sehr beeindruckt davon, wie viel geballte Persönlichkeit die Autorin in nur 80 Seiten packt! Die Charaktere sind allesamt kunterbunt und voller Leben. Die Geschichte beginnt damit, dass Mallory ihre Großmutter (die absolut großartig ist!) um Geld bittet, um sich endlich ihr absolutes Traumauto kaufen zu können. Diese willigt zwar ein, ihrer Enkelin das Geld vorzustrecken, macht aber zur Bedingung, dass die mal was richtig Verrücktes, Ausgeflipptes tut - und zwar soll Mallory ihre alten Tagebücher, die sie mit 12 Jahren geschrieben hat, auf einem "Diary Slam" laut vorlesen. Sowas von ultrapeinlich! Aber was tut man nicht alles für sein Traumauto... Die Grundidee fand ich richtig witzig und originell, und natürlich bringt dieser Diary Slam den Stein mächtig ins Rollen... Die Autorin hat fantastische, pfiffige Ideen, durch die die Geschichte schnell spannend wird und auch bleibt! Die große Wendung am Schluss fand ich allerdings nicht sehr überraschend (ich hatte es mir schon gedacht!), aber das tat der Unterhaltsamkeit der Geschichte keinen Abbruch. Der Schreibstil liest sich wunderbar: witzig und unterhaltsam und süß, ohne dabei unerträglich klebrig-zuckrig zu werden. Fazit: Dem Neuen an der Schule aus Versehen das Essen an die Brust klatschen? Peinlich. Von der Großmutter gezwungen werden, seine alten Tagebücher vor Publikum vorzulesen? ULTRApeinlich. Die Autorin macht aus dieser witzigen Grundidee eine wunderschöne, originelle Liebesgeschichte mit einer sympathischen jungen Heldin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Was man nicht alles für ein Auto tut :-)
von einer Kundin/einem Kunden aus Wesseling am 18.01.2015

"Wir sehen uns GESTERN" ist ein eShort aus dem neuen Imprint Bittersweet des Hamburger Carlsen Verlags. Diese so genannten Bittersweets haben nicht mehr als 100 Seiten und sind, wie der Name so schön sagt, zum schnellen vernaschen gedacht. Von Tanja Voosen habe ich vorher noch nichts gelesen. Ihr "Emily lives... "Wir sehen uns GESTERN" ist ein eShort aus dem neuen Imprint Bittersweet des Hamburger Carlsen Verlags. Diese so genannten Bittersweets haben nicht mehr als 100 Seiten und sind, wie der Name so schön sagt, zum schnellen vernaschen gedacht. Von Tanja Voosen habe ich vorher noch nichts gelesen. Ihr "Emily lives loudly" liegt schon auf meinen eReader bereit. Ich habe beim Lesen dieser Nascherei viel gelacht und hatte eindeutig meinen Spaß. Locker flockig und mit viel Humor kommt die Geschichte daher und wirklich was fürs Herz bei dem ekelhaften Wetter da draußen. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
unterhaltsame Kurzgeschichte
von Favola am 07.02.2015

Wir steigen mit einem Telefongespräch ein, bei dem Mallory die schlechte Nachricht bekommt, dass sie sich schnell entscheiden müsse, ob sie das Auto nun haben wolle. Dass sie es will, steht schon lange fest, denn es ist ihr Traumauto, doch sie hat einfach das Geld noch nicht zusammen. Ihre letzte... Wir steigen mit einem Telefongespräch ein, bei dem Mallory die schlechte Nachricht bekommt, dass sie sich schnell entscheiden müsse, ob sie das Auto nun haben wolle. Dass sie es will, steht schon lange fest, denn es ist ihr Traumauto, doch sie hat einfach das Geld noch nicht zusammen. Ihre letzte Rettung ist die Grossmutter. Diese ist auch bereit, ihr das Geld zu geben, wenn sie ihr hilft, den Dachboden zu räumen. Dabei stösst sie dann auf Mallorys alte Tagebücher, die sie alle aufbewahrt hat. Und nun hat die Grossmutter eine noch viel bessere Idee: Sie bekommt das Geld für das Auto, wenn sie bei einem Diary-Slam mitmacht. Doch nicht nur die Peinlichkeiten vor einigen Jahren machen ihr zu schaffen. Durch das Tagebuch werden auch die Erinnerungen an ihre grosse Liebe wieder wach ..... und dann ist da noch dieser neue Typ an der Schule .... Mallory ist eine etwas spezielle Protagonistin und steckt voller Gegensätze. Zum einen ist sie bei vielen Dingen in der Schule dabei, auf der anderen Seite ist sie eine Aussenseiterin. Ihre Agenda ist ihr wichtigster Begleiter, denn alles ist durchorganisiert und sie werkelt gerne an Autos herum. Stellenweise ist mir Mallory jedoch etwas gar zickig, da ist es gut, dass die Grossmutter ihr ab und zu einen guten Rat auf den Weg gibt. Die Idee mit dem Auto und vor allem mit dem Diary-Slam hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich glaube, ich muss meine alten Tagebücher auch einmal hervornehmen. Ob ich beim Lesen auch rote Ohren bekomme oder einfach nur lachen muss? Die Länge und der Verlauf von "Wir sehen uns GESTERN" ist meiner Meinung nach rundum gelungen. Obwohl sich die Geschichte nur auf 80 Seiten ausbreiten darf, hat mir nichts gefehlt. Einerseits finde ich es toll, dass hier für einmal die Grossmutter im Mittelpunkt steht, doch irgendwie konnte mich ihr Verhältnis zur Nichte nicht so ganz überzeugen. Bei der einen oder anderen Situation runzelte sich bei mir etwas irritiert die Stirn. Ansonsten war mir schon sehr früh klar, worauf es hier hinauslaufen sollte, doch das hat mich bei so einer Kurzgeschichte nicht sonderlich gestört. Der Schreibstil von Tanja Voosen liest sich locker-flockig und sehr jugendlich, so dass man das E-Short, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legt. Gut gefallen hat mir vor allem auch ihr Humor, denn sie brachte mich immer wieder zum Schmunzeln. Fazit: Tanja Voosen konnte vor allem mit dem Diary-Slam, Matt und dem Auto bei mir punkten. So ist "Wir sehen uns GESTERN" eine unterhaltsame Kurzgeschichte, die ich an einem Stück verschlungen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Wir sehen uns GESTERN - Tanja Voosen

Wir sehen uns GESTERN

von Tanja Voosen

(3)
eBook
1,49
+
=
Just Friends - Jennifer Wolf

Just Friends

von Jennifer Wolf

(6)
eBook
1,49
+
=

für

2,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen