>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Wir sehen uns dort oben

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix des libraires de Nancy 2013, dem Prix Goncourt 2013 und dem Prix roman France Television 2013

(19)
Beinahe wäre Albert wegen der Machtgier von Leutnant Pradelle ums Leben gekommen. Doch in letzter Sekunde bewahrt Édouard ihn vor dem Tod. Albert fühlt sich seinem Retter verpflichtet und erfüllt ihm seinen größten Wunsch: eine falsche Identität. Pradelle durchschaut den Betrug und deckt sie, um sein hinterhältiges Manöver zu vertuschen. So werden die verfeindeten Männer zu Komplizen. Während Pradelle in den Nachkriegsjahren das große Geld mit der Umbettung von Toten macht, entwickeln Albert und Édouard ein illegales Geschäft mit Kriegsdevotionalien. Pierre Lemaitre entwirft das schillernde Panorama einer Gesellschaft, in der unablässig von Ruhm und Ehre die Rede ist und zugleich Profitgier und krumme Geschäfte vorherrschen.
Portrait
Pierre Lemaitre, 1951 in Paris geboren, ist Autor mehrerer preisgekrönter Kriminalromane. »Wir sehen uns dort oben« wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis, dem Prix Goncourt. Der Autor lebt in Paris.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 521
Erscheinungsdatum 19.12.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-98016-5
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/3,8 cm
Gewicht 716 g
Originaltitel Au revoir là-haut
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Antje Peter
Buch (gebundene Ausgabe)
23,70
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Wir sehen uns dort oben
    von Pierre Lemaitre
    (19)
    eBook
    11,99
  • Am Strand
    von Ian McEwan
    (22)
    eBook
    7,99
  • Der kalte Hauch der Angst
    von Pierre Lemaitre
    eBook
    7,99
  • Vierundzwanzig Stunden
    von Guillaume Musso
    (42)
    eBook
    8,99
  • Wir treffen uns wieder in meinem Paradies
    von Christel Zachert, Isabell Zachert
    (9)
    eBook
    4,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Eine Frage der Zeit
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • Drei Tage und ein Leben
    (67)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Im Westen nichts Neues
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Der Trafikant
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • Risiko
    (17)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • Alles Licht, das wir nicht sehen
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • Der Gott jenes Sommers
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • Das späte Geständnis des Tristan Sadler
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Der Reisende
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • Als die Tauben verschwanden
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Unfall in der Nacht
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • Die unsichtbare Brücke
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • Das Alphabethaus
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Heldenflucht
    (8)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30
  • Die Orient-Mission des Leutnant Stern
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • Im Frühling sterben
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Verlangen
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
14
5
0
0
0

Wir sehen uns dort oben.
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2018

Durch einen von ihrem Vorgesetzten herbeigeführten Unfall wird Edourd, der versucht Albert zu retten, schwer verletzt. In der selben Einheit und trotzdem bis dahin eher flüchtig bekannt, weicht Albert, der sich schuldig fühlt, seinem Kameraden allen Widrigkeiten zum Trotz nicht mehr von der Seite. Absolut großartiges und überzeugend geschriebenes... Durch einen von ihrem Vorgesetzten herbeigeführten Unfall wird Edourd, der versucht Albert zu retten, schwer verletzt. In der selben Einheit und trotzdem bis dahin eher flüchtig bekannt, weicht Albert, der sich schuldig fühlt, seinem Kameraden allen Widrigkeiten zum Trotz nicht mehr von der Seite. Absolut großartiges und überzeugend geschriebenes Buch über Kriegsgewinner und -verlierer. Lemaitre beschreibt eindrucksvoll, wie sich Menschen in extremen Situationen verhalten und verändern. Die überraschenden Wendungen und sich verbindenden Erzählstränge lassen den Leser kaum zu Atem kommen. Unbedingt lesen!

Das Elend des Krieges
von einer Kundin/einem Kunden am 29.05.2018
Bewertet: Taschenbuch

Ein tragisch-komischer Roman über zwei Kriegsheimkehrer, die nach dem Ersten Weltkrieg körperlich und mental versehrt wieder in ihre Heimat zurückkehren und feststellen müssen, dass sie keinen Platz mehr in ihrem alten Leben haben. Lemaitre schafft es die großen und kleinen Tragödien, die die beiden ungleichen Kameraden überstehen müssen mal... Ein tragisch-komischer Roman über zwei Kriegsheimkehrer, die nach dem Ersten Weltkrieg körperlich und mental versehrt wieder in ihre Heimat zurückkehren und feststellen müssen, dass sie keinen Platz mehr in ihrem alten Leben haben. Lemaitre schafft es die großen und kleinen Tragödien, die die beiden ungleichen Kameraden überstehen müssen mal mit Gravitas, mal mit fast schon absurden Humor zu beschreiben. Große Literatur!

von einer Kundin/einem Kunden am 22.09.2017
Bewertet: anderes Format

Was für ein großartiger Roman!!! Beim Lesen ist man zwischen Wut, Ekel, Verzweiflung, Staunen und kurzen Erholungspausen der Liebe und Freundschaft hin- und hergerissen.