In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Winterseele. Kissed by Fear

(20)
WIE SCHMECKT DEINE ANGST, ELIZABETH?
WIE WÜRDE ES SICH ANFÜHLEN, WENN SICH DEINE AUGEN AUF MEINE BERÜHRUNG HIN VERDUNKELN?
WENN DU AUF MEIN KOMMANDO ZU ZITTERN BEGINNST?
Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut - sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist ...
Tauch ein in diese tragisch-romantische Welt und lass dich von der unsterblichen Liebesgeschichte zwischen Elizabeth und dem gefährlich-schönen Fear mitreißen.
Paranormal Romance mit Suchtgefahr!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 19.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783473478170
Verlag Ravensburger Buchverlag
Übersetzer Ursula Held
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44368355
    Royal: Alle sechs Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    (19)
    eBook
    19,99
  • 48760578
    Nemesis - Geliebter Feind
    von Anna Banks
    (25)
    eBook
    9,99
  • 47726938
    Einzig
    von Kathryn Evans
    (19)
    eBook
    9,99
  • 44140416
    Schöne Mädchen brennen nicht
    von Lynn Weingarten
    eBook
    9,99
  • 52326722
    Winterseelen
    von Katja Fischer
    (1)
    eBook
    2,99
  • 62037236
    Blind Wedding
    von Kera Jung
    (2)
    eBook
    3,99
  • 48779914
    Selkie
    von Antonia Neumayer
    eBook
    9,99
  • 45169780
    Keep Me Safe
    von Sarah Alderson
    eBook
    7,99
  • 56041723
    Don't Kiss Ray
    von Susanne Mischke
    (19)
    eBook
    9,99
  • 47067867
    Lügen und andere Liebeserklärungen
    von Jill Shalvis
    (3)
    eBook
    8,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29870158
    Aller Anfang ist Hölle
    von Jana Oliver
    (34)
    eBook
    9,99
  • 37437710
    Die Luna-Chroniken 1: Wie Monde so silbern
    von Marissa Meyer
    (94)
    eBook
    9,99
  • 38621948
    Schattendunkel / Obsidian Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (175)
    eBook
    9,99
  • 38716282
    Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)
    von Jennifer Wolf
    (75)
    eBook
    3,99
  • 39231900
    Everflame 01 - Feuerprobe
    von Josephine Angelini
    (58)
    eBook
    8,99 bisher 15,99
  • 42903497
    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    von Jennifer Wolf
    (41)
    eBook
    3,99
  • 44368354
    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    von Jennifer Wolf
    (22)
    eBook
    3,99
  • 45254782
    Perfect – Willst du die perfekte Welt?
    von Cecelia Ahern
    (53)
    eBook
    14,99
  • 45255033
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (132)
    eBook
    14,99
  • 47838258
    Der Kuss der Lüge
    von Mary E. Pearson
    (121)
    eBook
    13,99
  • 47925916
    Hüter der fünf Leben
    von Nica Stevens
    (31)
    eBook
    10,99
  • 48059777
    Liebe mich nicht / Götterfunke Bd.1
    von Marah Woolf
    (182)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
8
5
5
2
0

Düster und hoffnungsvoll zugleich
von World of books and dreams am 05.05.2017

Elizabeth Caldwell ist eine sehr ungewöhnliche junge Frau, denn sie ist nicht in der Lage, irgendetwas zu fühlen, stattdessen ist es als würde sie nur Leere empfinden. Doch nicht nur das ist aussergewöhnlich, sie besitzt auch noch eine Gabe, sie sieht Emotionen in Form von menschlichen Gestalten. Durch ihre... Elizabeth Caldwell ist eine sehr ungewöhnliche junge Frau, denn sie ist nicht in der Lage, irgendetwas zu fühlen, stattdessen ist es als würde sie nur Leere empfinden. Doch nicht nur das ist aussergewöhnlich, sie besitzt auch noch eine Gabe, sie sieht Emotionen in Form von menschlichen Gestalten. Durch ihre Art sind die meisten Menschen gegenüber Elizabeth eher ablehnend oder zurückhaltend, selbst die eigene Familie hält zu ihr Abstand. Doch da gibt es noch einen Jungen in ihrer Klasse, dem sie nicht egal schDüster und hoffnungsvoll zugleich [Rezension] Winterseele Kissed by Fear von Kelsey Suttoneint und neben ihm gibt es auch noch eine Emotion, nämlich Fear, der eigentlich bekannt dafür ist, Angst und Schrecken zu verbreiten und auch dieser scheint besonderes Interesse an Elizabeth zu haben. Meine Meinung: Dieses Buch ist nicht nur äußerlich wundervoll, denn es konnte mich auch inhaltlich absolut überzeugen und fesseln. Gerade der Schreibstil kam mir hier zu Beginn noch sehr emotionslos, kalt und leer vor, ganz so, als würde Kelsey Sutton mit ihrer Sprache Elizabeths Gefühlswelt oder eher die nicht vorhandene Gefühlswelt, wiederspiegeln. Das ist hier sehr beeindruckend gelungen, denn dadurch bekommt das Buch eine ganz eigene Atmosphäre, die irgendwo zwischen Düsternis und Kälte und doch Hoffnung auf Gefühle liegt. Sprachlich konnte mich dieses Buch also überzeugen, fesseln und durchaus auch beeindrucken und ich würde auch sagen, dass dieses Buch dadurch auch nicht nur für jüngere Leser geeignet ist. Dabei ist das Buch auch sehr spannend, denn ich habe eine ganze Zeit lang gerätselt, was mit Elizabeth nicht stimmt. Ja, es gab einige Vermutungen und eine ungefähre Ahnung hatte ich auch, doch trotzdem war ich mir nie sicher, denn die Autorin versteht es sehr gut, all das geheimisvoll zu halten. Allein dadurch, dass auch Elizabeth keinerlei Ahnung hat, warum sie nichts empfinden kann und warum sie Gefühle in menschlicher Gestalt sieht, wollte ich einfach hinter ihr Geheimnis steigen und dieser Wunsch zog mich immer mehr durch die Seiten. Selten habe ich erlebt, dass es so unglaublich lange dauert, bis man auch nur in die Nähe der Lösung gelangt. Alles in allem ist es ein absoluter Genremix, auf der einen Seite gibt es die Fantasyelemente, bei denen die Emotionen Gestalt annehmen, dann gibt es das typische Szenario an den Highschools, in denen die Queen der Schule auf die Aussenseiterin hackt, dann gibt es noch die Komponente der häuslichen Gewalt und noch vieles mehr. Alles wirkte auf mich ein, ließ mich kaum zur Ruhe kommen und machte mich immer wieder aufs Neue nachdenklich. Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Form aus Elizabeths Perspektive. Normalerweise bringt genau diese Erzählform den Charakter dem Leser näher, doch hier hatte ich lange Zeit nicht das Gefühl, allein dadurch, dass die Protagonistin einfach keine Gefühle hat. War sie mir dadurch sympathisch? Nein, nicht unbedingt, stattdessen dachte ich immer wieder: du musst doch jetzt etwas spüren, Mädel! Doch auf der anderen Seite hatte ich hier die perfekte Gelegenheit, mich in Elizabeth zu versetzen, zu spüren, wie es ist, wenn man nichts spürt. Ich konnte nachempfinden, wie Elizabeth sich Verhalten muss, um wenigstens halbwegs "normal" zu sein, denn sie ist eine perfekte Beobachterin, die den Menschen in ihrer Umgebung einfach das zeigt, was diese erwarten. Das gelingt ihr nicht immer, aber machte sie auf eine bestimmte Art wieder menschlicher. Eine Frage kreiste dabei immer wieder durch meinen Kopf: wie ist es, wenn man nichts empfindet? Diese Protagonistin ist auf jeden Fall ganz aussergewöhnlich. Neben Elizabeth gibt es noch diverse weitere Charaktere, von denen vor allem Fear und Joshua wichtige Rollen zuteil werden. Fear, der schon seit langem von Elizabeth fasziniert ist und sie immer wieder versucht, aus dem leeren Raum zu befreien, soll die Emotion Angst sein. Richtig beängstigend ist er nicht, ich denke, dass man gerade ihm noch mehr Tiefe hätte geben können, doch trotzdem war es interessant, ihm zuzusehen und manches Mal musste ich erst überlegen, ob er einfach nur auf Illusionen baut. Joshua ist neben Fear der menschliche Part, den Elizabeth nicht kalt lässt und der, egal wie oft Elizabeth ihn von sich stösst, an ihr festhält. Letzten Endes spielt er eine wichtige Rolle in der gesamten Entwicklung. Aber auch alle weiteren Charaktere geben hier eine bestimmte Rolle wieder, die alle geschickt auf Elizabeths Entwicklung einwirken. Mein Fazit: Ein absolut aussergewöhnliches Buch, das zu fesseln weiß und eine besondere Geschichte erzählt. Mir fällt nichts ein, mit dem ich diese Geschichte vergleichen könnte und genau das ist hier auch das besondere. Ein Buch mit einer Atmosphäre, die Leere in jeder Hinsicht wiederspiegelt und doch schwingt hier immer wieder die Hoffnung mit, die Hoffnung auf Leben, auf Emotionen. Wer sich auf neue Geschichten einlassen kann, der sollte dieses Buch unbedingt lesen. Klare Leseempfehlung!

Die Macht von Gefühlen
von MiraxD am 13.06.2017

Winterseele - Kissed by Fear ist ein sehr komplexer, dennoch trotzdem besonderer Einzelroman mit einer außergewöhnlichen Grundidee und Umsetzung aus der Feder von Kelsey Sutton. Was wäre, wenn du als einziges Wesen auf der Erde keine Gefühle empfinden könntest? Die Leere dein täglicher Begleiter wäre? Das Cover ist meiner Meinung... Winterseele - Kissed by Fear ist ein sehr komplexer, dennoch trotzdem besonderer Einzelroman mit einer außergewöhnlichen Grundidee und Umsetzung aus der Feder von Kelsey Sutton. Was wäre, wenn du als einziges Wesen auf der Erde keine Gefühle empfinden könntest? Die Leere dein täglicher Begleiter wäre? Das Cover ist meiner Meinung nach total gelungen. Es ist einer dieser Bücher, die real sogar noch viel besser aussehen als gedacht! Die rote glänzende Schrift besitzt eine einzigartige Textur und ist wie das Kleid des Mädchens blutrot. Der Himmel ist in einen schönen Farbverlauf gehüllt, der von blau in gelb und auch rot übergeht. Das schönste Motiv hier ist aber natürlich das Mädchen, dass zur Seite gen Himmel schaut, während ihr Kleid dabei in tausend rote Schmetterlinge zerspringt. Eine zauberhafte Gestaltung, Hut ab! Gefühle begleiten uns das ganze Leben an. Denn sie sind das Leben. Das, was den Menschen aus macht, besonders macht. Doch genau das kann Elizabeth Caldwell nicht. Schon seit Jahren. Sie weiß, dass sie anders ist. Denn zu ihrer Gefühlslosigkeit kann sie sie sehen. Die Gefühle in Menschengestalt. Freude, Trauer, Sehnsucht. Und besonders einen scheint Elizabeth fasziniert zu haben: Fear. Die Angst. Doch natürlich kann auch das schrecklichste Gefühl von allen keine Regung in Liz auslösen. Dennoch will Elizabeth endlich die Wahrheit wissen: Wer ist sie? Wie ist sie so geworden? Während sie die Spuren zur Wahrheit verfolgt, zieht jedoch eine immense Gefahr auf, die alle fürchten. Und sie will Liz... Der Schreibstil von Kelsey ist eigentlich total flüssig und manchmal wirklich poetisch geschrieben. Sie erzeugt sehr gut eine bestimmte Atmosphäre und versteht es Charakteren Leben einzuhauchen, sogar Elizabeth, die ja eigentlich nichts fühlen kann. Der Einstieg war dennoch etwas schwerfällig, da es dann doch recht anders mit einer gefühlslosen Protagonistin umzugehen. Trotzdem ist die Welt, die sie erschafft und die Idee dahinter, mehr als einzigartig. "Wie schmeckt deine Angst, Elizabeth?" - Fear in Winterseele - Kissed by Fear Elizabeth kann seit mehr als 10 Jahren weder mit anderen mitfühlen noch selber fühlen. Was sie aber kann, ist Gefühle zu sehen. Wesen von einer anderen Ebene. Ihre familiäre Situation ist durch ihre Art deshalb angespannt und auch die Schule ist nicht gerade ein Segen für sie. Trotzdem versucht sie es allen recht zu machen, ein relativ normales Leben leben. Aber natürlich geht das nicht so einfach. Vor allem nicht, wenn Gefühle im Spiel sind... Ich brauchte, wie viele, auch meine Zeit um mit Elizabeth warm zu werden. Sich mit jemanden zu identifizieren, der anscheinend nichts fühlen kann und alles rational betrachtet ist sehr schwierig, vor allem in Büchern. Aber nach der Eingewöhnungsphase hat mich ihre Geschichte dann doch sehr gefesselt. Liz war zwar nicht meine Lieblingscharakterin, dennoch eine sympathische Hauptperson, vor allem gegen Ende. Natürlich darf das Thema , wenn es um heutige Jugendbücher geht, nicht fehlen: die klassische Dreiecksbeziehung. Ich bin ehrlich und sage: Ich hasse so etwas. Sie verkomplizieren Geschichten nur unnötig und daher war ich so gar nicht begeistert davon, dass man auch hier eine finden wird. Dennoch muss ich im Nachhinein gestehen, dass es wichtig für die Verbindung und Wendung der Geschichte war. Aber im Endeffekt ist dieser Roman sowieso nicht hauptsächlich eine Liebesgeschichte, sondern hat wirklich eher eine Ähnlichkeit mit einem Fantasykrimi. Die Geschichte hat trotz einiger Schwächen definitiv ihren Reiz und ist daher trotzdem sehr lesenswert. Die Handlung fand ich Buch dabei am besten, besonders das Ende gefiel mir dann doch sehr gut und hat einiges herausgerissen, vorhersehbar oder nicht. Klar gab es leider einige kleine Längen, die man vielleicht hätte umgehen können und Fear, die männliche Hauptperson, hätte definitiv öfter auftauchen können aber dieses Buch könnte man sowieso nicht ganz mit den anderen Jugendbüchern dieser Thematik vergleichen. Ich fand die Geschichte schlussendlich wirklich sehr schön und vergebe daher 4-4,5****.

mal was anderes ...
von Unsere Bücherwelt am 30.05.2017

Meine Meinung Ist das Cover nicht der Hammer? Es hat mich sofort in den Bann gezogen und ich musste diese Buch unbedingt haben! Während dem Lesen habe ich mich die ganze Zeit gefragt, was die Geschichte mit dem Bildaufdruck zu tun hat – wenn ihr mich fragt: gar nichts! Mit... Meine Meinung Ist das Cover nicht der Hammer? Es hat mich sofort in den Bann gezogen und ich musste diese Buch unbedingt haben! Während dem Lesen habe ich mich die ganze Zeit gefragt, was die Geschichte mit dem Bildaufdruck zu tun hat – wenn ihr mich fragt: gar nichts! Mit viel Phantasie kann man sich ganz am Ende des Buches einen Reim draus machen, aber nicht unbedingt. Wenn ich das Buch mit drei Worten beschreiben müsste, dann würden mir sofort diese Begriffe in den Kopf kommen: geheimnisvoll, schwerlastig, und komplett anders, als alles was ich bisher gelesen habe! Stellt euch vor, ihr könntet keine Gefühle empfinden – absolut gar keine! Keine Angst, keine Wut, Scham, Liebe … Im Gegensatz dazu nehmt ihr aber sämtliche Gefühle aller anderen Menschen in eurer Umgebung visuell wahr. Das heißt, die Gefühle der anderen erscheinen euch in menschlicher Gestalt, direkt neben der Person, die dieses Gefühl gerade empfindet. Klingt für mich sowohl gruselig, als auch sehr mysteriös … Und genau das ist auch Elisabeth. Sie hat so gut wie keine Freunde, wird von den Menschen in ihrer Umgebung gemieden und sogar ihre Eltern haben keinen Bezug zu ihr, weil sie anders ist, keinerlei Empfindungen hat und dadurch wie ein Roboter wirkt. Da wäre allerdings noch Fear, das Gefühl „Angst“ in Gestalt eines Mannes, der Elisabeth immer wieder aufsucht und sie aus der Reserve locken will, ihrem Geheimnis auf die Spur kommen mag und der auch Gefühle für sie zu hegen scheint … Die Story startet mittendrin, ohne irgendeinen Vorlauf, was ich persönlich sehr mag. Die Autorin hat absolut die richtigen Worte gefunden, um mich gleich in die Geschichte zu manövrieren, um mir Elisabeth' kaltes und trauriges Inneres, bildlich vorstellen zu können. Es gibt Nebenfiguren, die Elisabeth sehr verabscheuen und sie das auch spüren lassen und es gibt einige Personen, die Elisabeth so mögen wie sie ist und das hat Kelsey Sutton wirklich toll und geheimnisvoll rüber gebracht, so dass es dennoch authentisch wirkt. Wenn man mit der Protagonistin in jeder Lage mit fühlen kann, dann ist das schon mal die halbe Miete, um ein Buch zu mögen und das hat die Autorin bei mir erreicht. Die Grundstory rund um Elisabeth' mysteriöses Geheimnis ist bis zum Schluss spannend, hält so einige Wendungen bereit und hat mir am Ende eine Auflösung beschert, die ich so nicht erwartet hätte. Die Gesamtatmosphäre war mir persönlich etwas zu depressiv und nachdenklich. Es haftete schon eine dauerhafte Schwerlastigkeit an Elisabeth und der Geschichte im Allgemeinen, die mich beim Lesen oft traurig gemacht hat. Nicht akzeptiert zu werden, nur weil man „anders“ ist, ist ja auch in unserer realen Welt keine Ausnahme. Das Ende hat mir noch ein paar Fragen offen gelassen, bzw. war mir in seinem Ausgang nicht ganz rund und zufriedenstellend. Das ist zwar Geschmackssache, aber es hat in der Gesamtbewertung daher nur für 4 von 5 Büchlein gereicht. Empfehlen tue ich „Winterseele“ aber in jedem Fall allen, die gerne Jugendfantasy zum Nachdenken mögen. Das bekommt ihr hier in jedem Fall, schön verpackt in einer fesselnden und fantasygerechten Grundstory! Fazit Jugend-Fantasy, die unter die Haut geht und zum Nachdenken an regt. Große und geheimnisvolle Hintergrundstory, die die Spannung bis zum Schluss hält!


Wird oft zusammen gekauft

Winterseele. Kissed by Fear - Kelsey Sutton

Winterseele. Kissed by Fear

von Kelsey Sutton

(20)
eBook
9,99
+
=
Unter den drei Monden (Die Monde-Saga 1) - Ewa A.

Unter den drei Monden (Die Monde-Saga 1)

von Ewa A.

(6)
eBook
4,99
+
=

für

14,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen