>> Die 10 besten Bücher im Oktober

Winter in Maine

Roman. Ausgezeichnet als Buch des Jahres 2008 der englischen Tageszeitung 'The Guardian'

(70)
Kann man sich für den Verlust der vollkommenen Liebe rächen?



Julius Winsome lebt zurückgezogen in einer Jagdhütte in den Wäldern von Maine. Der Winter steht vor der Tür, er ist allein, aber er hat die über dreitausend Bücher seines Vaters zur Gesellschaft und vor allem seinen Hund Hobbes, einen treuen und verspielten Pitbullterrier. Eines Nachmittags wird sein Hund aus nächster Nähe erschossen, offenbar mit Absicht. Der Verlust trifft Julius mit ungeahnter Wucht. Und er fasst einen erschreckenden Entschluss …




Portrait
Gerard Donovan wurde 1959 in Wexford, Irland, geboren und lebt heute im Staat New York. Er studierte Philosophie, Germanistik und klassische Gitarre, veröffentlichte drei Gedichtbände, Shortstorys und drei Romane. Sein erster Roman „Ein bitterkalter Nachmittag“ wurde mit dem Kerry Group Irish Fiction Award ausgezeichnet und stand auf der Longlist des Man Booker Prize 2003. Sein jüngster Roman „Winter in Maine“ war ein internationaler Bestseller.

Thomas Gunkel, geb 1956 in Treysa, Erzieher, Studium der Germanistik und Geographie, Übersetzer von u.a. Dermot Bolger, Jon Krakauer, Stewart O'Nan, William Trevor.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 206
Erscheinungsdatum 08.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74224-0
Verlag btb
Maße (L/B/H) 185/118/17 mm
Gewicht 198
Originaltitel Julius Winsome
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43961908
    Hart auf Hart
    von T. C. Boyle
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    12,30
  • 37821828
    Winter in Maine
    von Gerard Donovan
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42162370
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 20961122
    Was mit Kate geschah
    von Catherine O'Flynn
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 28916683
    Angerichtet
    von Herman Koch
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39162704
    Bienensterben
    von Lisa O'Donnell
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35146601
    Mit Blick aufs Meer
    von Elizabeth Strout
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 21247179
    Das finstere Tal
    von Thomas Willmann
    (61)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,40
  • 29009061
    Das finstere Tal
    von Thomas Willmann
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Buchhändler-Empfehlungen

„Muss mann lesen !!!“

Nicole Thannesberger, Thalia-Buchhandlung Wels, max.center

In den Wäldern von Maine lebt Julius in einer Hütte umgeben von 3282 Büchern und seinem treuen Begleiter dem Pitbullterrier Hobbes. Doch als plötzlich sein letzter Freund erschoßen wird beschließt Julius seinen Hund zu rächen. Äußerst lesenswert sehr toll zu lesen !!!! In den Wäldern von Maine lebt Julius in einer Hütte umgeben von 3282 Büchern und seinem treuen Begleiter dem Pitbullterrier Hobbes. Doch als plötzlich sein letzter Freund erschoßen wird beschließt Julius seinen Hund zu rächen. Äußerst lesenswert sehr toll zu lesen !!!!

„unbedingt lesen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

Julius Winsome lebt nach dem Tod seiner Eltern allein in einer Hütte, mitten in den Wäldern im Norden von Maine.
Umgeben nur von den 3282 Büchern die ihm sein Vater hinterlassen hat und seinem treuen Begleiter Hobbes,einem Pitbullterrier. Die Winter in den Wäldern von Maine sind kalt und einsam. Bisher hat das Julius Winsome nicht
Julius Winsome lebt nach dem Tod seiner Eltern allein in einer Hütte, mitten in den Wäldern im Norden von Maine.
Umgeben nur von den 3282 Büchern die ihm sein Vater hinterlassen hat und seinem treuen Begleiter Hobbes,einem Pitbullterrier. Die Winter in den Wäldern von Maine sind kalt und einsam. Bisher hat das Julius Winsome nicht gestört....
......Ich glaube,ich habe den Schuss gehört.Es war ein kalter Nachmittag Ende Oktober,und ich saß in meiner Hütte auf dem Stuhl neben dem Holzofen und las.......
Dieses Buch läßt nicht mehr los

„EIN FREUND SIEHT ROT!“

Walter Fürhacker, Thalia-Buchhandlung Salzburg / Europark

"Ich glaube, ich habe den Schuß gehört."
So beginnt Donovans erschütternder Roman "Winter in Maine."

Die Jagdsaison ist eröffnet. Im finsteren Grün des Waldes verhallen Schüsse. Nichts Ungewöhnliches in den tiefen, dunklen Wäldern Maines, in die sich Julius Winsome zurückgezogen hat. Er führt ein Leben in Einsamkeit, in Verbundenheit
"Ich glaube, ich habe den Schuß gehört."
So beginnt Donovans erschütternder Roman "Winter in Maine."

Die Jagdsaison ist eröffnet. Im finsteren Grün des Waldes verhallen Schüsse. Nichts Ungewöhnliches in den tiefen, dunklen Wäldern Maines, in die sich Julius Winsome zurückgezogen hat. Er führt ein Leben in Einsamkeit, in Verbundenheit mit der Natur, der Schönheit des nordamerikanischen Sommers und der klirrenden Verlorenheit des eisigen Winters.
Die Tragik nimmt einen bitteren Verlauf, denn der Schuß galt seinem treuen Freund, einem verspielten Pitbullterrier.
Der Verlust seines Gefährten läßt Julius Winsomes schließlich ausrasten.

Die Klarheit und Nüchternheit in Donovans Sprache hat mich zutiefst bewegt. Er beschreibt Dinge nicht, er fabuliert nicht darum herum, er sieht Dinge, Begebenheiten, Gefühle und blutet sie aufs Papier. Worte werden zutiefst lebendig, Sätze suchen in kräftigen, dann wieder hochsensiblen Schlingen ihren Weg zum Leser.

Donovan meint in einem Kapitel: "Ausrufezeichen sind Satzzeichen, über die sich sein Vater oft beschwert hatte, weil es kraftlosen Worten als Krücke diente."

Diese Satzzeichen braucht dieser Roman auf keiner Seite.

Krücken hingegen brauchte mein Verstand, meine Gedanken, als ich die letzte Seite dieses Buches zuschlug und erkennen mußte, daß ich in keiner Lage meines Lebens, sei es das Verschmerzen eines Verlustes, das Einstecken einer Niederlage, ein ruhmreicher Sieg oder nur das einfache, stille Ausharren und Warten auf Nichts, weiß, zu welchen Taten ich in Extremsituationen fähig wäre.

Ein starkes, eindrucksvolles Leseerlebnis.

„Es ist kalt in Maine“

Helene Oberleitner, Thalia-Buchhandlung Linz

Julius Winsome lebt alleine mit seinem Hund Hobbes in einer Jagdhütte weit draussen in den Wälder von Maine. Er ist ein eigenbrötlerischer Eremit, der allerdings sehr belesen ist und tausende Bücher in seiner Hütte hat. Dann wird eines Tages sein Hund erschossen, ein herber Verlust für ihn, denn Hobbes war sein letzter Freund. Er beschliesst Julius Winsome lebt alleine mit seinem Hund Hobbes in einer Jagdhütte weit draussen in den Wälder von Maine. Er ist ein eigenbrötlerischer Eremit, der allerdings sehr belesen ist und tausende Bücher in seiner Hütte hat. Dann wird eines Tages sein Hund erschossen, ein herber Verlust für ihn, denn Hobbes war sein letzter Freund. Er beschliesst seinen Hund zu rächen, und wir begleiten diesen verzweifelten Rachefeldzug. Trotz des brutalen Themas ein großartiger Roman über die amerikanische Seele und darüber, wozu wir fähig sind, wenn wir das Liebste verlieren, das uns noch geblieben ist.

„Ein kleines literarisches Meisterwerk“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Linz

Julius Lebt allein mit seinem Hund Hobbes und seinen 3282 Büchern in einer Hütte in den Wäldern von Main.
Eigentlich kann nichts seinen Frieden stören, bis er eines Tages einen Schuss aus dem nahegelegen Wald hört, und Hobbes nicht mehr nach Hause kommt.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch ein kleines literarisches Meisterwerk.
Julius Lebt allein mit seinem Hund Hobbes und seinen 3282 Büchern in einer Hütte in den Wäldern von Main.
Eigentlich kann nichts seinen Frieden stören, bis er eines Tages einen Schuss aus dem nahegelegen Wald hört, und Hobbes nicht mehr nach Hause kommt.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch ein kleines literarisches Meisterwerk.

„Ganz große Erzählkunst“

Andrea Felsner, Thalia-Buchhandlung Krems

Dem Autor gelingt es mit den ersten Sätzen, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Und wenn man das Buch zuschlägt, spürt man noch immer den "Winter in Maine", die Kälte, die Stille, aber auch die Trauer und Wut des Julius Winsome über den Tod seines Hundes. Jemand hat Hobbes erschossen, einfach so. Der Verlust trifft Julius mit ungeahnter Dem Autor gelingt es mit den ersten Sätzen, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Und wenn man das Buch zuschlägt, spürt man noch immer den "Winter in Maine", die Kälte, die Stille, aber auch die Trauer und Wut des Julius Winsome über den Tod seines Hundes. Jemand hat Hobbes erschossen, einfach so. Der Verlust trifft Julius mit ungeahnter Wucht. Er zieht los,um seinen Hund, seinen einzigen und letzten treuen Freund, zu rächen.
Ein großartiges und gleichsam erschütterndes Buch über menschliche Verluste und den (unmöglichen) Versuch, durch Gewalt eben diese Verluste rückgängig zu machen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2954651
    Die dunkle Seite des Mondes
    von Martin Suter
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    12,40
  • 28916683
    Angerichtet
    von Herman Koch
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 29009061
    Das finstere Tal
    von Thomas Willmann
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 30570765
    Ins Freie
    von Joshua Ferris
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35344449
    Tage des letzten Schnees
    von Jan Costin Wagner
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 37470107
    Krieg
    von Jochen Rausch
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37473612
    Das geraubte Leben des Waisen Jun Do
    von Adam Johnson
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    11,40
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (114)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40972973
    Graben
    von Cynan Jones
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,40
  • 43961908
    Hart auf Hart
    von T. C. Boyle
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    12,30
  • 44127760
    Still Chronik eines Mörders
    von Thomas Raab
    (84)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44232080
    Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig?
    von Dave Eggers
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen


Durchschnitt
70 Bewertungen
Übersicht
55
14
1
0
0

Shakespeare in Maine
von einer Kundin/einem Kunden am 23.08.2017

Julius führt, umgeben von einer riesigen Bibliothek und seinem Hund Hobbes, ein einfaches und strukturiertes Leben in den Wäldern von Maine. Nach einigen Ereignissen, die seine Welt erschüttern, sinnt er auf Rache. Er zieht mit einem Gewehr los und bedenkt seine Opfer mit Vokabeln aus Shakespeare-Stücken. John Donovan hat einen... Julius führt, umgeben von einer riesigen Bibliothek und seinem Hund Hobbes, ein einfaches und strukturiertes Leben in den Wäldern von Maine. Nach einigen Ereignissen, die seine Welt erschüttern, sinnt er auf Rache. Er zieht mit einem Gewehr los und bedenkt seine Opfer mit Vokabeln aus Shakespeare-Stücken. John Donovan hat einen atmosphärisch sehr aufgeladenen Roman geschrieben und schafft es, dass man Julius, den Mörder, versteht. Ein tolles Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Winter in Maine
von einer Kundin/einem Kunden am 24.07.2017

Das fesselnde Psychogramm eines Einzelgängers, der sein ganzes Leben abgeschieden im äußersten Norden von Maine (Grenzgebiet zu Kanada) in einer Blockhütte umgeben von der Bibliothek seines Vaters verbracht hat - bis er eines Tages seinen einzigen Freund verliert... und auf Rache sinnt! Äußerst beeindruckend und sprachlich brillant!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
"Männerbuch" ?
von einer Kundin/einem Kunden am 01.01.2014

Innerhalb von acht(!) Wochen entstanden, ist dieser schmale Roman einer der eindrücklichsten Texte, die ich in neuerer Zeit gelesen habe. "Julius Winsome", so der englische Originaltitel, ist das unglaubliche Psychogramm eines sehr einsamen Menschen, der den Verlust seines einzigen Freundes hinnehmen muss.In den einsamen,schneestillen Wäldern von Maine, wo dieser... Innerhalb von acht(!) Wochen entstanden, ist dieser schmale Roman einer der eindrücklichsten Texte, die ich in neuerer Zeit gelesen habe. "Julius Winsome", so der englische Originaltitel, ist das unglaubliche Psychogramm eines sehr einsamen Menschen, der den Verlust seines einzigen Freundes hinnehmen muss.In den einsamen,schneestillen Wäldern von Maine, wo dieser Mann seit ca.50 Jahren unbehelligt inmitten von tausenden von Büchern in einer Blockhütte lebt, erschießt jemand seinen kleinen Pitbullterrier Hobbes. Was aus dieser Aktion entsteht, sollten Sie selbst lesen, beeindrucken wird es jede(n) Hundeliebhaber(in) oder Leser(in) von literarischen Texten in jedem Fall. Lesen Sie keine ausführlichen Besprechungen und nicht die Inhaltsangaben des Verlages, sondern legen Sie gleich los, es lohnt sich, versprochen !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Winter in Maine - Gerard Donovan

Winter in Maine

von Gerard Donovan

(70)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Steven Tyler - Does The Noise In My Head Bother You - David Dalton, Steven Tyler

Steven Tyler - Does The Noise In My Head Bother You

von David Dalton

Buch (gebundene Ausgabe)
15,40
+
=

für

25,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen