>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Wie Licht schmeckt

Roman

(3)

Eine zarte und eindringliche Liebesgeschichte
Die Begegnung mit einem blinden Mädchen öffnet Lukas die Augen für die Schönheit der Welt. Doch je mehr er sieht und erkennt, desto mehr gibt es zu verlieren.Eigentlich braucht er niemanden, findet Lukas. Alleine, aber glücklich streift er durch die Stadt. Doch dann trifft er Sonja, ein blindes Mädchen, die ihn völlig aus der Fassung bringt. Selbstbewusst lädt sie ihn zum Schwimmen und in ein Restaurant ein und zeigt ihm eine Welt, wie er sie noch nie gesehen hat. Plötzlich spürt Lukas alles viel intensiver, das Licht in den Straßen, den Wein auf der Zunge, eine zarte Berührung. Lukas weiß, dass er Sonja nicht mehr verlieren will, nur wie er das schaffen kann, weiß er noch nicht.

Portrait

Friedrich Ani, 1959 in Kochel am See geboren, lebt heute als freier Schriftsteller und Drehbuchautor in München. Neben Kriminalromanen schreibt er Lyrik, Erzählungen, Jugendromane und Drehbücher. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen u. a. den Tukan-Preis und dreimal den Deutschen Krimipreis.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 14 - 16
Erscheinungsdatum 01.06.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-62224-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2 cm
Gewicht 192 g
Buch (Taschenbuch)
9,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Unterhaltung
    von Friedrich Ani
    eBook
    9,99
  • Der Eid der Kreuzritterin
    von Ricarda Jordan
    (15)
    eBook
    4,99
  • Nackter Mann, der brennt
    von Friedrich Ani
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Blinde sehen mehr von der Welt
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2016

Lukas wünscht sich zu seinem 14. Geburtstag etwas sehr besonderes: Er will 3 Tage allein durch die Stadt ziehen und nicht nach Hause kommen-seine Eltern wollen ihm diesen Wunsch nicht erfüllen. Doch es ist ein inneres, unerklärliches Gefühl das ihn antreibt; also bleibt ihm nur abhauen! Während seines kleinen... Lukas wünscht sich zu seinem 14. Geburtstag etwas sehr besonderes: Er will 3 Tage allein durch die Stadt ziehen und nicht nach Hause kommen-seine Eltern wollen ihm diesen Wunsch nicht erfüllen. Doch es ist ein inneres, unerklärliches Gefühl das ihn antreibt; also bleibt ihm nur abhauen! Während seines kleinen Abenteuers trifft er auf Sonja, sie ist größer, älter und blind. Irgendwas fasziniert Lukas an ihr. Wie kann sie allein eine Straße überqueren? Wie kann sie kellnern? Wie kann sie Leute auseinander halten? Und vor allem..wie schafft sie es Lukas das Leben zu retten? Lukas ist neugierig und findet etwas, von dem er bisher nicht wusste, das er es suchte. Von der ersten Seite an fesselnd und mitten im Geschehen. Toller bildlicher Schreibstil und ein Buch das in Erinnerung bleibt!

erste Liebe aus Jungenperspektive
von einer Kundin/einem Kunden am 15.08.2009

"Wie Licht schmeckt" ist ein Jugendbuch, das sich vor allem an Jugendliche richtet, die gerade ihre erste Liebe und die Probleme mti dem Erwachsenwerden erleben. Der Protagonist Lukas erlebt all dies - unter erschwerten Bedingungen. Da ist der ständige Ärger zu Hause, die Schulkameraden, die ihn nicht verstehen und... "Wie Licht schmeckt" ist ein Jugendbuch, das sich vor allem an Jugendliche richtet, die gerade ihre erste Liebe und die Probleme mti dem Erwachsenwerden erleben. Der Protagonist Lukas erlebt all dies - unter erschwerten Bedingungen. Da ist der ständige Ärger zu Hause, die Schulkameraden, die ihn nicht verstehen und das komische Gefühl, anders als andere zu sein. Und dann wäre da noch Sonja, ein Mädchen, das nicht nur etwas älter und selbstbewusster als er, sondern mit dem Leben allgemein viel besser klar kommt... obwohl sie es eigentlich viel schwerer hat. Die Sprache des Romans ist für Jugendliche ansprechend, wenn auch manchmal etwas übertrieben mit "Kraftausdrücken" angereichert. Insgesamt gibt es für dieses Buch nur vier Sterne, weil es wohl vor allem für Jungen geschrieben ist, die sich besser in die Sichtweise des Erzählers hineinversetzen können. Herzschmerz, wie man ihn vor allem in so genannten Mädchenbüchern findet, bleibt aus. Das Geschehen und die Person selbst neigt eher zur Analyse der Gesamtsituation..

Anderer Blick in´s Leben
von Nadeschda am 17.03.2006

Es ist ein wunderschöner, einfühlsamer Roman, der aber auch durch die Ausstattung zum lesen anregt. Anfangs fand ich den Titel interessant, das Cover schön und das Buch letztendlich einfach nur beeindruckend! Die Sprache lässt sich auch sehr gut und einfach lesen, ohne dadruch anspruchslos zu erscheinen, im Gegenteil,... Es ist ein wunderschöner, einfühlsamer Roman, der aber auch durch die Ausstattung zum lesen anregt. Anfangs fand ich den Titel interessant, das Cover schön und das Buch letztendlich einfach nur beeindruckend! Die Sprache lässt sich auch sehr gut und einfach lesen, ohne dadruch anspruchslos zu erscheinen, im Gegenteil, man liest es und lässt es nachklingen. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Jugendbücher von ihm lesen!