>> EBOOKS: Kinder- und Jugendbücher 50% reduziert**

Wer bin ich, wenn ich online bin…

und was macht mein Gehirn solange? - Wie das Internet unser Denken verändert

(4)
Wie beeinflusst sie Körper und Geist?
Heute schon gegoogelt? Im Durchschnitt sind die Deutschen etwa zweieinhalb Stunden täglich online. Neuesten Studien zufolge, so zeigt Bestsellerautor und IT-Experte Nicholas Carr, bewirkt bereits eine Onlinestunde am Tag erstaunliche neurologische Prägungen in unserem Gehirn.
Wer das Internet nach Informationen, sozialen Kontakten oder Unterhaltung durchforstet, verwendet, anders als beim Buch- oder Zeitunglesen, einen Großteil seiner geistigen Energie auf die Beherrschung des Mediums selbst. Und macht sich um die Inhalte, buchstäblich, keinen Kopf. Die Folge: Im Internetzeitalter lesen wir oberflächlicher, lernen wir schlechter, erinnern wir uns schwächer denn je. Von den Anpassungsleistungen unseres Gehirns profitieren nicht wir, sondern die Konzerne, die mit Klickzahlen Kasse machen.
In seinem neuen Buch verbindet Carr, zwanzig Jahre nach Entstehung des World Wide Web, seine medienkritische Bilanz mit einer erhellenden Zeitreise durch Philosophie-, Technologie- und Wissenschaftsgeschichte – von Sokrates’ Skepsis gegenüber der Schrift, dem Menschen als Uhrwerk und Nietzsches Schreibmaschine bis zum User als Gegenstand aktueller Debatten und Studien. Und er vermittelt – jenseits von vagem Kulturpessimismus – anhand greifbarer Untersuchungen und Experimente, wie das Internet unser Denken verändert.
Rezension
"Ein therapeutisch hochwirksames Buch gegen netzbedingte Konzentrationsstörungen!"
Portrait
Nicholas Carr, geboren 1959, studierte an der Harvard University und war u.a. Herausgeber der »Harvard Business Review«. Mit seinem wegweisenden Artikel »Is Google Making Us Stupid?« etablierte er sich als provokanter und prophetischer Denker der Dot-Com-Ära.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.12.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641080686
Verlag Karl Blessing Verlag
Originaltitel The Shallows: Mind, Memory and Media in the Age of Instant Information
Dateigröße 729 KB
Übersetzer Henning Dedekind
eBook
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Digitale Demenz
    von Manfred Spitzer
    (21)
    eBook
    10,99
  • Dreißig Nächte und ein Leben
    von Maureen Child
    eBook
    2,49
  • Brooklyn
    von Colm Toibin
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • The Glass Cage
    von Nicholas Carr
    eBook
    9,49
  • Grappa und die Toten vom See
    von Gabriella Wollenhaupt
    (5)
    eBook
    9,99
  • Heile deine Gedanken
    von James Allen
    (2)
    eBook
    5,99
  • Cyberkrank!
    von Manfred Spitzer
    eBook
    10,99
  • Generation Z
    von Christian Scholz
    eBook
    17,99
  • Ich komm auf Deutschland zu
    von Firas Alshater
    eBook
    12,99
  • Wem gehört die Zukunft?
    von Jaron Lanier
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Aufschlussreiches Sachbuch über unseren Umgang mit dem Internet und die vielfältigen Auswirkungen auf die Gesellschaft

Eine Bewusstseinsschulung
von einer Kundin/einem Kunden aus Rümligen am 26.07.2013
Bewertet: Paperback

Fundiert, auf neuesten neurologischen Forschungsergebnissen zeigt das Buch auf, wie jede kulturtechnische Veränderung unser Denken beeinflusst; wie die Schrift die Gedächnisfähigkeit veränderte, beeinflusst jegliche Aktivität die neuronale Entwicklung. Es zeigt die Verhaltensänderung auf und macht den Umgang mit den Möglichkeiten der neuen Medien bewusst.

Was machen "Gsichtabirchl" (Facebook) und Konsorten mit mir?
von Dr. Exitus am 30.11.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein sehr interessantes Buch.Der Autor beschreibt wie das Internet unser Denken beeinflußt.Carr bemerkte an sich selbst und bei anderen Internetsurfern gravierende Veränderungen der Gedächtnisleistung und des Konzentrationsvermögens.So bequem und gut das Internet ist,wir alle zahlen einen Preis dafür,und ahnen nicht das geringste.Der Autor ist kein Feind des Net oder... Ein sehr interessantes Buch.Der Autor beschreibt wie das Internet unser Denken beeinflußt.Carr bemerkte an sich selbst und bei anderen Internetsurfern gravierende Veränderungen der Gedächtnisleistung und des Konzentrationsvermögens.So bequem und gut das Internet ist,wir alle zahlen einen Preis dafür,und ahnen nicht das geringste.Der Autor ist kein Feind des Net oder des technischen Fortschritts,er ist aber einer der wenigen die auch die Schattenseiten des ganzen unter die Lupe nehmen und zur Vorsicht mahnen.Teilweise schweift Carr in seinen Ausführungen sehr weit ab vom ursprünglichen Thema,dennoch ist das Buch sehr gut gelungen.FAZIT:Sehr gutes Buch über den Einfluß des Internets auf uns alle.SEHR EMPFEHLENSWERT!