>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Vor Mitternacht

Roman. Deutsche Erstausgabe

(2)
Eine der größten literarischen Wiederentdeckungen

der letzten Jahre

Ida Simons überlebte die Nazis, musste eine Karriere als Konzertpianistin wegen der Folgen ihrer KZ-Haft abbrechen und schrieb einen Roman, der ganz Holland bewegte. Nach dem frühen Tod der Autorin im Jahr 1960 fiel der Roman über fünfzig Jahre in Vergessenheit, bevor er 2014 wiederentdeckt wurde – mit riesengroßem Erfolg.

Antwerpen, in den 1920er Jahren: Als die zwölfjährige Gittel nach dem Besuch der Synagoge zu der Bankiersfamilie Mardell eingeladen wird, weiß sie noch nicht, dass dies der Anfang vom Ende ihrer Kindheit ist. Sie, die leidenschaftlich gern Klavier spielt, darf endlich auf einem Steinway-Flügel spielen. Immer häufiger verbringt sie ihre Vormittage in dem vornehmen Haus auf der anderen Seite der Allee. Genießt die ernsthaften Gespräche über Kunst und Musik, die Eleganz des großbürgerlichen Lebens, nur um danach wieder in die umtriebige Welt ihrer eigenen Großfamilie zurückzukehren. Mit Lucie, der einzigen Tochter der Mardells, die fast dreißig und immer noch unverheiratet ist, verbindet sie rasch eine Freundschaft. Die soll jedoch schon bald auf den Prüfstand gestellt werden.

Mit großer Sprachkraft, Sensibilität und feinem Humor schildert Ida Simons die berührende Geschichte eines jüdischen Mädchens, das sich die Frage stellen muss, wem man noch vertrauen kann. Und hält dabei ein lebendiges Bild jüdischen Lebens in der Zeit zwischen den Kriegen fest.

Portrait
IDA SIMONS (geb. Rosenheimer), 1911 in Antwerpen geboren, war Schriftstellerin und Konzertpianistin. Nach dem Einmarsch der Deutschen wurde sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn über das Durchgangslager Westerbork ins KZ Theresienstadt deportiert. In beiden Lagern gab sie Konzerte. Nach dem Krieg musste sie ihre Karriere als Pianistin aufgeben, da ihre angegriffene Gesundheit den Strapazen eines Solistenlebens nicht mehr gewachsen war. 1959 erschien der Roman „Vor Mitternacht“, dessen Erfolg Ida Simons nicht mehr voll miterleben durfte. Sie starb im Jahr darauf im Alter von nur 49 Jahren.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 03.10.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-630-87507-1
Verlag Luchterhand Literaturverlag
Maße (L/B/H) 22,4/14,6/2,6 cm
Gewicht 400 g
Originaltitel Een dwaze maagd
Übersetzer Marlene Müller-Haas
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Vor Mitternacht
    von Ida Simons
    eBook
    15,99
  • Eisige Wahrheit
    von Eva Almstädt
    (4)
    eBook
    3,99
  • Ticket nach Tanger
    von Jenny Siler
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Appassionata“

Marina M., Thalia-Buchhandlung Wien

"Appassionata" gut spielen können, oder in Zukunft höllisch gut aufpassen und auf nichts mehr hereinfallen. Gittel entscheidet sich für Letzteres, nachdem sie in ihrer cholerischen, jüdischen Großfamilie zur Frau herangereift ist. "Appassionata" gut spielen können, oder in Zukunft höllisch gut aufpassen und auf nichts mehr hereinfallen. Gittel entscheidet sich für Letzteres, nachdem sie in ihrer cholerischen, jüdischen Großfamilie zur Frau herangereift ist.

„berührendes Lesevergnügen“

Edith Berger, Thalia-Buchhandlung Graz

"Schon von klein auf hörte ich meinen Vater fast täglich verkünden, er habe der Menschheit ernsthaften Schaden zugefügt, weil er nicht Bestattungsunternehmer geworden sei" Eine Bemerkung die Gittels Mutter überschäumen lässt. Überhaupt vermutet Gittel, dass die elterlichen Streitereien auch mit der Häufigkeit an jüdischen Feiertagen zu tun haben. Es ist ein temperamentvolles Umfeld, in dem sie aufwächst und theatralische Auseinandersetzungen zwischen ihren Eltern nicht ungewöhnlich. Gittel spielt gern Klavier. Schon früh ist ersichtlich, dass ihre Leidenschaft auch mit einer außergewöhnlichen Begabung für dieses Instrument einhergeht. Das bleibt auch nicht verborgen. Eines Tages, nach dem Besuch der Synagoge, wird Gittel zur hochherrschaftlichen Bankiersfamilie Mardell eingeladen. Sie darf auf einem Steinway-Flügel spielen.......
"Vor Mitternacht" von Ida Simons ist sehr berührendes Lesevergnügen
"Schon von klein auf hörte ich meinen Vater fast täglich verkünden, er habe der Menschheit ernsthaften Schaden zugefügt, weil er nicht Bestattungsunternehmer geworden sei" Eine Bemerkung die Gittels Mutter überschäumen lässt. Überhaupt vermutet Gittel, dass die elterlichen Streitereien auch mit der Häufigkeit an jüdischen Feiertagen zu tun haben. Es ist ein temperamentvolles Umfeld, in dem sie aufwächst und theatralische Auseinandersetzungen zwischen ihren Eltern nicht ungewöhnlich. Gittel spielt gern Klavier. Schon früh ist ersichtlich, dass ihre Leidenschaft auch mit einer außergewöhnlichen Begabung für dieses Instrument einhergeht. Das bleibt auch nicht verborgen. Eines Tages, nach dem Besuch der Synagoge, wird Gittel zur hochherrschaftlichen Bankiersfamilie Mardell eingeladen. Sie darf auf einem Steinway-Flügel spielen.......
"Vor Mitternacht" von Ida Simons ist sehr berührendes Lesevergnügen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0