Klassiker der österreichischen Küche finden

Von den Hütern der Schlange

Wikingerroman

(3)
„Die Vergangenheit findet dich, egal wie gut du dich versteckst. Und manchmal hat sie Zähne und Klauen.“
Lynn hat den Schatz ihres Vaters gefunden: Neun Rubine, versteckt unter dem Baum ihrer Ahnen.
Ihr Geheimnis nimmt sie mit nach Jütland, wo sie bei Eiriks Familie endlich das Zuhause findet, nach dem sie sich so lange gesehnt hat. Aber sie kommt nicht zur Ruhe, denn die Steine tragen einen Fluch in sich, der Lynn in seinen Bann zieht. Sie verstrickt sich in einem Netz aus Lügen und Schuldgefühlen und erkennt dabei nicht, welches Unheil sich über ihr und Eirik zusammenbraut.
Denn auch Lynns Vater Ríann hatte ein Geheimnis. Zwanzig Jahre lag es zusammen mit den Rubinen in der Erde Skotias begraben, beinahe vergessen. Doch nun wird es für Lynn zur tödlichen Gefahr.
„Von den Hütern der Schlange“ ist der zweite Teil der großen Wikinger-Trilogie von Rebekka Mand.
Weitere Bände:
Teil I: Von den Grenzen der Erde (2014)
Portrait
1982 in Köln geboren, lebt Rebekka Mand mit ihrer Familie im Rheinland. Seit ihrer Jugend schreibt sie Romane, am liebsten solche mit großen Abenteuern, viel Gefühl und einer Prise Fantastik. 2014 veröffentlichte sie "Von den Grenzen der Erde", den ersten Roman ihrer großen Wikinger-Trilogie. Der zweite Teil, "Von den Hütern der Schlange", folgte 2015.
Derzeit arbeitet die Autorin intensiv an der Fertigstellung des abschließenden Bandes und weiteren Projekten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 632, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783739339580
Verlag Via tolino media
Verkaufsrang 25.897
eBook
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43258773
    Die Hureninsel
    von Martina Sahler
    (4)
    eBook
    9,99
  • 45266612
    Die türkische Mätresse
    von Ralf Günther
    eBook
    4,99
  • 56027386
    Im Schatten von Notre-Dame
    von Jörg Kastner
    eBook
    9,99
  • 43335580
    Der Vasall des Königs
    von Daniel Wolf
    (3)
    eBook
    1,99
  • 64485118
    Das Hexenkreuz
    von Hanni Münzer
    eBook
    7,99
  • 20423064
    Venuswurf
    von Tanja Kinkel
    eBook
    8,99
  • 47838228
    Die Hüterin des Templerschatzes
    von Sabine Martin
    eBook
    8,49
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Das Herz der Lilie (Alle Bände in einer E-Box!)
    von Sandra Regnier
    (18)
    eBook
    6,99
  • 44870073
    Das Geheimnis der Muschelprinzessin
    von Christine Jaeggi
    (7)
    eBook
    4,99
  • 29132208
    Im Land des Korallenbaums
    von Sofia Caspari
    (14)
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

wunderbar historischer Roman mit Protagonisten, die einen überzeugen
von Book-Cats am 17.09.2017

In "Von den Hütern der Schlange" wird die Geschichte um Lynn und Eirik weitererzählt. Dazu fließt aber auch die Vergangenheit von Lynns Vater Ríann ein, die im ersten Buch schon leicht angedeutet wurde. Dies hat der ganzen Geschichte viel mehr Tiefe verliehen und man merkt, dass die Autorin viel... In "Von den Hütern der Schlange" wird die Geschichte um Lynn und Eirik weitererzählt. Dazu fließt aber auch die Vergangenheit von Lynns Vater Ríann ein, die im ersten Buch schon leicht angedeutet wurde. Dies hat der ganzen Geschichte viel mehr Tiefe verliehen und man merkt, dass die Autorin viel Arbeit in das Weben ihrer Welt und die Geschichten ihrer Protagonisten gesteckt hat. Wir reisen dieses Mal mit Lynn und Eirik in noch unbekannte Länder, begegnen vielen neuen Personen und erleben natürlich wieder viele Abenteuer. Alles läuft darauf hinaus, dass Lynn ihrer Vergangenheit nicht davon laufen kann. Wie schon im ersten Teil entstehen mehrfach Konflikte dadurch, dass Lynn und Eirik einfach unverbesserliche Sturköpfe sind, nicht aus ihrer Haut können und sich gegenseitig oft genug verletzen. Die Spannung zwischen den beiden Protagonisten war wie schon im ersten Band spürbar zu greifen und ich habe wieder mit beiden mitgefiebert. Auf eine kleine Schwäche muss ich im Vergleich zum grandiosen ersten Band "Von den Grenzen der Erde" schon hinweisen. Darin hat mir vor allem gefallen, dass die Figuren für mich sehr greifbar waren. Ich konnte mit ihnen mitfühlen und dank der ausführlichen Charakterisierung hatte ich ein genaues Bild von ihnen im Kopf. Das hat mir bei "Von den Hütern der Schlange" etwas gefehlt. Es wurden natürlich auch in dieser Geschichte viele neue Figuren eingeführt, die für die Handlung wichtig waren. Doch sie bleiben mir etwas zu blass. Mir fehlte die Tiefe und deswegen hielt ich mich eher an die bekannten Personen. Trotzdem brilliert auch der zweite Teil wieder mit dem besonderen Schreibstil von Rebekka Mand, die wahre Welten mit ihren Worten entstehen lässt. Man merkt, dass die Worte richtig gewählt wurden, um zum einen die Geschichte authentisch wirken zu lassen, aber auch einen Hang Mystik und Geheimnisse miteinfließen zu lassen. Meist sind die zweiten Teile einer Trilogie immer etwas schwächer und dienen eher dazu auf das große Finale hinzuführen. Das war hier gar nicht der Fall, da die Geschichte sogar ein einigermaßen abgeschlossenes Ende hat und den Leser nicht mit einem fiesen Cliffhanger zurücklässt. Dies schmälert aber auf keinen Fall die Vorfreude auf den dritten Band, der nächstes Jahr erscheinen soll. Fazit: Trotz einer kleinen Schwäche – der fehlenden Tiefe der neu eingeführten Personen - konnte mich auch der zweite Band der Wikingertrilogie "Von den Hütern der Schlange" überzeugen. Ein wunderbar historischer Roman mit Protagonisten, die man einfach lieben und ab und zu auch hassen muss. Ich freue mich schon riesig auf den Abschlussband.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wunderbare Fortsetzung
von Isbel am 23.07.2017

Das war mal wieder ein Auf und Ab mit Lynn und Eirik. Nach den Grenzen der Erde wusste ich ja, dass da noch alte Probleme auf Eirik warten und für Lynn hoffte ich, dass sie bei ihm ein Zuhause findet. Aber sobald es so schien, als ob sich... Das war mal wieder ein Auf und Ab mit Lynn und Eirik. Nach den Grenzen der Erde wusste ich ja, dass da noch alte Probleme auf Eirik warten und für Lynn hoffte ich, dass sie bei ihm ein Zuhause findet. Aber sobald es so schien, als ob sich die Probleme zum Guten bzw. Zufriedenstellend gelöst haben, schaute ein neues Unheil vorbei. Und diese neuen Schwierigkeiten hat die Autorin nicht einfach so aus dem Hut gezaubert, sondern sie ergeben sich ganz logisch aus den Entscheidungen von Eirik und Lynn. Die beiden fand ich auch im zweiten Band sehr authentisch beschrieben. Eirik hat mich mal wieder und sehr oft fürchtlich aufgeregt, obwohl ich den Kerl liebe. Er ist ein solch stolzer Dickkopf, der immer alles mit den Fäusten bzw. mit dem Schwert lösen will. Und auch Lynn hätte ich gerne mal zwischendurch besucht, um ihr einen Rat zu erteilen. Es passiert mir so selten, dass Protagonisten sich so in mein Herz schleichen und an meinen Nerven zerrren, aber Rebekka Mand hat das bei mir mit Lynn und Eirik erreicht. Die Handlung wird diesmal auf zwei Zeitebenen erzählt. Wir erfahren wie Riann, der Vater Lynns zu den Rubinen gelangt ist und mit welchen Problemen er zu kämpfen hatte. Probleme, die auch Lynns Leben in naher Zukunft einholen und unglaublich viel Stärke von ihr abverlangen werden. Ihr Weg endet nämlich nicht bei Eiriks Familie, sondern das Geheimnis der Rubine bringt Unheil über alle und ein Schicksalsschlag folgt dem nächsten. Ich weiß, dass Lynn eine fiktive Person ist, aber ich fand es dennoch beeindruckend, dass sie ihren Weg weitergeht und immer wieder Hoffnung findet. Das vermittelt auch eine schöne Botschaft an den Leser: Niemals die Hoffnung aufgeben. Zwischendurch habe ich Rebekka auch mal verflucht, weil ich mir so sehr ein Happy End für die beiden gewünscht habe, aber es einfach nicht in Sichtweite war, und weil Rebekka für die Authentizität der Geschichte nicht nur die Gegner über die Klinge springen lässt. Die Flüche habe ich natürlich direkt danach zurückgenommen. Ich gestehe, dass ich vor dem Dritten Band etwas Angst habe, aber ich erwarte es mit Spannung. Schließlich will ich wissen, was da noch auf Lynn und Eirik zukommt. Ob es eine Zukunft für die beiden zusammen gibt oder ob die Götter etwas anderes vorhaben. Fazit: Der zweite Teil der Saga hat meiner Gefühlswelt ein Auf und Ab beherrscht und ich kann gar nicht erwarten zu erfahren, wie es weitergeht. Eine tolle Fortsetzung, die dem ersten Band in nichts nachsteht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Grandios!!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Sollenau am 29.05.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ich habe den 1. Teil schon super gefunden, aber der 2. Teil ist einfach grandios, man fiebert mit den Hauptfiguren mit und kann gar nicht aufhören zu lesen, wer spannendes und historisches und starke Charakter liebt, ist hier absolut richtig, auf jeden Fall lesen!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Von den Hütern der Schlange - Rebekka Mand

Von den Hütern der Schlange

von Rebekka Mand

(3)
eBook
2,49
+
=
Von den Grenzen der Erde - Rebekka Mand

Von den Grenzen der Erde

von Rebekka Mand

(12)
eBook
2,49
bisher 4,99
+
=

für

4,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen