In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Viktorias Kuss

Es war einmal ... war gestern

(4)
Eine mitreissende Liebesgeschichte mit garantiertem Happy-End
Die Mittzwanzigerin Viktoria Lindo versenkt aus Versehen wichtige Unterlagen für eine Präsentation im Datenschutzcontainer. Außerdem verliert sie dabei ihr Lieblingsarmband. Dank des neuen Hausmeisters Nik bekommt sie die Dokumente aus dem Container heraus. Doch anstatt ihm zu danken, benimmt sich die Unternehmensberaterin abweisend und elitär. Trotz aller Mühe misslingt Viktoria die Präsentation und sie muss das Projekt an einen Kollegen abtreten. Viktoria, nicht an Misserfolg gewöhnt, hinterfragt mehr und mehr ihre Berufswahl.
Viktoria entdeckt schließlich, dass sie von Anfang an nicht als Projektleiterin zur Debatte stand. Ihr Chef hat längst ihren Kollegen in die Spur geschickt. Verbissen beschließt Viktoria noch mehr zu arbeiten und noch härter im Job zu werden. Doch immer wieder läuft sie Nik über den Weg.
Mit "Viktorias Kuss" veröffentlicht Nadin Hardwiger eine zweite romantisches Geschichte aus Ihrer Reihe "Es war einmal … war gestern". In Ihrer Kurzromanreihe veröffentlicht die Autorin Liebesgeschichten die an Klassiker der Literatur angelehnt sind.
Lesen Sie auch:
Sleeping Rosanna - die dritte Liebesgeschichte für alle Freunde des Happy-End ISBN 9783945298657
Lucindarella - der erste Teil der Romantikreihe von Nadin Hardwiger ISBN 9783945298107
Portrait
Nadin Hardwiger wurde 1975 in Deutschland geboren, wuchs in Österreich auf und lebt heute mit ihrer eigenen Familie wieder in Deutschland. Sie arbeitet als Beraterin für ein IT-Unternehmen, doch die Sprache der Programmierung genügt ihr nicht. Begeistert stöbert sie nach Worten, ersinnt Figuren und webt Geschichten - am liebsten mit einem Glitzerkörnchen Magie und Glücks-Ende.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 90, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783945298176
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 81450750
    Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (45)
    eBook
    19,99
  • 83985261
    Verliebt und zugeschneit
    von Ellen McCoy
    (20)
    eBook
    2,99
  • 47821994
    Die Geschichte des verlorenen Kindes / Neapolitanische Saga Bd.4
    von Elena Ferrante
    (30)
    eBook
    21,99
  • 40189937
    Ich will es doch auch!
    von Ellen Berg
    (43)
    eBook
    7,99
  • 71560254
    Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (38)
    eBook
    15,99
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (153)
    eBook
    4,99
  • 62294777
    Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (52)
    eBook
    10,99
  • 63921129
    Unsuitable - Nicht standesgemäß
    von Samantha Towle
    (7)
    eBook
    6,99
  • 73767578
    Kaffeeduft und Meeresluft
    von Frida Luise Sommerkorn
    (6)
    eBook
    3,99
  • 56036813
    Unsäglich verliebt
    von Ellen McCoy
    (12)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

Top Kurzgeschichte – man(n bzw. Frau) wünscht sich nur sie wäre länger!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2016

Das Bild und der Buchtitel des Cover’s passen wie bereits bei Band eins der Reihe ‚Es war einmal … war gestern‘ super zusammen. Ich finde die Abstimmung mit dem Kussmund und dem sitzenden Frosch im Gras aufeinander ist gut gelungen! Es ist klar zu erkennen dass es das Märchen... Das Bild und der Buchtitel des Cover’s passen wie bereits bei Band eins der Reihe ‚Es war einmal … war gestern‘ super zusammen. Ich finde die Abstimmung mit dem Kussmund und dem sitzenden Frosch im Gras aufeinander ist gut gelungen! Es ist klar zu erkennen dass es das Märchen ‚Der Froschkönig‘ in der heutigen Zeit darstellet. Wie das Buchcover und der Buchreihentitel bereits vermuten lässt ist es neu (in die heutige Zeit interpretiert) und modern erzählt. Obwohl es der zweite Band einer Buchreihe ist kann man diesen auch unabhängig von Teil eins lesen. Man begegnet zwar einer Person aus dem ersten Band, dieser ist aber nicht zwingend notwendig um sich in Band zwei zu Recht zu finden! Ich finde die Idee, die Kapitel mit FROSCHKÖNIG zu benennen genial. Das ist mal eine gelungene Abwechslung zur ständig widerkehrenden ‚normalen‘ Betitelung 1, 2, 3 usw. Nachdem bereits beim Band eins das Inhaltsverzeichnis ASCHENPUTTEL ergeben bin ich mit der Erwartung an Band zwei herangegangen dass es hier wieder so ist und wurde nicht enttäuscht! In diesem Kurzroman wird aus der Hauptprotagonistin Viktoria unsere Prinzessin und aus Nik der Froschkönig. Viktoria muss einiges hinter sich bringen und durchmachen um am Ende – wie bereits zu erwarten da es im Märchen auch so ist - ihren Prinzen zu finden und auch zu bekommen. Der Schreibstiel von Nadine Hardwiger ist wie bereits bei Band eins toll – alles flüssig und gut zu lesen. Einziges Manko ist das bevor man sich’s versieht der Kurzroman leider bereits zu Ende ist! Ich hätte mir zwar gewünscht dass einiges mehr erzählt bzw. ausgeschmückt worden wäre, aber es ist eine nette und kurze Geschichte für zwischendurch :-)

Viktorias Kuss: Es war einmal ... war gestern
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 03.05.2016

Meine Meinung: Dies ist der zweite Band einer Buchreihe und obwohl ich den ersten Teil nicht kannte, kam man sehr gut in dieser Geschichte rein. Der Schreibstil ist gut und flüssig und man kann diese Kurzgeschichte schnell mal für zwischendurch lesen. Diese Geschichte spiegelt ein wenig den Froschkönig wieder. Ich... Meine Meinung: Dies ist der zweite Band einer Buchreihe und obwohl ich den ersten Teil nicht kannte, kam man sehr gut in dieser Geschichte rein. Der Schreibstil ist gut und flüssig und man kann diese Kurzgeschichte schnell mal für zwischendurch lesen. Diese Geschichte spiegelt ein wenig den Froschkönig wieder. Ich mochte Viktoria zu erst nicht leiden. Eine ziemlich überhebliche arrogante und nach Karriere bessene Frau. Aber allmählich kam sie doch darauf das es mehr im Leben gibt als Arbeit und nochmals Arbeit. Eine kurzweilige Geschichte die den Alltag wieder spiegelt und ein Hauch von Märchen. Lieben Dank an der Autorin das ich das Buch lesen durfte!

Der Froschkönig in moderner Form erzählt.
von einer Kundin/einem Kunden aus Leiben am 01.04.2016

Die Mittzwanzigerin Viktoria Lindo versenkt aus Versehen wichtige Unterlagen für eine Präsentation im Datenschutzcontainer. Außerdem verliert sie dabei ihr Lieblingsarmband. Dank des neuen Hausmeisters Nik bekommt sie die Dokumente aus dem Container heraus. Doch anstatt ihm zu danken, benimmt sich die Unternehmensberaterin abweisend und elitär. Trotz aller Mühe misslingt... Die Mittzwanzigerin Viktoria Lindo versenkt aus Versehen wichtige Unterlagen für eine Präsentation im Datenschutzcontainer. Außerdem verliert sie dabei ihr Lieblingsarmband. Dank des neuen Hausmeisters Nik bekommt sie die Dokumente aus dem Container heraus. Doch anstatt ihm zu danken, benimmt sich die Unternehmensberaterin abweisend und elitär. Trotz aller Mühe misslingt Viktoria die Präsentation und sie muss das Projekt an einen Kollegen abtreten. Viktoria, nicht an Misserfolg gewöhnt, hinterfragt mehr und mehr ihre Berufswahl. Viktoria entdeckt schließlich, dass sie von Anfang an nicht als Projektleiterin zur Debatte stand. Ihr Chef hat längst ihren Kollegen in die Spur geschickt. Verbissen beschließt Viktoria noch mehr zu arbeiten und noch härter im Job zu werden. Doch immer wieder läuft sie Nik über den Weg. Zum Cover: Sehr passend zu der Geschichte. Zur Geschichte: Es ist ein nettes modern erzähltes Märchen vom Froschkönig. Sogar die Kapitelüberschrift ist nach dem Märchen gestaltet. Man darf keine tiefschürfende Liebesgeschichte mit vielen Wendungen und Verwirrungen erwarten, dafür hat das Buch zu wenig Seiten. Diese allerdings erzählen die Geschichte sehr gut und auch fesselnd und das obwohl die Hauptprotagonistin nicht gerade die Obersympathieträgerin ist. Persönlich hat mir das vorige Büchlein der Autorin (Lucinderella) noch einen Ticken besser gefallen. Aber im Grossen und Ganzen Daumen hoch für eine kurzweilige Unterhaltung.