>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Verwirrung der Gefühle

Reclam Universal-Bibliothek 19288

(1)
Einer der wichtigsten Coming-Out Texte der Weltliteratur und ein Klassiker von Zweig, dem Meister der feinsinnigen Charakterzeichnung: Ein 60-jähriger Anglist erinnert sich anlässlich einer für ihn verfassten Festschrift seiner Schüler an seinen eigenen Lehrer – und seine einzige große Liebe.
Die Herausgeber haben nach Sichtung aller greifbaren Handschriften und Vorstufen gestrichene und veränderte Partien im Kommentar exemplarisch vorgestellt. So wird ein Text wieder hergestellt, der ein beeindruckendes Zeugnis ist von der Schwierigkeit, ein Thema wie Homosexualität anzugehen, die zu Zweigs Zeiten strafbar war.
Portrait
Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und schied am 23. Februar 1942 in Petrópolis bei Rio de Janeiro, Brasilien, freiwillig aus dem Leben. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nazis zum Opfer fielen.

Zweig wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf und studierte bis 1904 Philosophie, Germanistik und Romanistik in Berlin und Wien. Er unternahm Reisen in Europa, nach Indien, Nordafrika, Nord- und Mittelamerika. 1917/18 bekannte er sich in Zürch u.a. mit Hermann Hesse, James Joyce und Annette Kolb als Kriegsgegner und pflegte Freundschaften mit Émile Verhaeren und Romain Rolland.
Von 1919 bis 1938 lebte er in Salzburg, unternahm jedoch 1928 eine Russlandreise und hielt sich ab 1935 häufig in England auf, bis er 1938 dann nach England emigrierte. Im Jahr 1940 zog es Zweig zunächst nach New York, bis er letzlich ab 1941 sein Zuhause in Petrópolis, Brasilien, fand. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten.

»Er war in seiner Zeit weltweit einer der berühmtesten und populärsten deutschsprachigen Schriftsteller. Seine unter dem Einfluß Sigmund Freuds entstandenen Novellen zeichnen sich durch geschickte Milieuschilderungen und einfühlsame psychologische Porträts aus, in denen die dezente, doch unmißverständliche Darstellung sexueller Motive auffällt. Seine romanhaften Biographien akzentuieren die menschlichen Schwächen der großen historischen Persönlichkeiten.« Marcel Reich-Ranicki
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Elisabeth Erdem, Klemens Renoldner
Seitenzahl 191
Erscheinungsdatum 10.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-019288-7
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/1,5 cm
Gewicht 102 g
Abbildungen 10 schwarz-weiße Fotos
Buch (Taschenbuch)
6,00
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Verwirrung der Gefühle
    von Stefan Zweig
    eBook
    0,49
  • Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (163)
    eBook
    9,99
  • Traumnovelle
    von Arthur Schnitzler
    eBook
    3,49
  • Verwirrung der Gefühle
    von Stefan Zweig
    eBook
    5,49

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek mehr

  • Band 19283

    41082804
    Was heißt Denken?
    von Martin Heidegger
    Buch
    6,20
  • Band 19284

    117279198
    Kaiserbiographien
    von Sueton
    Buch
    18,30
  • Band 19286

    41082852
    Max und Moritz auf Wienerisch
    von Wilhelm Busch
    Buch
    4,20
  • Band 19288

    48034074
    Verwirrung der Gefühle
    von Stefan Zweig
    Buch
    6,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 19289

    41082857
    Lateinische Gedichte deutscher Humanisten
    Buch
    16,50
  • Band 19290

    41082818
    Ruhe, Stille, Sofa und eine Tasse Tee
    Buch
    9,10
  • Band 19292

    41082796
    Caesar
    von Plutarch
    Buch
    5,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Kleine Meisterstücke
von Zitronenblau am 09.05.2009
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Zweigs Erzählungen in diesem Band sind ganz und gar lesenswert. Er behandelt die Reflexion der Gefühlswelten seiner Protagonisten, versucht Psychologien und Charaktere zu entwickeln, um sie zu verstehen. Teilweise erinnert er an Tolstoi oder auch an Voltaire und seine berühmte Angstnovelle ist ein Klassiker der Literaturgeschichte. Selten ist mir... Zweigs Erzählungen in diesem Band sind ganz und gar lesenswert. Er behandelt die Reflexion der Gefühlswelten seiner Protagonisten, versucht Psychologien und Charaktere zu entwickeln, um sie zu verstehen. Teilweise erinnert er an Tolstoi oder auch an Voltaire und seine berühmte Angstnovelle ist ein Klassiker der Literaturgeschichte. Selten ist mir ein Autor untergekommen, der eine so tiefe Sensibilität mit solch starker, kraftvoller Erzähltechnik verbindet. Wer Kurzgeschichten mag, wird diese hier lieben! Großartig!