In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Verletzt

Ein autobiografischer Jugendroman

(2)
Roman für Jugendliche von 13-16 Jahren, auch als Klassenlektüre an weiterführenden Schulen geeignet, Fach: Deutsch, Klasse 8-10 +++ K.L.A.R.-reality bedeutet: hundert Prozent autobiografische Geschichten, erzählt von jungen Menschen mit teils schweren Einzelschicksalen. Die Romane sind von Jugendlichen für Jugendliche geschrieben und werden bei Ihren Schülern das Lesefieber entfachen, denn nichts ist spannender als Geschichten aus dem realen Leben. Weiterhin sorgt der einfache Aufbau der Autobiographien, mit kurzen Kapiteln, leicht verständlichem Vokabular und einer alltagsnahen Sprache für einen schnellen Leseerfolg, der Ihre Schüler nach dem Unterricht auch zu Hause weiterlesen lässt. Die Jugendbücher sind somit ideal für die Leseförderung in der Sekundarstufe und können von Lehrern als Schullektüre an Förderschulen, Hauptschulen, Realschulen und Gesamtschulen eingesetzt werden.
Zum Inhalt: Stella wächst bei ihrer drogenabhängigen Mutter in Spanien auf. Obwohl der Haushalt chaotisch ist, liebt sie das Land und ihre Familie. Als ihr Vater seine Kinder zu sich nach Frankfurt holt, wirft sie der Umzug völlig aus der Bahn: Stella findet keine Freunde und kommt in der Schule nicht zurecht. Aus Frust beginnt sie, zu kiffen und sich zu ritzen; sie erkrankt an Borderline. Schließlich kann ihr nur noch ein Aufenthalt in der Jugendpsychiatrie helfen. Echtes Glück findet Stella erst, als sie in Spanien Marco kennenlernt. Was er jedoch zunächst nicht weiß: Stella hat Aids. Sie ist bereits von Geburt an HIV-positiv …
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Annette Weber
Kopierschutz Nein
Seitenzahl 120 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783834632968
Verlag Verlag an der Ruhr
Dateigröße 884 KB
eBook
5,20
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Im Chat war er noch so süß - Teil I und II - Jubiläumsausgabe
    von Annette Weber
    eBook
    6,20
  • Du bist doch nur noch zugekifft!
    von Wolfram Hänel
    eBook
    4,10
  • Abgestürzt
    von Anette Weber, Marie Kaufmann
    eBook
    5,20
  • Verurteilt
    von David Beck, Annette Weber
    eBook
    5,20
  • Mein Glück kennt nicht nur helle Tage
    von Gabriele Noack
    eBook
    8,99
  • Handbuch Traumapädagogik
    eBook
    45,99
  • Wozu soll ich denn noch leben?
    von Armin Kaster
    eBook
    4,10
  • Nightcrawlers - Kreaturen der Finsternis
    von Tim Curran
    eBook
    5,20
  • Mordlast
    von Alexander Guzewicz
    eBook
    5,10
  • Die Schwelle
    von Sascha Heeren
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Gaggenau am 17.09.2016
Bewertet: Kunststoff-Einband

Ein sehr großes Thema wird hier sehr deutlich aufgezeigt. Die Autorin Stella Negri erzählt von ihrer Krankheit HIV, die ihre Mutter ihr übertragen hat und mit der sie bis heute lebt, sie erzählt von ihrem Leben mit ihrer drogenabhängigen Familie und von ihren Freunden, den Punks auf der Straße... Ein sehr großes Thema wird hier sehr deutlich aufgezeigt. Die Autorin Stella Negri erzählt von ihrer Krankheit HIV, die ihre Mutter ihr übertragen hat und mit der sie bis heute lebt, sie erzählt von ihrem Leben mit ihrer drogenabhängigen Familie und von ihren Freunden, den Punks auf der Straße und anderen Personen, die sie verstehen, weil sie sie einfach annehmen wie sie ist. Auch erzählt sie von ihrem Beginn als Ritzerin (Borderlinerin) und ihrer furchtbaren Zeit in einer psychiatrischen Klinik. Und davon wie sie am Ende zu gesellschaftlichen Zwängen/Personen Nein sagt und ihre eigenen Entscheidungen trifft. Ich finde das Buch sehr gut, es ist schnell zu lesen da es nur 120 Seiten hat und die Schrift recht groß ist. Was mich gestört hat ist dass nicht unterschieden wurde zwischen HIV und Aids, es wurde in einen Topf geworfen und das stimmt so nicht. Gut finde ich dafür den Hinweis der Autorin im Nachwort, dass Menschen sich nicht ausreichend informieren (wollen). Diese Bücherreihe kann ich sehr an Schulklassen als Unterrichtsmaterial empfehlen, wo diese Thematiken dann offen und ausführlich besprochen werden können. Im Internet gibt es einen Blog von HG Annette Weber, dort hab ich gelesen dass die Autorin mittlerweile glücklich mit Kind und Familie lebt :)

ein sehr tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdenscheid am 26.11.2010
Bewertet: Kunststoff-Einband

Ich habe das Buch gelesen und fand es sehr interessant und sehr ergreifend. Es geht einem sehr nahe.Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.