>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Vampirsohn

Deutsche Erstausgabe

(17)
Seit Jahrzehnten wird der Vampir Michael im Keller eines uralten Hauses gefangen gehalten. Bis die toughe Anwältin Claire ihm gezwungenermaßen einige Tage Gesellschaft leistet und in ihm eine bis dahin unbekannte Leidenschaft entfacht.

Portrait
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Kliniken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. J. R. Ward lebt mit ihrem Mann im Süden der USA.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 143
Erscheinungsdatum 10.01.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-52789-8
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 18,8/11,5/1,8 cm
Gewicht 142 g
Originaltitel The Story of Son
Übersetzer Corinna Vierkant-Ensslin, Petra Hörburger
Buch (Taschenbuch)
6,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Vampirsohn
    von J. R. Ward
    (17)
    eBook
    4,99
  • Geborene der Nacht
    von Maggie Shayne
    eBook
    5,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Im Feuer der Begierde / Night Prince Bd.2
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Die Bruderschaft der Black Dagger
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Berührung der Nacht
    Buch (Taschenbuch)
    5,20
  • Blutopfer / Black Dagger Bd.2
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • Sehnsucht der Dämmerung / Guardians of Eternity Bd.11
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Hexenzirkus / Beißen für Anfänger Bd. 1
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • Die letzte Schlacht / Fallen Angels Bd.6
    Buch (Paperback)
    15,50
  • Königsblut / Black Dagger Bd.24
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Nachtherz / Black Dagger Bd.23
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
8
5
4
0
0

Eine kurze Lovestory für Zwischendurch
von Stephanie Ertli aus Soest am 16.05.2018

Inhaltsangabe: Seit Jahrzehnten wird der Vampir Michael im Keller eines uralten Hauses gefangen gehalten. Bis die toughe Anwältin Claire ihm gezwungenermaßen einige Tage Gesellschaft leistet und in ihm eine bis dahin unbekannte Leidenschaft entfacht. Das Cover wurde passend zur Black Dagger-Reihe gestaltet, auch wenn die Bruderschaft hier so gar nicht drin... Inhaltsangabe: Seit Jahrzehnten wird der Vampir Michael im Keller eines uralten Hauses gefangen gehalten. Bis die toughe Anwältin Claire ihm gezwungenermaßen einige Tage Gesellschaft leistet und in ihm eine bis dahin unbekannte Leidenschaft entfacht. Das Cover wurde passend zur Black Dagger-Reihe gestaltet, auch wenn die Bruderschaft hier so gar nicht drin vorkommt. Die Frau soll vermutlich Claire sein, die Fledermäuse stehen denke mal für die Vampire. Der Schriftzug passt sehr gut zum Gesamtbild. Die Story selber ist an sich erstmal nichts aussergewöhnliches. Es ist eine kurze erotische Liebesgeschichte, die einfach zwischendurch mal gelesen werden kann. Wie für J. R. Ward Typisch fehlt es in keinsterweise an Erotik. Jedoch fehlt hier jegliche Action. Auf den knapp 140 Seiten kann man ich sag mal auch nicht viel erwarten. Für Fans der Black Dagger Reihe einfach ein schöner Booksnack für zwischendurch und wer weiß vielleicht sieht man einer der Protagonisten doch noch mal irgendwo auftauchen. Who knows? ;)

Vampirsohn
von Christine S. am 13.06.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Es ist eine nette Geschichte für Zwischendurch, auch wenn sie in Caldwell spielt, kommt die Bruderschaft nicht vor. Doch ich kann mir vorstellen, Claire und Michael irgendwann bei der Bruderschaft wieder zu sehen.

Naja...
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 26.04.2016

Claire steht mit beiden Beinen fest im Leben und weiß ganz genau, was sie kann und erreichen will. Sie braucht weder eine Pause, noch einen Mann an ihrer Seite. Als Rechtsanwältin ist sie es gewohnt sich schwierigen Aufgaben zu stellen und ihre Frau zu stehen. Doch dies ändert sich... Claire steht mit beiden Beinen fest im Leben und weiß ganz genau, was sie kann und erreichen will. Sie braucht weder eine Pause, noch einen Mann an ihrer Seite. Als Rechtsanwältin ist sie es gewohnt sich schwierigen Aufgaben zu stellen und ihre Frau zu stehen. Doch dies ändert sich schlagartig, als sie eine Klientin besucht. Denn die alte Ms. Leeds möchte Claire nicht als Rechtsanwältin, sondern hat ganz eigene Pläne mit ihr. Ehe Claire sich versieht, wird sie hinterrücks betäubt und in den Keller gesperrt, welcher eigenartiger Weise wohnlich eingerichtet ist. Die junge Frau bemerkt bald, dass sie nicht allein in dem Wohnraum ist. Versteckt unter dem Haus lebt in Gefangenschaft der Sohn von Ms. Leeds. Seit 56 Jahren. Doch er sieht nicht älter aus als dreißig. Er ist anders als die Menschen. Er ist ein Vampir. Und er hat keinen Namen. Einmal im Jahr schickt seine Mutter ihm für drei Tage eine Frau, damit er sich von ihrem Blut ernähren kann. Stets begegnen ihm die Frauen mit Angst und Abscheu. Doch bei Claire ist es anders. Sie ist nett zu ihm. Spricht mit ihm und gibt ihm sogar einen Namen. Michael. Die beiden verlieben sich ineinander. Doch die Zeit läuft ihnen davon und beide wissen, dass bald der Diener von Ms. Leeds kommen wird, um Claire wieder zu holen und Michael ihr die Erinnerungen an diese Tage nehmen muss... Ich bin durch Zufall auf diese Novelle gestoßen und dachte mir, dass sie wohl ganz nett zu lesen ist, da alle so sehr von J.R. Wards Black Dagger schwärmen. Dass es sich hier um ein Erstlingswerk der Autorin handelt, stellt man schnell fest. Die Schreibweise ist noch sehr schnell und auf Details wird nicht sehr viel eingegangen. Trotzdem war die Geschichte interessant zu lesen. Die Grundstimmung, die hier aufgebaut wird, ist zum greifen nah und doch geht mir die Abhandlung der Geschichte viel zu schnell. Zu schnell kommen sich die beiden Charaktere näher und viel zu schnell gibt sich Claire mit ihrem Schicksal zufrieden. Mir fehlt der gewisse Grad an Emotionen. Die beiden sehen sich und sind sofort Feuer und Flamme füreinander. Wo bleibt die gewisse Portion Angst über das Ungewisse? Wo bleibt die Verzweiflung von Claire über ihre Situation? Das wird zwar alles angerissen, meiner Meinung nach aber viel zu kurz. Es ist unglaubwürdig, dass die beiden in so kurzer Zeit Gefühle füreinander entwickeln und quasi wissen, dass sie ohne den anderen nicht leben wollen oder können. Ganz nach dem Motto: Hallo hier bin ich, lass uns in die Kiste springen! Das finde ich etwas schade, da man da wirklich hätte mehr draus machen können, deswegen nur drei Sterne von fünf. Empfehlen kann ich das Buch als kurzweiligen Lesespaß all denjenigen die eine Vampirgeschichte mögen. Wer auf überschwängliche Emotionen und Details hofft, der sollte hier lieber die Finger davon lassen.