Unter der Sonne nur wir

(5)
Bloß weg von ihrem untreuen Ex-Freund in Deutschland! Nach dem Abi hilft Nele in einer Tierauffangstation in Afrika. Nie hätte sie gedacht, dass sie sich ausgerechnet am Ende der Welt neu verlieben würde - und dann auch noch in zwei Typen gleichzeitig. Der charmante Sasha sorgt für kribbelige Flirts, die Neles Alltag versüßen. Doch eigentlich ist es der geheimnisvolle Wildhüter Jake, der ihr schlaflose Nächte beschert. Für wen soll sie sich bloß entscheiden?  
Portrait
Robin Lyall, Tochter eines Briten und einer Deutschen, verbrachte einen Großteil ihrer Jugend an der englischen Küste. Sie studierte Psychologie und lebte eine Zeit lang im Ausland, bis sie sich auf einem Hausboot in Norddeutschland niederließ. Dort wohnt sie zurückgezogen mit ihrer Familie nebst Hund, Katze, Fröschen und Möwen und widmet sich ganz ihren Leidenschaften: dem Schreiben und Malen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 16 - 17
Erscheinungsdatum 04.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50954-9
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 20,8/13,5/3,8 cm
Gewicht 475 g
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 48041234
    Berührt
    von Robin Lyall
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 40165249
    Kissing Bd.1
    von Katrin Bongard
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 14307752
    Doing it
    von Melvin Burgess
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,30
  • 40165306
    Kissing more / Kissing Bd.2
    von Katrin Bongard
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 32201045
    Miss Emergency 3: Liebe auf Rezept
    von Antonia Rothe-Liermann
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45243740
    Tausend Meilen über das Meer
    von Annabel Wahba
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • 47937909
    Talitha Running Horse
    von Antje Babendererde
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44911557
    Spiegelstaub (Die Spiegel-Saga 2)
    von Ava Reed
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    13,40
  • 44290734
    Nur drei Worte (Nur drei Worte – Love, Simon )
    von Becky Albertalli
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,50
  • 39145596
    A little too far
    von Lisa Desrochers
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Eine sehr schöne und tiefgründige Geschichte, die Lust auf mehr macht!
von Ries Bücherhimmel am 10.08.2017

INHALT: Nach dem Abi und der Trennung ihres Freundes fliegt Nele nach Afrika, um bei einer Tierauffangstation zu helfen. Zwar denkt sie so etwas Abstand von ihrem alten Leben zu bekommen, aber nie hätte sie gedacht, dass sie sich in zwei Jungen gleichzeitig verlieben kann. Während Nele versucht ihre Gefühlswelt... INHALT: Nach dem Abi und der Trennung ihres Freundes fliegt Nele nach Afrika, um bei einer Tierauffangstation zu helfen. Zwar denkt sie so etwas Abstand von ihrem alten Leben zu bekommen, aber nie hätte sie gedacht, dass sie sich in zwei Jungen gleichzeitig verlieben kann. Während Nele versucht ihre Gefühlswelt in den Griff zu bekommen, lernt sie Afrika mit eigenen Augen kennen und leider nicht nur die guten Seiten. MEINE MEINUNG: Ich hatte vorher noch nie etwas von diesem Buch gehört. Dennoch hat mich das Cover und der Klappentext sehr angesprochen und ich musste das Buch so schnell wie möglich lesen. Und es hat sich wirklich gelohnt... Am Anfang hatte ich jedoch einige Startschwierigkeiten. Leider bin ich nicht so recht mit dem Schreibstil klargekommen. Immer wieder musste ich Passagen oder Sätze neu lesen, was den Lesefluss etwas gestört hat. Dies hat sich zum Glück aber im Laufe des Buches gelegt. Aber auch die Handlung hat mir zunächst nicht so gut gefallen. Ich hätte mir gewünscht, dass zum Beispiel der Tierpark etwas besser beschrieben worden wäre und ich mich so besser in die Geschichte und Welt hineinversetzen hätte können. Nachdem mir die erste Hälfte zwar gut gefallen, aber nicht umgehauen hat, konnte mich die zweite Hälfte umso mehr überzeugen. Die Geschichte hat Fahrt aufgenommen, wurde tiefgründig, ein klarer Handlungsstrang war erkennbar und ich musste unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere haben mir ganz gut gefallen. Es tauchen viele außergewöhnliche Personen auf, die mehr Abwechslung und Schwung in die Geschichte gebracht haben. Besonders die beiden Jungen, in welche Nele sich verliebt hatte, könnten unterschiedlicher nicht sein. Auch wenn es ziemlich vorhersehbar war für wen sie sich am Ende entschieden hat, hat es trotzdem viel Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen. FAZIT: Eine sehr schöne und tiefgründige Geschichte, die Lust auf mehr macht! Ich vergebe 4,5 von 5 Sternschnuppen!

Wunderbare Erzählung, die mich gepackt und mitgerissen hat!
von Merlins Bücherkiste aus Sundern am 15.06.2017

Afrika, ein Land so herrlich weit, farbenfroh und voller Abenteuer – gleichzeitig so gefährlich und unberechenbar. Nele hat gerade ihr Abitur gemacht und freut sich auf einen schönen Tag mit ihrem Freund, als sie diesen in flagranti mit einer Mitschülerin erwischt. Zunächst ist sie vollkommen verzweifelt, doch dann erhält sie von... Afrika, ein Land so herrlich weit, farbenfroh und voller Abenteuer – gleichzeitig so gefährlich und unberechenbar. Nele hat gerade ihr Abitur gemacht und freut sich auf einen schönen Tag mit ihrem Freund, als sie diesen in flagranti mit einer Mitschülerin erwischt. Zunächst ist sie vollkommen verzweifelt, doch dann erhält sie von ihren Eltern eine Überraschung zum Abitur – sie darf sechs Wochen in einer Tierauffangstation in Südafrika arbeiten und dort das Leben kennen lernen. Da Nele schon immer Tierärztin werden wollte, ist das für sie eine hervorragende Gelegenheit Praxis zu haben und ihren Kopf dabei freizubekommen. Allerdings rechnet sie überhaupt nicht damit, dass in Afrika ihr gleich zwei junge Männer den Kopf verdrehen werden. Sasha, ein Tiermedizinstudent, der das Leben eher locker sieht und Nele aus dem Schneckenhaus herausholt, und Jake, der knurrige Wildhüter, der ihr Herz schneller schlagen lässt. Afrika wird für Nele zu einem Abenteuer der Gefühle. Die Schriftstellerin Robin Lyall nimmt mit diesem Werk den Leser glaubhaft mit in eine andere Kultur und lässt Afrika regelrecht lebendig erscheinen. T.i.A. – This is Africa Nele ist die Hauptperson dieser Geschichte, die dem Leser hautnah von ihren Erlebnissen berichtet und so für ein authentisches Feeling sorgt. Die Geschichte beginnt mit ihrer schlechten Erfahrung, als sie ihren Freund mit einer anderen im Bett erwischt. Doch Nele reagiert zunächst cool und überlegen, schüttet den selbst mitgebrachten Sekt einfach über die Beiden und macht sich anschließend davon. Doch ihre Gefühlswelt liegt im Chaos, sie ist traurig und fühlt sich gedemütigt. Glücklicherweise kommt da das Angebot von Südafrika und sie kann bereits wenige Tage später ins Flugzeug steigen und Hannover für eine Weile vergessen. Vor allem Oliver, ihren Exfreund. Durch Neles Sicht erlebt der Leser also alles lebendig und realistisch mit. Sie beschreibt glaubwürdig die Anreise, die Komplikationen und die Sorgen. Nicht alles ist ein Vergnügen, denn so ganz alleine in einer fremden Welt, macht aus der sonst wohlbehüteten Nele einen ganz neuen Menschen. Sie muss lernen über ihren Schatten zu springen und neue Wagnisse einzugehen. Auch im Camp muss sie sich erst fügen und erkennen, wie kompliziert zunächst alles zu sein scheint. Doch nach und nach lernt sie die anderen Volontäre kennen und fühlt sich bald heimisch. Darüber hinaus macht sie auch ihre ersten Erfahrungen mit wilden Tiere, grummeligen Wildhütern, skrupellosen Verbrecher und atemberaubenden Gefahren der Natur. Die Erzählung ist leidenschaftlich, emotional und bildlich gestaltet worden. Durch die Worte der Autorin wird das Leben in Südafrika glaubhaft eingefangen und regelrecht cineastisch widergegeben. Es fällt ganz leicht, sich auf die Erlebnisse einzulassen und sich Nele vorzustellen. Außerdem ist sie ein so sympathischer und herzlicher Charakter, dass es ganz einfach ist, sie ins Herz zu schließen und sich auf ihr persönliches Abenteuer einzulassen. Schön ist es auch mitzuerleben, dass alles Hand und Fuß hat. Dieses Jugendbuch basiert auf realen Fundamenten und lässt so alles noch dynamischer und temperamentvoller erscheinen. Zusätzlich hat die Autorin eine herrliche Liebesgeschichte integriert, die zeigt, dass Beziehungen auch Grenzen überwinden kann. Das Ende ist schlüssig und passend verfasst. Es beschließt die ausdrucksvolle Handlung ideal und hinterlässt einen leichten und positiven Eindruck. Fast so, als wäre der Leser selbst dabei gewesen. Wunderbare Erzählung, die mich gepackt und mitgerissen hat! Mein persönliches Fazit: Ab sofort steht Südafrika auf meiner Wunschliste für meine nächsten Reiseziele. Die Erzählung ist so aufregend und fesselnd, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Nele ist zu einer festen Größe herangereift, die mich mit ihren Erlebnissen begeistert hat. Ich habe mich während der Lesezeit perfekt unterhalten gefühlt und konnte mich ganz auf die Handlung einlassen. Genauso sollte ein Buch verfasst sein, denn dann gibt es einfach nur eine ganz klare Leseempfehlung!

Ein kleines Stück Afrika für zu Hause
von Karina Hofmann aus Fürth am 21.03.2017

Anfangs war ich ja ein bisschen skeptisch bei diesem Buch, da ich nicht so der Fan von Dreiecksgeschichten bin, doch der Schreibstil und die Protagonistin haben mich überzeugt, das auch solche Bücher toll sein können. Die Protagonistin Nele kann einem schon wirklich leid tun, sie erwischt ihren Freund beim Sex... Anfangs war ich ja ein bisschen skeptisch bei diesem Buch, da ich nicht so der Fan von Dreiecksgeschichten bin, doch der Schreibstil und die Protagonistin haben mich überzeugt, das auch solche Bücher toll sein können. Die Protagonistin Nele kann einem schon wirklich leid tun, sie erwischt ihren Freund beim Sex mit einer anderen. Ich kann mir gar nichts schlimmeres vorstellen, doch dann überraschen sie ihre Eltern mit einer Reise nach Afrika. Ihr großer Traum wird wahr und sie darf in eine Tierauffanstation. Ob sie ihren Ex dort vergessen kann? Nele mochte ich sehr gerne, sie ist ein liebes Mädchen, das sehr gerne anderen hilft und vor allem denen, die es besonders schwer haben. Das merkt man auch in der Geschichte, als sie in Afrika ist und sich um die Tiere kümmert. Sie hat ein großes Herz und das macht sie absolut sympathisch. Ein einziges mal im Buch konnte ich ihre Handlung jedoch nicht nachvollziehen, diese ist ziemlich am Ende und da konnte ich nur den Kopf schütteln. Es ging darum das einer der Jungs etwas sehr dummes macht, sie ist in dieser Zeit nicht bei ihm aber erfährt es und ist sauer und enttäuscht von ihm. Als sie dann jedoch zurück ins Camp kommt tut sie so als wäre nichts gewesen. Für mich war das unverständlich und total überflüssig. Sonst konnte ich ihre Handlungen jedoch immer nachvollziehen und konnte mit einstimmen. Der Schreibstil des Buches war typisch für ein Jugendbuch sehr einfach gehalten und es ging flott zu lesen. Ich konnte in dieses ferne Land richtig gut eintauchen und hab mir dadurch auch ein kleines bisschen Afrika nach Hause geholt. Dadurch das ich keine Dreiecksbeziehungen mag, war ich gespannt wie das ganze so laufen wird und ich wurde recht schnell von der Spannung mitgerissen welchen der Jungen sich Nele nun aussucht und wem sie ihr Herz schenkt. Ich hätte nie gedacht das so etwas noch was für mich wäre, aber ich wurde eines besseren belehrt. Ich glaube das ich mich nun öfter wieder auf so etwas einlassen kann und das freut mich sehr. Was mir ebenfalls gut gefallen hat waren die Beschreibungen der Tiere im Buch, ich habe einige gegoogelt, weil sie mich interessiert haben und konnte hier auch noch einiges mehr lernen. Die Autorin: Robin Lyall, Tochter eines Briten und einer Deutschen, verbrachte einen Großteil ihrer Jugend an der englischen Küste. Sie studierte Psychologie und lebte eine Zeit lang im Ausland, bis sie sich auf einem Hausboot in Norddeutschland niederließ. Dort wohnt sie zurückgezogen mit ihrer Familie nebst Hund, Katze, Fröschen und Möwen und widmet sich ganz ihren Leidenschaften: dem Schreiben und Malen. Mein Fazit: Ein tolles Jugendbuch das ich sehr gerne gelesen habe. Ich konnte ein bisschen was über Afrika lernen und habe gelernt das diese Art von Geschichte doch etwas für mich ist


Wird oft zusammen gekauft

Unter der Sonne nur wir - Robin Lyall

Unter der Sonne nur wir

von Robin Lyall

(5)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
Nächstes Jahr am selben Tag - Colleen Hoover

Nächstes Jahr am selben Tag

von Colleen Hoover

(74)
Buch (Taschenbuch)
15,40
+
=

für

25,70

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen