>> Jetzt schon erste Ostergeschenke finden.

Unschuldslamm / Schöffin Ruth Holländer Bd.1

Der erste Fall für Schöffin Ruth Holländer. Originalausgabe

Schöffin Ruth Holländer 1

(35)
Ruth Holländer kann sich nicht beklagen: Die Scheidung ist durch, der Sohn aus dem Haus, und die 16-jährige Tochter pubertiert fast nicht mehr. Auch Ruths französisches Bistro läuft erfreulich gut. Aber dann kommt ein Bescheid vom Amtsgericht: Zu ihrem Entsetzen wird Ruth zur Schöffin berufen. Sie muss in einem Mordfall beisitzen. Schon bald hegt sie Zweifel an der Schuld des Hauptangeklagten: Hat der junge Mann wirklich seine Schwester getötet? Ruth beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Und schon nach den ersten Fragen im Umfeld des vermeintlichen Mörders wird ihr klar, dass sie mitten im gefährlichsten Abenteuer ihres Lebens gelandet ist ...




Portrait
Judith Arendt ist das Pseudonym einer erfolgreichen Krimi-Autorin. Sie schreibt gelegentlich Drehbücher für deutsche Fernsehserien und sieht umso lieber amerikanische. Ihre Leidenschaft gilt dem Kriminalroman, insbesondere dem skandinavischen und britischen. Judith Arendt lebt mit ihrer Familie seit einigen Jahren in der Nähe von München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 04.01.2014
Serie Schöffin Ruth Holländer 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28564-1
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/118/27 mm
Gewicht 303
Buch (Taschenbuch)
10,30
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 35053916
    Siebenschön / Emilia Capelli und Mai Zhou Bd.1
    von Judith Winter
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39254316
    Lübecker Blut
    von Christiane Güth
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 26066576
    Teufelsfrucht / Xavier Kieffers Bd. 1
    von Tom Hillenbrand
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40931381
    Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1
    von Annette Wieners
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44253287
    Tiefe Stiche
    von Simone van der Vlugt
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39253887
    Sündenbock / Schöffin Ruth Holländer Bd.2
    von Judith Arendt
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40784818
    Bernsteinmord / Romy Beccare Bd.4
    von Katharina Peters
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 33790747
    In ihrer dunkelsten Stunde / Avvocato Guido Guerrieri Bd.4
    von Gianrico Carofiglio
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 44127716
    Eisenberg
    von Andreas Föhr
    (21)
    Buch (Klappenbroschur)
    15,50
  • 39223795
    Kalter Grund / Pia Korittki Bd.1
    von Eva Almstädt
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30

Weitere Bände von Schöffin Ruth Holländer

  • Band 1

    35291008
    Unschuldslamm / Schöffin Ruth Holländer Bd.1
    von Judith Arendt
    (35)
    Buch
    10,30
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    39253887
    Sündenbock / Schöffin Ruth Holländer Bd.2
    von Judith Arendt
    (42)
    Buch
    10,30

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 35053916
    Siebenschön / Emilia Capelli und Mai Zhou Bd.1
    von Judith Winter
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 37438024
    Das Mädchen im Feuer / Thea Dombrowski Bd.1
    von Conny Schwarz
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39188538
    Die Lüge
    von Petra Hammesfahr
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39223794
    Blaues Gift / Pia Korittki Bd.3
    von Eva Almstädt
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39223795
    Kalter Grund / Pia Korittki Bd.1
    von Eva Almstädt
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39253887
    Sündenbock / Schöffin Ruth Holländer Bd.2
    von Judith Arendt
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39254316
    Lübecker Blut
    von Christiane Güth
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 39940611
    Die Madonna von Notre-Dame
    von Alexis Ragougneau
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 40401322
    Ostfriesenwut / Ann Kathrin Klaasen Bd.9
    von Klaus-Peter Wolf
    (34)
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 40931381
    Kaninchenherz / Gesine Cordes Bd.1
    von Annette Wieners
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 42435459
    An einem Tag im November
    von Petra Hammesfahr
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 45244141
    Der Schneegänger
    von Elisabeth Herrmann
    (31)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,30

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
21
11
3
0
0

Geglückter Einstand einer hoffentlich neuen Krimireihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberberg am 07.02.2015

Ruth Holländer, 49, geschieden und alleinerziehende Mutter von fast erwachsenen Kindern hat neben Alltag, Kindern und ihrem Bistro, das sie seit fast 5 Jahren führt, genug um die Ohren. Daher ist sie wenig begeistert, als ihr ein Schreiben vom Amtsgericht mitteilt, daß sie für 5 Jahre als Schöffin ernannt... Ruth Holländer, 49, geschieden und alleinerziehende Mutter von fast erwachsenen Kindern hat neben Alltag, Kindern und ihrem Bistro, das sie seit fast 5 Jahren führt, genug um die Ohren. Daher ist sie wenig begeistert, als ihr ein Schreiben vom Amtsgericht mitteilt, daß sie für 5 Jahre als Schöffin ernannt wurde. Nur widerwillig begibt sich Ruth zum genannten Termin ins Gericht, leider recht naiv und unvorbereitet, ohne zu wissen, was auf sie zukommen wird. Ihr 1. Fall ist ausgerechnet ein Mordfall. Mit 23 Messerstichen wurde äußerst brutal die 16-jährige Kurdin Derya getötet. Angeklagt ist ihr älterer Bruder Aras, der den zu westlichen Lebensstil der Schwester missbilligt haben soll. Also ein Ehrenmord? Ruth ist sofort von dem Fall eingenommen. Sie kann sich Aras nicht als Täter vorstellen. Der Bruder macht vor Gericht nicht den Eindruck eines Mörders, allerdings hilft er auch nicht viel, Licht ins Dunkle zu bringen, da er kaum etwas aussagt. Da Ruth selbst Muttter ist und von dem einige Monate zurückliegenden Mord in der Zeitung gelesen hatte, Derya zudem auch auf der gleichen Schule wie ihre Tochter gegangen ist, belastet das Gerichtsverfahren Ruth immer mehr. Sie möchte gerne mit anderen über das Verfahren und ihre Zweifel sprechen, doch dies alles darf man als Schöffin im laufenden Verfahren nicht. Ruth will aber zu einem gerechten Urteil gelangen, zu stark sind ihre persönlichen Zweifel an Aras Schuld und so verschafft sich Ruth mit alten Zeitungsausschnitten einen Überblick über den Mord. Derya hatte einen deutschen Freund, diesen aber nie ihren Eltern vorgestellt, wohl nicht aus Angst, sondern eher aus normaler jugendlicher Scham. Valentin, ihr Freund und Mitschüler, stammt zwar aus reichem und vornehmen Haus, hat es aber zu Hause nicht leicht. Seine Mutter ist eine sehr ehrgeizige Frau und missbilligt seine Freundschaft zu Derya. Derya hingegen hatte ein liebevolles Elternhaus, ihre kurdischen Wurzeln schienen ihr keine Last zu sein, ihre Erziehung war nur wenig strenger als bei ihren deutschen Mitschülerinnen. Das Verhältnis zu ihrem Bruder war äußerst liebevoll. Einige Wochen zuvor war die Familie in die Türkei gereist, angeblich zu einem Versöhnungstreffen zwischen verschiedenen Stämmen. Zur Versöhnung sollte hier eine Heirat arrangiert werden, zum Wohle der verschiedenen Stämme. Derya war entsetzt als sie von ihrer Cousine Sergul erfahren muß, daß auch "sie im Spiel sei", hatte sie selbt bisher doch nur selten kurdische Traditionen in ihrer Familie erlebt. Durch Rückblenden in die Vergangenheit lernt der Leser die junge Derya noch ein wenig näher kennen, bis zu den letzten Stunden vor ihrem Tod. Vor Gericht kommen immer neue Erkenntnisse zutage und das Verfahren wird verlängert. Es wird immer schwieriger für die Richter und die Laienrichter wie Ruth, sich ein Urteil zu bilden, zumal auch noch ein belastender Zeuge auftritt. Mehr sei nicht verraten. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Die Idee mit einer Schöffin ist mir völlig neu und der 1. Fall ist absolut geglückt. Ruth Holländer ist eine sehr sympathische Protagonistin mit liebenswerten menschlichen Schwächen und einem gesunden Rechtsempfinden. Der Wechsel der Handlung von der Gegenwart in die Vergangenheit ist geschickt gewählt und erzeugt angenehme Spannung. Die Nebenhandlung um Ruth Holländers Familienleben und die ganz normalen Alltagssorgen und eine mögliche beginnende Romanze sind sehr unterhaltsam und lockern den Gerichtskrimi etwas auf. Das Thema um einen möglichen "Ehrenmord" wie wir ihn der Presse leider schon oft entnehmen mußten, ist gut recherchiert. Hier erfährt man vorurteilsfrei von den Konflikten unserer kurdisch-stämmigen Mitbewohnner in Deutschland, die einerseits voll integriert sind, aber auch fernab der Heimat noch an Tradition und Pflichten gebunden sind. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Fall mit Schöffin Ruth Holländer.

Ermittlerin wider Willen
von HK1951/trucks am 08.01.2016

Ruth Holländer ist nach der Trennung von ihrem Mann Johannes erst einmal in ein tiefes Loch gefallen und wusste nicht mehr recht, wohin mit sich... Ihr Sohn Lukas aus dem Haus und Tochter Annika in der Pubertät, keine leichte Zeit. Doch sie fängt sich und macht ein kleines Bistro... Ruth Holländer ist nach der Trennung von ihrem Mann Johannes erst einmal in ein tiefes Loch gefallen und wusste nicht mehr recht, wohin mit sich... Ihr Sohn Lukas aus dem Haus und Tochter Annika in der Pubertät, keine leichte Zeit. Doch sie fängt sich und macht ein kleines Bistro auf. Ihre Freundin Jamila arbeitet für sie und das Lokal läuft gut. Abgesehen von den Zickereien von Annika geht es Ruth im Grunde gut. Doch dann erreicht sie ein Brief, der sie zum Gericht zitiert; als Schöffin... Es geht um dem Tod einer jungen Frau; ihr Bruder ist verdächtig... Ruth wird Ermittlerin wider Willen, denn eigentlich ist ihr Leben ja schon aufregend genug... Anfangs lernten wir Derya kennen, die mit Vater und Bruder Aras die Sommerferien in Anatolien verbringt. Ihre „Cousine“ Sergul deutet an, dass es bei dem Urlaub aber um mehr geht: zwei zerstrittene Clans sollen wieder versöhnt werden... War Derya der „Preis“ dafür und hat sich widersetzte, weil sie sehr westlich lebt und sich mit diesem „Kuhhandel“ nicht abfinden wollte ? Hat ihr Bruder sie gar umgebracht deswegen ? Judith Arendt fasst hier ein immer noch aktuelles und heißes Eisen an und bringt mit Ruth Holländer endlich mal eine Ermittlerin aufs Tapet, die nicht Kommissarin oder Journalistin ist. Eine Schöffin, eine erfrischend neue, innovative Idee ! Auch an Spannung mangelt es nicht nach den ersten Seiten. Was ist mit Derya geschehen ? Schön finde ich, dass Judith Arendt auch Wert darauf legt, das Umfeld von Ruth aufzuzeigen. Eine ganz normale Frau, mit der die Leserinnen sich sicherlich identifizieren können. Die anfangs für die reine Leseprobe vergebenen vier Sterne möchte ich gern auf fünf erhöhen, denn ich habe das spannende Buch verschlungen ! Toll geschrieben ! Ich freue mich auf weitere Bücher von Judith Arendt.

Gelungener Auftakt
von Hope22 am 02.04.2015

Ruth Holländer kann sich nicht beklagen: Die Scheidung ist durch, der Sohn aus dem Haus, und die 16-jährige Tochter pubertiert fast nicht mehr. Auch Ruths französisches Bistro läuft erfreulich gut. Aber dann kommt ein Bescheid vom Amtsgericht: Zu ihrem Entsetzen wird Ruth zur Schöffin berufen. Sie muss in einem... Ruth Holländer kann sich nicht beklagen: Die Scheidung ist durch, der Sohn aus dem Haus, und die 16-jährige Tochter pubertiert fast nicht mehr. Auch Ruths französisches Bistro läuft erfreulich gut. Aber dann kommt ein Bescheid vom Amtsgericht: Zu ihrem Entsetzen wird Ruth zur Schöffin berufen. Sie muss in einem Mordfall beisitzen. Schon bald hegt sie Zweifel an der Schuld des Hauptangeklagten: Hat der junge Mann wirklich seine Schwester getötet? Ruth beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Und schon nach den ersten Fragen im Umfeld des vermeintlichen Mörders wird ihr klar, dass sie mitten im gefährlichsten Abenteuer ihres Lebens gelandet ist ... Ruth fängt gerade an sich in ihrer neuen Welt wohl zu fühlen, Scheidung, erstes Kind aus dem Haus, Selbständigkeit, da wird sie als ehrenamtliche Schöffin zum Amtsgericht bestellt. Nicht gerade begeistert findet sie sich zum angegebenen Termin ein. Der Mordfall an der kurdischen Deyra geht ihr sofort an die Nieren. Hat wirklich der eigene Bruder seine Schwester umgebracht? Handelt es sich wirklich um einen Ehrenmord? Ruth kann es sich nicht vorstellen. Zu verzweifelt und glaubwürdig kommt ihr der mutmaßliche Täter rüber. Sie macht sich ihre eigenen Gedanken und von jedem einzelnen Zeugen etc. ein Bild. Dabei geht sie in ihren Recherchen sehr behutsam vor, denn als Schöffin ist es ihr untersagt außerhalb des Gerichtssaales persönlichen Kontakt zu Angeklagten, Zeugen oder Richtern zu haben. Mir hat dieser erste Fall von Ruth sehr gut gefallen. Eine ganz normale Frau, mit ganz normalen Alltagsproblemen und dennoch schaut sie über den Tellerrand heraus. Ein etwas leiser aber deshalb nicht weniger intensiver Krimi. Durch die Rückblende werden die Zusammenhänge klar, durch die Persönlichkeitsbeschreibung der Betroffenen entsteht ein gutes Bild bei dem der Leser mit ermitteln kann und doch wieder in die Irre geführt wird. Das Ende nicht ganz überraschend und dennoch schockierend. Ein Krimi der mit leisen Tönen auf die Grausamkeiten hinweist. Toller Auftakt.


Wird oft zusammen gekauft

Unschuldslamm / Schöffin Ruth Holländer Bd.1 - Judith Arendt

Unschuldslamm / Schöffin Ruth Holländer Bd.1

von Judith Arendt

(35)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=
An einem Tag im November - Petra Hammesfahr

An einem Tag im November

von Petra Hammesfahr

(18)
Buch (Taschenbuch)
10,30
+
=

für

20,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen