>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Theater / Regie im Theater / Trauer muß Elektra tragen

Eine Trilogie

Christine und Lavinia Mannon erwarten die Rückkehr des Brigadegenerals Ezra Mannon aus dem Sezessionskrieg - Lavinia, die Tochter, sehnsüchtig, Ehefrau Christine dagegen mit Abscheu. Sie plant den Mord an ihrem Gatten, um mit ihrem Geliebten Adam Brant, einem unerwünschten Neffen Ezras, zusammenleben zu können.
Lavinia entdeckt Ehebruch und Mord, und als ihr Bruder Orin aus dem Krieg heimkehrt, stiftet sie ihn zum Mord an Adam Brant an. Aus Verzweiflung darüber nimmt Christine sich das Leben, und Orin, der den Selbstmord der über alles geliebten Mutter nicht verwinden kann, erschießt sich. Lavinia erkennt am Ende, daß sich ihre Rache gegen sie selbst gewandt hat, und kerkert sich im Haus der Mannons ein - tot schon im Leben.

Portrait
Am 16. Oktober 1888 kam Eugene O´Neill als Sohn eines Schauspielerehepaares in New York zur Welt. In das Theater so hineingeboren. begann Eugene O´Neill jedoch erst nach einer längeren Zeit der Suche zu schreiben. Er arbeitete u. a. als Sekretär in einem New Yorker Versandhaus, als Goldgräber und als Matrose. Nach einem gesundheitlichen Zusammenbruch 1912 verbrachte er sechs Monate in einem Sanatorium. Diese unfreiwillige Ruhepause erweckte in ihm den Drang zum Schreiben. 1913 entstand sein erstes Stück ›The Web‹. Zu einem ersten Erfolg wurde sein Einakter ›Unterm karibischen Mond‹ (1918), dem die berühmten Stücke › Jenseits vom Horizonte ›Trauer muß Elektra tragen‹, ›0 Wildnis!‹, ›Fast ein Poet‹, ›Der Eismann kommt‹, ›Eines langen Tages Reise in die Nacht‹ und viele mehr folgten. Mit mehr als vierzig Stücken zählt Eugene O´Neill, der 1936 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde, nicht nur zu den angesehensten, sondern auch erfolgreichsten amerikanischen Dramatikern. Eugene O´Neill starb am 27. November 1953 in Cape Cod.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 01.02.1990
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-27154-2
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19,1/12,5/1,6 cm
Gewicht 367 g
Originaltitel Mourning Becomes Electra
Auflage 6. Auflage
Buch (Taschenbuch)
9,20
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 20 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Der Widerspenstigen Zähmung
    von William Shakespeare
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen
    von Charles Baudelaire
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,10
  • Die große Reise
    von Jorge Semprun
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Theater / Regie im Theater / Der große Gott Brown
    von Eugene ONeill
    Buch (Taschenbuch)
    7,70
  • Antigone
    von Sophokles
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Gustaf Gründgens
    von Thomas Blubacher
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,40
  • Früchte des Zorns
    von John Steinbeck
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    13,30
  • Theater / Regie im Theater / Alle Kinder Gottes haben Flügel
    von Eugene ONeill
    Buch (Taschenbuch)
    7,70
  • Berührt / Calendar Girl Bd. 2
    von Audrey Carlan
    (42)
    Buch (Paperback)
    13,40
  • Westindische Skizzen - Reise-Erinnerungen
    von Karl Martin
    Buch (Taschenbuch)
    22,60

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.