Klassiker der österreichischen Küche finden

Tom Sawyer & Huckleberry Finn

(13)

Weitere Formate

Der Mark Twain fürs 21. Jahrhundert! Andreas Nohl hat den Klassiker "Tom Sawyer" und die Fortsetzung "Huckleberry Finn" neu übersetzt, so nah am Original und flüssig lesbar wie noch nie. Mit seiner natürlichen Sprache vermeidet er alles "Gekünstelte", ganz nach Mark Twains literarischen Kriterien. Die beiden epochemachenden Romane über Kindheit und Jugend, über das Leben in den Südstaaten, von Abenteuer und Alltag im Amerika das 19. Jahrhunderts lesen sich nun auch in der Übersetzung als das, was sie im Original sind: als Weltliteratur.
Portrait
Mark Twain, geb. am 30.11.1835 in Florida (Missouri). Sein eigentlicher Name ist Samuel Longhorne Clemens. Der Vater starb 1847 und Twain musste im Alter von zwölf Jahren die Schule abbrechen und begann eine Lehre als Schriftsetzer. Mit 17 Jahren ging er nach New York, dann nach Philadelphia, wo er die ersten Reiseskizzen schrieb. Von 1857-60 war er Lotse auf dem Mississippi, nahm am Sezessionskrieg auf der Seite der Konföderierten teil und war 1861 Silbersucher in Nevada. 1864 lebte er in San Francisco, 1866 als Reporter auf Hawaii und 1867 als Reisender in Europa und Palästina. Er gründete einen Verlag, musste aber 1894 Konkurs anmelden und ging auf Weltreise, um mit Vorträgen seine Schulden abzutragen. Mark Twain starb am 21.4.1910 in Redding (Connecticut).
Andreas Nohl, geboren 1954, studierte in Berlin, Frankfurt und San Francisco. Seit 1985 ist er freier Schriftsteller und Übersetzer. 2016 wurde er "für seine exzellenten Übersetzungen von englischsprachigen Klassikern" mit dem "Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis" ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Andreas Nohl
Seitenzahl 711
Erscheinungsdatum 08.03.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-23503-8
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 190/122/27 mm
Gewicht 444
Auflage 6
Buch (gebundene Ausgabe)
35,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 31933089
    Tom Sawyer & Huckleberry Finn
    von Mark Twain
    Buch (Taschenbuch)
    15,40
  • 44450924
    Die Blechtrommel
    von Günter Grass
    Buch (gebundene Ausgabe)
    30,80
  • 44322068
    Morgen mehr
    von Tilman Rammstedt
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 29020460
    Tom Sawyer und Huckleberry Finn - Vollständige Ausgabe
    von Mark Twain
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,20
  • 18684207
    Tom Sawyers Abenteuer
    von Mark Twain
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 29020527
    Die Schatzinsel
    von Robert Louis Stevenson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    5,10
  • 35370117
    Die Schatzinsel
    von Robert Louis Stevenson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,70
  • 21316415
    Die Schatzinsel
    von Robert Louis Stevenson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,40
  • 14222537
    Die Schatzinsel
    von Robert Louis Stevenson
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,30
  • 34671598
    David Copperfield
    von Charles Dickens
    Buch (gebundene Ausgabe)
    35,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
5
0
0
1

Kindheitslektüre
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2010

Kein Romananfang, an den ich mich besser erinnere. Sofort das Bild der dazugehörigen Illustration aus der alten Kinderbuch-Ausgabe wieder im Kopf, läuft die Szene ein erneutes Mal ab, wie Tante Polly, die alte Dame mit der Brille, die sie „nur aus Stilgründen“ trägt, den ihr anvertrauten Bengel Tom Sawyer... Kein Romananfang, an den ich mich besser erinnere. Sofort das Bild der dazugehörigen Illustration aus der alten Kinderbuch-Ausgabe wieder im Kopf, läuft die Szene ein erneutes Mal ab, wie Tante Polly, die alte Dame mit der Brille, die sie „nur aus Stilgründen“ trägt, den ihr anvertrauten Bengel Tom Sawyer sucht – und der ihr mit einem seiner verflixten Tricks entwischt. Es ist der Beginn eines Romans, der einen mächtig überrascht. Fragt man sich doch auf vielen der 600 Seiten von Tom Sawyer & Huckleberry Finn, wie man das als Kind hatte lesen können – und vor allem hatte lesen dürfen. Denn die beiden Romane (1876 und 1884) sind zunächst einmal ein Lehrstück für den von der Literaturwissenschaft erfundenen Begriff der „doppelten Adressierung“. Und wenn es schon nicht die Qualität der Neuübersetzung von Andreas Nohl ist, die einen von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann zieht, so ist sie doch ein willkommener Anlass, die Lektüre seiner Kindheit neu zu entdecken. Das Buch liest sich weg wie nichts – und ist so verdammt eindrücklich und intensiv, dass man sich fragt, ab welchem Alter man es seinem Kind mit ins Bett gibt. Denn die so lustigen Jungenspäße am Beginn der Abenteuer um die beiden Jungen verblassen bald angesichts der Halbwelten und Verbrechen, angesichts von Rassismus und Gewalt, die die Lebenswelt der Kinder Mitte des 19. Jahrhunderts prägen – und in die beide immer wieder hinein gezogen werden. Zwischen den rabiaten Methoden des Zahnziehens und dem Eifer um die erste, jugendliche Liebe, zieht es Tom Sawyer in eine Kriminalgeschichte ersten Rangs, die von Mark Twain nicht nur realistisch geschildert, sondern mit Anleihen und Parodien aus der populären Abenteuer- und sonstigen romantischen Literatur seiner Zeit dermaßen angereichert wird, dass es einem schon mal flau im Magen werden kann. Dies hier ist spannender – und wirklicher – als jeder Fernsehkrimi. Der Realitätsgehalt von Twains Werk kommt dabei natürlich aus der Kenntnis seiner Zeit, vor allem aber: aus einem ungeheuren Gespür für jugendliche Phantasie- und Lebenswelten. Tom Sawyer erspinnt sich eine Realität aus Ritterroman, Gruselgeschichte und Abenteuerbuch, die gegen jede Verunsicherung gefeit ist. Hier begegnet einem das eigene Denken, das einstige Begreifen und Entdecken von Welt mit den Mitteln der Phantasie. Das ist die eigentliche Größe dieses Werkes: das Vermessen der Erlebenswelt von Jugendlichen. Die Macht von Phantasien, den Trotz, die Neugier, die Freude, die Angst, all die inneren Spannungen und diesen wahnsinnigen Lebens- und Abenteuerdurst wahr- und dann so ernst zu nehmen, dass man als Erwachsener sich selbst und seinen Kindern begegnet, dass es eine reine Freude ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
ein aktueller Klassiker
von Blacky am 24.04.2009
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Beschreibung "Dann waren da drei Kreuze in roter Tinte, zwei im nördlichen Teil der Insel und eins im Südwesten, und bei diesen standen in kleinen sauberen Zügen, mit der gleichen roten Tinte geschrieben, die Worte:"Hauptmenge des Schatzes hier.""Der junge Engländer Jim Hawkins findet bei dem toten Käpt'n Bones eine geheimnisvolle... Beschreibung "Dann waren da drei Kreuze in roter Tinte, zwei im nördlichen Teil der Insel und eins im Südwesten, und bei diesen standen in kleinen sauberen Zügen, mit der gleichen roten Tinte geschrieben, die Worte:"Hauptmenge des Schatzes hier.""Der junge Engländer Jim Hawkins findet bei dem toten Käpt'n Bones eine geheimnisvolle Karte. Gemeinsam mit Doktor Livesey, Friedensrichter Trelawney und Kapitän Smollett macht er sich auf die Suche nach dem Schatz des legendären Piraten Flint Ein wunderbar lebendiger Abenteuerroman, nicht nur für Jugendliche. Man glaubt sich mit der Besatzung an Bord und auf der Insel, so plastisch wird die Athmosphäre beschrieben. Ein Klassiker und doch noch immer aktuell.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tolle Hörspielumsetzung, grandios !!!!
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2008
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Absolut überwältigende Hörspiel-Interpretation von Stevensons "Schatzinsel". Die Geschehnisse im Gasthaus, die Vorbereitung auf die Schatzsuche, die Überfahrt, die Erlebnisse auf der Schatzinsel kommen einwandfrei herüber, teils hat man beim Hören wirklich das Gefühl mittendrin zu sein. Die Geräusche sind detailverliebt und immer passend eingesetzt, die Sprecher allesamt hervorragend und... Absolut überwältigende Hörspiel-Interpretation von Stevensons "Schatzinsel". Die Geschehnisse im Gasthaus, die Vorbereitung auf die Schatzsuche, die Überfahrt, die Erlebnisse auf der Schatzinsel kommen einwandfrei herüber, teils hat man beim Hören wirklich das Gefühl mittendrin zu sein. Die Geräusche sind detailverliebt und immer passend eingesetzt, die Sprecher allesamt hervorragend und die Musikuntermalung einfach nur super. Wer sich mal ein richtig spannendes Piratenabenteuer antun möchte, sollte sich unbedingt an diese Version von Sven Stricker halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Tom Sawyer & Huckleberry Finn - Mark Twain

Tom Sawyer & Huckleberry Finn

von Mark Twain

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
35,90
+
=
Eine Straße in Moskau - Michail Ossorgin

Eine Straße in Moskau

von Michail Ossorgin

Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
+
=

für

60,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen